Siemens Geschirrspüler Spülmaschine  SE 35492/13

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Heizt nicht ,Zeit läuft weite

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Geschirrspüler Siemens SE 35492/13 --- Heizt nicht ,Zeit läuft weite
Suche nach Geschirrspüler Siemens

Fehler gefunden    










BID = 964724

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : Heizt nicht ,Zeit läuft weite
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : SE 35492/13
FD - Nummer : 8202
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Ich habe einen Siemens Geschirrspüler. Typ SE35492/13 FD 8202
Nach dem Einschalten pumpt das Gerät ab und zeigt eine Laufzeit von 199 Minuten an. Es läuft Wasser ein, das allerdings nicht aufgeheizt
wird. Die Zeit läuft weiter ohne, dass im Gerät etwas passiert. Bei einer anderen Spülmaschine im Haushalt, von Bosch, hatte ich einen ähnlichen Fehler,den ich durch Wechsel eines Heizungsrelais beseitigen konnte. Bei diesem Gerät war Anschlusskontakt ausgelötet. Im jetzigen Fall ist in der Elektronik am Relais kein Kontakt ausgelötet. Auf dieser Siemens Elektronik ist kein Kontakt ausgelötet. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Relais trotzdem defekt ist? Sollte ich es auf Verdacht wechseln? Auf Platine sitzen zwei 6Volt Relais.Was könnte noch sein? Gruß Bernd

BID = 964735

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

 

  

Auf meiner Platine sind zwei gleiche 6 Volt Relais verbaut. Ich gehe davon aus, dass das Heizungsrelais mit K1 benannt ist und zwischen Anschluss-Steckpunkt HEIZ2 und Trafo TR1 eingebaut ist.Kann mir das jemand bestätigen? Gruß Bernd






BID = 964737

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10634
Wohnort: Hamm / NRW

Platine defekt. Neu und dann gut

BID = 964750

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Danke für die schnelle Antwort, aber sie bringt mich auch nicht sehr viel weiter. Gruß Bernd

BID = 964778

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Das Heizelement hat einen ohmschen Wiederstand von ca. 25 Ohm, müsste also in Ordnung sein. Der Microschalter funktioniert wenn er mit der Hand geschaltet wird. Gruß und kalte Getränke Bernd

BID = 964913

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Jetzt musste ich leider feststellen dass kein Wasser Anfang des Programms eingespült wird. Das Gerät versucht permanent Wasser abzusaugen. In der Bodenplatte befindet sich kein Wasser, das den Microschalter betätigen könnte. Im Moment bin ich damit beschäftigt den Wärmetauscher zu reinigen. Er war extrem verschmutzt. Was könnte das
Dauerpumpen noch auslösen? Im Moment habe ich das Gefühl, ein Fehler reiht sich an den nächsten Fehler. Das Heizungsrelais habe ich noch nicht gewechselt. Gruß Bernd

BID = 965111

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Es stand doch Wasser in der Bodenwanne, das den Aquastop eingeschaltet hat. Dadurch der permanente Abpumpvorgang. Am Heizelement liegen 220 Volt an. Das Wasser müsste also aufgeheizt werden.Es wird aber nicht heiß. Die Pumpe die das in der Maschine befindliche Wasser in die Sprüharme pumpen müsste läuft nicht. Warum wird das Wasser trotz anliegenden 220 Volt am Heizelement( Spannug gegen Schutzleiter gemessen an beiden Enden vorhanden )nicht aufgeheizt ? Könnte es ein Sensor sein? Warum läuft die Umwälzpumpe nicht. Diese Pumpe läuft schon von Anfang an nicht. Den Wärmetauscher an der Seite habe ich gründlich gereinigt. Hat jemand einen Rat? Gruß Bernd

BID = 965112

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10634
Wohnort: Hamm / NRW

Weil der Druckschalter auf der Heizung nicht schaltet...

