Imperial Kühlschrank Kühltruhe  KIL 3250 BF 026

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Kühlschrank Imperial KIL 3250 BF 026

    










BID = 372311

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13
 

  


Geräteart : Kühlschrank
Hersteller : Imperial
Gerätetyp : KIL 3250 BF 026
Typenschild Zeile 1 : 16.094.706.1
Kenntnis : Minimale Kentnisse (Ohmsches Gesetz)
______________________

Hallo,
heute habe ich ein neues Problem.
Unser Imperial Kühlschrank mit Null Grad Zone kühlt im Kühlbereich bis unter die Gefriergrenze. Nicht Immer, aber immer öfter. Nun hat der ja auch einige Tasten die man drücken kann. Meine Frau hat festgestellt, dass wenn sie die Economie Taste ausschaltet der Kühlschrank auf ca. 9 Grad verharrt, aber dann doch tendenziell alle 1,5 Tage auf 0 Grad absinkt. Sie schaltet ihn dann über Nacht aus und am Morgen wieder ein und dann wiederholt sich das Spiel. Der Kühlschrank hat auch eine Zirkulationsfunktion mit einem kleinem Ventilator die laut Bedienungsanleitung eingeschaltet sein sollte. Wenn ich diese Taste drücke, springt der Ventilator nicht (wenigstens nicht gleich) an. Und der Kühlschrank kühlt (subjektiv) noch schneller runter. Im Moment sind alle "Extras" ausgeschaltet. Und das Spiel ist wie oben beschrieben.
Sollte es das Thermostat sein, frage ich Euch gleich mal wo das sitzt. Etwa in der Lichteinheit?

Grüße, Hans Peter





[ Diese Nachricht wurde geändert von: T675C am 24 Sep 2006 21:48 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 372358

röhre

Inventar



Beiträge: 3405
Wohnort: Grenzgebiet NRW-Hessen

 

  

Du solltest einmal den Lüfter, Ventilator, prüfen.

Wenn er seine Drehzahl nicht erreicht kommt es zu solchen Ausfällen.

gruß
röhre

_________________
Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.
Immer schön die VDE-Vorschriften beachten.

Erklärung von Abkürzungen






BID = 372603

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo Röhre,
vielen Dank schon mal für die schnelle Antwort. Leider ist es der Ventilator nicht - nicht direkt. Soll heissen, der Ventilator ist offensichtlich OK, er läuft auch mit dem Eisenbahntrafo aber auf der Leitung im Kühlschrank ist bei eingeschalteter Lüfterfunktion kein Strom drauf. Am Eisenbahntrafo messe ich 13 Volt, und im KS messe ich 0,05 Volt. Ich glaube ich habe ein Problem. Und der KS friert schon wieder ein.

Gruß, Hans Peter


Erklärung von Abkürzungen

BID = 372961

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo,
kann mir denn keiner mehr helfen?

Bitte,
Gruß Hans Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373206

Fröhlich

Schreibmaschine

Beiträge: 2438
Zur Homepage von Fröhlich

Hallo Hans Peter,
kann momentan leider auch nicht weiter helfen,da ich zur Zeit ein Prob. mit meinem Server habe.
Nur soviel für die anderen User, dieser Imperial ist auch als KIB 2540-20A oder als 2550-20 bekannt.
Eventuell schaut hier mal ein Liebherr-Experte vorbei, bei dem es dann klingelt.
Kuddel hat hier sehr viel Erfahrung.Such mal unter diesem Stichwort.

Fröhlich

Erklärung von Abkürzungen

BID = 373468

humbadeur

Gelegenheitsposter



Beiträge: 68

Hallo Hans Peter,

folgende Möglichkeiten:

-Ventil schaltet nicht, evtl. Gleichrichterplatine auf Ventil def.
(die Elektronik will das Biofreshteil kühlen, da das Ventil nicht schaltet wird das Kühlteil weitergekühlt)

-der Motor geht nicht aus weil das Relais auf der Elektronik defekt ist
(der Motor läuft weiter auch wenn der Kühlschrank ausgeschaltet wird)

-einer der Verdampferfühler ist defekt
(nicht völlig defekt, das würde die Elektronik erkennen)


Gruß Frank

Erklärung von Abkürzungen

BID = 374290

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo,
ich habe jetzt einen der mir die Elektronik durchtesten kann. Dazu möchte ich vorbereitend die Elektronik "freilegen". Wie komme ich denn da dran? Ist die hinter den Tasten und dem Display (siehe Foto)? Da sehe ich keine Möglichkeit oder Schrauben diese Blende zu öffnen. Wie geht das auf? Bitte!

Gruß, Hans Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 374432

Fröhlich

Schreibmaschine

Beiträge: 2438
Zur Homepage von Fröhlich

Der Schrank muß ausgebaut werden.
Die Leistungsplatine befindet sich oben an der Rückseite des Gerätes.
Die Lichtleiste beinhaltet die Logikplatine.
Die beiden Fühler, welche Du an der Leistungsplatine findest, mal ohmisch durchmessen. Sollten bei identischer Temperatur auch die gleichen Werte haben. Bei diesen Geräten macht ab und an der Verdampferfühler vom Kühlteil Ärger.

