Braun Rasierer Bartschneider  5564 (Micron Vario 3)

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Autor
Rasierer Braun 5564 (Micron Vario 3)

    










BID = 506670

magamon

Neu hier



Beiträge: 24
Wohnort: NRW
 

  


Geräteart : Rasierer
Hersteller : Braun
Gerätetyp : 5564 (Micron Vario 3)
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

seit einiger Zeit wird das Vibrationsgeräusch von meinem Braun Rasierer immer lauter
Kennt jemand die Ursache hierfür? Welches mechanische oder elektrische Bauteil könnte defekt sein?
Akkubetrieb,Netzbetrieb und Akku laden funktionieren einwandfrei.
Scheerblatt und Klingenbock sowie Klingenbocklager sind neu.

BID = 506693

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Zumindest MÖGLICHE Ursachen kann ich Dir nennen.
Die TATSÄCHLICHE müssen wir dann herausfinden.
Das sollte zur Not selbst auf dem Wege der Ferndiagnose machbar sein, wenn Du etwas mithilfst!
Besser wäre natürlich, wenn ich das Ding vor mir hätte.

Kannst Du ne MP3-Aufnahme von dem Laufgeräusch machen?
Tritt es in jeder Schaltsufe (außer "aus") auf oder nur bei bestimmten?
Hast Du das Gerät jemals geöffnet?
Ist die Führung des Langhaarschneiders noch beidseitig vorhanden (ihn ganz hochschieben und dann oben vorsichtig nach Vorne ziehen)?
Sitzen alle Gehäuseteile noch fest aneinander oder lassen sie sich in Längsrichtung etwas auseinanderziehen (evtl. nur einseitig).
Weist die Hülse (mittleres Gehäuseteil) Ausbrüche auf (meist vorne unten links)?

Möglicherweise verantwortliche Bauteile:
-Motor
-Winkeltrieb (Schwinghebel, Kurbel)
-Chassis (zuviel Axialspiel - Behebung durch Ausgleichscheibe)
-Haube (oberes Gehäuseteil)
-Schieber (Langhaarschneider)

Wurde mit dem Lage auch die (daruntersitzende) Andruckfeder ersetzt? Wenn ja, welche Farbe hat die neue Feder?

Dann sehen wir weiter.


Nötige Ersatzteile sind offiziell nicht mehr erhältlich, aber ich kann noch alle besorgen, selbst die absolut raten Ausgleichscheiben.



_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"






BID = 506714

magamon

Neu hier



Beiträge: 24
Wohnort: NRW

Hallo,
vielen Dank für deine schnelle Antwort.

Als Anlage habe ich eine MP3-Datei beigefügt. Das Geräusch beginnt mit Stufe 1, dann folgt Stufe 2 danach Stufe 3.
Stufe 1 ist schon ziemlich laut, aber noch erträglich. Bei Stufe 2 und 3 wird´s dann unerträglich.

Hast Du das Gerät jemals geöffnet? : ja, ich habe einen neuen Akku eingebaut. Das Geräusch war aber schon vor dem Öffnen da. Die beiden Federn habe ich wie hier im Board mit Bild von dir beschrieben richtig eingesetzt.

Ist die Führung des Langhaarschneiders noch beidseitig vorhanden : ja.

Sitzen alle Gehäuseteile noch fest aneinander oder lassen sie sich in Längsrichtung etwas auseinanderziehen : alle Gehäuseteile sitzen noch fest aneinander.

Weist die Hülse (mittleres Gehäuseteil) Ausbrüche auf (meist vorne unten links)? : nein.

Wurde mit dem Lage auch die (daruntersitzende) Andruckfeder ersetzt? : nein.

BID = 506789

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hm, schwierig. Klingt so, als würde Etwas ständig irgendwo leicht anschlagen.

Falls Du wirklich keinen Fehler beim Zusammenbau gemacht hast und das Problem selbst beheben möchtest, empfehle ich, den kompletten Antriebsstrang zu ersetzen. Also Motor und Winkeltrieb. Wobei ich den Motor am wenigsten im Verdacht habe. Alle benötigten Teile kann ich Dir preiswert überlassen.

Ist denn sichergestellt, daß der richtige Klingenblock verbaut ist?
Nicht daß da z.B. statt eines 424er ein (längerer) 420er drin ist!

