Vorwerk 9 Tiger 251

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Elektronikfehler

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 4 2024  09:20:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat


Autor
Sonstige 9 Vorwerk Tiger 251 --- Elektronikfehler
Suche nach Vorwerk Tiger 251 Elektronikfehler

    







BID = 867276

schwarzwaldelch

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: sulzbach
 

  


Geräteart : Sonstiges
Defekt : Elektronikfehler
Hersteller : Vorwerk
Gerätetyp : Tiger 251
S - Nummer : 88245108
Typenschild Zeile 1 : VT251-1
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo wertes Forum,
heute ist unser Tiger kaputtgegangen. Er hatte schon ein paar Jährchen auf dem Buckel, ist aber immer 1a gelaufen und da ich eine Menge Zubehör für ihn habe und immer damit zufrieden war, möchte ich ihn nicht ohne weiteres dem Sperrmüll überlassen.
Nun läuft er jedenfall nur noch im Dauerbetrieb (egal wo der Schiebeschalter steht) und am Handgriff (wo der Schieber ist) riecht es verschmort.
Ich habe dort aufgemacht und eine geschwärzte Platine vorgefunden (siehe Foto).



Ich schätze mal, dass da nicht mehr viel zu reparieren ist, und möchte die Platine nun austauschen. Reicht diese Massnahme, oder ist das eher ein Folgefehler eines anderen Defektes. Ich möchte natürlich nicht, dass die neue Platine gleich nach dem Austausch das gleiche Schicksal ereilt.
Wenn ich den Poti bewege, messe ich zwischen "Blau" und "Braun" Widerstandswerte zwischen 4,5k und 76k.
Irgendwo gibt es ja noch eine zweite Platine mit einem Thyristor - die habe ich aber noch nicht gefunden. Vielleicht kommt die Ursache des Fehlers ja von dort.
Wäre super, wenn mir jemand weiterhelfen könnte - vielen Dank im Voraus!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: schwarzwaldelch am 11 Jan 2013 15:18 ]

BID = 867288

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 588
Wohnort: Köln

 

  

Hallo,

das verbrannte Teil auf der Platine ist wahrscheinlich ein Diac.
Evtl. kannst Du einen Dimmer schlachten und Diac und Triac austauschen.

Gruß,
Elmar

BID = 867300

schwarzwaldelch

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: sulzbach

Hallo Elmar,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Gut möglich, dass es ein Diac ist. Der würde dann dafür sorgen, dass erst ab einer bestimmten Stellung des Potis der Motor anspringt.
Der Triac von dem Du sprichst, sitzt dann wahrscheinlich auf einer anderen Platine.
(Es gibt wohl eine im Staubsaugergehäuse, aber ich hab sie noch nicht gefunden). Bin heute auch etwas knapp mit der Zeit.
Wenn ich Deine Worte richtig interpretiere, sollte ich es nicht beim Austausch/Reparatur des Handgriffes belassen, sondern auch den Triac auf der anderen Platine mit tauschen, da sonst der gleiche Fehler wieder auftreten kann (bis zum abermaligen verschmoren...), oder hab ich da etwas falsch verstanden?

Gruß
Klaus

BID = 867310

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
das verbrannte Teil auf der Platine ist wahrscheinlich ein Diac.
Wahrscheinlich nicht.
Das sieht nach einem ganz normalen Festwiderstand aus.
Wenn der so verbrennt, wird wahrscheinlich der Triac nicht gezündet.
Das kann daran liegen, daß ein Kondensator des Phasenschiebernetzwerks oder der Diac (so explizit vorhanden, es gibt auch Triacs mit eingebautem Diac) defekt ist.

Diese Schaltungen sind meist sehr übersichtlich. Bevor noch mehr kaputt geht, einfach alles ersetzen.

BID = 867357

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 883
Wohnort: Ried

Was immer das rechts für ein Bauteil ist, das hat auch einen Kräuselbart. In dem Bild hier ist das zudem blau.


