Miele Geschirrspüler Spülmaschine  de luxe G 542

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen - Beschreibung: Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen        Reparatur - Haushaltsgeräte - nur lesen : Waschmaschine, Wäschetrockner, Trockner, Geschirrspüler, Microwelle, Bügeleisen, Herd, Elektroherd, Kühlschrank, Rasierer, Spülmaschine, Küchenmaschine und alle anderen Geräte der Haushaltstechnik. READ ONLY!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Geschirrspüler Miele de luxe G 542

Fehler gefunden    










BID = 75148

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : de luxe G 542
S - Nummer : 2983122
______________________

Diese Spüma ist zwar nicht mehr ganz frisch, hat aber bislang prima funktioniert. Als ich bei den letzten nicht zufriedenstellendn Spülergebnissen selbstsicher Wassermangel diagnostizieren konnte, lag es am verstopften Zulaufschlauch, sowohl am Eckventil als auch beim Zulauf in die MAschine.
Diesmal ist alles anders:
So wie ich es sehe ist zwar genug Wasser vorhanden, aber leider nicht an den oberen Spülarmen. Diese Maschine hat drei davon: einen unten, einen ganz oben und einen unter dem Oberkorb. Letzterer bekommt über einen Trichter Wasser von oben, aber offensichtlich nicht genug. Oftmals so wenig, dass der Spültab in seinem Kläppchen nur angelöst, aber nicht rausgespült wird. Daraus schliesse ich: zu wenig Wasser, auch für den kleinen oberen Spülarm. Das Ergebnis ist entsprechend. Je nach Auflösungszustand des Tabs ist das Spülergebnis im Unterkorb ganz ok.
Hat mir jemand einen Tip oder eine Idee, woran es liegen kann und wie das zu prüfen bzw. zu beheben ist?
Ihr würdet mich glücklich machen!!!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 75185

röhre

Moderator



Beiträge: 3405
Wohnort: Grenzgebiet NRW-Hessen

Du solltest Dir einmal die Sprüharme ansehen.
Sind Fremdkörper, wie Zitronenkerne, im Sprüharm?
Verstopfungen der Löcher haben zur Folge, das der Sprüharm sich schlecht oder garnicht dreht.

röhre

_________________
Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.
Immer schön die VDE-Vorschriften beachten.

 

  

Erklärung von Abkürzungen






BID = 75204

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
So wie ich es sehe ist zwar genug Wasser vorhanden

Wie hoch steht das Wasser nach dem Wasserziehen in der Maschine. Sollte so 1cm unter dem Heizstab stehen.

Zitat :
aber leider nicht an den oberen Spülarmen

Die Umwälzpumpe saugt über die Siebe das Wasser an und drückt es an die Sprüharme.
Ich gehe davon aus, dass die Innensiebe alle sauber sind.
Hast du schon unter dem Sieb in die Flügelkammer geschaut, ob da was verstopft ist.

Gruss Jürgen


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 75621

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo Jürgen und röhre,
erstmal danke für die Tipps.
Die Sprüharme sind alle frei, unverstopft und frei beweglich.
Zum Wasserstand: 1 cm unter den Heizstäben steht es nicht, aber der Boden ist bedeckt, so etwas über den Siebbereich hinaus. Aber der Druck der an den oberen Spülarmen ankommt scheint mir nicht stark genug, den Spültab aufzulösen oder rauszuspülen. Muß die ganze Bodenwanne bis knapp unter die Heizstäbe voll Wasser stehen?

Zu den Sieben: Die Siebe sind sauber. Unter den Sieben kann ich nichts sehen ausser den Abflüssen, und die sind soweit ersichtlich frei.

Kann die Leitung zwischen Pumpe und oberem Auslass verstopft sein? und wie kommt man da ran, bzw. kann das prüfen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 75631

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134

Hallo Markus,

nach dem Start und Wasserziehen schalte mal den GS aus und fülle von Hand soweit Wasser auf, dass der Boden gut 2-3 cm bedeckt ist und teste dann die Funktion der Sprüharme.
Der Wassereinlauf der Maschine ist zeitgesteuert, wenn der "Hahn" oder das Sieb nicht iO. ist, kann es auch zum "Niedrigwasserstand" kommen.

