Gericom Notebook LapTop PC  Hummer FX5600 3,06 Ghz

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Notebook Gericom Hummer FX5600 3,06 Ghz

    










BID = 378939

SEK

Gerade angekommen


Beiträge: 15
 

  


Geräteart : LapTop
Hersteller : Gericom Hummer
Gerätetyp : FX5600 3,06 Ghz
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich hab hier ein Gericom Mainboard "Gericom Hummer FX5600 3,06 Ghz 60Gb" aus einem Laptop welches den Akku nicht mehr aufladen will.
Ich habe nach dem Ausbau des Mainbords festgestellt das am Netzteilstecker auf dem Board (Wo das Netzteil ran kommt)kein Kontakt mehr besteht. Nach dem ich den Pin wieder Gelötet hatte lief der Laptop für einen halben Tag, danach bestand wieder das selbe Problem. Nach zweimaligen Löten ohne erfolg (der Lötzinn schmilzt anscheinend beim anschliesen des Netzteils dies kann man auch Riechen) und überbrücken mittels eines Drahtes weiss ich nicht woran es liegt.
Gibt es bei diesen Modellen Probleme mit der Netzanschlüssen oder kann mir jemand weiter helfen ??

Für einen Link zu einem Schaltplan oder Service Manual wär ich erfreut.


Danke

BID = 378998

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

1. Bau die Netzteilbuchse aus und kratze von den Lötkontakten die Oxydationsschicht runter. Dann kannst du die Buchse neun eunlöten.
2. Was verwendest du für Flussmittel? Es kann nur Kolophonium oder Flux zulässig sein. Lötfett oder Salmiak frisst die Leiterzüge weg.

 

  








BID = 379052

SEK

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Danke,

für den Tip werde ich gleich mal Testen mal sehen ob es was hilft.
Melde mich dann wieder.


BID = 379067

SEK

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo,

hab die Netzteilbuchse ausgelötet und dann gesgehen das die Lackierung auf der Platine defekt ist und schon die Kupferleiterbahn zu sehen ist. Hält sich aber noch im Rahmen. Hab dann den verkokelten Pin der Buchse gesäubert und mit Lötzinn überzogen und die Leiterbahn hab dann die Buchse wieder eingesetzt.
Nun piept das Netztteil von Gericom wenn ich es an den Laptop anschliese. Der Laptop läuft aber an schaltet dann wieder ab wegen Batterie dh. er lädt den Akku nicht.
Was heisst das piepsen ????

Danke

BID = 379098

SEK

Gerade angekommen


Beiträge: 15

Hallo,

hab jetzt noch einmal die Buchse ausgelötet, ich verstehe aber nicht warum er auf allen vier Lötkontakten durchgang hat wenn es auf dem Board fest Gelötet ist.
Der dicke Pin ist anscheinend Masse oder Minus. dann noch die Abschirmung wird wohl auch Minus sein abber die anderen zwei Pins müssten doch dann Plus sein ?????

Komisch

BID = 379126

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Wenn das Aus- und Einlöten ordentlich gemacht wird, darf es keine Probleme geben. Auf der eingelöteten Buchse einfach Kontakte miteinander zu verbinden, ist jedoch nicht gut. Der Plus-Anschluss ist auch nur eine Lötfahne.

BID = 379211

SEK

Gerade angekommen


Beiträge: 15


Hallo HansG,

sorry für die schlechte Qualität aber irgendwie geht hier gar nix mehr.

Bild eingefügt

Die grünen Makierungen sind die Pins 2-5, der lila Kreis ist Pin 1 und die roten Makierungen sind die Stellen wo die Lakierung sich schon gelöst hat und man das Kupfer sehen kann.
Wie man schlecht erkennen kann ist der Pin 1 schon sehr verbrannt und hat sich nach rechts vergrössert.

Wenn ich von den Kupfer stellen auf die Pins 1-5 Messe habe ich Durchgang dh. ja das diese verbunden sind.
Muss ich nun darauf achten das die Netzbuchse am Pin 1 keinen Kontakt zu den Kupferstellen (rot) hat ?

Kann mir jemand sagen wo ich eine Pinbelegung dazu finde ?

@ HansG: Und was ist eine Lötfahne ?

Danke



[ Diese Nachricht wurde geändert von: SEK am 19 Okt 2006 22:39 ]

BID = 379231

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Ohne das Teil im Original vor sich zu haben, kann man da nichts genaues und Verbindliches sagen. Die Netzteilbuchsen sind in jeder Laptop-Serie anders. Der Plus-Anschluss ist auf jeden Fall der, der mit dem Mittelstift verbunden ist (aber Vorsicht, es kann auch Geräte geben, wo der Mittelstift Minus führt).

Eine Lötfahne ist ein flacher Lötanschluss.

BID = 379853

SEK

Gerade angekommen


Beiträge: 15

!!!!!!!! Ich bin nur Laie !!!!!!!!! dh. kein Fachmann

Hallo,

mein Laptop läuft wieder, danke an HansG für seine unterstützung.

Wichtig ganz unten noch ein Bild dazu und keine Gewähr, nachmachen auf eigene Gefahr.

So jetzt will ich euch noch zeigen wie ich meine Netzteilbusche repariert habe. Man muss dazu sagen das die stelle wo die Netzteilbusche auf der Platine aufgelötet ist so defekt war das ich einen Kurzschluss zwischen Pin 1 und Minus hatte auch durch abkratzen der Lakierung und der Kupferbeschichtung um den Kurzschluss zu beseitigen brachte keinen erfolg, deshalb diese Methode.

1. Ich hab auf dem Netzteil nachgesehen wo bei der Netzteilbusche + und - ist, steht meist drauf bei mir ist innen Plus und aussen Minus.
2. Dann habe ich die Netzteilbusche ausgelötet und den innernen Stift so gekürtzt (einfach nach hinten rausdrücken und mit einem Seidenschneider kürzen) das dieser keinen Kontakt mehr mit dem Mainboard hat.
3. Nun die Netzteilbusche wieder auflöten der Stift kann später hineingedrückt werden.
4. Dann die Sicherung F1 mit Entlötlitze ab Löten, die Kontakte Entlöten mit Litze und die Sicherung links Anlöten und durch leichtes schrägstellen den Kontakt zwichen Sicherung und rechtem Kontakt unterbrechen eventuell noch Isolieren.
5. Nun wird durch ein Kabel der Kontakt zwischen dem Pin 1 und der rechten Seite der Sicherung hergestellt also hier ein Isoliertes Kabel einlöten.

Bild eingefügt

So das war's mein Lappi geht wieder.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 145039740   Heute : 10233    Gestern : 13373    Online : 279        17.2.2019    18:02
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.123505115509