WMF 9 Wasserkocher

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: leckt

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Autor
Sonstige 9 WMF Wasserkocher --- leckt
Suche nach WMF Wasserkocher leckt

    










BID = 1071959

hstrack

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : leckt
Hersteller : WMF
Gerätetyp : Wasserkocher
S - Nummer : Stelio
Kenntnis : Artverwandter Beruf
______________________

Guten Tag,

ich habe einen - völlig funktionierenden - Wasserkocher (WMF Stelio). Das Ding ist aus Edelstahl und hat einen angeschweißten/gelöteten/geklebten Ausgießer (ebenfalls aus Edelstahl). An diesem tropft jetzt beim ausgießen immer eine geringe Menge Wasser an der Naht an der Unterkante des Ausgießers heraus (tatsächlich nur ca. ein Tropfen, nicht dramatisch nur unschön).

Lustigerweise hatte ich exakt das gleiche Problem mit meinem alten Noname WaKo, auch der hatte einen irgendwie am Edelstahlbehälter angebrachten Edelstahlausgießer, auch der wurde genau dort undicht.

Inzwischen habe ich die Vermutung dass das eher geklebt als geschweißt ist, denn man sieht auch unter der Lupe keine Schweißnaht, sondern die Metallstücke 'liegen einfach auf'.

Meine Frage nun: Weiß jemand wie diese Ausguss Schnabel Teile befestigt sind, und oder hat einen Reparaturtipp? Denn heißes Wasser, Lebensmittel etc., da möchte ich jetzt nicht unbedingt mit Bleilot/Sanitärsilikon o.Ä. ran

Thx!

BID = 1071977

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 576

 

  

Bei Edelstahl würde ich Hartlöten, mit Silberhartlot(relativ niedriger Schmelzpunkt), entsprechende Werkzeug vorausgesetzt, Weichlöten mit Bleilot geht sowieso nicht, nur mit Zinnlot + passenden Flussmittel(Phosphorsäure) möglich, und auch nur mit Lötkolben(Leistungsstark !) möglich, nicht mit der Flamme.






BID = 1071984

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2709
Wohnort: Allgäu

Ich würds weichlöten mit Zinnlot (eines, das für Wasserinstallationen zugelassen ist) und einem geeigneten Flussmittel...

BID = 1071986

hstrack

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Danke!! Wieder was gelernt. Dann werde ich mal nach Zinnlot für Sanitär suchen - mir war tatsächlich nicht klar dass es da auch was Anderes als das übliche Blei/Zinngemisch (bzw. den neumodischen bleifreien Kram) gibt! Leider ist meine alte Wellerstation dafür sowieso zu schwach auf der Brust.

@trafostation Warum kann das Zinnlot denn nicht mit einer Lötlampe löten? (Liese sich sicher leichter auftreiben)

Jedenfalls Dank für den Input, dann werde ich mal in den Baumarkt fahren, oh Freude

BID = 1072027

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2709
Wohnort: Allgäu

Du brauchst auf jeden Fall ein für Edelstahl geeignetes Flussmittel. Ich verwende gerne Felder Lötöl ST.
Danach das Flussmittel wieder sauber abwaschen.

Ich hab sowas auch schon mit offener Flamme gemacht, man muss dabei sehr aufpassen, dass man es nicht zu heiß macht. Den Lötdraht (der ist relativ dick und ohne Flussmittel) tauche ich in das Flussmittel dass vorne ein schöner Tropfen dran hängt und dann gehe ich damit direkt auf das heiße Edelstahl.

Tipp: Besorg dir Edelstahl-Reste (Rohrreste vom Heizungsbauer) und übe das vorher bevor du deinen Kocher vermurkst.

Schönen Abend
Bubu

BID = 1072028

trafostation

Schriftsteller



Beiträge: 576

Wenn man direkt mit der Flamme auf das Flussmittel geht verbrennt dieses, ich habe dafür immer Phosphorsäure benutzt, das ist im wesentlichen auch im Lötöl enthalten(neben Zinkchlorid).
Den Tipp von Bubu83, zuerst die Lötstelle zu erhitzen und dann mit den in Flussmittel getauchten Lötdraht drangehen, habe ich noch nicht probiert, klingt aber interessant, muss ich glatt auch versuchen.
Wenn die Stelle vorher mit dem Kolben verzinnt ist, funktioniert es aber auch mit der Flamme, das habe ich schon oft so gemacht, bei kleinen Lötstellen allerdings.

BID = 1072062

hstrack

Gerade angekommen


Beiträge: 5

@Bubu83 @trafostation

Klasse, vielen dank für Eure hilfreichen Tipps! Das hilft mir als nur Elektronik Löter auf jeden Fall weiter. Hoffe dass ich nächstes WoE mal Zeit haben in den Baumarkt zu gondeln.
Tausend Dank noch einmal!

BID = 1072079

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 980
Wohnort: Nordkreis Celle

Alternativ zur Metallbude deiner Wahl gehen und dort fürn 5er in die Kaffekasse einmal mit WIG die Verbindung dichtschweissen lassen, wenn das wirklich komplett Edelstahl ist.

Vielleicht hast du ja einen Großküchenhersteller, Geländerhersteller oder Behälterbau in greifbarer Nähe, die haben immer mindestens ein WIG-Gerät da...

_________________
Mitglied in der "Deutschen Gesellschaft zur Rettung von dem Genitiv"
Silbentrennung ist toll, auch wenn das Auge was anderes draus macht:
Messer-
gebnisse und Erbin-
formationen.


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 46 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 155257733   Heute : 176    Gestern : 18440    Online : 247        27.11.2020    0:32
32 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 1.88 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.64484596252