Hanseatic Mikrowelle  AC 821 ASI 669536

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Zeigt def1 - startet nicht

Im Unterforum Haushaltsgeräte sonstige - Beschreibung: Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Haushaltsgeräte sonstige         Haushaltsgeräte sonstige : Geräte wie z.B. Microwelle, Mixer, Kaffeemaschine, Rasierer, Kaffeautomat

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Mikrowelle Hanseatic AC 821 ASI 669536 --- Zeigt def1 - startet nicht
Suche nach Hanseatic

    










BID = 835988

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen
 

  


Geräteart : Microwelle
Defekt : Zeigt def1 - startet nicht
Hersteller : Hanseatic AC 821 ASI
Gerätetyp : 669536
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Guten Tag liebes Forum,

erstmal liebe Grüße ! Ich hoffe, Ihr könnt mir helfen

Ich habe die Microwelle Hanseatic AC 821 ASI gebraucht gekauft. Hier mal die Bedienungsanleitung.

http://image01.otto.de/pool/formatpdf/2244661.pdf

Sie ist ungebraucht aber Garantie abgelaufen. Wenn man das Gerät einsteckt kommt die Meldung def1 (blinkend) - und die lässt sich nicht abstellen. Das ist ja keine Fehlermeldung sondern Defrost Programm 1 - aber wenn man auf Stopp oder löschen drückt - auch sehr sehr lange - kommt man aus der Anzeige nicht raus.

Wenn man aber da Stromkabel langsam einsteckt sehe ich am Diplay, dass dort die Uhrzeit kommt die verlangt eingestellt zu werden, also 00:00 blinkend - geht dann aber sofort auf deF1.

Was könnte denn das sein oder was könnte man da machen ?

Hättet Ihr eine Idee ?

Ich habe auch schon die kostenpflichtige Fachhotline angerufen die sagten, länger auf Taste 19 (Löschen) zu bleiben. Das habe ich natürlich schon versucht, aus- und angesteckt, gedrückt, andere Tasten auch gedrückt. Ich bin fassungslos. Das Teil ist wirklich unbenutzt.

Was könnte ich prüfen ?

Danke für die Beschäftigung mit meinem Problem.
Canon1
Braucht es ein Bild ?

BID = 835992

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Sie ist ungebraucht aber Garantie abgelaufen.
... und es ist laut Gebrauchsanleitung ca. 6 Jahre alt.

Evtl. befindet sich auf der Steuerungsplatine eine Knopfzelle, damit die Uhr auch bei Stromausfall weiterlaufen kann.
Es ist gut möglich daß die, nach 6 Jahren, jetzt erschöpft ist.
Dieses Problem führt auch bei PCs manchmal zu den seltsamsten Fehlern.







BID = 836021

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

Danke für die Antwort - also das Teil ist wie neu - alles Originalverpackt und glaube ich nicht so alt.

Aber die "Mainboardbatterie" kann ich ja mal wechseln.

Hat jemand ne Reparaturanleitung oder eventuell eine Explosionszeichnung ? Auf Tanya ist nichts zu finden.


BID = 836098

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

So, aufgemacht - und sieht niegelnagelneu aus.

Ich finde keine Batterie

Hat jemand noch eine Idee ?

Kann man da die Frontplatine bestellen ?






BID = 836101

prinz.

Moderator

Beiträge: 8110
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Kann man da die Frontplatine bestellen ?

Kann man aber dafür bekommst Du ne neue Micro.
Von wo kommt das Teil eigentlich her?
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 836103

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

Habe ich gebraucht gekauft. Soll vor einem Jahr bei einem Internethändler gekauft worden sein. Nie benutzt aber die "Fehlermeldung".

Kann ich da nichts nachmessen oder ?

Sieht wirklich toll aus. Absolut neuwertig. Mist.

BID = 836107

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1766


Zitat :
Canon1 hat am  1 Jul 2012 10:45 geschrieben :


Hat jemand noch eine Idee ?



Möglicherweise

Schaue mal, ob du die Elektronik in der Frontblende ohne Abziehen der Strippen herausbekommst.
Es kann recht wahrscheinlich sein, das dazu auch der dicke Knauf auf der Frontblende abgezogen werden muss.
Mangels Unterlagen kann ich nicht sagen, wo etwas angeschraubt oder mit Schnapphaken versehen ist, da mußt du vorsichtig schauen.

Dann prüfe die Taster, ob z.B. die "Auftau" - Taste hängen bleibt.
Das geht mit einem einfachen Multimeter auf Durchgangstest oder Widerstandsmessung.
Letzteres kann auch Übergangswiderstände entdecken, welche den µC veranlassen könnten, anzunehmen, die jeweilige Taste sei gedrückt.


