Bosch Wäschetrockner Kondenstrockner  WTL 6401 Maxx

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  16:03:22      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!


Autor
Wäschetrockner Bosch WTL 6401 Maxx

Fehler gefunden    







BID = 374972

Marko.Aschenbach

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Erfurt
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : WTL 6401 Maxx
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo liebe Forenmitglieder,

die Eltern meiner Freundin besitzen einen Wäschetrockner WTL 6401, der erst knapp 2,5 Jahre alt ist. Seit ein paar Tagen bricht er nach ein paar Minuten ab und meldet "Filter reinigen". Der gerufene Monteur hat kurz gemessen und will nun für 280€ + Montage + Anfahrt die Elektronik austauschen (allerdings ohne Garantie, dass es hinterher funktioniert). Fehlersuche hat schon mal 50€ gekostet. Daraufhin wollen die Eltern das Teil verschrotten und sich einen neuen kaufen. Ich habe mich am Wochenende mal damit beschäftigt und finde er ist viel zu schade zum Wegwerfen. Innen ist er noch fast wie neu und nur wenig benutzt.

Im Prinzip funktioniert ja der Großteil der Einzelteile noch, so dass ich mir einen Elektronik-Defekt kaum vorstellen kann. Man kann alle Programme normal auswählen, alle werden aber nach einigen Minuten mit blinkender Filterwechsellampe abgebrochen. Zuerst habe ich Filter und Wärmetauscher gereinigt. Leider ohne Erfolg. Es wird auch ordentlich Luft umgewälzt, d.h. keine Verstopfung. Ich nehme an, dass der Filter mit einem Temperatursensor, der im Luftweg vorne in der Maschine sitzt überwacht wird? Nachdem ich so ziemlich alles vom Vorderteil der Maschine abgebaut habe, konnte ich durch einen 2cm Spalt diesen Sensor rausfummeln und messen. Er hat ein paar Kiloohm und ändert sich auch ordentlich in kaltem/heißen Wasser. Die Kabel haben auch ein paar Kiloohm Impedanz, scheinen also ok zu sein. Also, alles wieder zusammen, geht immer noch nicht.

Dann habe ich festgestellt, dass die Wäsche in den 2-5 Minuten Betrieb gar nicht wärmer wird. Also die hintere Abdeckung zur Heizung entfernt (wesentlich einfacher als vorne rumzubasteln). Die Heizspiralen haben so ca. 35 und 65 Ohm, was der angegebenen Leistung entspricht. Die Temperatursicherung hat Durchgang, funktioniert also. Dann gibt es noch einen schwarzen NTC, der hat so um die 2 Kiloohm und bei ca. 80° (kochendes Wasser im Glas in den Keller getragen) bei 500 Ohm. Allerdings war die Messung nicht ganz stabil und ich weiß nicht ob es am Sensor selbst oder meiner Kontaktierung liegt. Nach dem Einschalten wird die Heizung nicht warm. Nach meiner Meinung kann das zwei Ursachen haben: Sensor meldet falsche Temperatur oder Elektronik/Relais für Heizung kaputt. Daher meine Fragen an die Experten:

1. Gibt es ein Prüfprogramm mit dem man die Temperatur, die vom NTC gemeldet wird, auslesen kann (Display hätte der Trockner ja).

2. Kann man (mit einem Prüfprogramm) das Einschalten der Heizung erzwingen? Dann könnte ich einen Elektronikdefekt ausschließen.

3. Wie kommt man an die Elektronik/Relais ran? Ich habe alle Schrauben an der Vorderseite rausgedreht, aber es wackelt nichts. Von oben ist die Bedienblende mit Plastenasen eingehakt, drückt man die herunter (nachdem man den Deckel abgebaut hat) und wendet Gewalt an bekommt man sie zwar locker, aber sie brechen ab (2 von 9 mußten dran glauben). Gibt es einen Trick, oder ist das eine Einmalblende, die nach jedem Öffnen ersetzt wird? Ich wollt sie nicht gleich zerstören.