Zitat :
Das sieht nach einem ganz normalen Festwiderstand aus.
Hätte ich ursprünglich auch nicht gedacht, aber da könnte Perl durchaus recht haben. Zum Vergleich mal hier das Bild des Tiger250-Schiebereglers.

Die beiden obigen Bilder gibts übrigens mit Draufsicht und auch Sicht auf die Lötseite (in der Url jeweils auf das Bild klicken und mit Next weiterschalten).

Die 2.te Platine schaut so aus. Da habe ich nur kein besseres/sinnvolleres Bild gefunden.
Und versteckt ist die hier pdf Motoreinbau Vorwerk Tiger 250-251.

BID = 867367

schwarzwaldelch

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: sulzbach

Hallo zusammen,
vielen Dank für die Infos - insbesondere das PDF, das zeigt wie man anm die zweite Platine kommt. Das hilft mir sehr Die Platine werde ich mir morgen mal vornehmen und wahrscheinlich mal vorsorglich den Triac wechseln. Kann man den eigentlich irgendwie einfach (z.B. mit einem Multimeter) auf Funktion testen?
Von der ersten Platine mit dem verkokelten Bauteil hab ich gerade noch mal eine Nahaufnahme gemacht. Ich denke mal, eine Reparatur macht da wenig Sinn. Vielleicht krieg ich irgendwo eine brauchbare, z.B. über EBAY...



Viele Grüße
Klaus




BID = 867394

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : mlf_by hat am 11 Jan 2013 21:02 geschrieben :

Was immer das rechts für ein Bauteil ist, das hat auch einen Kräuselbart. In dem Bild hier ist das zudem blau.
Der Kräuselbart wird aus Staub bestehen. Das Teil wohnt ja immerhin in einem Staubsauger.
Wenn man den Staub hier abwischt, kommt wahrscheinlich auch die blaue Farbe eines VDR zum Vorschein.
Wahrscheinlich soll er den Triac schützen, wenn Überspannungsspitzen aus dem Netz angesaust kommen. Dann wird der Triac damit zwangsweise gezündet, und das ist unschädlicher als auf den Durchbruch zu warten.


Zitat :
Kann man den eigentlich irgendwie einfach (z.B. mit einem Multimeter) auf Funktion testen?
Nicht wirklich.
Bei einem total zerstörten Triac kannst du einen Kurzschluss zwischen MT1 und MT2 finden, aber das ist nur eine Fehlermöglichkeit.
Parametrische Fehler findest du so nicht.



BID = 867396

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 588
Wohnort: Köln

Hallo Elch,

den Triac kannst Du mit dem Multimeter in der Diodentestfunktion testen, Plus vom Multimeter an Gate und MT1 , Minus an MT2 nun sollte man irgendwas zwischen 0,6 und 0.9 Volt messen können.
Auch MT1 und MT2 auf Durchgang prüfen, hier darf kein Durchgang zu messen sein.
Ich würde aber auch wie von Perl empfohlen einfach alle Teile tauschen.

Wenn das Poti und die Schalter vom Schiebschalter noch O.K. sind würde ich nur den Widerstand tauschen und keine neue Platine einbauen.

Gruß,
Elmar

wozu braucht man die Saugkraftreglung? Mein Sauger läuft immer auf voller Leistung.

