Siemens SpüMa SX65M030EU/13

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Programmende nach 2 Min.

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  20:32:59      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
SpüMa Siemens SX65M030EU/13 --- Programmende nach 2 Min.
Suche nach Siemens

    







BID = 1059483

breaker27

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Programmende nach 2 Min.
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SX65M030EU/13
S - Nummer : SD6P1S
FD - Nummer : 8909 00421
Typenschild Zeile 1 : E-Nr.
Typenschild Zeile 2 : SX65M030EU/13
Typenschild Zeile 3 : FD 8909 00421
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo,

mein Geschirrspüler, BJ 2009, bricht nach Start nach ca. 2 Minuten ab.

Genaues Verhalten: Nach Einschalten hört man für ca. 20s die Pumpe. Dann Pause und ein anderes Geräusch, aber es kommt kein Wasser. Dann läuft nochmal die Laugenpumpe für eine ungewöhnlich lange Zeit (mehr als 1 Minute), dann Abbruch und Restzeit wird nach Öffnen der Tür mit 0:00 angezeigt (kein Fehlercode).

Wenn man aber während der zweiten (langen) Pumpzeit die Tür öffnet und 0,5l Wasser in die Maschine gibt, wird nach Schließen der Tür sofort Wasser eingelassen (hörbar). Danach läuft das Programm ganz normal bis zum Ende durch.

Das ist soweit auch reproduzierbar. Ich habe das mehrfach ausprobiert.

An was kann der Fehler liegen?

Ich habe die Spannung am Aquastop-Ventil gemessen. Da kommt 230V Spannung zum Schalten an, wenn es denn schaltet und Wasser fließt. Leider habe ich das Kabel schon wieder sauber verschlossen (Schrumpfschlauch), so dass ich nicht mehr messen kann, ob Spannung im Fehlerfall anliegt, wo eigentlich das Wasser fließen sollte. Allerdings gehe ich zu 99% davon aus, dass das nicht der Fall ist, weil nach meinem "Workaround" mit dem Wasser reinkippen der Aquastop zuverlässig immer Wasser fließen läßt. Somit gehe ich nicht von einem Defekt der Aquastops aus.

Das Sieb in der Maschine und den am Aquastop habe ich geprüft (nichts drin).

Es wäre toll wenn jemand weiß, woran es liegen kann. Wenn ich ein bestimmtes Teil prüfen / reinigen muß, bitte mit Angabe wie es aussieht und wo es verbaut ist, da ich mit dem Innenleben von Geschirrspülern (noch) nicht vertraut bin.

BID = 1059488

Mogli25

Neu hier



Beiträge: 24

 

  

Meine Diagnose: Lager der Pumpe ausgeschlagen/abgenutzt.

Oft zeigt sich dieses "Schadbild" zusammen mit dem Fehler E24 (obwohl es laut interner Beschreibung nicht passt)

Ich hatte es schon zwei mal genau so, wie du es beschrieben hast.
Die Pumpen laufen zu Anfang, um die Leistungsaufnahme zu überprüfen. Ist eine Pumpe schwergängig o.ä. wird wieder abgepumpt und kein Wasser zugeführt.

Probiere erst mal folgendens: mache direkt am Anfang der zweiten langen Phase der Laugenpumpe (da wo du sonst Wasser dazu gibst) die Maschine einfach nur auf und wieder zu und beschreib mal, was dann passiert.

Anbei mal Bilder von einer defekten Pumpe. Der innere Ring sollte rund sein und nicht oval.





BID = 1059498

silencer300

Moderator



Beiträge: 9645
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Möglich wäre auch ein defektes Ablaufventil. Entferne zur Kontrolle die linke Seitenwand und prüfe nach einem komplett durchgelaufenem Programm, ob die Wassertasche gefüllt ist. Falls nicht, liegt da ein Fehler vor. Das trifft auch zu, wenn sie gefüllt ist, aber nach Programmstart nicht innerhalb 4 Minuten geleert wird.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1060336

breaker27

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Ich habe das Problem nun weiter beobachtet. Es ist auch so, dass die Maschine ca. jedes zweite Mal normal startet und durchläuft. So kann ich den Fehler nur alle zwei Tage testen. An was es auch liegt, es scheint noch nicht ganz hinüber zu sein...

