Grundig LCD Fernseher  40 VLE7040C

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: geht nicht immer an :-(

Im Unterforum Reparatur - Fernsehgeräte - Beschreibung: Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Fernsehgeräte        Reparatur - Fernsehgeräte : Reparaturprobleme mit Fernseher, TV, Farbfernseher

Autor
LCD Grundig 40 VLE7040C --- geht nicht immer an :-(
Suche nach LCD Grundig

    










BID = 885820

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen
 

  


Geräteart : LCD TV
Defekt : geht nicht immer an
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : 40 VLE7040C
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich habe einen Grundig 40 VLE7040C LCD TV mit LED Hintergrundbeleuchtung.
Der TV ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate alt, daher ist es besonders ärgerlich, aber nun zur Fehlerbeschreibung:

Ich kann ihn nicht immer einschalten, nach langem probieren springt er meist irgendwann an, manchmal aber auch nicht.
Da sich die Synthome wie das bekannte "Kondensatoren-Problem im Netzteil" anhören hab ich das Gerät geöffnet um mir die Kondensatoren mal anzusehen. Leider schauen alle Kondensatoren, weder aufgebläht noch ausgelaufen aus.

Daher meine 1. Frage: Können Sie trotzdem defekt sein oder ist das eher unwahrscheinlich?

Außerdem ist mir noch aufgefallen, dass das netzteil komisch summt. Es ist kein durchgehendes summen sonder im kurz unterbrochen. Ich versuche es mal hier nach zu machen:
"sssst" kurze Pause "sssst" kurze PAuse "ssssst" kurze Pause.
Meiner Meinung nach kommt das von 3 Transistoren, kann das sein?
Manchmal wenn ich den TV einschalte, er aber nicht angeht unterbricht dieses "sssst" kurze PAuse "sssst" und es ist für mehrere Sekunden nichts zu hören bis es dann wieder los geht.

Ich hoffe Ihr habt eine Idee was ich evtl. noch testen, messen oder tauschen kann.

Ich freue mich über jeden Hinweis und bin für jede Idee dankbar!
DANKE schon mal!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 885822

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32539
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Der TV ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate alt, daher ist es besonders ärgerlich

Nein, das ist so gewollt.

Zitat :
Leider schauen alle Kondensatoren, weder aufgebläht noch ausgelaufen aus.
Daher meine 1. Frage: Können Sie trotzdem defekt sein oder ist das eher unwahrscheinlich?

Defekten Bauteilen sieht man das nur selten an. Messen bringt Klarheit, oder mit Kältespray und Fön prüfen.
Letztendlich hilft aber nur ersetzen.

Zitat :
Meiner Meinung nach kommt das von 3 Transistoren, kann das sein?

Nein. Das Geräusch entsteht in Spulen oder Trafos. Es ist typisch für nicht mehr anlaufende Schaltnetzteile.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen








BID = 885823

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

Dieses summen hätte ich echt keinen Spulen oder einem Transitor zugeordnet, da ich das nur viel hochfrequenter kenne. Aber gut zu wissen, dass das "normal" ist bei nicht anlaufenden Netzteilen.

Ich werde dann einfach mal auf Verdacht die Kondensatoren tauschen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 885828

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

Hier noch einmal ein paar Bilder der Netzteilplatine.
Welche Kondensatoren würdet Ihr zuerst tauschen und wie würdet Ihr mit der Fehlersuche weitermachen?

Viele Grüße
Tobi


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tobias500 am  2 Mai 2013 15:01 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 885830

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

Bilder







Erklärung von Abkürzungen

BID = 885976

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

Hat keiner ne Idee?


Erklärung von Abkürzungen

BID = 886008

elmo_cgn

Schriftsteller



Beiträge: 535
Wohnort: Köln

Hallo Tobias,

mach das Netzteil mal mit einem Föhn gut warm, wenn es dann problemlos startet werden es mit Sicherheit die Elkos sein.

Tauschen würde ich erstmal die 12 Stck. oben rechts und den rechts mittig liegend eingebauten.
Auch mal unter dem schwarzen Kühlkörper nachsehen ob dort noch Elkos verbaut sind.

Gruß,
Elmar

Erklärung von Abkürzungen

BID = 886019

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

Hurra! Wenn ich das Netzteil mit dem Fön erwärme, dann geht er jedes mal an. Schaut also gut aus. Dann werde ich die 12 Elkos + den einen liegenden erneuern.

Soll ich die beiden "großen" liegenden Elkos (68µF 450V) auch tauschen?

Vielen DANK schon mal an Elmar!!!

Ich werde dann berichten.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 886021

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12514
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Tobias500 hat am  4 Mai 2013 00:26 geschrieben :

Soll ich die beiden "großen" liegenden Elkos (68µF 450V) auch tauschen?

