Miele Geschirrspüler Spülmaschine  De Luxe 560

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 6 2024  11:47:44      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Geschirrspüler Miele De Luxe 560

    







BID = 436429

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : De Luxe 560
S - Nummer : 5800582
Typenschild Zeile 1 : Typ-G 590 I
Kenntnis : Minimale Kentnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Erstmal Grüße an alle engagierten Leute dieses Forums;
allein mitlesen macht schon Spaß.


Mit Geräten derart habe ich keine Nennenswerte Erfahrung.
Die Miele 560 um die es geht (und Mielegeräte generell) scheinen ja nicht eben häufig mit Kurzschlüssen Probleme zu haben - jedenfalls hat mit dieser Such-Kombi im Forum kein Beitrag einen wesentlichen Hinweis gegeben, wie ich am besten fortfahre ...

alles zum Thema bekannte:
1) die Maschine steht bei meiner Freundin und ist schon einige Wochen außer Betrieb

2) zum Zeitpunkt des Ausfalls stehendes Wasser wurde weitgehend manuell entfernt

3) der Ausfall macht sich durch Kurzschlußanzeichen (Sicherung fliegt raus) bemerkbar - sobald der Netzstecker in eine haushaltsübliche Dose gesteckt wird
a) es wurden zwei unterschiedlich abgesicherte Kreise ausprobiert
b) der Stecker wurde jeweils auch mal umgedreht (um zu schauen ob die Lage von Phase oder Null eine Bedeutung hat = negativ)

4) optische Kontrolle des Anschlußfeldes an Geräterückseite:
unspektakulär; keine Korrosion, Nässe o.ä.
(womit ich schon gerechnet hatte ...)

5) einfache Prüfung des Anschlußfeldes
Ohm-Meter sagt:
a) kein Schluß zwischen Schutzkontakt und einem der Stromanschlüsse
b) zwischen den Stromanschlüssen ein Widerstand von etwa 6 kOhm

6) der Programmanzeiger ist in der Position "Klarspülen" zum halten gekommen

7) weiter was testen is nich wg -paff- ; siehe oben

Bevor ich nun was demontiere und in den Katakomben des Apparates herumrate & -stochere, hielt ich es für eine gute Idee, hier zu fragen wohin ich nun mein Augenmerk sinnvollerweise zuerst gleiten lasse (irgendwie bzw. -wo wird ja sicher ein schadhafter von betriebsbereiten Stromkreisen im Gerät zu unterscheiden sein).

Ich bin schon ziemlich gespannt,
und hoffe auf eure freundlicherweise investierte Zeit und das bereitgestellte know-how.

Gruß, Kai

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436440

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen

 

  

schonmal 1 Nachtrag:

um mal zu schauen, ob der vielzitierte Plan da ist (wird ja wahrscheinlich gebraucht ?) hab ich mich am Sockelblech versucht.

Gewalt gilt nicht, und außer 2 Schrauben krieg ich nix los ...

(suche [Forum] mit "miele sockel blech; mit/ohne und/oder entfernen bzw. öffnen" = negativ)

Wie löst man den Verschluß ?

Kai

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436483

Jürgen288

Inventar



Beiträge: 5121

Hallo Kai,

Zitat :
zum Zeitpunkt des Ausfalls stehendes Wasser wurde weitgehend manuell entfernt 3) der Ausfall macht sich durch Kurzschlußanzeichen (Sicherung fliegt raus) bemerkbar

Gleich zu Startbeginn läuft der Programmschaltwerk-Motor an und für 30`` die Laugenpumpe, bevor das "Wasserziehen" beginnt und die Umwälzpumpe läuft.
Ist der Sicherungsfall auch, wenn die Tür vom GS geöffnet ist?
Wenn nein, fällt die Si noch vor dem "Wasserziehen"?
Hat der GS für die Programmvorwahl die Sensortasten verbaut? -Anhang-

Gruß Jürgen




_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436492

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Kai,

bevor wir hier falsche Fährten verfolgen, bitte ich dich nett, noch mal nach der genauen Gerätetype zu schauen.
Die von dir mehrfach genannte "G 560" passt nicht zur genannten Fabrik.-Nr.!