In einem Fehlerfall habe ich nun gemessen, wie lange die Phasen nach Programmstart sind: 25s Pumpen, 5s Pause, 10s ein anderes Geräusch (hat die Maschine zwei Pumpen?), 90s Pumpen, 15s das andere Geräusch, dann Ende.

Ich habe nach diesem Ablauf im Fehlerfall die Tür geöffnet und habe manchmal für einen Bruchteil einer Sekunde eine andere Anzeige im LED-Display gesehen, bevor es „0:00“ anzeigte. Diese Fehleranzeige (?) verschwindet offenbar beim Öffnen der Tür dann aber nach einer halben Sekunde oder so. Ich meine, hier ein „E24“ gelesen zu haben, kann es aber nicht mit Sicherheit sagen. Ich werde die Maschine mal unter der Arbeitsplatte vorziehen, so dass ich die Anzeige beim nächsten Mal sehen kann.

Wenn ich nach dem kompletten Fehlerfall die Maschine aus- und einschalte, lief bisher die Maschine immer normal durch.

Weiter habe ich im Fehlerfall in der zweiten langen Pumpphase (von 90s) nach ca. 30 Sek. mal die Tür geöffnet und geschlossen. Nach ein paar „Denksekunden“ läuft dann sofort Wasser ein und das Programm läuft normal durch.

Ich habe auch die Maschine mal ausgebaut und die linke Abdeckung entfernt. Die angehängten Fotos sind ca. 2 Std. nach Ablauf eines Programms entstanden. In der Wassertasche ist kein Wasser. Das ist dann ein Fehler? Oder hätte ich sofort nach Ablauf des Programms schauen müssen, ob noch Wasser in der Wassertasche ist?







BID = 1060337

silencer300

Moderator



Beiträge: 9645
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Die Wassertasche muß zum Programmende gefüllt sein. Das Wasser verbleibt dort und wird beim nächsten Einsatz zum Vorspülen verwendet.
Scheinbar schließt das Ablaufventil nicht richtig, das Wasser fließt unkontrolliert in den Spülraum und wird zum Programmende mit abgepumpt.
Das Ablaufventil habe ich Dir auf Deinem Foto markiert.

VG





_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1060360

breaker27

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Das markierte rote Teil scheint bei meiner Maschine nur ein Blinddeckel zu sein. Da führt kein Kabel hin.

Ich habe auf YouTube eine Reinigungsanleitung für ein Ventil an genau dieser Stelle gefunden. Dort ist ein weißes Ventil verbaut. Bei mir scheint da nur ein rotes Plastikteil drin zu sein.

Mir ist nicht klar, wie das bei meiner Maschine das Wasser dann in der Wassertasche gehalten werden soll. (Vermutlich gar nicht, weil es eine "billige Fassung" einer Maschine ist, die dann halt die Wassertasche gar nicht nutzt und somit mehr Energie und Wasser verbraucht?)

Jedenfalls ist dann die Frage, was mein Problem sonst sein kann.








[ Diese Nachricht wurde geändert von: breaker27 am  4 Jan 2020 20:52 ]

BID = 1060363

driver_2

Moderator

Beiträge: 11932
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :


Mir ist nicht klar, wie das bei meiner Maschine das Wasser dann in der Wassertasche gehalten werden soll. (Vermutlich gar nicht, weil es eine "billige Fassung" einer Maschine ist, die dann halt die Wassertasche gar nicht nutzt und somit mehr Energie und Wasser verbraucht?)