BID = 867420

schwarzwaldelch

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: sulzbach

Hallo zusammen
ich hab mir jetzt folgende weitere Vorgehensweise ausgedacht:
Zuerst mal öffne ich das Gehäuse (wie im PDF beschrieben) und schaue nach, ob an der anderen Platine irgendwelche Auffälligkeiten (verschmort o.ä.) sind.
Falls das nicht der Fall ist, werde ich mal den Widerstand tauschen und schauen, was passiert. Es scheint 2,7kOhm zu haben:
http://www.wer-weiss-was.de/theme131/article2540793.html
Wenn dann das Ding wieder (mit voller Kraft oder auch regelbar) läuft, ohne erneut zu verschmoren, belasse ich es dabei. Ich hab den Staubsauger auch immer nur mit voller Leistung benutzt. Da muss ich Elmar Recht geben

Bis später
Klaus

BID = 867482

schwarzwaldelch

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: sulzbach

So - Staubsauger läuft wieder
Außer dem 2,7k Widerstand waren auch die Mikroschalter am Poti defekt, genau gesagt wurden sie durch die Verschmorung nicht mehr erreicht und ein Abschalten war somit nicht mehr möglich.
Nach dem Wechsel des Widerstandes konnte ich aber die Motordrehzahl wieder ändern.
Ich hab die Mikroschalter jetzt durch einen kleinen 2-poligen Kippschalter ersetzt, der im Bereich der Platine sitzt. Das Poti hab ich mit Alleskleber auf Position 3 arretiert. Somit ist das Gerät wieder zu benutzen (ohne Drehzahlverstellung, aber das ist erst mal ok so).
Wenn ich mal bei Ebay einen gebrauchten Schlauch mit Schalter günstig kriegen kann, werde ich mir den dort holen - bis dahin kann ich mit der derzeitigen Funktionalität aber prima leben.
Was mich noch ein wenig beunruhigt, ist dass mir die Ursache für den Defekt nicht wirklich klar ist. Bei Öffnen des Gehäuses kam mir ein wenig Wasser entgegen - es wurde wahrscheinlich beim Saugen mal aufgenommen. Vielleicht war das die Ursache? Wobei die Platine mit dem Triac komplett trocken war. Aber das muss nichts heißen: Zwischen dem Defekt gestern und dem Öffnen des Gehäuses lag ein Tag - vielleicht ist es in dieser Zeit (wenn es denn dort war) ja schon wieder getrocknet.

Vielen Dank für alle Hilfe - ich hoffe, es klappt alles in der nächsten Zeit, wie es soll.

Klaus

[ Diese Nachricht wurde geändert von: schwarzwaldelch am 12 Jan 2013 15:19 ]

BID = 867779

jeyjey

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Hallo schwarzwaldelch,

falls Du die Platine noch benötigst, ich kenn nen Shop, die haben die als Neuware. Bei meiner Mum war das Teil auch schon mal abgeraucht, ich habe es damals dort nachgekauft. Und jetzt läuft er wieder einwandfrei.
http://www.hvs-shopping.de/Vorwerk%......html

Schönen Sonntag noch!

BID = 867905

schwarzwaldelch

Neu hier



Beiträge: 29
Wohnort: sulzbach

Hallo jeyjey, danke für den Tip.
Ich kann den Link leider nicht öffnen. Ist aber nicht schlimm, denn ich bin eh mehr an einem kompletten Schlauch mit allen zugehörigrn Teilen interessiert, da der rote Schieber auch beschädigt wurde und mit ausgetauscht werden muss. Außerdem ist der Griff durch meine Bastelaktion jetzt so "verbastelt", dass ich ihn mit einer neuen Platine nicht weiter verwenden möchte.

Viele Grüße
Klaus

BID = 869673

jeyjey

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Hey Klaus,

das der Link nicht funktioniert ist schade, das Forum hat den wohl gesperrt. Die möchten ihre Ersatzteile wahrscheinlich nur über Ihre eigenen Händler verkaufen. Du kannst den Link-Text allerdings markieren und direkt in die Browserzeile für die URL einsetzen, dann funktioniert's.
Vielleicht bekommst Du auch mal aufm Flohmarkt nen gebrauchten Schlauch, hab bei uns auch schon öfter mal welche liegen sehen.

LG


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!

Informationen zu Schlafdecken        Pfannenarten gut erklärt

Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180870911   Heute : 1586    Gestern : 7955    Online : 215        13.4.2024    9:20
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0347628593445