Kannst Du mal Fotos machen? Einmal mit abgenommenem Scherkopfrahmen (so daß man den KB sieht), dann Blick auf das Lager und welche vom Winkeltrieb bei geöffnetem Gehäuse.


BID = 506956

magamon

Neu hier



Beiträge: 24
Wohnort: NRW

Hallo,

ich habe mal eine Bilderserie erstellt. Ich hoffe, Du kannst etwas damit anfangen. Am Motor habe ich im Akkubetrieb / Netzbetrieb eine Spannung von 1,3 V = gemessen.

Hochgeladene Datei ist grösser als 1,8 MB . Deswegen nicht hochgeladen

BID = 506960

magamon

Neu hier



Beiträge: 24
Wohnort: NRW

ups,

hier die Bilder

BID = 506969

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Danke. Gute Bilder!

Alle Teile, die man sieht, scheinen in Ordnung zu sein.
Mit Ausnahme der neuen Akkuzelle. Die hat nicht nur falsche elektrische Werte (es droht über kurz oder lang eine irreparable Schädigung des Schaltnetzteils!), sondern könnte evtl. auch mechanisch problematisch sein (zu lang, zu dick oder schlicht nicht richtig fest).

Tut mir leid, aber da sind wir wohl am Ende dessen, was per Ferndiagnose machbar ist.

Ich kann Dir aber gerne anbieten, mir das Gerät anzusehen, wenn Du es mir zusenden willst. Bei Interesse bitte pm!

BID = 506983

magamon

Neu hier



Beiträge: 24
Wohnort: NRW

Danke für deine Hilfe.

Der Akku hat die gleichen geometrischen Abmessungen wie der Originalakku und ist fest und schwingungsfrei eingebaut. Es ist ein NiMH-Akku mit 1,2 Volt und 2000mAh, Typ Sanyo Eneloop AA mit Lötfahne.
Meiner Meinung nach dürfte der keine Probleme mit dem Netzteil haben.

BID = 506987

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Ich denke eher, dass das Netzteil Probleme mit dem Akku hat, als umgekehrt...
Die Braun-Netzteile sind auf die speziellen OEM-Zellen ausgelegt und quittieren den Dienst gerne mal bei Verwendung der falschen Akku-Variante.

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 506990

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

So ist es!

Aber wie immer gilt auch hier:
Die Beachtung unserer Ratschläge ist stets freiwillig!
Nur hinterher bitte nicht jammern...


Sind denn die Geräuschprobleme "zufällig" genau dann aufgetaucht, nachdem Du den Akku ersetzt hast?

BID = 507000

magamon

Neu hier



Beiträge: 24
Wohnort: NRW

Sind denn die Geräuschprobleme "zufällig" genau dann aufgetaucht, nachdem Du den Akku ersetzt hast? : nein, waren vorher schon da.

BID = 517253

jones72

Neu hier



Beiträge: 30
Wohnort: Heilbronn


Zitat :
magamon hat am 10 Mär 2008 21:28 geschrieben :

Danke für deine Hilfe.

Der Akku hat die gleichen geometrischen Abmessungen wie der Originalakku und ist fest und schwingungsfrei eingebaut. Es ist ein NiMH-Akku mit 1,2 Volt und 2000mAh, Typ Sanyo Eneloop AA mit Lötfahne.
Meiner Meinung nach dürfte der keine Probleme mit dem Netzteil haben.



Hallo magamon,

gibt es schon ein paar Erkenntnisse hinsichtlich der ENELOOP-Akkus.
Übersteht es das Netzteil? Die Experten sind da ja eher skeptisch.

Ich möchte auch meine Akkus ersetzen und warte jetzt noch auf die PM von sam2 (den habe ich direkt angeschrieben) mit der Bezugsquelle.

Ich habe hier auch schon fleißig mitgelesen und alle wesentlichen Montageanleitungen zusammensuchen können.

Die ENELOOP fände ich von der Selbstentladung her ganz interessant.

Ich setze die ENELOOP in einem Sender für einen ferngesteuerten Hubschrauber ein und bin sehr zufrieden mit diesem Akkutyp.


Viele Grüße,

Jones






Liste 1 BRAUN   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161816897   Heute : 13533    Gestern : 18111    Online : 388        28.10.2021    19:43
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ---- ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0570931434631