Die Primärelkos sind normalerweise erst mal unverdächtig.
Ich persönlich würde die erst mal drin lassen.
Um ganz sicher zu gehen,kannst ja mal den "Föntest" einmal nur auf den "Haufen" oben rechts beschränken,und das andere mal nur auf die beiden "liegenden"
Dann weißt du es ganz sicher.
Hauptverdächtig ist aber die "erste Reihe" oben rechts direkt an dem schwarzen Blechdingens.
Und mach dir keinen Kopf,der Ausfall nach Garantie + X ist Herstellerseitig durch Auswahl und Platzierung der Elkos so gewollt.
Denn was lange hält,bringt kein Geld.
Und die Jungs wollen ja auch nicht,das ihre Aktionäre den neuen Ferrari abbestellen müssen nur weil die Produkte so lange halten wie sie könnten...

Offtopic :

In der Beziehung hatte die Mangelwirtschaft der DDR auch was für sich.
Da mußte alles ewig halten und repariert werden, weil es so schnell nix neues gab.
Dafür war das Ressourcenschonend und die Abfallberge hielten sich auch in Grenzen.
Aber da das ja hochgradig schlecht ist für die Gangster in Nadelstreifen...


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am  4 Mai 2013  1:13 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 886022

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32539
Wohnort: Recklinghausen

Das mit dem Fön hatte ich ja schon geschrieben. und schau unbedingt mal nach, ob unter den Abdeckungen auch noch Elkos sitzen. Falls ja, unbedingt ersetzen.
Letztendlich solltest du, wenn du einmal dran bist, alle ersetzen, dann hast du Ruhe.
Da ein paar Cent zu sparen, nur um die dann in ein paar Monaten zu ersetzen ist nicht sinnvoll.
Bei den neuen Elkos 105° Low ESR Typen nehmen. Wenn du da gute Markenware nimmst (Panasonic FC), hast du für Jahre Ruhe.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 886039

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

@ MR.Ed: Stimmt, hattest das mit dem Fön auch geschrieben, nur war mir da nicht so ganz klar, was ich wie erwärmen soll. :-).

Jetzt noch eine abschließende Frage:
sind die Elkos auf der Primärseite auch Low ESR Typen? Wenn nicht, ist es dann egal, wenn ich da low esr Elkos einbaue oder sollte man das nicht?

Viele Grüße
Tobi

Erklärung von Abkürzungen

BID = 886044

Rafikus

Inventar

Beiträge: 3523

Hallo,

mittlerweile sollte Dir klar sein, dass der Hersteller (den früheren Grundig gibt es so nicht mehr), welcher sonstwo sitzt, kaum hochwertige Elektrolytkondensatoren eingebaut hat. Na ja, was soll man da noch erwarten, "gestaltet in Taiwan", hergestellt sonstwo, unter einst wohlklingenden Namen verkauft.
Befolge den Rat, baue hochwertige Teile ein.

Rafikus

ps. wie ist es in den allgemeinen Disskusion über die geplante Obsoleszenz? Es gibt einige Seiten im Internet wo erwähnt wird, dass Tintenstrahldrucker nach erreichen einer bestimmten Seitenzahl blockiert werden und Ähnliches, aber nie wird geschrieben, dass es bei dem Gerät XY des Herstellers AB passiert.
Hat man dabei Angst vor einer Klagenflut der Hersteller, gibt es gar Gesetze, die eine solche Erwähnung jetzt schon verbieten?
Ich bin dafür, dass man eine klare Liste der Produkte aubaut. Darin sollte beschrieben werden welcher Fehler eintritt und wieviele glaubwürdige Berichte über diesen Fehler zu finden sind, samt einer Linksammlung zu den Berichten.
Oder gibt es gar eine derartige Liste schon?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 886045

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32539
Wohnort: Recklinghausen

Sie liegt in Form bunter Beileger in der Tageszeitung

Mittlerweile sind praktisch alle Consumerprodukte davon betroffen und selbst teure Industrieelektronik und Netzwerktechnik ist zum Teil nicht besser konstruiert.
Ich hatte auch schon R&S, Cisco usw. auf dem Tisch. Todesursache defekte Elkos in billigen Schaltnetzteilen aus Fernost.
Ein paar Cent bei der Produktion gespart, Anlage für einen 7-stelligen Betrag ausgefallen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 888769

Tobias500

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Eralngen

Habe die Elkos getauscht und siehe da der TV läßt sich wieder einwandfrei einschalten.

Vielen DANK an alle die mir geholfen haben!

Den kaputten Elkos hat man es echt nicht angesehen (nicht aufgebläht oder ausgelaufen).

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152558782   Heute : 2191    Gestern : 13465    Online : 183        5.6.2020    8:27
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
4.90717506409