MfG,
auch an Jürgen
der Gilb

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436608

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen

Grüß Dich, Jürgen


Zitat :
Jürgen288 hat am 13 Jun 2007 21:51 geschrieben :

Hallo Kai,

Zitat :
zum Zeitpunkt des Ausfalls stehendes Wasser wurde weitgehend manuell entfernt 3) der Ausfall macht sich durch Kurzschlußanzeichen (Sicherung fliegt raus) bemerkbar

Gleich zu Startbeginn läuft der Programmschaltwerk-Motor an und für 30`` die Laugenpumpe, bevor das "Wasserziehen" beginnt und die Umwälzpumpe läuft.

Mit der Wasserentfernung wollte ich hauptsächlich ausdrücken, das der Innenraum (und ggf. undichte Elektrik) nicht "ewig" im Gammelwasser stand - und, natürlich, dass das Ding vor -oder wegen- Beginn des Pumpvorgangs ausfiel.


Zitat :

Ist der Sicherungsfall auch, wenn die Tür vom GS geöffnet ist?

Gute Frage, gleich gecheckt: ja, macht keinen Unterschied ob auf oder zu. Daher kann ich zum Wasserziehen/Zeitpunkt nix konkretes sagen.


Zitat :

Hat der GS für die Programmvorwahl die Sensortasten verbaut?


Nein, keine Sensortasten, ein mechanischer Drehknopf. Die Programmablaufanzeige ähnelt aber sehr der, die auf Deiner Abbildung zu erkennen ist.

yours,
Kai
PS:
Soll ich vielleicht ein Foto davon machen ?
Wär auch kein Akt ...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436618

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen


Zitat :
Gilb hat am 13 Jun 2007 22:23 geschrieben :

bevor wir hier falsche Fährten verfolgen, bitte ich dich nett, noch mal nach der genauen Gerätetype zu schauen.


Hallo Gilb
Ich möchte gern präzise sein:
Die Nummer am Gerät hat keine weitere Bezeichnung vorgestellt - daher war ich unsicher, ob ich die richtige in die passende Zeile im Startformular gepackt habe.
Da hab ich wohl falsch geraten
- und bin natürlich auch prompt ertappt worden.


Das Typenschild an der Maschinentür (innen, oben links) fehlt zur Hälfte (Riss), das auf der Rückseite zeigt auch nur die Nummer, die ich angegeben habe.

Anscheinend kannst Du die viel besser zuordnen als ich; ich hab´s für eine normale Seriennummer gehalten -> wie sie andere Geräte auch haben (the "Fabriknummer" hab ich bis hier&heute noch nicht gehört)
??
Äh, was sind/bedeuten denn nun die gefragten Nummmern im Formular ?
Da stehen ja nur Abkürzungen (1 Buchstabe & 2 Derselben).
Hat die Miele zwei ?
Hilft der Plan (oder sonstige Unterlagen) weiter ?



Zitat :

Die von dir mehrfach genannte "G 560" passt nicht zur genannten Fabrik.-Nr.!


Es ist definitiv ein solches Model; das hintere Schild sagt noch "I", soll wohl eine römische Eins sein. Und `De Luxe´ halt.

Nach dem Plan würde ich auch mal graben, ich verstehe nur die Verschlußmechanik nicht so recht. Anscheinen müssen da Laschen(Metall) gehebelt werden - lieg ich da richtig ?

Also, Gilb,
hallo Jürgen,
was darf ich im remote-Modus für euch erledigen ?
:-)

Ich bin reichlich gespannt ...
Kai

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436622

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen


Zitat :
Gilb hat am 13 Jun 2007 22:23 geschrieben :

noch mal nach der genauen Gerätetype zu schauen




Lieber nochmal nochmal ... (flöt)

Da is´n Zahlendreher drin

Es steht dort ACHT-fünf-...

