Miele Geschirrspüler Spülmaschine  HG 01 Primavera G SCI

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 15 7 2024  06:30:03      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten


Autor
Geschirrspüler Miele HG 01 Primavera G SCI

    







BID = 600088

PaulePanke

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Absurdistan
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : Miele
Gerätetyp : HG 01 Primavera G SCI
S - Nummer : G647 SCI
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo allerseits,

schön, dass es dieses Forum gibt. Die Suche habe ich schon fleissig bemüht, aber es scheint keine der bisherigen Lösungen zu meinem Problem zu passen.

Bei unserem Geschirrspüler Miele Primavera G SCI (Baujahr etwa 2003/2004) passiert Folgendes: Das Programm läuft ganz normal ab, bis der normale Spülgang fertig ist. Dann wird das Spülwasser abgepumpt, aber anstatt ins Klarspülen zu gehen und dazu erneut Wasser zu ziehen, blinkt die LED Zu-/Ablauf.

Wenn ich dann die Tür öffne, ist an der tiefsten Stelle unterhalb der Siebeinheit nur noch eine minimale Wasserpfütze zu sehen, sie hat also komplett abgepumpt. Schütte ich da jetzt fix noch mal 2 Liter Wasser rein, pumpt es die in Nullkommanix weg, der Ablaufschlauch ist also frei und auch die Pumpe funktioniert. Das Rückschlagventil ist auch sauber und gangbar. Wenn ich das ausbaue, kommt nur ein ganz kleiner Schwapp Wasser aus dem Schlauch zurück, das ist genau die Höhendifferenz bis zur Einleitung in den Abfluss der Spüle. Der Zulauf sollte auch i.O. sein, sonst würde es ja gar nicht erst bis zu diesem Punkt im Programmablauf kommen.

Ich habe den Verdacht, dass ein Füllstandsmelder nicht "leer" signalisiert, obwohl er es eigentlich sollte. Nun meine Fragen: Wo sitzt dieser Geber, wie kann man ihn prüfen und woher bekommt man ggf. ein Ersatzteil?

Oder bin ich evtl. auf der ganz falschen Fährte?

Ein Schaltbild bzw. Servicehandbuch würde mir sicher auch weiterhelfen.

Danke und beste Grüße,
PaulePanke

BID = 600133

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

 

  

Hallo PaulePanke,

willkommen im Forum.

Da wird wohl der Heizungsdruckwächter (Heizungs-Niveauschalter) klemmen oder
verstopft sein.
Er befindet sich vorne an der Umwälzpumpe und ist nach Entfernen der
linken Seitenwand der Maschine erreichbar.
Er ist mittels Bajonettverschraubung an der Umwälzpumpe befestigt.
(Siehe auch Bild)

Mit freundlichen Grüßen,
der Gilb





_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 600136

PaulePanke

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Absurdistan

Hallo Gilb,
vielen Dank für die prompte und detaillierte Antwort
Ich werde dem Tip schnellstmöglich nachgehen (evtl. noch heute) und hier weiter berichten.
Bis dahin beste Grüße,
PaulePanke

BID = 600820

PaulePanke

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Absurdistan

Hallo Gilb, hallo Forum

heute hatte ich (dank Kurzarbeit ) endlich Zeit, mal das Maschinchen zu untersuchen.
Erste Korrektur - hatte mich mit dem Baujahr vertan: 2000 oder 2001 trifft es eher.
Nach Stecker ziehen und Abnehmen der Frontblende war sofort zu sehen, dass in der Bodenwanne schmutzig braune Brühe mit angekrusteten Rändern stand. Die wohnte also schon länger da. Aber wie kam sie da hin?




Erst mal weitestgehend trocken gelegt und raus mit der Maschine. Dabei kam mir wieder in den Sinn, dass es vor längerer Zeit da unten schon mal feucht war - die Ursache hatte ich bis dato nie gefunden. Auch hatte mal der FI-Schalter ausgelöst - Spannung und Wasser sind eben eine etwas unverträgliche Mischung.

Nach Abnehmen der Seitenblenden und der Schalldämmung war links erst mal nichts Aufregendes zu erkennen. Ganz anders rechts: Im unteren Bereich waren unter dem Einlaufberuhiger (oder wie der PP-Labyrinthkasten auch immer heissen mag) an Leitungen und Schläuchen deutliche weisse Krusten erkennbar. Aus diesem Bereich kam es also.

Um alles genau sehen zu können, die Maschine vorsichtig auf den Rücken gelegt, Bodenwanne entfernt


und gereinigt und die beiden schwarzen Schläuche untersucht: WIE NEU! Keine Risse oder dergleichen. Aber was sollte es dann sein? Die Anschlußstutzen am Beruhigerkasten? Also alles schön getrocknet, Bodenwanne wieder dran, Maschine aufgerichtet und Probelauf. Beim Einlaufen des Wassers blieb alles trocken. Beginn des Spülvorgangs - alles trocken. Hm blöde Sache - Fehler weginspiziert?

Frustriert noch einen Moment mit der Taschenlampe verschiedene Teile abgeleuchtet - was ist das? Plötzlich waren die Schläuche nass! Die Anschlüsse mit dem Finger abgetastet, plötzlich ein kleiner Schwall. Wo kam das denn her? Vorsichtig hinter dem Beruhigerkasten abgetastet - nanu, das fühlt sich aber lose an Also fix das Wasser abgepumpt, Klappe auf und die beiden Verschraubungen des Kastens geprüft: Die untere war lose! Warum auch immer: Montagefehler, Temperaturschwankungen, ... keine Ahnung.


Also alles vorsichtig zerlegt, schön gereinigt, Dichtungen leicht mit Silikonspray eingepflegt und wieder zusammengebaut. Die Maschine läuft gerade zur Probe - und bisher ist alles trocken geblieben.

Ich hoffe, ich habe es damit "gefangen" und freue mich, dass es mir per systematischer Suche gelungen ist, den Fehler offenbar zu fidnen und zu hoffentlich zu beseitigen. Ich hätte mich wohl mit Anlauf in ein rückwärtiges Körperteil gebissen wenn ich dafür eine teure Rechnung über Anfahrt und Arbeitszeit bekommen hätte. Ostern sollte damit "gerettet" sein.

Danke nochmals für die Hilfe - schöne Ostern und beste Grüße an Euch alle
PaulePanke

[ Diese Nachricht wurde geändert von: PaulePanke am  9 Apr 2009 11:46 ]


Liste 1 MIELE   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181663459   Heute : 484    Gestern : 5151    Online : 196        15.7.2024    6:30
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0784721374512