Kendo LED TV Fernseher  / Vestel 22FHD172 T2

Reparaturtipps zum Fehler: Standby-LED blinkt, sonst tot

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  12:14:23      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher


Autor
LED TV Kendo / Vestel 22FHD172 T2 --- Standby-LED blinkt, sonst tot
Suche nach LED Kendo

Problem gelöst    







BID = 1091628

oelgemoeller

Gerade angekommen


Beiträge: 3
 

  


Geräteart : LED TV
Defekt : Standby-LED blinkt, sonst tot
Hersteller : Kendo / Vestel
Gerätetyp : 22FHD172 T2
Chassis : Vestel 17IPS61-4 / 17MB110
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo liebes Forum,

ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen - auch wenn die meisten Leute vermutlich Anfragen bzgl. Vestel-Geräten nicht mehr sehen können ...

Ich bin ITler, bastel in der Freizeit auch gerne an elektronischen Dingen, kann Bauteile unterscheiden, ein Multimeter bedienen und weiß, wann es wo gefährlich wird, bin was Elektronik anbelangt aber definitiv auf Grundkurs-Niveau.

Beim angegebenen Fernseher blinkt nur noch die Standby-LED, ansonsten reagiert er weder auf Fernbedienung, noch auf Jog-Dial an der Seite.

Nach der Öffnung sind mir keine äußeren Besonderheiten an den Bauteilen (Elko etc.) aufgefallen - wohl aber ein leises Sirren vom Transformator auf dem Netzteil-Board, welches in der Tonhöhe exakt mit der Frequenz der Standby-LED wechselt - klingt also wie ein sehr leises Martinshorn - wenn LED dunkel, dann Ton höher. Falls das von Bedeutung ist: Die LED blinkt exakt 23x und macht dann eine Pause (2 Sek.), in der das Sirren zu einem kurzen Dudelsack-Solo wird. Dann von vorne. An einer Gleichrichter-Diode (D25), an der sonst leicht schwankend 12V liegen, bricht in dieser Pause die Spannung komplett auf 0V zusammen, auch auf dem 24V-Strang gibt es einen Abfall um 4-5V.

Ich habe sonst auf der Sekundärseite des Netzteils auf der 12V-Schiene 11,4V gemessen, auf der 24V-Schiene 26,1V, am Stecker-Übergang zum Mainboard messe ich auch noch 3,5V. Für mich sehen die Spannungen zwar ok aus, aber das Verhalten finde ich merkwürdig. Trenne ich das Mainboard vom Netzteil und betreibe das Netzteil mit einer kleinen Last (12V-Lüfter), ist das Sirren in der Höhe konstant, aber nicht weg. Die Pause und der Spannungsabfall bleiben nach gleichem Zeitraum bestehen. Elkos sind sekundär mittlerweile alle getauscht (was Laien halt so machen ), Dioden sehen auch ok aus - keine Änderung.

Bei der Recherche habe ich schon gelesen, dass diese Geräte auch oft Firmware-Probleme haben. Habt ihr Ideen, wie ich das Problem weiter einkreisen kann, ob es eher am Netzteil oder am Mainboard liegt? Sollte es nicht am Netzteil liegen: Es gibt vereinzelt Mainboards mit der gleichen Bezeichnung gebraucht zu kaufen - aber für andere Modelle bzw. von anderen Firmen. Ist da ein Austausch überhaupt möglich?

Ich würde das Ding gerne vorm Schrott bewahren - auch wenn es da vlt. grundsätzlich hingehört. Bilder kann ich machen, Schaltplan hab ich, falls das hilft.

Viele Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1092985

oelgemoeller

Gerade angekommen


Beiträge: 3

 

  

Leider hat bisher niemand geantwortet - hat denn keiner von euch einen Tipp für mich oder einen Hinweis, was ich an Infos noch nachtragen könnte?

Würde mich wirklich sehr freuen!

Liebe Grüße

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1092988

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2475

Eine Suche nach "vestel 17ips61-4 service manual" hast du schon durchgeführt?
Auf den Steckverbindern kommt von der StBy-Spannung ein Signal, das den Hauptstrompfad freischaltet. Hast du das Überprüft?

Onra

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1092998

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Ich hab bisher nur zwei LED TV geheilt.
Und bei beiden war der Übeltäter eine defekte Hintergrundbeleuchtung.
Da die LED bei den einzelnen "Streifen" alle in Reihe geschalten sind,stimmt bei einer kurzgeschlossenen oder hochohmig gewordenen LED der Strom nicht mehr,und das Netzteil schaltet ab.
Ich würde fast wetten,wenn du die Streifen wechselst,geht der wieder.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1093005

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2347


Zitat :
oelgemoeller hat am 18 Dez 2021 17:51 geschrieben :

Beim angegebenen Fernseher blinkt nur noch die Standby-LED, ansonsten reagiert er weder auf Fernbedienung, noch auf Jog-Dial an der Seite.


Wie blinkt die genau?

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1093008

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2475


Zitat : oelgemoeller hat am 18 Dez 2021 17:51 geschrieben :

Falls das von Bedeutung ist: Die LED blinkt exakt 23x und macht dann eine Pause (2 Sek.),....


Was immer das bedeutet

Onra

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1093010

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 2347

Ups. Das war in dem Blocksatz untergegangen , danke.

EDIT: Das Servicemanual zum Chassis schweigt sich über Blinkcodes aus.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am 19 Jan 2022 22:26 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1093481

oelgemoeller

Gerade angekommen


Beiträge: 3

Hallo liebe Foristen,

erstmal vorweg vielen Dank für eure Antworten! Der Fernseher geht wieder, leider weiß ich nicht, warum.

Gemäß dem Service-Manual bin ich noch einmal die passenden Fehler-Bilder durchgegangen, es gibt auf der Rückseite des Mainboards einen Testpunkt für Kurzschlüsse auf einer der Spannungen, dieser war durch ein ziemlich klebriges Wärmeleitpad verdeckt. Dieses habe ich dann versetzt und den Fernseher für den Test eingeschaltet, der dann plötzlich normal startete.

Ob nun die Pads unter bestimmten Umständen (Alter, Hitze, hohe Luftfeuchtigkeit) leiten und dadurch Kurzschlüsse auslösen können, oder ob die Versetzung des Pads das Board anders biegt und eine wacklige Lötstelle irgendwo auf dem Board bewirkt, konnte ich auch durch viele Tests nicht mehr herausfinden. Kann natürlich auch etwas anderes sein.

Vermutlich wird es nicht von Dauer sein, aber jetzt geht er erstmal wieder.

Euch nochmal ein großes Dankeschön für die Rückmeldungen!

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336782   Heute : 1849    Gestern : 6767    Online : 537        23.5.2024    12:14
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.598161935806