4. Wo bekomme ich den evtl. kaputten NTC her? Die Anschlussdrähte sind außerdem mit dem Heizungsstecker vergossen, da muß ich wohl dann abschneiden und den neuen Sensor anlöten. Oder gibt’s eine bessere Lösung (weil in der Nähe der Heizung wird es sicherlich warm)?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 374977

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

 

  

Hallo Marko.Aschenbach
Willkommen im Forum
Der NTC auf der Heizung kann defekt sein. Gibt es mittlerweile als Ersatzteil bei BSH . ET-Nummer 163297 und kostet 32,48 Euro.
Gruß,Ewald4040

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 375230

Marko.Aschenbach

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Erfurt

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Bevor ich einen neuen NTC bestelle und die vermutlich 40€ ausgebe würde ich den Fehler gerne noch eingrenzen. Ganz defekt ist der NTC ja nicht, immerhin reagiert er noch auf Temperaturänderungen. Wenn ich ihn abziehe und dann die Maschine einschalte merkt die Elektronik das und zeigt mir einen Fehler im Display an. Der Widerstandswert liegt also zumindest irgendwo im richtigen Bereich.

Hat nicht vielleicht doch jemand eine Idee für ein Prüfprogramm? Die Maschine hat nur einen Knopf und in 12 Uhr-Stellung ist genau "Aus", das Tasten-Drücken funktioniert also nicht. Oder weiß vielleicht jemand, wie ich die Blende zerstörungsfrei abbekomme?

Schon mal vielen Dank!

Marko


Erklärung von Abkürzungen

BID = 375238

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

@ Marko.Aschenbach: Dann gibt es noch einen schwarzen NTC, der hat so um die 2 Kiloohm und bei ca. 80° (kochendes Wasser im Glas in den Keller getragen) bei 500 Ohm.
Dieser Wert ist auf jeden Fall falsch, danach wäre der NTC definitiv defekt! Im kalten Zustand mind. 11 KiloOhm.

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 375250

Marko.Aschenbach

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Erfurt

Danke! Das ist ja schon mal ein wichtiger Hinweis. Wenn er im kalten Zustand 11k hat, dann ist die von meinem kaputten NTC (2k) übermittelte Temperatur also zu hoch und die Heizung schaltet nicht ein. Könnte man mit einem Dummywiderstand von 11k ja mal überprüfen (zumindest mal für ein paar Sekunden). Bin leider erst in 14 Tagen am Gerät und werde dann über Erfolge berichten.

Marko

Erklärung von Abkürzungen

BID = 380075

Marko.Aschenbach

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Erfurt

So, Zeit für ein Update. Endlich war ich mal wieder an der Maschine. Habe den Heizungssensor mit einem Dummy-Widerstand ersetzt und ... Heizung schaltet sich nicht ein. Mist, dann wahrscheinlich doch die Elektronik kaputt. Daraufhin nochmal mit einem nassen Handtuch im Innenraum probiert ... Heizung läuft wieder!!! Die Elektronik ist mir einfach zu intelligent, wertet doch für die Heizung auch noch die Feuchtesensoren aus. Naja, Erfahrung macht schlau.

Habe jetzt das Bosch-Ersatzteil bestellt.Werde nächstes Wochenende basteln und weiter berichten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 382633

Marko.Aschenbach

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Erfurt

Es ist mal wieder Zeit für ein Update. Letztes Wochenende habe ich endlich den Temperaturfühler an der Heizung austauschen können. Und: jetzt funktioniert der Trockner wieder!

Fazit: Wenn an einem Bosch MAXX die Filterleuchte blinkt und das Gerät seinen Dienst versagt, würde ich folgendermaßen vorgehen:

1. Filter und Wärmetauscher reinigen (beides ist relativ einfach)
2. Wäsche nach dem gescheiterten Durchgang anfassen: ist sie wenigstens ein wenig warm?
3. falls nicht, Heizung kontrollieren (Stecker raus!, hintere Abdeckung abschrauben, Thermosicherung auf Durchgang prüfen, Heizungswendeln prüfen 20-70 Ohm)
4. falls Heizung ok, schwarzen Temperatursensor prüfen (daß er bei Hitze/warmem Wasser noch reagiert, heißt aber nicht, daß er noch richtig funktioniert , er sollte im kalten Zustand ca. 12 KiloOhm haben) - bei Bedarf tauschen, dann heizt die Heizung auch wieder und die Programme werden nicht abgebrochen
5. falls das nicht geholfen hat, den vorderen Temperatursensor unterhalb der Tür prüfen (ziemliche Fummelarbeit)
6. falls es immer noch nicht geht, hier im Forum fragen

Danke für die Hilfe und den Tip mit dem richtigen Widerstandswert im kalten Zustand!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 382734

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Also lagen wir mit dem NTC richtig. Schön das Du eine Prüfliste erstellt hast. Da dein Gerät wieder läuft, schliesse bitte Deinen Thread mit "Fehler gefunden" ab. Grüsse vom Team hier.
Ewald4040

_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681409   Heute : 2321    Gestern : 5416    Online : 501        18.7.2024    16:03
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0454499721527