Cambridge Lautsprecher Speaker  SoundWorks PC-Boxen aktiv

Reparaturtipps zum Fehler: Drehpoti ersetzen Werte??

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  07:30:52      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI


Autor
Lautsprecher Cambridge SoundWorks PC-Boxen aktiv --- Drehpoti ersetzen Werte??
Suche nach Lautsprecher Cambridge SoundWorks

    







BID = 1055609

lowbudgetmodder

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal
 

  


Geräteart : Lautsprecher
Defekt : Drehpoti ersetzen Werte??
Hersteller : Cambridge SoundWorks
Gerätetyp : PC-Boxen aktiv
______________________

Hallo Werkstatt!
Meine PC Boxen funktionieren ohne dem Lautstärkeregler (im Chinchkabel zwischen Quelle und Aktivbox) einwandfrei. Aber der Drehpotentiometer kracht und brummt und mutet mal den einen, dann den anderen Kanal.
Ich möchte ein Drehpotentiometer unabhängig von seinem Gehäuse (ich baue ein neues drumherum) komplett neu verkabelt einbauen und finde eine menge Angebote mit technischen werten, die ich nicht kenne.

Hierum dreht sich meine Frage:
Drehpotentiometer für die Verbindung Audio Quelle - Aktivbox (PC-Boxen)
Belastbarkeit in Watt oder mW ?
Widerstand in Ohm ?

Thomas

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055611

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Wir kennen die Werte deines Poti auch nicht, zumal du keine Angaben zum Gerätetyp machst. Was steht denn auf dem alten Poti drauf und warum reinigst du es nicht einfach?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055667

lowbudgetmodder

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

Hallo Mr.ED und Werkstatt,
Meine Fragen würden sich erübrigen, wenn ich die technischen Werte am Poti gefunden hätte. In der Tat fand ich keinerlei Aufdruck.
Ich scheine den Begriff "Gerätetyp" nicht richtig zu interpretieren. Ist gar die Typennummer gemeint?
Das spielt aber nicht wirklich eine Rolle.
Die Kommunikation zwischen HiFi Geräten über Chinch Kabel unterliegt ja einer Norm.
Ich benötige ein Drehpoti dass dieses Signal regeln kann. Ob linear oder logarithmisch ist in meinen Augen Geschmackssache. Irrelevant auch die Frage warum.
Die PC-Boxen sind billig Ware. Der vorhandene Lautstärkeregler taugte nie viel. Schlecht in der Anwendung und begann recht früh mit ersten krachen etc.

Also ich möchte das Signal der Typischen Verbindung zwischen z.B. CD-Player und Verstärker und im speziellem Fall zwischen PC Audio Ausgang und PC-Boxen durch einem Poti von 0 auf 100% Signalstärke Regeln können.
Die Wahl der Poti erfordert aber die Werte Belastbarkeit und Widerstand.
Die Belastbarkeit für Chinch Verbindungen habe ich von Wiki hoffentlich richtig entnommen und liegt bei einem knappen Watt (0.7 - 1 W)
Wofür der Widerstand steht ist mir nicht klar. Vielleicht für die Fähigkeit die Signalspannung zu dämpfen. Die liegt doch bei 4.5V bei Chinch Verbindungen ?
Also wieviel Ohm muss ein Poti haben um 4.5V zu dämpfen ? Vielleicht ist das die Richtige Frage??
Thomas

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055668

lowbudgetmodder

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

Sorry, klingt ein wenig unhöflich: Danke für den Hinweis, das man den auch reinigen könnte. Aber ich freue mich jetzt schon, das ich das mistviech endlich los werde...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055672

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1938
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055673

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Genaugenommen gibt es keine "Chinchleitungen". auch "Chinch" gibt es nicht, nur Cinch, und das war ein Steckerhersteller. Warum man die in Deutschland, in diversen Formen der Falschschreibung, so nennt, weiß wohl niemand, in der restlichen Welt heißen die nach dem Erfinder, RCA, einfach RCA-Stecker. Vermutlich stand auf irgendwelchen Steckern mal Cinch drauf
Ursprünglich dienten sie zum Anschluss von Plattenspielern an Radios und Fernseher, deswegen werden sie auch Phono-Stecker genannt.


Zitat :
liegt bei einem knappen Watt (0.7 - 1 W)

Belastet wird da so gut wie gar nichts, die Last hängt von der Eingangsimpendanz deines Verstärkers ab und liegt im Bereich von µW.
Die Signalspannung beträgt auch nicht 4,5V, da liegst du eher bei 1V in den Spitzen.

Probier ein 47k log Stereopoti, wie üblich als Spannungsteiler geschaltet.




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055678

Goetz

Schreibmaschine

Beiträge: 1938
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von Goetz


Zitat :
Mr.Ed hat am 17 Sep 2019 14:23 geschrieben :

.....Probier ein 47k log Stereopoti, wie üblich als Spannungsteiler geschaltet.


Ja, genau das liefert die GOOGLE- Suche auch, inklusive Video für *******

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055694

lowbudgetmodder

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

ok, vielen Dank für eure Hilfe und Geduld, die mein sehr eingeschränktes Verständnis gefordert hat.

Ich interpretiere mal 47k als 47k Ohm und meinen Vorschlag eine Belastbarkeit des Poti's mit 1W anzunehmen, als abgenickt.

Um meiner seitigen Missverständnissen aber noch Luft zu lassen schließe ich meine Anfrage erst in 1-2 Tagen oder wenn ich noch einmal ein GO von euch bekomme.

PS.:Ich mag sehr unbeholfen zu euch gestoßen zu sein, hatte aber tatsächlich zuvor erst lernen müssen das ich einen Potentiometer suche. Bei mir hieß es einfach Lautstärkeregler... Und bei Wikipedia habe ich versucht über den Artikel Chinch die gesuchten Werte abzuleiten. Aber wenn man so wenig weiß, tut sich auch google schwer.
Daher noch einmal meinen herzlichen Dank für eure Hilfe.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: lowbudgetmodder am 17 Sep 2019 23:28 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055695

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Offtopic :

Und über deinen NickName solltest auch mal nachdenken
Low Budget und Modder schließen sich eigentlich gegenseitig aus


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055696

lowbudgetmodder

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

Es fällt langsam schwer, höflich zu bleiben.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055699

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055700

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Den Wert vom alten Poti könnte man übrigens auch nachmessen.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1055720

lowbudgetmodder

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Wuppertal

Danke nochmals. Beim Händler meiner Wahl fand ich nun passende Angebote.
Problem also gelöst.
Das freut mich.
Thomas

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699133   Heute : 540    Gestern : 5370    Online : 462        22.7.2024    7:30
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.164556980133