Bauknecht Geschirrspüler Spülmaschine  GSU Platinum 3 IN Typ WASBU

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Fehler F4 E1

Im Unterforum Geschirrspüler - Beschreibung: Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Geschirrspüler        Geschirrspüler : Ersatzteile und Tipps für Reparaturen an Geschirrspülern, Spülmaschinen, Spülautomaten

Autor
Geschirrspüler Bauknecht GSU Platinum 3 IN Typ WASBU --- Fehler F4 E1
Suche nach Geschirrspüler Bauknecht GSU Platinum

    










BID = 962832

Domi T.

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Marktoberdorf/Augsburg
 

  


Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : F4 E1
Hersteller : Bauknecht
Gerätetyp : GSU Platinum 3 IN Typ WASBU
S - Nummer : 381128006071 (Soweit ich die Servicenummer verstanden habe)
FD - Nummer : 2011 (soweit ich das aus der Gerätenummer gelesen habe)
Typenschild Zeile 1 : Board Service 10415117
Typenschild Zeile 2 : A Alt 854551422990
Typenschild Zeile 3 : 854551422991 (Gerätenummer soweit ich ...)
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo Spülmaschinen-Doktoren ;),

ich habe eine gebrauchte Spülmaschine, Typ siehe Geräteangaben, durch eine Erbschaft erhalten. Die Maschine war vor der Demontage und dem Transport zu meiner Wohnung (200km mit dem Auto, gelegen auf einer Seitenfläche) noch funktionstüchtig. Leider bekomme ich das gute Stück nun bei mir nicht mehr zum laufen.

Derzeitiger Zustand der Maschine: Fehler F4 E1

Sollten noch Angaben zu meiner Spülmaschine fehlen/falsch sein, bitte einfach darauf hinweisen. Ich ergänze/korrigiere die Angaben dann schnellst möglichst.

Danke schonmal für die Hilfe im Voraus . Finde es einfach nur super, dass es so ein Forum gibt, in dem einem Fachleute uneigennützig bei der Reperatur helfen.

Jetzt folgen meine bereits gemachten Handlungsschritte + jeweiliger Zustand der Maschine:

1. Bodenauffangwanne abgeschraubt. Zuleitungsschlauch (mit Aquastop) von Spülmaschine entfernt und durch einen neuen (ohne Aquastop) ersetzt, da alter Schlauch zu kurz. Den elektrischen Anschluss für den Aquastop habe ich abgesteckt und lose in der Maschine gelassen.
Ergebnis: Das Wasser strömte direkt in die Spülmaschine und wieder durch die Wasserableitung hinaus.Dies geschah unabhängig ob die Maschine mit Strom versorgt wurde, oder nicht.
Erkenntnis: Ohne Aquastop funktioniert die Maschine, wie zu erwarten war, nicht.

2. Maschine gekippt und alten Zuleitungsschlauch mit Aquastop wieder montiert und diesen zunächst ohne Verlängerung direkt am Wasserhahn/Eckventil angeschlossen(Maschine steht nun mitten in der Küche, damit die Leitungslängen reichen). Beim kippen der geschlossenen Maschine ist Wasser in den Bodenraum ausgelaufen, mehrere Bauteile wurden nass. Alle Leitungen angeschlossen und nach 24h Wartezeit, zur Trocknung der Bauteile, Maschine erneut bestromt und kurzes Spülprogramm gestartet.
Ergebnis: Wasser strömte nun nicht mehr einfach in die Maschine hinein.
Programmauswahl war normal möglich. Programm wurde jedoch nicht ausgeführt. Es wurde zwar kein Fehler angezeigt, jedoch hat sich das Programm automatisch nach ca. 30 - 60 Sekunden beendet. In diesen 30 Sekunden hörte man zunächst ein Brummen, klang nach einem Versuch Wasser zu pumpen. Nach dem Brummen folgten Klickgeräusche, welche meiner Meinung nach von einem Ventil erzeugt wurden. Danach hörte man die restliche Zeit nichts mehr, bis sich schließlich die Maschine abschaltete, bzw. das Display nichts mehr anzeigte.
Erkenntnis: Irgendetwas scheint den Wassertransport zu verhindern.