BID = 965114

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Es stand doch Wasser in der Bodenwanne, das den Aquastop eingeschaltet hat. Dadurch der permanente Abpumpvorgang. Am Heizelement liegen 220 Volt an. Das Wasser müsste also aufgeheizt werden.Es wird aber nicht heiß. Die Pumpe die das in der Maschine befindliche Wasser in die Sprüharme pumpen müsste läuft nicht. Warum wird das Wasser trotz anliegenden 220 Volt am Heizelement( Spannug gegen Schutzleiter gemessen an beiden Enden vorhanden )nicht aufgeheizt ? Könnte es ein Sensor sein? Warum läuft die Umwälzpumpe nicht. Diese Pumpe läuft schon von Anfang an nicht. Den Wärmetauscher an der Seite habe ich gründlich gereinigt. Hat jemand einen Rat? Gruß Bernd

BID = 965121

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Hallo Derhammer, da ist eben etwas gründlich schiefgegangen. Mit "Druckschalter auf der Heizung" kann ich nicht viel anfangen. Solltest Du den Microschalter an der Hezung meinen, so habe ich diesen schon auf Dauergeschaltet gebracht, falls der kleine STößel nicht mehr funktioniert. Solltest Du etwas anderes meinen, so bitte ich Dich mir
zu beschreiben wo dieser Druckschalter sitzt. Im Voraus Danke Bernd

BID = 965141

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10634
Wohnort: Hamm / NRW

Wie soll das denn gehen, wenn beide Enden 230V gegen PE haben?
Dann liegt einmal 230V an die durch den Heizkörper ( niederohmig ) natürlich dann an beiden Enden anliegen. Es fehlt der Neutralleiter.

Bitte mehr Konzentration...

BID = 965163

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Irgendwie liegt da ein Missverständnis vor. Beide Kabel am Heizelement
sind abgezogen. Mit dem Messinstrument messe ich bei eigeschaltetem GSP
220 Volt Wechselspannung zwischen diesen Drähten mit Kabelschuhen. Der Microschalter ist permanent unabhängig von dem kleinen "Stößel" eingeschaltet. Der Heizstab hat einen Innenwiderstand von 22,4 Ohm.Die Pumpe die das Wasser aus dem GSP pumpt, funktioniert. Die Umwälzpumpe, die das Wasser durch die kreisenden Sprühelemente pumpen soll funktioniert nicht. Der E-Motor lässt sich mit einem Schraubenzieher nur sehr schwer drehen, als ob er fest hängt. Einen Brandgeruch von einer verbrannten Wicklung nehme ich nicht wahr. Warum wird das Wasser nicht aufgeheizt, obwohl 220 Volt anliegen. Was verhindert das Aufheizen ? Warum läuft die Umwälzpumpe nicht.Der E-Motor zeigt keinerlei Regung. Bernd

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gloeckner am 10 Jul 2015  9:36 ]

BID = 965184

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Wie bekomme ich das Pumpenflügelrad und das Gehäusehinterteil vom Motor
der Umwälzpumpe herunter,um eine neue Pumpengleitdichtung und das Flügelrad zu wechseln ?

BID = 965200

Gloeckner

Stammposter



Beiträge: 358

Das Flügelrad der Pumpe habe ich von der Welle abgedreht. Der Anker ist aber immer noch nicht leicht gängig. Das Lager ist defekt . Wahrscheinlich hat auch die Wicklung noch ein Problem. Der Aufwand bei
bei einer 13,5 Jahre alten Maschine ist unrentabel. Außerdem hat sie ja auch noch das Heizungsproblem. Jetzt habe ich noch eine letzte Frage
arbeitet die Heizung eigentlich wie ein Durchlauferhitzer, indem das
kalte Wasser immer wieder über das Heizelement gepumpt wird,damit es sich bis zur Betriebstemperatur erwärmt? Oder wird das am Boden still stehende Wasser bis zur Betriebstemperatur erwärmt.Bei allen ,die mir geholfen haben möchte ich mich bedanken. Gruß und ein schönes Wochenende Bernd

BID = 965211

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10634
Wohnort: Hamm / NRW

Durchlauferhitzer


Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 11 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148153290   Heute : 10241    Gestern : 10933    Online : 160        24.8.2019    23:36
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,454043865204