I.Q HiFi Verstärker Audio Anlage  System Three.1 (aktiver Subwoofer)

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Ton setzt verspätet ein.

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
HiFi Verstärker I.Q System Three.1 (aktiver Subwoofer) --- Ton setzt verspätet ein.

    










BID = 759184

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld
 

  


Geräteart : Verstärker
Defekt : Ton setzt verspätet ein.
Hersteller : I.Q
Gerätetyp : System Three.1 (aktiver Subwoofer)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hi,
einer von zwei aktiven Subwoofer System.Three von I.Q macht Probleme. Der Vorbesitzer hat ihn vor einigen Jahren schon reparieren lassen, die letzten Jahre aber wohl nicht genutzt. An den Lötstellen erkennt man, welche Teile ausgetauscht wurden.

Leider war meine Anfrage bei Schaltungsdienst Lange bzgl. eines Schaltbildes nicht erfolgreich.

Beim Kauf wurde er mir funktionierend vorgeführt, zuhause lief er dann nicht mehr.

Ich habe ihn dann auseinandergebaut und die Spannung zum Lautsprecher-Chassis gemessen. Diese war plötzlich normal im Volt-Bereich. Beim Zusammenschrauben fiel mir ein gebrochenes Kabel zum Ringkerntrafo auf, welches ich wieder festgelötet habe. Ich bin nicht sicher, ob das vorher schon ein Wackelkontakt war, oder ob das erst beim Reparaturversuch passiert ist.

Er lief dann. Kurze Zeit später lief er nicht mehr. Gleiche Prozedur, Spannung zum Chassis ist normal, läuft also. Irgendwann fiel mir auf, dass er verzögert funktioniert, manchmal startet er nach 1min, manchmal nach 20min.

Seit zwei Tagen läuft er leider wieder wie am Anfang überhaupt nicht mehr.

Ich habe damals schon alle Transistoren per Widerstandsmessung rudimentär überprüft und keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.

Bei einer optischen Überprüfung der Bauteile fand ich keine offensichtlichen Fehler.

Normalerweise schaltet sich ein Relais ein, sobald ein Signal anliegt, 10s später schaltet ein weiteres Relais und das Chassis liefert Ton. Beide dieser Relais schalten normal(hört man klick, klingt genauso wie das andere Gerät). Trotzdem kommt kein Ton.

Woran könnte es liegen? Wie ist die beste Vorgehensweise?

Vielen Dank im voraus!


EDIT:
Das Chassis dürfte nicht das Problem sein.

Noch ein Phänomen:
Wenn der Kaltgerätestecker in der Steckdose steckt und man ihn dann in den Sub steckt, macht der ausgeschaltete Subwoofer ein lautes "Bumpf".

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nmel am  7 Apr 2011 17:24 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759287

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
habe ihn dann auseinandergebaut und die Spannung zum Lautsprecher-Chassis gemessen. Diese war plötzlich normal im Volt-Bereich.
Einige Volt Gleichspannung auf den Lautsprecherleitungen sehe ich nicht als normal an.
Man kann die Schwingspulen auch geräuschlos töten.



Zitat :
Woran könnte es liegen? Wie ist die beste Vorgehensweise?
Gebrochene Löstellen nachlöten.
Vorwiegend bilden sich dort Risse, wo die Löstellen mechanisch belastet sind, z.B. an Relais oder dicken Drähten
Falls das nichts nützt mit Fön und/oder Kältespray nachschauen, ob ein thermisches Problem vorliegt.



Erklärung von Abkürzungen








BID = 759318

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

Vielen Dank für die Antwort. Sorry, wenn ich mich falsch ausgedrückt habe:

Die Spannung, die zum Chassis geht, war Wechselspannung. In genau der Frequenz(gemessen per Voltcraft VC840, könnte aber auch an ein Oszi rankommen), die ich zum Testen per mit Audacity generiertem Ton als Signal eingespeist habe. Diese Spannung war abhängig von der Position des Volume-Reglers.

Wenn es wie beschrieben war, lief es nach dem Zusammenbau. Es kam aber auch vor, dass keine Spannung zum Chassis ging. Und es kam vor, dass anfangs keine Spannung da war, später aber schon.


Gibt es eine Technik, wie man gebrochene Lötstellen findet? Oder muss man alle nachlöten? Kann es sein, dass gebrochene Lötstellen sich so komisch verhalten, also mal Kontakt machen und mal nicht? Oder nach ein paar Minuten ohne Kontakt plötzlich doch Kontakt machen?

Was kann ein thermisches Problem sein? Gibt es Bauteile, die unterhalb einer bestimmten Temperatur nicht funktionieren? Sollte ich alle Bauteile nach und nach anfönen und schauen, ob er irgendwann anspringt und dieses Bauteil dann austauschen?

Danke nochmal!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759690

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

Sehr komisch das alles.

Das Chassis ist auf jeden Fall nicht defekt, denn es läuft normal an der Endstufe des intakten Subwoofers.

Besonders komisch ist, dass im "Leerlauf", also wenn das Chassis nicht angeschlossen ist, das Signal normal ist. Damit meine ich, dass an die Ausgänge, die zum Chassis führen, eine Wechselspannung im Voltbereich, abhängig vom Volumeregler, mit der Frequenz des Eingangssignals, anliegt.

"Leerlauf" normal und korrekt verstärkt, mit "Last" nix.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759691

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35274
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Gibt es eine Technik, wie man gebrochene Lötstellen findet?

Ja. Platine genau ansehen.