3. Maschine erneut auf die Seite gekippt, diesmal lief kein Wasser aus.
Sichtprüfung durchgeführt. Dabei bemerkt, dass die Schwimmermechanik in der oberen Raststufe ist, der Schwimmkörper selbst jedoch den Taster nicht betätigt. Daraufhin habe ich die Schwimmermechanik in die untere Raststufe gebracht und die Maschine für einen nächsten Startversuch wieder aufgestellt.
Ergebnis: Nach der Bestromung der Maschine tönten 15 Piepsignale hintereinander, außerdem wurde der Fehlercode E1 und F4 abwechselnd im Display dauerhaft angezeigt. Eine Programmauswahl durch verschiedene Bedientaster war nicht mehr möglich.
Erkenntnis: Entweder habe ich jetzt irgendetwas kaputt gemacht, oder die neue Raststufe der Schwimmermechanik hat diesen Fehler bewirkt.

4.Schwimmermechanik wieder auf die alte Raststufe gestellt.
Ergebnis: Gleicher Fehler trat weiterhin nach Bestromung auf. Fehler lies sich auch nicht durch verschiedene Reset-Versuche löschen (längere Zeit die Maschine stromlos gelassen und wieder bestromt, verschiedene Tastenkombinationen und auch Einzeltasten für >15 Sekunden betätigt).
Erkenntnis: Wahrscheinlich habe ich etwas kaputt gemacht.

5. Aquastop überprüft: Zuleitungsschlauch mit Aquastop von Spülmaschine abgeschraubt. Dann an Aquastop 230V angelegt (Mit Drähten an einer Steckdose angeschlossen).
Ergebnis: Wasser lief bei anlegen der 230V an den Aquastop durch den Schlauch in einen Eimer hinein. Wenn keine 230V am Aquastop anlagen, lief kein Wasser hindurch.
Erkenntnis: Aquastop scheint zu funktionieren, Maschine gibt jedoch aufgrund des Fehlers keine Spannung auf das Ventil des Aquastop. Vermute defekt der Elektronik (evtl. durch das ausfließende Wasser, siehe Schritt 2, verursacht). Oder ein betätigter Taster/Schalter/sonstiger Sensor, verursacht durch das ständige kippen der Maschine, ist verklemmt/betätigt.

6. Telefonische Supportanfrage bei Bauknecht, wurde leider abgelehnt. Bauknecht gibt keine Reperaturvorschläge übers Telefon. Mir wurde nur gesagt, dass der Fehler F4 E1 mit dem Motor der Pumpe oder der Steuerung zusammenhängt.Ergebnis: Hilfegesuch bei Euch
Erkenntnis: Kommt dann hoffentlich :D!

Vielen Dank nochmals fürs lesen meines Romans ^^ und der Hilfe natürlich!

VG
Domi



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Domi T. am  7 Jun 2015 11:52 ]

BID = 962913

Schiffhexler

Inventar



Beiträge: 4369
Wohnort: OB / NRW

Moin Domi T.

Schau mal hier rein: Fehlermeldung F4
Auch das Sieb zum Spülsumpf mit einer alten Zahlbürste reinigen.
Messe den Schwimmerschalter ohmsch durch. Wenn im Gerät was nass wird, ist das nicht grade Optimal
Von dem Gerät habe ich keine Unterlagen, nur die Uralten.

Gruß vom Schiffhexler




_________________
Beachten Sie immer die VDE - Vorschriften. Sämtliche Reparaturausführungen Geschehen auf Ihre eigene Gefahr,
da ich nicht für Schäden bzw. Folgeschäden aufkomme. Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
(Nobody is pefect)

 

  






BID = 963022

Domi T.

