DUAL HiFi Verstärker Audio Anlage  CV 62

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
HiFi Verstärker DUAL CV 62

    










BID = 407997

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb
 

  


Geräteart : Verstärker
Hersteller : DUAL
Gerätetyp : CV 62
Chassis : 019719
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702)
______________________

Hallo liebe Forenkollegen,

ich möchte meinen steinalten (Ende der 70er-Jahre) HiFi-Verstärker Dual CV 62 etwas aufbessern.
Würde mich nur ungern von ihm trennen, da er eine akzeptable Leistung und guten Ton hervorbringt, weiterhin verfügt er über eine Quasi-Quadrophonie-Schaltung, die einen angenehmen akustischen Effekt erzeugt.
Unter anderem ist es damit möglich, die Musik im Raum gut laut anzuhören, ohne dass die Nachbarn damit belastet werden.

Nun zu meinen Fragen:

Ich würde gerne den Lautstärkeregler erneuern, da er etwas hakelig ist und beim Verstellen Knackgeräusche in den Lautsprechern erzeugt.
Es ist ein Schiebe-Potentiometer mit etwa 55 mm Schiebeweg.
Laut Service-Anleitung:

Zitat :
Lautstärkeregler
Der als 2-fach-Schiebewiderstand ausgebildete Lautstärkeregler ist mit einem Abgriff für die physiologische Lautstärkere gelung versehen, zuschaltbar mit dem Schalter S 1/ 2 (LOUDNESS )

Weiter hinten im Servicemanual fand ich auch noch das hier:

Zitat :
P1 Dual-Art.-Nr. 223 788 Tandem-Schiebewiderstand 50 kOhm/log .


Kann mir jemand mitteilen, wo ich ein solches Poti und evtl. auch noch die anderen 5 bekommen kann?
(Es ist noch eines mit ca. 55mm Schiebeweg als Balanceregler
und weitere 4 als Klangregler, jedoch nur mit ca. 48mm Schiebeweg, eingebaut.)

Beste Grüße
der Gilb

(PS: Habe die Service-Anleitung gescannt, sie ist jedoch gut 5 MB groß, sonst würde ich sie hier hochladen.)





Erklärung von Abkürzungen

BID = 408071

audioklassik

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 213
Wohnort: Hauptstadt

Hallo,

Die Schieberegler haben eine trocken gewordene Schmierung. Man kommt aber sehr gut an das Poti-Innenleben ran ohne die Dinger zerlegen oder auslöten zu müssen. Der Mittelsteg aus Metall (und alles andere am besten auch) müsste dann sauber gemacht und ein bisserl geschmiert werden, dann läuft der Regler wieder butterweich.

Aber mal ehrlich, der CV-61 / 62 klingt meiner Meinung nach total räudig, hör Dir mal den CV-120 dagegen an. Der klingt schon mit Originalbestückung verdammt gut und ist ein prima Tuningopfer. Die Tasten kann man ganz leicht und ohne Ausbau zerlegen und die Kontakte reinigen, den lm741 im Vorverstärker austauschen gegen was aktuelles hochwertiges, Tantalelkos aus den Signalwegen rausschmeissen, neue Abgleichpotis rein und natürlich ne Elkokur mit höherer Kapazität im Netzteil..... feine Sache!

 

  

Erklärung von Abkürzungen








BID = 408203

Gilb

Moderator



Beiträge: 16259
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Danke, audioklassik,

für deinen Rat.
Ja, wahrscheinlich habe ich mich an den "räudigen Klang" gewöhnt. Es gibt sicher einige bessere Verstärker.
Ich wäre dennoch froh, wenn ich ihm noch ein kurzes Gnadenbrot geben könnte.

Was empfiehlst Du denn zur Reinigung und Schmierung der Potis?
Ich las im Internet von guten Erfahrungen mit
Kontakt 61
Tuner 600
Sonax Motorreiniger
reines Azeton
Waschbenzin
WD 40
Ballistol
TESLANOL - OSZILIN T 6 (eine Empfehlung von unserem Forenkollegen EinarN, in einem anderen Forum)

All diese Produkte wurden jedoch im Zusammenhang mit (Ton-)Bandmaschinen empfohlen, also wohl eher auch zur Reinigung der Bandführungen und Tonköpfe.
(Das wäre ein weiteres Problem bei mir, da ich auch noch 2 Spulentonbandgeräte Grundig TK 845 hier in der "Altenpflege" habe.)

Nun bin ich ja aber ein "Waschmaschinen-Fuzzy" und brauche deshalb intensive Betreuung und Ratschläge bei meinen HiFi-Geräten.
Würde mich also sehr freuen, wenn ich hierzu noch detailliertere Empfehlungen kriegen könnte.

Vielen Dank zunächst und
freundliche Grüße
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 12 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143288124   Heute : 6072    Gestern : 13465    Online : 235        19.10.2018    14:34
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.107625961304