Sony PHONO PS-F9

Reparaturtipps zum Fehler: Tonnadel

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 7 2024  21:26:48      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
PHONO Sony PS-F9 --- Tonnadel
Suche nach PHONO Sony

    







BID = 1070296

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


Geräteart : Plattenspieler
Defekt : Tonnadel
Hersteller : Sony
Gerätetyp : PS-F9
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Eigentlich ist ja HiFi im Reparaturbereich nicht mein Spezialgebiet, doch manchmal mache ich eine Ausnahme.

Ich habe hier einen Sony Vertikalplattenspieler aus den 80er Jahren, Modell: PS-F9. Technisch und mechanisch ist er wieder fit, doch habe ich ein Problem mit der Tonnadel.
Verbaut ist eine ND-144G die ich laut Aswo nicht mehr bekomme.
Also habe ich die vorgeschlagene ATN51, Art. 89029 bestellt.
Diese passt aber mechanisch nicht ins Pickup System.

Kann mir jemand eine passende Tonnadel empfehlen.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070298

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Die ATN51 sollte passen. https://www.ps-f5.com/accessories-spares/styli

Ein anderer Tonabnehmer ist unwahrscheinlich da ein spezielles Stecksystem verwendet wurde. Falsche Nadel bekommen?

Thakker bietet beides an ATN51 Nachbau und ND144g Nachbau.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070300

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

Vielleicht ist eine andere verpackt worden?
Die, die ich bekommen habe ist ca. 2mm länger und auch die Magnete sind etwas länger und haben einen größeren Durchmesser.
Da ist keine Chance die in das System zu bekommen.
Die Alte spielt zwar noch einwandfrei, doch wollte ich bei der Sanierung auch die Nadel ersetzen.

Danke für die Links!
Hier sehe ich einen wichtigen Punkt:

* Farbe der Originalnadel: lila

Die die ich bekommen habe ist schwarz. Ich meine auch bei den Bildern zu sehen, dass die Nachbaunadel ATN51 etwas länger ist.



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 17 Aug 2020  3:21 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070308

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Nach der Farbe kannst du nicht gehen. Sony hat sich damals AT51 mit geänderter Befestigung von Audio Technica bauen lassen und Nadeln in lila.
Die rote Nadel auf dem Bild im ersten Link hat Sanyo sich bauen lassen, Audio Technica selbst hat die in schwarz gebaut und wohl verschiedene Logofarben als Kennung für den verbauten Diamanten und Schliff verwendet.
Ich vermute mal, da gab es Fehler bei der Fertigung deines Nachbaus.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070316

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

Oh, interessant.
Ich denke, ich lasse es dann. Ich muß schon auf meine Kosten die falsche Nadel zurücksenden und wenn die nächste dann auch falsch ist, summieren sich die Kosten.

Eines ist mir bei dem Plattenspieler negativ aufgefallen. Wenn die Platte (Maxi-Single und LP) uneben ist, dann bricht er sofort ab. So kann es passieren, dass erst nach einigen Anläufen ein abspielen möglich ist.
Lässt ich da etwas nachjustieren?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070325

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Möglich. Ich habe die Teile damals eher als ein Gimmick angesehen und war erschrocken als ich die aktuellen Preise gesehen habe. Offenbar technisch nicht mal schlecht.
Probleme gibt es da wohl mit dem Klemmen.

Bei mir dreht sich seit Jahren ein 1210er Technics, im letzten Jahrtausend gekauft. Keine Automatik, keine Abschaltung, spielt alles was halbwegs rund und flach ist.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 17 Aug 2020 14:57 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070330

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2461

Servus!


Offtopic :

Zitat :
Bei mir dreht sich seit Jahren ein 1210er Technics, im letzten Jahrtausend gekauft. Keine Automatik, keine Abschaltung, spielt alles was halbwegs rund und flach ist.

So verhält es sich bei mir mit einem Thorens TD-160 Mk II. Ebenfalls aus den 70-ern des letzten Jahrhunderts, ohne jegliche Automatik. Offenbar hat sich das über 100 Jahre alte Prinzip der *liegenden* Schallplatte auf einem Plattenteller bis heute am Besten bewährt. Und vorzugshalber mit einem großen Teller, da liegen auch verwellte Platten gut auf. Je kleiner der Teller, desto größer die Auf-Ab-Ausschläge bei verwellten LPs am Rand.
So ähnliche Spielzeuge wie diesen Sony gab's auch mal von Dual, Saba und Nordmende (baugleich). Nannten sich Dual Porty, Nordmende Dingy usw.