Gruss Jürgen


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 76709

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hat etwas lange gedauert, aber ich habe das mal getestet und bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden. Der GS hörte sich bei seiner Arbeit auch deutlich besser sprich satter, also nasser an.
Woran kann es liegen, wenn der Zulaufschlauch io, dh beide Siebe (wand und maschinenseitig) frei sind? Am Eckventil? An dem mir nicht näher bekannten Zwischenstück zwischen Eckventil und Schlauch? Ich nehme an, das ist etwa ein Sicherheitsventil. Sieht aus wie ein Stück Rohr und ist verchromt, ca. 8cm lang und fest am Eckventil montiert.
Sorry aber ich kanns nicht besser beschreiben.
Gruß Markus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 76719

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134

Hallo Markus,

Zitat :
ich habe das mal getestet und bin mit dem Ergebnis durchaus zufrieden

Das hört sich ja super an.
Nun würde ich Dir vorschlagen den "Eimertest" zu machen.
Hahn am Zulaufschlauch zu, Zulaufschlauch am Eckventil ab, Eimer drunter und Hahn auf. Dann siehst Du schon, ob die Wassermenge stimmt.
Das Sieb im Zulaufschlauch -Hahnseite- hast Du ja schon sauber.

Gruss Jürgen

_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 76722

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo Marks,

das Ding kann (wenn es keine seitlichen Öffnungen hat) entweder eine mechanische Schlauchplatzsicherung oder ein "Kalkumwandler" sein, eventuell noch ein Rückflußverhinderer.
Läßt es sich denn einfach vom Ventil abschrauben?

Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

Erklärung von Abkürzungen

BID = 78205

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo Sam und Jürgen,
war letzte woche weg und konnte es noch nicht testen. Werde mich heute abend mal in den schrank setzten und dann berichten.
Bis denn
Markus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 78835

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo zusammen
so, ich hänge jetzt wieder im Küchenunterschrank. Also folgendes. Das Ding, das ist offensichtlich ein Rückflußverhinderer, den die Maschine laut Bedienungsanleitung nicht unbedingt benötigt. Aber kann ja auch nichts schaden. Laut Bedienungsanleitung soll der Wasserdruck zwischen 1,5 und 10 bar betragen. Kann ich ja aber nicht messen.
Habe nun also Schlauch plus Rücklaufverhinderer vom Eckventil abgemacht und mittels eines anderen Schlauches (zwecks Bequemlichkeit) die Duchflussmenge mit und ohne Rücklaufverhinderer getestet. In beiden Fällen (der Rücklaufverhinderer scheint nicht zu stören) so ca. 5l pro Minute. Ist das nun viel oder wenig? Zu wenig? Wenn ja, warum und wieso und weshalb? Und vor allem: was dagegen tun?
Gruß Markus

Erklärung von Abkürzungen

BID = 78850

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
Laut Bedienungsanleitung soll der Wasserdruck zwischen 1,5 und 10 bar betragen. Kann ich ja aber nicht messen.

Die Durchflußmenge vom MV Spülen beträgt 9,5L/min
Diese sollten auch gewährleistet sein.

Zitat :
In beiden Fällen (der Rücklaufverhinderer scheint nicht zu stören) so ca. 5l pro Minute.

Auch aus der Praxis heraus ist das ca. die Hälfte zu wenig.
Prüf mal nach, ob sich bei der Haus-Wasserzuführung im Druck was geändert hat -Reparaturen/Wartung usw.-. Wie hoch ist der Druck eingestellt.

Zitat :
Und vor allem: was dagegen tun?

Zuerst mal versuchen den "Eimertest" zu bestehen!
Es besteht die Möglichkeit auf Niveauregelung umzurüsten oder die Einlaufzeit auf 90`` zu erhöhen.


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 78861

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Hallo Jürgen
danke für die schnelle Antwort.