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Marktoberdorf/Augsburg

Moin Schiffhexler,

hab mir den Link von Dir angesehen. Bin mir nicht sicher, ob ich den Membranschalter gefunden hab. Ich stell hir mal ein paar Bilder rein. Evtl. kann mir einer dann sagen, ob das der Membranschalter ist. Oder was ich sonst so noch auf den Bildern mir ansehen sollte.

Membranschalter? -> Bild in Anhang Datei 2 und Datei 3

Bodenansicht der Spülmaschine: -> Bild in Anhang Datei 1
Den weißen Styroporschwimmer habe ich gechecked, wie du wolltest. Der Schalter darin hat im unbetätigten Zustand <10 Ohm und im betätigten Zustand >10M Ohm.

Die Siebe, die ich gefunden habe, sehen alle soweit gut aus. Wo verstecken sich denn überall Siebe?

Könnte es noch helfen, die Spülmaschine komplett wasserfrei zu machen?

Kennt Ihr noch Möglichkeiten, wie man einen dauerhaft anliegenden Fehler reseten kann?

Falls noch weitere Bilder helfen könnten, gebt Bescheid.

VG
Domi





BID = 963063

toni95

Aus Forum ausgetreten

@ Schiffhexler, bei den Modellen nicht mehr.
F4 E1 Motorfehler , Kabel und Stecker prüfen.
Ggf beim Transport Wasser in den Motorstecker gelaufen ?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: toni95 am 10 Jun 2015  6:21 ]

BID = 963357

Domi T.

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Marktoberdorf/Augsburg

Hi Toni95,

Habe mir alle Stecker und Kabel angesehen, sollte alles soweit passen. Alles sitzt richtig, keine schwarzen Stellen und es ist auch nichts geknickt.

Allerdings habe ich eine Platine mit Leistungselektronik(größere Kondensatoren + Bauteile mit Kühlkörperflächen) entdeckt, darauf sind verkokelte Leiterbahnen und verkokelte Elektronikbauteile zu erkennen ... . Nehme an, dass diese Platine hin ist. Dahinter befinden sich kreisförmig angeordnete Kupferdrahtspulen, diese scheinen optisch zumindest i.O. zu sein.

Ich habe Bilder davon gemacht und diese angehängt. Könnt Ihr mir sagen, für was diese Platine gut ist und wo ich Ersatz dafür herbekomme?
















Zur Erklärung der Bilder:
Die Bilder zeigen den "Teil" der Spülmaschine, aus der ich die Platine ausgebaut habe, was ist das überhaupt ^^? Es führt ein schwarzer Gummischlauch hin (Durchmesser ca. 5 cm) und hat Lüftungsschlitze(durch die wahrscheinlich das Wasser eingedrungen ist). Außerdem ist die Platine selbst zu sehen, man erkennt hoffentlich die verkokelten Stellen auf der Platine.
Außerdem habe ich noch jegliche Beschriftung auf dem "Teil" abgebildet, damit Ihr mir hoffentlich bei der Ersatzteilsuche helfen könnt.

Noch eine Frage: Glaubt Ihr es ist wahrscheinlich, dass dies das einzige defekte Bauteil ist? Oder vermutet Ihr noch weitere Folgedefekte/ anders entstandene Defekte? Alle anderen Platinen, die ich entdeckt habe, konnte ich nicht ausbauen. Daher konnte ich sie auch nicht optisch prüfen.

Zur Ursache des Defekts: Ich schätze, dass bei Schritt 3 doch Wasser ausgelaufen ist und über die Platine gelaufen ist. Bei der Bestromung kam es dann zu unerwünschten Stromflüssen. Dies würde zumindest mit dem ersten auftreten der Fehlermeldung Sinn ergeben.

Freue mich auf euer Feedback.
Falls Ihr noch weitere Bilder oder Info´s braucht, gebt Bescheid.

VG
Domi


Liste 1 BAUKNECHT    Liste 2 BAUKNECHT    Liste 3 BAUKNECHT    Liste 4 BAUKNECHT   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143346543   Heute : 9091    Gestern : 14666    Online : 268        23.10.2018    17:28
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4,62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,379900932312