Zitat :
Kann es sein, dass gebrochene Lötstellen sich so komisch verhalten, also mal Kontakt machen und mal nicht? Oder nach ein paar Minuten ohne Kontakt plötzlich doch Kontakt machen?

Ja, das ist sogar das typische Verhalten. Obendrein sind sie oft klopfempfindlich.
Ist das Ausgangsrelais denn in Ordnung? Oxydierte Relaiskontakte verhalten sich ähnlich. Das klicken bedeutet nicht, daß alles OK ist.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759695

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

Sorry for Doppelpost...


EDIT:
Nun isser angesprungen. Also Chassis war angeschlossen, Voltmeter auch. Als das Relais geschaltet hat, kam nach einem kurzen "Bumpf" das verstärkte Signal aus dem Chassis.

Er springt jetzt immer wieder an.


Ok, werd mir nochmal die Platine anschauen. Ein paar verdächtig lose Kabel/Stecker-Verbindung konnte ich schon durchmessen, alles ok(war bevor er wieder lief).

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nmel am 10 Apr 2011 17:28 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759723

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

Ok, es ist tatsächlich das Relais.

Zumindest kann ich den Ton an- und ausschalten, wenn ich mit einem Kugelschreiber gegen die beiden dicht beieinander liegenden Relais klopfe.

Es geht um die zwei größeren weißen Blöcke:
Keine Links zu Werbeschleudern - Um die Grafik passend zu verkleinern > paint verwenden! - abload
Das Foto ist allerdings vom baugleichen, noch normal funktionierenden Subwoofer.

Die Relais sind dieselben und ich denke, es ist wohl am besten, bei beiden Subwoofern diese Relais auszutauschen.

Auf dem Relais, auf das ich schauen kann(ich denke, dass sie identisch sind, steht folgendes(zeilenweise, Zeilen durch "---" getrennt):

WALLEK ---
WPR 202012 ---
Rechteck mit Schrägstrich innen und kurzen geraden Strichen oben und unten, 12V, Gleichstromsymbol, 5-eckiger Stern mit einer 4 innen ---
        ____
       |
       |
      /|   
     / |
    /
___/    ____

        ____    , 10A 250V ~
       |
       |
      /|   
     / |
    /
___/    ____


(die zwei Symbole der vierten Zeile vergrößert)

Gibt es dafür Ersatz? Was wäre ein kompatibles Relais? Es müßte ja auch noch auf die Platine passen. Könnte man zur Not Kabel als Verlängerung der Lötstellen reinlöten?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nmel am 10 Apr 2011 19:45 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759775

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35274
Wohnort: Recklinghausen

Das Bild wird leider nicht angezeigt, da kommt nur ein schwarzes Feld und jede Menge Werbung.
Bilder daher bitte hier hochladen, nicht auf irgendwelche unzuverlässigen Werbeschleudern.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759777

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

Ok. Das erste Bild ist das von Abload.

Das nächste zeigt das vordere Relais, welches Netzspannung schaltet.

Das dritte Bild zeigt die Schaltwege. Einmal Netzspannung, einmal das Signal zum Chassis als paraller Schalter(doppelt hält besser ).





Erklärung von Abkürzungen

BID = 759783

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35274
Wohnort: Recklinghausen

Kontrolliere mal, ob das beides die gleichen Relais sind.
Das für die 230V dürfte ein 2xUM mit 12V Spulenspannung sein.
Mit gleichen Anschlüssen gibt es aber auch 1xUM. Das könnte für die Lautsprecher verbaut sein. Alternativ hat man da auch ein 2xUM eingesetzt und die beiden Kontaktsätze parallel geschaltet.
Achte beim Kauf auf die Belegung, da gibt es verschiedene.

Die Lötstellen der Reparatur sehen aber auch nicht so toll aus, sofern man das noch erkennen kann.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759795

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

UM heißt Schalter?

Ja, 12V Spulenspannung. Sind weitere mögliche Unterschiede gravierend? Bei Schaltleistung, -spannung und -strom sollte das neue Relais wohl mindestens die alten Werte haben.

Bei Conrad sind aber noch andere Werte angegeben:
Spulenwiderstand und -leistung,
Prüfspannung,
Luft-/Kriechstrecke,
Kontaktmaterial(bei Wikipedia steht, Edelmetalle für Signale)
Ansprech-Leistung,
Min. Schaltstrom,
Abfall-Spannung.

Was ist relevant und wie ermittele ich die Werte der alten Relais?

Wäre es bei einem Subwoofer problematisch, wenn ich die Relais einfach überbrücke?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 759805

nmel

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Bielefeld

Ok, nun hab ich etwas mehr verstanden. Es gibt UM und EIN

Die Relais sind 2xUM und ich habe auf dem Bild der Platine pro Relais zwei Kontakte zuwenig eingezeichnet. Diese Kontakte liegen etwas weiter unter den sechs rot umrahmten Kontakten undführen wohl zur Spule.

Im Ruhezustand ist der Schalter im Relais auf die unteren umrahmten Pins geschaltet, die nicht weiter kontaktiert sind.

Ersatz wäre vermutlich folgendes Relais:
http://www.conrad.de/ce/de/product/.....=list

Die Maße passen auch soweit.

Sind bei Relais die Ruhezustandskontakte immer mit 12 bzw. 22 gekennzeichnet? Wenn ja, würde das auch passen.

Komischerweise finde ich kaum Relais, die 10A Schaltstrom abkönnen, aber viele für 8A.


Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167934038   Heute : 1649    Gestern : 22064    Online : 432        10.8.2022    4:32
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.270202159882