Bomann Geschirrspüler Spülmaschine  GSPE 773

Reparaturtipps zum Fehler: komplett tot, geht nicht an

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  15:07:19      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      


Autor
Geschirrspüler Bomann GSPE 773 --- komplett tot, geht nicht an
Suche nach GSPE 773 Geschirrspüler Bomann GSPE 773

    







BID = 1020293

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : komplett tot, geht nicht an
Hersteller : Bomann
Gerätetyp : GSPE 773
S - Nummer : 773.21025004400
Typenschild Zeile 1 : IP21
Typenschild Zeile 2 : WQP12-9350I
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Das Gerät ist von 2010.
Letzter Spülvorgang ging einwandfrei zu Ende, danach:
Es verhält sich wie abgesteckt vom Strom.

Es ist aber Durchgang da.
Gemessen habe ich am Schalter (geht), und am Türkontakt (geht).
Strom kommt auch auf der Platine an.
Sicherung wie neu.

Aber das Gerät gibt keinen Mucks, weder Lichter noch Pieps beim Einschalten.

Nicht nur das Fehlerverhalten ist komplett vergleichbar hiermit, auch die Platine scheint komplett die selbe zu sein: Exquisit GSP7012

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

MOSFET ist der scheinbar berühmt berüchtigte LNK364PN.
Es gibt bei ebay dazu schon komplette Reparatursets, also ich finde, das alleine spricht schon "Bände".
;=)
http://www.ebay.de/itm/LNK364PN-Wid.....Ydib9

Gemessen habe ich den MOSFET zwischen dem PIN 5 und jeweils

PIN1: 80
PIN2: 80
PIN7: 80
PIN8: 80

Das Multimeter war dabei in der 200 Ohm-Einstellung, weswegen ich vermute, das Ergebnis soll bedeuten, es gibt einen Widerstand von jeweils 80 Ohm?

Und da hört mein Wissen dann auch auf.
Kann man anhand der Messergebnisse auf einen defekten MOSFET schließen?

Hier die Daten des LNK364PN:
http://www.mouser.com/ds/2/328/lnk362-364-3310.pdf

Der dem MOSFET zugehörige Widerstand scheint an Position L1 befindlich zu sein und sowie es aussieht ist er ebenfalls hopps gegangen.
Der Einfachheit wegen habe ich einfach das Bild aus dem anderen Thread heruntergeladen und dort den bei der BOMANN Maschine geschmorten Widerstand markiert.
Der Widerstand ist allerdings nur geringfügig in Mitleidenschaft gezogen, man sieht nur eine kleine Stelle an der er etwas aufgeplatzt ist und etwas "Inhalt" / Kunststoff sich unverbrannt nach außen durchgeschmolzen hat.
Man muss wirklich genau hinsehen, sonst übersieht man leicht, dass er defekt ist.
Das Multimeter zeigt für diesen Wdst in der 200 Ohm- Einstellung eine 1.
Da es auch "an der Luft" eine 1 anzeigt, gehe ich mal davon aus, dass dies bedeutet, dass der Widerstand keinen Durchgang mehr hat...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 23 Mai 2017  9:00 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 23 Mai 2017  9:07 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 23 Mai 2017  9:09 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 23 Mai 2017  9:13 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 23 Mai 2017  9:15 ]

BID = 1020295

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

 

  

Ich verstehe nicht, was ich falsch mache, irgendwie lädt es mein Bild einfach nicht hoch...




BID = 1020299

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Der LNK ist auf jeden Fall hin, aber L1, ein Widerstand? Doch eher eine Induktivität. Den evtl. betroffenen Widerstand würde ich bei R50 ausmachen.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1020376

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

@silencer, vielen Dank für die Bestätigung des defekten LNK!
;)

Ja richtig, diese Antwort (R50) hattest du ja auch in dem anderen Thread bereits gegeben.
Ich vermute mal, du beziehst dich dabei auf die Platinenbeschriftung?

Werde jetzt wohl doch einige Bilder dazu hochladen müssen...

Zunächst hier auf dem ersten Bild sichtbar der aufgeplatzte Widerstand.
Etwas darunter an POsition IC5 der besagte LNK.





[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 24 Mai 2017 11:12 ]

BID = 1020377

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

Aus einem anderen Blickwinkel sieht man da auch die Beschriftung L1




BID = 1020378

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

Hier sieht man die Rückseite der Platine.

Grün die Position des LNK, rot die Position des Widerstands.

Eine Frage habe ich noch zu der Verlötung, an der der Pfeil nach unten zeigt.
Offenbar ist an diesem Lötungpunkt noch das Bauteil unten drunter (viereckig, schwarz) mit in den Lötpunkt einbezogen.
Ist das so gedacht?





[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 24 Mai 2017 11:25 ]

BID = 1020380

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Das wird, wie auch beim Bauteil darunter, so gedacht sein. Ein Einsamer Widerstand ohne Verbindung zur Außenwelt ist ja auch alles andere als sinnvoll

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1020381

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

Vielen Dank Mr. Ed!

Damit würde ich mich jetzt auf die Suche nach den Ersatzteilen begeben...
;)

Für den LNK würde ich wohl am besten einen Sockel montieren, der Aufpreis ist minimal und sollte da nochmals etwas drankommen, wäre ein künftiger Wechsel damit zügig erledigt.

BID = 1020382

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Lass Dich nicht täuschen, L1 ist kein Widerstand, sondern wie das Formelzeichen "L" bereits verrät, eine Induktivität. Der Vorwiderstand für den IC5 ist somit der R50.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1020386

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

Oh?
Silencer, das verstehe ich nicht?
Wo ist denn dann der R50? Ich finde zumindest eine solche Bezeichnung überhaupt gar nicht auf der Platine... nur R49, aber das ist ganz wo anders...

BID = 1020390

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Wo ist denn dann der R50?


Da isser




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1020393

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

Loool, ich bin ja völlig blind... also dann werde ich den mal messen... später...

BID = 1020404

unlimited

Neu hier



Beiträge: 28

Soooo, also habe jetzt mal beide herausgelötet...

=> der R50 hat einen Widerstand von 10,2 Ohm in der 200 Ohm-Einstellung, entspricht das dem Farbcode?
=> der L1 ist beim Herauslöten zerbröselt... Ich hoffe der Farbcode ist noch ausreichend / vollständig erhalten, was würdet ihr sagen?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 25 Mai 2017 10:20 ]








[ Diese Nachricht wurde geändert von: unlimited am 25 Mai 2017 10:21 ]

BID = 1020405

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5214
Wohnort: OB / NRW

Moin unlimited

wohl am besten einen Sockel montieren

Mach das nicht, dadurch wird die Wärme zu schlecht abgeführt. Die Auflage, hilft der Kühlung.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1020414

silencer300

Moderator



Beiträge: 9684
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Der Widerstand entspräche mit ca. 10Ω auch dem aufgedruckten Farbcode, hat es also überlebt. Die Induktivität hätte nach dem Farbcode 1000µH mit einer Toleranz von 10%.
Falls Du den LNK wirklich sockeln wolltest, wäre ein Kühlkörper (Heatclip) sinvoll, @Schiffhexler hat ja schon angemerkt, dass mit Sockel die Wärmeableitung ungünstiger verläuft.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181547576   Heute : 4074    Gestern : 6675    Online : 423        25.6.2024    15:07
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.667886972427