mkm Wäschetrockner Kondenstrockner  Müller & Kock Mod 5110

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 27 5 2024  17:53:33      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!


Autor
Wäschetrockner mkm Müller & Kock Mod 5110

    







BID = 132691

Olli80

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Hessen
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Hersteller : mkm Müller & Kock
Gerätetyp : Mod 5110
S - Nummer : HA 9723 985863
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo!

Ich hab da ein kleines Problem mit einem Kondenstrockner von mkm. Meine Freundin hat das gute Stück von nem Bekannten geschenkt bekommen, der ihn in letzter Zeit nur im Keller stehen hatte. Getreu dem Motto : Probier ihn aus, wenn er noch geht haste Glück!
Genau das Glück hatten wir nicht!
Der Trockner schaltet sich nach ein paar Minuten einfach aus, kein Lämpchen leuchtet mehr, nix tut sich und die Wäsche hat sich ein kleines bischen erwärmt.
Ich weiß, dass das jetzt nicht unbedingt ne sehr umfangreiche Beschreibung ist, aber vielleicht hat ja jemand ne idee!

mfg Olli

Erklärung von Abkürzungen

BID = 132754

chris66

Schreibmaschine



Beiträge: 1039
Wohnort: Purkersdorf/Österreich

 

  

Hi Olli,

für Deine umfangreiche Beschreibung gibt's umfangreiche Ansätze :

- Alle Siebe putzen
- Alle luftführenden Kanäle mit z.B. einer Flaschenbürste reinigen
- Kondenswasserschläuche zum Auffangbehälter reinigen
- Heizungen mit Ohmmeter durchmessen
- Temperatursensoren mit Ohmmeter durchmessen
- Feuchtesensoren mit Ohmmeter durchmessen

Alle Ergebnisse hierher!

Und alles natürlich BEI VOM STROMNETZ GETRENNTER MASCHINE!

ciao
chris

Erklärung von Abkürzungen

BID = 133095

Gunslinger

Gesprächig



Beiträge: 177
Wohnort: Herne

hallo erstmal,

der beschreibung nach hat der feuchtesensor(kohle) keinen kontakt zur trommel oder du hast eine kalte lötstelle auf der oberen platine ( die mit den relais )



bis neulich
gunslinger

Erklärung von Abkürzungen

BID = 133132

Olli80

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Hessen

Hallo!

Also, ich hatte das gute stück heute mal auseinander, Flusensieb ist sauber, der Wasserschlauch, die Luftkanäle, die Lüfterräder sind sauber, das Klickson ist in Ordnung, die Heizungswicklungen, haben je ca. 50Ohm.

Der Feuchtesensor hat kontakt zur Trommel, hab allerdings den Widerstand nicht gemessen, wie hoch sollte der den ungefähr sein?

Befindet sich der Temeratursensor auf der rückseite in einem Luftkanal? Wenn ja, dann hab ich ihn gefunden, aber nicht gemessen, da die Leitungen fest aufgelötet sind und ich sie nicht ins Maschineninnere verfolgt habe.

Das mit der kalten-Lötstelle muss ich nochmal versuchen, gut möglich, die Platine hängt ja auch schön über der Trommel.

Danke erstmal!

mfg Olli

Erklärung von Abkürzungen

BID = 133152

VA-Schraube

Schriftsteller



Beiträge: 865
Wohnort: Frechen


Zitat :


Der Feuchtesensor hat kontakt zur Trommel, hab allerdings den Widerstand nicht gemessen, wie hoch sollte der den ungefähr sein?



Im Idealfall im einstelligen Ohmbereich.

Die Innenfläche der Trommel und die Mitnehmer bilden die Meßeinheit.Wenn da Weichspülerrückstände sind,geht auch nichts mehr.Dann wird an die Elektronik"trocken"gemeldet und Programmende ist angesagt.

Gruß VA-Schraube

Erklärung von Abkürzungen

BID = 133194

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin Olli80

Wie VA-Schraube schon schrieb
Auf der Oberfläche der Innentrommel lagern sich Seifenpulverrückstände ab und isolieren die Trommel. Dadurch kann die Feuchtigkeit nicht mehr abgetastet werden und der TR schaltet ab. Zum Reinigen der Innentrommel habe ich mit Stahlfix und einen Topfschwamm (grün/gelben Schaumgummi) die besten Erfahrungen gemacht. Reibe, vor allen Dingen die drei Mitnehmer mit gutem Druck ab. Hinterher mit einem Lappen saubermachen. Du kannst mit deinem Messgerät die Mitnehmer einzeln, vor dem Reinigen und nachher, mal nachmessen. Die Prüfspitze aber nicht aufdrücken.

Gruß vom Schiffhexler


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 133213

Olli80

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Hessen

Hallo!

Danke für die Antworten, ich denke aber nicht, das es an den Weichspülerresten liegt, da er ja anfangs gelaufen hat und sich dann selbst komplett ausgeschaltet hat, also kein Standby oder irgendwas, so als ob man den Einschaltknopf betätigt, oder den Stecker gezogen hat.
Ich prüf den Widerstandswert zur Sicherheit nochmal, aber
ich bleib da eher mal an der kalten Lötstelle dran. Das erscheint mir noch am wahrscheinlichsten.

mfg Olli

Erklärung von Abkürzungen

BID = 133879

Olli80

Gerade angekommen


Beiträge: 15
Wohnort: Hessen

Hallo!

Ich hab die Platine mit den Relais gecheckt, da ist schon mal keine kalte Lötstelle drauf!

Die Kohle hab ich mal an feinem Schmirgelpapier etwas angeschliffen, und mal die Wiederstände zu den Trommelmitnehmern gemessen, liegen im kOhm bereich, so bei 5-10kOhm. Ich werd wohl mal die trommel von Innen schrubben müssen!
Mal sehen was sie dann macht!

mfg Olli


Erklärung von Abkürzungen

BID = 133904

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin Olli80
Du musst bei einem Mitnehmer die Prüfspitzen 10 - 20cm auseinander flach auflegen und dabei messen. Die Dinger dürfen keine Widerstand haben

Gruß vom Schiffhexler


_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181362737   Heute : 3602    Gestern : 5828    Online : 516        27.5.2024    17:53
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0231928825378