Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  Extraklasse

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  07:14:39      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten


Autor
Geschirrspüler Siemens Extraklasse

    







BID = 591291

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : Extraklasse
S - Nummer : S9GT1S
FD - Nummer : 8305-190072
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hallo!

Wir haben ein Problem mit unserer Spülmaschine. Leider ist es immer öfter so, dass das Spülergebnis total schlecht ist, obwohl wir die Spülmaschine regelmäßig reinigen (Reinigerflasche) und auch das Sieb sauber ist.

Ich habe letztens die Dreharme kontrolliert und konnte keine Verschmutzung erkennen. Nun weiss ich nicht mehr weiter. Ich gehe davon aus, dass die Dreharme nicht mehr funktionieren. Jedes Mal, wenn ich die Spülmaschine im Spülvorgang einfach aufmache, stehen diese an der selben Stelle. Da ich die Spülmaschine aber nicht im Betrieb "sehen" kann, kann ich darüber nur vermuten.

Wie kann ich auf Fehlersuche gehen? Ich bin absoluter Laie und weiss nur, dass eine Spülmaschine Wasser und Strom braucht und dass sie ab und an gereinigt werden muss.

LG
Matono

BID = 591508

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

 

  

Also ich habe das nun nochmal genau beobachtet. Ich habe beide Dreharme (weiß nicht, wie ich sie anders bezeichnen soll) am Anfang eines Spülvorganges gerade und parallel ausgerichtet. Nach dem Spülgang stehen sie genau so. Das wäre schon ein starker Zufall, wenn beide Arme wieder gleich sind, oder?

Da ich allerdings die Dreharme schon intensiv gereinigt habe, bin ich nun ratlos, woran es liegen könnte. Wer kann helfen? Einen Motor scheint es ja nicht zu geben!

BID = 591519

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo Matono,

erstmal willkommen im Forum!

Man sollte doch eigentlich hören, wenn die Umwälzpumpe läuft!
Und wie hoch ist der Wasserstand in der Wanne (cm über Sieb), wenn Du öffnest?

Dann sehen wir weiter.


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 591550

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Danke für das herzliche Willkommen!

Also das Gerät macht Geräusche wie immer... wenn das Programm durchgelaufen ist und der Timer auf 0 steht, dann steht kein Wasser in der Maschine. Die Maschine ist warm und sie dampft, wenn ich aufmache. Das Programm scheint also zu funktionieren. Das Geschirr ist manchmal aber noch total verschmutzt und überhaupt nicht sauber. Früher hatten wir das nie. Heute muss ich teilweise 2 mal die gleichen Dinge spülen, damit sie sauber werden und es bilden sich Wasserflecken, wenn man nicht sofort nach dem Spülen ausräumt.

edit: Um cm über Sieb zu messen, werde ich die Maschine mal neu anmachen und laufen lassen... Dauert dann nur ein paar Stunden...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Matono am 27 Feb 2009 14:14 ]

BID = 591615

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Also: Maschine hat gespült. Es ist kein Wasser in der Maschine. Lediglich im Ablauf (also unter der Siebplatte) stehen ca. 1-2 cm Wasser. Wie gesagt: In der Maschine steht nix.

BID = 591758

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Das war ein Mißverständnis:

Ich meinte den Wasserstand WÄHREND der Zeit, wo gespült werden soll (Hauptspülgang). Einfach mal öffnen, sobald die Umwälzpumpe läuft.

BID = 591897

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

edit

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Matono am 28 Feb 2009 20:14 ]

BID = 591898

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Ok. Der Timer bei der Spülmaschine steht nun bei 133 Min (Anfang immer knapp unter 150)... Ich öffne und schaue mal nach...

Der Innenboden der Maschine ist mit ca. 2,5 - 3,0 cm Wasser bedeckt. Ist schon eine große Pfütze!

BID = 592495

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Was bringt diese Aussage nun? Ist das zu viel Wasser oder zu wenig? Was muss ich tun?

BID = 593567

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Das Problem besteht weiterhin. Ich gehe nach nun längerer Beobachtung davon aus, dass sich die Spülarme beim Spülvorgang nicht bewegen.

Hat niemand eine Idee, was ich machen könnte?

BID = 594902

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

Ich gehe mal nicht davon aus, dass mir hier jemand weiterhelfen kann...

BID = 595158

Matono

Gerade angekommen


Beiträge: 10

In der Hoffnung, dass mir doch noch jemand einen Tip geben kann:

Ich habe heute zahlreiche Tests durchgeführt. Ich habe mal komplett das gesamte "Innenleben" der SpüMa ausgeschlachtet (Besteckkorb / unterer Korb, Dreharme und die Zuleitung zum oberen Dreharm abgebaut/rausgenommen; Filter ausgebaut und die Umwälzpumpe komplett offengelegt. Ich habe dann die SpüMa ausgetrickst und mir angeschaut, wie dort Wasser gepumpt wird (offen).

Fakt ist: Beim ersten Versuch blubberte die hintere Öffnung der Umwälzpumpe (zuständig für die Wasserversorgung des oberen Dreharms) nur minimal. Ein ausreichender Wasserdruck konnte so niemals erreicht werden: Oberer Dreharm drehte sich NICHT. Aus der vorderen Öffnung spritzte das Wasser wie eine Fontäne heraus. Offenbar reichte der Wasserdruck aber trotzdem nicht, um den unteren Dreharm zu "bewegen".
Danach habe ich die SpüMa im "ausgeschlachteten" Zustand mit SpüMa Reiniger laufen lassen. Ergebnis: Am Ende des Vorgangs stand unten in der SpüMa Wasser, das nicht abgepumpt wurde. Dieses schöpfte ich ab und testete danach die SpüMa erneut. Fazit dieses Tests: Das Wasser schoss aus beiden Öffnungen wie eine Fontäne (reicht auch zum Antrieb beider Dreharme). Nach etwa 3 Sekunden hört es sich an, als würde die Maschine eine Stufe herunterschrauben und die Fontäne schrumpft um die Hälfte -> zu wenig Druck, um die Dreharme zu betreiben.

Daher meine Frage: Was könnte es verursachen, dass der Wasserdruck in den ersten 3 Sekunden nach dem Anschalten OK ist und er danach so absinkt, dass er nicht mehr ausreichend ist? Kann es ein Programmfehler sein? Kann es eine Verstopfung sein? Problem ist: Ich kann die Maschine nicht aufbauen. Laut Siemens muss sie dazu komplett "zerlegt" werden und ein Techniker von Siemens bräuchte dafür schon 1 1/2 Stunden.

Kann mir jemand helfen? Soll ich ggf. mal Bilder einstellen?


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699102   Heute : 509    Gestern : 5370    Online : 166        22.7.2024    7:14
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0623528957367