Fröhlich

Erklärung von Abkürzungen

BID = 378433

zweiter Kuddel

Stammposter



Beiträge: 209
Wohnort: Potsdam

Kann erst jetzt antworten da ich im Urlaub war aber humbadeur hat schon alles geschrieben. Meistens war bei diesem Fehler ein Schaden am Magnetventil entweder die Gleichrichterplatine und oder die Spule selber. Da würde ich mit dem Messen anfangen. Das Ventil ist im unteren Bereich auf der Rückseite angebracht. Wenn das Gerät läuft und der Kühlschrankbereich so bei 0°C ist muß am Magnetventil 220V~ anliegen. Wenn ja ist die Elektronik ok.
Dann Gleichrichterplatine durchmessen. Es gibt auch die Möglichkeit über das Testprogramm das Ventil anzusteuern und zu messen, habe aber leider vergessen wie man es einschaltet vielleicht kann da noch einer der anderen helfen.
Das gilt alles nur wenn das Kühlteil nicht viel kälter als 0°C wird ansonsten kann es auch wie beschrieben am Relais oder Verdampferfühler liegen.

MfG Kuddel

_________________
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifel immer einen Fachmann holen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 403095

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo,
wie Ihr seht hatte ich eine längere Pause. Meine Frau hat den Kühlschrank solange übernacht ausgeschaltet.

Jetzt möchte ich aber der Sache auf den Grund gehen. Ich habe den Kühlschrank ausgebaut.
Gegensätzlich meiner obigen Aussage funktionieren beide Ventilatoren. (ja da sind 2 drin - einer oben, einer unten)
Wie ich in anderen Berichten gelesen habe können auch die Temperatur Fühler die Schuldigen sein. Ich habe jetzt insgesamt 4 Fühler gefunden, und durchgemessen. Der linke und rechte grüne Stecker (im Kühlschrank unten und oben jeweils im Innenraum) hat einer 17 und einer 30 KOhm der mit dem weisen Stecker an der Platine (das Kabel läuft unter der Knetmasse in die Kühlschrankrückwand) hat ca. 8 KOhm, und der mittlere grüne Stecker läuft ebenfalls unter der Knetmasse in die Rückwand hat 135 KOhm. Der Külschrank hat zum Messzeitpunkt 10°C. Die Beiden unter der Dichtmasse, haben übrigens einen weisen Plastikkopf und die beiden im Innenraum einen schwarzen Schrumpfschlauch oder so. Die Drei mit dem grünen Stecker haben auf dem Kabe eine Aufschrift, ist das dann die Bestellnummer?

Vielen Dank schon mal,
Hans Peter





[ Diese Nachricht wurde geändert von: T675C am 30 Jan 2007 15:59 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 403277

zweiter Kuddel

Stammposter



Beiträge: 209
Wohnort: Potsdam

Kühlt Dein Kühlschrank eigentlich auch unter 0°C oder regelt er so um 0°C im Kühlfach. Wenn er ziemlich genau auf 0°C regelt solltest Du erstmal das Magnetventil im unteren Bereich der Rückseite messen. Regelt er dagegen deutlich in den Minusbereich(-2°c und kälter) sind Kompressorrelais auf der Platine bzw Verdampferfühler erste Wahl. Die grünen Stecker sind keine Fühler(ich hänge mal einen Schaltplan ran). Wenn ein Fühler keinen Durchgang mehr hat oder Kurzschluß sollte es die Elektronik anzeigen. Sie können aber wie oben schon geschrieben trotzdem defekt sein mit messen kommt man da nicht immer weiter.

MfG Kuddel




_________________
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifel immer einen Fachmann holen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 403322

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo Kuddel,
Bei den Farben der Stecker meinte ich rot und nicht grün. Entschuldigung für die Verwechslung.
Der Kühlschrank war Laut Anzeige noch nie unter 0° . Zur Zeit, im ausgebauten Probebetrieb läuft er wunderbar, der Motor schaltet auch ab. Wenn ich dann herumprobiere, indem ich die Türe aufmache und den oberen Temeraturfühler zwischen den Fingern erwärme geht auch die Anzeigentemperatur hoch. Danach kann es sein dass er wieder normal auf 9° einregelt oder eben runter kühlt auf richtung 0°. Wenn ich ihn dann zurücksetze (ausschalten und Netzstecker ziehen) pendelt er sich wieder auf richtige 9° ein. Das ist aber nicht 100% reproduzierbar.
Vielen Dank für den Schaltplan.
Gruß, Hans Peter

Erklärung von Abkürzungen

BID = 403324

zweiter Kuddel

Stammposter



Beiträge: 209
Wohnort: Potsdam

Wenn er mal wieder bei 0°C ist mess doch mal bitte ob am Magnetventil Spannung anliegt und wieviel.

MfG Kuddel

_________________
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifel immer einen Fachmann holen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 403451

T675C

Gerade angekommen


Beiträge: 13

Hallo,
derzeit hat sich der KS bei 3° eingependelt. Ich hatte ihn auf "Superkühlung" eingestellt. Der Kompressor ist aus. Superkühlung ist wieder aus. An der Platine zum Magnetventil ist keine Spannung. Nun habe ich den KS geöffnet und mit der Hand das Magnetventil berührt. Als sich der KS kurze Zeit später eingeschaltet hat, hat auch 2 sec später das Magnetventil geklackt. Nun liegen auch 225 Volt an der entsprechenden Stelle an.
Wie checke ich das Magnetventil nun durch? Ein Klacken sagt ja noch nicht das es wirklich funzt - oder?
Wie wird es ausgebaut? Wird es mit den 2 Schrauben von oben losgeschraubt?

Gruß, Hans Peter



Erklärung von Abkürzungen

BID = 403504

zweiter Kuddel

Stammposter



Beiträge: 209
Wohnort: Potsdam

Das kannst Du nicht weiter checken. Wie ich oben geschrieben habe mess bitte mal dierekt am Ventil (Kunststoffkappe abschrauben) die Spannung wenn er wieder bei 0°C ist.

MfG Kuddel

_________________
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten. Im Zweifel immer einen Fachmann holen.

Erklärung von Abkürzungen


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163513349   Heute : 4473    Gestern : 23996    Online : 504        20.1.2022    8:43
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0589389801025