Richtig. Es gibt auch heute noch A+ oder nur ++ Maschinen, die eben keine Wechselspültechnik haben z.B. oder Bevorratung in der Wassertasche.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1060370

silencer300

Moderator



Beiträge: 9645
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Schon eigenartig, aber wenn es um's billig produzieren ginge, wäre auch der große Wärmetauscher nicht nötig gewesen, da hätte der viel kleinere Wassereinlauf ohne Reservior gereicht.
In dem Fall solltest Du vllt. doch die Heizpumpe tauschen.
Die Fehlercodes, die zu einem Programmabbruch führen, werden normalerweise angezeigt. Bei VI-Maschinen kann das evtl. durch die schnelle Abschaltung (programmierbar) nicht wahrgenommen werden. Du kannst aber über das Prüfprogramm die Fehlerspeicher auslesen.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1060378

driver_2

Moderator

Beiträge: 11932
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
silencer300 hat am  4 Jan 2020 21:34 geschrieben :

Schon eigenartig, aber wenn es um's billig produzieren ginge, wäre auch der große Wärmetauscher nicht nötig gewesen, da hätte der viel kleinere Wassereinlauf ohne Reservior gereicht.



Zuviel ersatzteile, zuviele Änderungen in der Produktion, ggf. andere Befestigungen notwendig. Die werden Ihre Gründe haben.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1060408

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 5212
Wohnort: OB / NRW

Moin breaker27

Das ist jetzt nur eine Vermutung von mir, da hatte ich ein GS nach dem 3.X abholen lassen,
dauertest in der Werkstatt.

Wenn der GS nicht starten will, kein Wasser nachschütten, Gerät ausschalten.
Anschließend mach folgendes, drehe den Wasserhahn zu, kurz den Schlauch lösen
und wieder andrehen. Aber nicht den Hahn aufdrehen → zulassen!
Anschließend ein Programm starten, da müsstest du ab Aquastop das Vibrieren und Summen wahrnehmen (Macht es ja-230 V).
Dann drehe den Wasserhahn langsam auf, ob dann Wasser einläuft.
Es kann vorkommen, wenn man den Hahn ganz aufdreht, dass sich der Wasserdruck wieder verringert, darauf auch achten. Mach das genau, wie ich es beschrieben habe.
Die meisten Wasserhähne sind mit federbelasteten Rücklaufsperren ausgestattet.
Wenn sich Luft im Schlauch, oder Wasserleitung befindet, schlagen die Sperren zu.

Beim Einhebelmischer kann es auch durch schnelles schließen der Mischbatterie, zu
einem Druckstoß in der Wasserleitung kommen der sich schlagartig ausbreitet.
Dadurch wird der Ventilteller (Rücklaufsperre) im Eckventil (Wasseranschluss eines Weißgerätes),
durch die Federunterstützung auf den Sitz gedrückt, bevor die Druckspitze entweichen kann.
Bei Mietwohnung, nicht den WH selbst wechseln, wegen evtl. Rohrleitungsschaden.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen
auf Ihre eigene Gefahr, da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

BID = 1060414

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11119
Wohnort: Hamm / NRW

Man kann auch den Fehlerspeicher auslesen....

_________________
Bitte die geltenden VDE und Sicherheitsvorschriften beachten.
Ein Gerätebedienfeld ist kein Klavier. Nicht versuchen, ohne Kenntnisse ins Prüfprogramm zu gelangen
Haftung wird nicht übernommen. Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.

BID = 1060418

silencer300

Moderator



Beiträge: 9645
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
derhammer hat am  5 Jan 2020 14:47 geschrieben :

Man kann auch den Fehlerspeicher auslesen....



Den Tipp hatte ich gestern schon gegeben, leider noch keine Antwort.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1060465

driver_2

Moderator

Beiträge: 11932
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :
Schiffhexler hat am  5 Jan 2020 11:43 geschrieben :

Moin breaker27

Das ist jetzt nur eine Vermutung von mir, da hatte ich ein GS nach dem 3.X abholen lassen,
dauertest in der Werkstatt.