Also 8500582.
Tut mir leid, ehrlich.

Kai

Erklärung von Abkürzungen

BID = 436994

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Kai,

also: "de Luxe" sind alle Miele Geräte.
Es scheint nach deinen letzten Aussagen jedoch eher eine "G 590 i", statt eine "G 560 i" zu sein?
Was, wenn unsere "Zusammenarbeit" schon an solchen Sachen scheitert...?
Die G 560 wurde zwischen 1980 und 1985 gebaut,
die G 590 zwischen 1987 und 1995.

Wenn ein Kurzschluß schon beim bloßen Einstecken der Maschine auftritt, ohne dass ein Programm gewählt oder gar gestartet wurde, liegt dieser wohl im Lauf der Netzzuleitung, ggf. Entstörfilter am Netzeingangsklemmbrett?

Mit besten Wünschen
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437317

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen

Hallo Gilb !
Schön von Dir zu hören,
dachte schon ich hätte wen vergrätzt wg. s.o.

Bin wieder dabei.
Also:

Zitat :

Es scheint nach deinen letzten Aussagen jedoch eher eine "G 590 i", statt eine "G 560 i" zu sein?

Es ist zweifelsfrei die 590. Zusatzkontrolle vor 45 Sek. erfolgt


Zitat :

Was, wenn unsere "Zusammenarbeit" schon an solchen Sachen scheitert...?

Muss sie nicht,
wird sie nicht


Zitat :

Die G 560 wurde zwischen 1980 und 1985 gebaut,
die G 590 zwischen 1987 und 1995.

Das scheint wichtig zu sein;
auf der Bedienungsanleitung wurde vom Vorbesitzer (oder Service) handschriftlich (!) genau dies notiert (1987 - 1995) und ferner hinter dem Schrägstrich nach "G 590" die Alternative (G 590 SC) durchgestrichen. Zudem "DE LUXE 1994" angefügt.
Das wollte wohl schonmal jemand ganz genau zuordnen können.


Zitat :

Wenn ein Kurzschluß schon beim bloßen Einstecken der Maschine auftritt,

ja, ist so


Zitat :

ohne dass ein Programm gewählt oder gar gestartet wurde,

wie gesagt: vor Programmabschluß (laut Anziege bei Beginn "Klarspülen" bzw. etwa Position "7 Uhr" stehengeblieben


Zitat :

liegt dieser wohl im Lauf der Netzzuleitung,

die scheint ok zu sein - s.o. -> kein Schluß


Zitat :

ggf. Entstörfilter am Netzeingangsklemmbrett?

tja -
um das Anschlußfeld (mit jeweils Pärchen Klemme Phase, Null & Schutz) herum hab ich keine Einsicht, den Filter hat man doch wahrscheinlich mit so einem Riesenelko realisiert ?
Wenn Du sagst wie (und wo), prüfe ich den Filter.
Den 6k-Widerstand im Anschlußkreis ist bisher der einzige (elektrische) Hinweis den ich geben kann. Und weiß dabei auch nicht ob das Überhaupt relevant ist


Zitat :

Mit besten Wünschen

oi - die kann ich brauchen, danke

Gruß, Kai

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437346

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Kai,

der Netzanschlusskasten der Maschine lässt sich zwar auch nach hinten "herauswuseln", jedoch ist es wohl einfacher und gibt mehr Einblick, die Maschine (Spülraum und Salzbehälter des Enthärters vorher trocken gelegt) auf die rechte Seite zu legen und die Bodenwanne (Auffangwanne) zu demontieren.
Bei 7:00 Uhr (Schaltschritt 34 und 35 von 60) findet, laut Schaltplan (wenn Du den schon hinter der Schalterblende gefunden hast, sind wir an dessen Nummern interessiert), das Abpumpen des Wassers vom Zwischenspülgang statt, so dass auch eine Überprüfung der Laugenpumpe (Abwasserpumpe), das ist die kleinere Pumpe, vorne im Gerät, ratsam erscheint.