WICHTIG:

Basteln, Messen und Fingerei im Gerät auf eigene Gefahr!

Siehe Bild 4 ganze Mitte und rechts unten: HOCHSPANNUNG!

Diesen Bereich abschranken, der HS Kondensator sollte grundsätzlich als geladen betrachtet werden, um lebensgefährliche Fehler zu vermeiden!
Du kannst den Kondensator auch entladen, aber das ist nicht für jedermann geeignet, ohne sich eine Naht zu ziehen.

Das Gerät ist grundsätzlich vom Netz zu trennen - sprich Stecker raus!



MfG,

Chris

EDIT: Tippfehler. P.S.: zuviel Zeit gelassen

[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am  1 Jul 2012 11:54 ]

BID = 836437

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

Ja, das versuche ich mal. Guter Tipp. Danke.

BID = 836439

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

So, wo muss denn da welcher Durchgang sein ?

Blende ging nach lösen von Schrauben weg.

Defroster Taster ist der untere rechte Taster.

Und danke für die Mühe





BID = 836506

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1766

Das ist doch schonmal gut

Zunächst kannst du einen mechanischen Test machen.
Dazu einfach die Taster mehrmals leicht drücken, es darf nichts knirschen oder rappeln.
Der Druckpunkt muß deutlich zu fühlen sein.


Solche Taster haben wie du gesehen hast, 4 Lötfahnen.
Davon sind zwei miteinander verbunden.

Auf nachfolgender Skizze sind A+B und C+D fest verbunden.
Dem Bild ist zu entnehmen, das der Taster dann nur AB und CD verbinden kann, wenn er gedrückt wird.

Wenn ich das richtig deute, passt das Bild zu der Einbaulage wie auf Bild 4583 zu sehen ist.
Manche Taster können aber auf Grund des Layouts der Platine auch um 90° gedreht sein.

Ist der Taster nicht gedrückt, also offen, darf von AB zu CD kein Durchgang zu messen sein.

Bei Unsicherheiten die Messungen mit den anderen Tastern vergleichen.
(Dabei wie gesagt, auf die Einbaulage achten)

Auch der Drücker der Taste könnte klemmen oder unsauber gefertigt (zu lang oder Grat) sein, was den Taster blockieren könnte.


MfG,

Chris

EDIT: Bild vergessen




[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am  3 Jul 2012 20:52 ]

BID = 836586

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

Hallo IceWeasel,
danke für die Info.
Mechanischer Test wurde bereits durchgeführt, die Messung mache ich heute Abend und werde berichten.
Canon1

BID = 836640

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

So, alle Taster durchgemessen und durchprobiert. Klingen tun sie gut, und es ist bei allen gleich - ab und cd -

Seltsam ist es doch wenn ich den Stromstecker so langsam in die Steckdose stecke, dann kommt ja für ne viertel Sekunde die Uhrzeit welche eingestellt werden will Dann gehts auf auto Def1.


BID = 836664

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Seltsam ist es doch wenn ich den Stromstecker so langsam in die Steckdose stecke
Das wird mit langsam oder schnell nichts zu tun haben, sondern dürfte die normale Initialisierungssequenz des µC sein, die man zufällig gelegentlich sieht und manchmal eben nicht.

P.S.:
Ersetze einfach mal alle Aluminium-Elkos in der Steuerung.
Das kostet nicht viel, aber ist evtl. des Pudels Kern.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am  4 Jul 2012 19:00 ]

BID = 836670

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

So wie ich es auf der Platine sehe wären das nur 5. Muss mal schauen welche Werte - dann zu mükra und zum Einlöten bin ich fähig.

So, habe mir gerade den gleichen aber gebraucht nochmals ersteigert - gut, da hätte ich gleich einen neuen kaufen können - ich kanns nur nicht ertragen die niegelnagelneue Microwelle einfach so zu entsorgen.

Wenn die dann da ist tausche ich mal die Platine aus, wenn es dann geht, dann wissen wir, dass es daran liegt. Dann wechsle ich die Elkos - der Fehler wird doch zu finden sein ,-)

BID = 837074

Canon1

Gerade angekommen


Beiträge: 11
Wohnort: Reutlingen

So - zweite Mikro ist da - jetzt tausche ich mal die Paneele und werde berichten


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 43 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 154654782   Heute : 1534    Gestern : 20284    Online : 128        26.10.2020    5:45
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
2.31084489822