Wenn der GS nicht starten will, kein Wasser nachschütten, Gerät ausschalten.
Anschließend mach folgendes, drehe den Wasserhahn zu, kurz den Schlauch lösen
und wieder andrehen. Aber nicht den Hahn aufdrehen → zulassen!
Anschließend ein Programm starten, da müsstest du ab Aquastop das Vibrieren und Summen wahrnehmen (Macht es ja-230 V).
Dann drehe den Wasserhahn langsam auf, ob dann Wasser einläuft.
Es kann vorkommen, wenn man den Hahn ganz aufdreht, dass sich der Wasserdruck wieder verringert, darauf auch achten. Mach das genau, wie ich es beschrieben habe.
Die meisten Wasserhähne sind mit federbelasteten Rücklaufsperren ausgestattet.
Wenn sich Luft im Schlauch, oder Wasserleitung befindet, schlagen die Sperren zu.

Beim Einhebelmischer kann es auch durch schnelles schließen der Mischbatterie, zu
einem Druckstoß in der Wasserleitung kommen der sich schlagartig ausbreitet.
Dadurch wird der Ventilteller (Rücklaufsperre) im Eckventil (Wasseranschluss eines Weißgerätes),
durch die Federunterstützung auf den Sitz gedrückt, bevor die Druckspitze entweichen kann.
Bei Mietwohnung, nicht den WH selbst wechseln, wegen evtl. Rohrleitungsschaden.

Gruß vom Schiffhexler



Das hatte ich auch schon oft genug, ich drehe dann immer zu, warte bis er Wasserzulaufventil einschaltet, drehe dann langsam auf.



_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1060466

breaker27

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Erstmal Danke euch für die Ideen und Tipps, die Ursache herauszufinden.

Hatte heute wieder den Fehlerfall. Da die Maschine noch vorgezogen war, konnte ich die Fehleranzeige diesmal klar erkennen. Es war „E:24“ mit einem Wasserhahn-Symbol darüber.
@silencer300: Kann „E:24“ auch ein Problem der Heizpumpe bedeuten?

@Schiffhexler: Das beschriebene Problem mit der Rücklaufsperre könnte entsprechend der Fehleranzeige (dem Wasserhahn-Symbol) dann doch das Problem sein? Ich kann beim nächsten Mal gern die beschriebenen Schritte durchführen und auf die Geräusche achten. Aber die Tatsache, dass das Programm dann (auch) durchläuft, würde ja nicht weiterhelfen, da es bisher auch immer nach dem zweiten Einschalten der Maschine klappt.

Ich habe ein Foto vom Eckventil angehängt. Da drin ist so eine Rücklaufsperre? Wenn das Teil das Problem verursacht, ist dann die Feder nicht mehr stark genug? Muß das Eckventil getauscht werden, oder nur die Feder ausgetauscht oder gespannt werden?

Ich werde beim Einhebelmischer (es ist tatsächlich einer verbaut an der Spüle) bis morgen mal drauf achten, den nicht ruckartig zuzumachen. Bin gespannt, ob die Spülmaschine dann beim ersten Versuch gleich normal läuft.




BID = 1060468

driver_2

Moderator

Beiträge: 11932
Wohnort: Schwegenheim
ICQ Status  


Zitat :


Hatte heute wieder den Fehlerfall. Da die Maschine noch vorgezogen war, konnte ich die Fehleranzeige diesmal klar erkennen. Es war „E:24“ mit einem Wasserhahn-Symbol darüber.
@silencer300: Kann „E:24“ auch ein Problem der Heizpumpe bedeuten?



Hallo,

E24 heißt, daß die Abdeckung der Laugenpumpe im Sammeltopf fehlt, oder der Schlauch geknickt / Syphonanschluß verstopft ist.

Erneuere doch einfach den Einsatz, kistet doch nix: https://kremplshop.de/p/armaturen-i.....34714


_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180913731   Heute : 7860    Gestern : 10707    Online : 639        17.4.2024    20:32
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,291743040085