Mit freundlichen Grüßen
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437355

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen

yup,
an die Sorte Aggregat hab ich schon gedacht (liegt ja nahe, wenn´s beim Pumpen hapert).

Ist ja wohl ne größere Aktion - muß ich erst auf "grün" der Kücheninhaberin warten ...

Nach dem Schaltplan kann ich schon mal forschen.
Gibt´s einen "generellen pool" Demontageschritte/Tips/Explosionszeichnung ?
Dann brauch ich nicht wegen jeder Schraube fragen;
"wie geht´n dat ab, ey ?"
(Nach dem Verfahren zur Salzbehälterentleerung muß ich auch erst forschen ...)

lg,
Kai

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437363

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Kai,

nein, leider haben wir hier noch keine solche Datenbank.
Wenn die Maschine aus der Küchenzeile herausgezogen/ausgebaut ist, ist es nicht soooviel Arbeit.
Die meisten der notwendigen Handgriffe und zu lösenden Schrauben erkennt man von selbst.
Salzbehälterentleerung: Salzbehälterdeckel im Spülraum abschrauben und den Salzbehälter leersaugen. Entweder mit einem "Staubsauger", der auch Wasser saugen darf (Allessauger) oder mit einem Stück (1 Meter) Gartenschlauch einen "Saugheber" basteln.

Den Schaltplan kannst Du evtl. schon greifen, wenn Du nur das Tür-Aussenblech demontierst, welches mit je 2-3 Schrauben links und rechts (bei aufgeklappter Tür zu sehen) befestigt ist.

MfG
der Gilb

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 18 Jun 2007  8:55 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437735

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen


Zitat :
Gilb hat am 18 Jun 2007 08:54 geschrieben :

Die meisten der notwendigen Handgriffe und zu lösenden Schrauben erkennt man von selbst.
...
Den Schaltplan kannst Du evtl. schon greifen, wenn Du nur das Tür-Aussenblech demontierst, welches mit je 2-3 Schrauben links und rechts (bei aufgeklappter Tür zu sehen) befestigt ist.
[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 18 Jun 2007 8:55 ]


Tja, meinst Du die Blende der Bedienelemente/Anzeigen ?
Ich hab das jetzt so interpretiert;
hier:
(war nix dahinter).

Kai




Erklärung von Abkürzungen

BID = 437743

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Nee, Kai, (bist schon ein wenig schwerfällig, gell?)

ein Tür-Aussenblech ist ja wohl nicht aus Plastik.
Hinter dem Blech, welches die Holzfront hält.
Dieses Blech ist, ähnlich wie die Schalterblende, von innen mit 4 bis 6 Schrauben am Tür-Innenblech (das aus Edelstahl) befestigt.

MfG
der Gilb

Erklärung von Abkürzungen

BID = 437750

ent

Gerade angekommen


Beiträge: 16
Wohnort: Obertshausen

GOTCHA !

hint (für den zukünftigen Mitleser):

Türblech = HINTER der Frontabdeckung
Schrauben: Oberkante der Tür -> VERGESSEN;
die jeweils beiden untersten der Schrauben an der SEITLICHEN Kante sind die, die dieses Blech halten.

Rechts oben (teils hinter dem Schaltwerk) kommt man dann an den Schaltplan ran. In meinem Fall 3 Seiten, säuberlich eingetütet.
Gilt (mindestens) für die Modelle (G 560 bis) G 590.

- bitte hiermit um Korrektur wenn ich da Stuß erzähle -


Für optischen Eindruck die Fotos ...






Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 MIELE   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181518083   Heute : 2765    Gestern : 6460    Online : 719        21.6.2024    11:47
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8,57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,046804189682