Gruß,
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070343

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

Eigentlich wollte ich das Teil gar nicht ansehen. Mein Kunde hat mich aber auf den aktuellen Preis hingewiesen. Da mich die Mechanik interessierte sagte ich dann zu.
Ich habe zu Hause einen Uher Tangentialplattenspieler.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070347

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Die Mechanik wird nichteinmal so besonders sein. Ein Klemmmechanismus für die Platte, Arm ist Tangential.
Andere Konstruktionen haben eine Feder für die Auflagekraft und einen normalen Arm.

Es gab immer wieder hochkant abspielende Plattenspieler, Tragbare Minigeräte oder Plattenschlucker wie den hier gerade behandelten Mignon, und derzeit kommt das alles zurück, nur billiger und schlechter produziert als damals.

Vieles davon sieht man bei Techmoan, so auch diesen Sony.
https://www.youtube.com/watch?v=AiiuboFNTA4

Und andere Klappgeräte https://www.youtube.com/watch?v=B7onLOkSpLc
Alte. https://www.youtube.com/watch?v=JIf92ZZTpxo
Angeblich richtig alte. https://www.youtube.com/watch?v=kut02noFWzk
Und wirklich richtig alte. https://www.youtube.com/watch?v=HsalqhwVsuw


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070351

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

So!
Espo, der österreichische Ableger von Aswo hat mir eine falsche Tonnadel geschickt und wollte zunächst die alte nicht zurücknehmen.
Ich habe dann recht aufwendig mit Fotos und vielen Mails begründet, dass der Fehler nicht bei mir liegt. Alles innerhalb der Frist, die in 10 Tagen abläuft.
Meine Arbeitszeit die ESPO/ASWO vergeudet hat: 2.0 Stunden

Als ich dann hart reagierte, sprechen die jetzt auf einmal von Kulanz.

Zitat:
bitte senden Sie den Artikel FREI, in ungeöffneter Originalverpackung, an uns retour und legen Sie diese E-Mail mit den RMA- Daten ausgedruckt bei.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Kulanzrücknahme 10% Bearbeitungsspesen (mindestens jedoch 6€) verrechnet werden!

Da kostet mich der Aufwand mehr als ich aus "Kulanz" und wohl besonderer Gutmütigkeit gutgeschrieben bekomme. Sieht wohl so aus, als ob es die Tiroler mit Corona besonders hart getroffen hat.

Das alles, weil DIE DORT falsche Ware verkaufen und nicht zu Ihren eigenen Fehler stehen. Zudem kann ich sie nicht in ungeöffneter Verpackung zurücksenden, da ich NACH ANWEISUNG DURCH ESPO die Verpackung geöffnet hatte um Fotos zu machen. Abgesehen davon wollte ich ja die Nadel einbauen was mechanisch ja nicht ging. Somit kann diese Forderung nicht erfüllt werden.
Die denken dort nicht einmal nach, was die da schreiben und welche Anweisungen sie geben.

Ich habe heute die Streichung meiner Kundennummer verlangt.
ESPO/ASWO hat rein gar nichts, was ich wo anders nicht bekommen könnte. Oft sogar viel, viel preiswerter.
Eine Bestätigung für die Löschung meiner Kundendaten bekam ich natürlich nicht.

Ich bin bei solchen Methoden mit ESPO/ASWO fertig.
Betteln werde ich sicher nicht gehen.

Braucht jemand eine Nadel?
Art. 89029 / Tonnadel 10156



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 18 Aug 2020  1:01 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070352

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die denken dort nicht einmal nach, was die da schreiben und welche Anweisungen sie geben.
Vermutlich verwenden sie Textbausteine und wissen gar nicht mehr genau, was sie dir schreiben.
Trotzdem ärgerlich wegen vertaner Zeit und Geld.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1070366

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Die Nummer passt zum ATN51 Nachbau von Pfeifer, was aber nicht unbedingt was heißt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181715703   Heute : 6337    Gestern : 5510    Online : 513        24.7.2024    21:26
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.115350961685