Quote:
Die Durchflußmenge vom MV Spülen beträgt 9,5L/min
Diese sollten auch gewährleistet sein.
Was heißt MV Spülen?

Wann habe ich denn den Eimertest bestanden? Die Durchflußmenge habe ich ja mit Eimer und Stopuhr ermittelt. Zugegeben, das plätschert halt so raus. Direkt unter das Eckventil bekomme ich keinen Eimer, deshalb habe ich ja einen Schlauch zur Verlängerung genommen. Aber das dürfte ja keine Rolle spielen.

Aber wie auch immer. Das Problem scheint ja - wenn ich bisher alles richtig verstanden habe - an der Wassermenge ab Eckventil zu sein. Habe nochwas im Bedienerhandbuch gefunden. An der Türseite ist eine Stellschraube für die Wassermenge. Die steht momentan auf normal. Macht es Sinn, die Stellschraube einfach auf erhöht zu stellen, oder ist anzuraten, dem Problem mit dem zu niedrigen Wasserdruck am Eckventil genauer auf den Grund zu gehen?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 78874

Jürgen288

Moderator



Beiträge: 5134


Zitat :
Was heißt MV Spülen?

MV ==> Magnetventil

Zitat :
Wann habe ich denn den Eimertest bestanden?

Bei 10L/min.
Der Schlauch zur Verlängerung ist Ok.

Zitat :
Aber wie auch immer. Das Problem scheint ja - wenn ich bisher alles richtig verstanden habe - an der Wassermenge ab Eckventil zu sein.

Ja!

Zitat :
Habe nochwas im Bedienerhandbuch gefunden. An der Türseite ist eine Stellschraube für die Wassermenge. Die steht momentan auf normal. Macht es Sinn, die Stellschraube einfach auf erhöht zu stellen, oder ist anzuraten, dem Problem mit dem zu niedrigen Wasserdruck am Eckventil genauer auf den Grund zu gehen?

Wenn Du sicher bist, dass die Stellschraube nicht verstellt wurde, würde ich den Fehler erst suchen.
Was ist mit der Druckeinstellung vom ganzen Haus.
Kannst Du mir mal die Seite mit der Wassermenge aus dem Handbuch zumailen.


_________________

Alle meine Tipps sind nicht rechtsverbindlich und für Schäden und Folgeschäden übernehme ich keinerlei Haftung.
Ausführung immer auf eigene Gefahr !!
Immer die Sicherheitsvorschriften VDE beachten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 78887

MarkusL

Gerade angekommen


Beiträge: 9

OK! Eimertest nicht bestanden. Ist ja nur etwa die Hälfte. Die Druckeinstellung vom Haus muß wohl mal ein Profi prüfen. Allerdings haben die Nachbarn unter und über uns (3 Parteien Haus) keine vergleichbaren Problem, aber womöglich haben deren Maschinen keinen zeitgesteuerten Wasserzulauf. Ich weiß es nicht. Mal hören was ein Profi spricht.

Die Stellschraube ist noch auf werkseitige Einstellung, d.h. wurde bisher nicht verstellt. Ich kann doch aber einfach mal umstellen und gucken was passiert. Wenn das Problem hausseitig behoben werden kann, kann ich ja wieder zurückstellen. Spricht irgendetwas gegen ausprobieren außer dem erhöhten Energiebedarf.

Die Seiten kann ich dir zuschicken, muß die aber morgen im Büro erst mal einscannen. Wo finde ich deine e-mail Adresse?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 78917

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo Markus,

gibt es denn kein anderes Auslaufventil (vulgo. "Wasserhahn"), das an der selben Leitung hängt? Möglichst nah dran.
Wie sieht es dann dort aus mit der Durchflußmenge?

Ist die Mschine an einem separaten Ventil angeschlossen oder über die Spülenarmatur oder an einem Eckventil mit integriertem Maschinenanschluß oder an einem Eckventil mit nachgeschakltetem Maschinenabzweig?


Gruß,
sam2

Erklärung von Abkürzungen


Liste 1 MIELE   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142057322   Heute : 7837    Gestern : 14956    Online : 361        23.7.2018    15:49
10 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,297506809235