Asus Notebook LapTop PC  Z53 (Problem mit Audioausgang)

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Notebook Asus Z53 (Problem mit Audioausgang)

    










BID = 447912

DanielC5989

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Geräteart : LapTop
Hersteller : Asus
Gerätetyp : Z53 (Problem mit Audioausgang)
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hey =)

Erstmal dazu... ich habe gerade einen ellenlangen Text geschrieben und euch mein Problem geschildert, aber dann bin ich leider auf den falschen button gekommen und alles war gelöscht ... deshalb schreib ich das nun nochmal in kurzfassung

Es geht um folgendes: Ich habe einen Laptop von Asus, bei diesem ist seit dem zweiten Tag wo ich Ihn besitze der LineOut-Ausgang am vorderen Teil kaputt. Es fing damit an das ich das Laptop ausgepackt habe und getestet habe. Die integrierten Lautsprecher funktionierten Wunderbar :)... dann habe ich gesehen das es am vorderen Teil des Notebooks noch einen LineIn für Mikros o.Ä. gibt und einen LineOut für Kopfhörer gibt. Ich steckte also einen kopfhörer rein und dann kam der ton wie gewohnt über die kopfhörer anstatt über die integrierten lautsprecher. windows erkannte den eingestecken kopüfhörer auch sofort und zeigte diesen auch im soundmanager an.

NUn zu meinem Problem: Ich steckte den Kopfhörer wieder aus, nur die Lautsprecher blieben deaktiviert... der Laptop sendete weiterhin das Audiosignal an die Buchse vorne. Nach tagelangem rumprobieren mit der software war ich nun der festen überzeugung das es ein hardware problem war. .. da ich viel erfahrung in dem umgang mit pc´s habe hab ich also so einiges rumprobiert. ich probeirte verschiedene schalter etc. und murkste an er buchse rum. doch nichts half.. bis ich auf die idee kam mal einen kleinen schraubendreher vorne reinzustecken und rumzudrücken auf den kontakten innen. un schwupps... die lautsprecher rauschten.. es kam das signal schonmal dort an. .... nun gabs aber keinen richtigen ton.. mhh.. ich dachte mir das ich das notebook aufschraube und die buchse einfach entferne.. dann müsste das signal ja zwangsweise an die lautpsrecher gehen. ich also das ding aufgemacht und die buchse entfernt. windows an.. und was war? das signal wird immernoch an die buchse gegeben. ... nun hab ich garkeinen ton mehr ^^... also frage ich euch.. gibt es in dieser buchse irgendwie einen schalter oder sonstiges der regelt wo das signal hingeht?... wenn ja, könntet ihr mir vieleicht sagen welche pins ich verbinden muss damit der ton über die lautsprecher kommt? oder wofür die einzelnen pins da sind?

PS: Es ist eine normale Klinkenstecker Buchse mit integriertem SPDIF Ausgang. Im Anhang sind ein paar Bilder (eines ist sogar nummeriert)


VIELEN VIELEN VIELEN Dank schonmal im Vorraus
Lieben Gruß, Daniel





BID = 447943

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG


Zitat :
DanielC5989 hat am  4 Aug 2007 12:58 geschrieben :

Geräteart : LapTop
Hersteller : Asus
Gerätetyp : Z53 (Problem mit Audioausgang)
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

da ich viel erfahrung in dem umgang mit pc´s habe hab ich also so einiges rumprobiert. ich probeirte verschiedene schalter etc. und murkste an er buchse rum. doch nichts half.. bis ich auf die idee kam mal einen kleinen schraubendreher vorne reinzustecken und rumzudrücken auf den kontakten innen.


Mit deiner ungestümen Aktion hast du jetzt richtig Schaden angerichtet, den du auch selber bezahlen musst, da du ja mit deinen Aktionen jeden Garantieanspruch verwirkt hast.

Zu deiner Frage: In der Kopfhörerbuchse befinden sich zwei Umschalter, die das Signal einmal (bei eingestecktem Kopfhörer) zum Kopfhöhrer schicken und ohne gesteckten Kopfhöhrer wieder zur Leiterplatte zurück, also zu den Lautsprechern.

 

  








BID = 447946

DanielC5989

Gerade angekommen


Beiträge: 5

-Edit von sam2: überflüssiges Fullquote entfernt


ja was heißt schaden, funktionieren tut immernoch alles am laptop... mein problem ist nun nur das ich den schalter überbrücken möchte damit der ton aus den lautsprechern kommt, nur ich nciht weiß welche pins dafür zuständig sind..

danke schonmal , daniel

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 15 Aug 2007 16:01 ]

BID = 447951

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG


Zitat :
DanielC5989 hat am  4 Aug 2007 15:09 geschrieben :


mein problem ist nun nur das ich den schalter überbrücken möchte damit der ton aus den lautsprechern kommt, nur ich nciht weiß welche pins dafür zuständig sind..


Da in jedem Notebook andere Buchsen verbaut werden, wird dir das so wohl keiner verbindlich sagen können, vielleicht der Herstellerkundendienst.
Wenn du ein identisches Notebook für Vergleichsmessung hättest, könntest du es mit einem Durchgansprüfer ermitteln.

BID = 447956

DanielC5989

Gerade angekommen


Beiträge: 5

-Edit von sam2: noch ein überflüssiges Fullquote entfernt


Wenn ich dir Bilder von der anderen Seite des Mainboards mache mit den Leitungen... würde dir was etwas bringen?.... Mhh... ich müsste ja nur wissen auf welchen pins dieser schalter belegt ist....

großes danke schonmal

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 15 Aug 2007 16:03 ]

BID = 447957

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Das nutzt nichts. Dazu sind diese Einbaubuchsen viel zu unterschiedlich.
Wenn, dann kann ich es auf dem Mainboard nachmessen.

BID = 447959

DanielC5989

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hmm shit.... aber wo du sagst nachmessen.... könntest du mir vieleicht sagen was dort nachzumessen ist? also was zu tun ist...?
falls das dann alles so hinhauen sollte wäre ich echt gerne dazu bereit dich für die "erklärungs-arbeit" zu entschädigen

Gruß, Daniel

BID = 447961

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Mit Widerstandsmessung lassen sich z.b. die Ein- und Ausgänge identifizieren. Eventuell kann man auch die Verbindung zu den Lautsprechern ermitteln.

BID = 447964

DanielC5989

Gerade angekommen


Beiträge: 5

OKay gut

Was brauche ich dafür? Reicht ein Handelsüblicher Multimeter? Wenn ja, welche Einstellung sollte ich dort vornehmen? Und wie messe ich dann? weil das Multimeter hat ja 2 Pole (oder Spitzen zum messen).. aber an den pins der buchse ist ja immer nur ein Pin.

Und was hälst du davon wenn ich dann die pins alle durchmesse und dir danach auf einem der bilder die spannung daneben schreibe?

Gruß, Daniel

BID = 447966

HansG

Schreibmaschine



Beiträge: 1849
Wohnort: Dresden
Zur Homepage von HansG

Ein wenig Ahnung von Elektronik, Schaltungstechnik und Messen sollte man schon haben, wenn man sich an ein solches Vorhaben wagt.

BID = 447967

yonossic

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen


Warum nicht mal die rausgerupfte Buchse sorgsam zerlegen und das Innenleben ansehen. Dann dürfte klar sein, wo die Umschalter liegen.- Es sei denn die Zerstörungsarbeit mit dem Schraubendreher war gründlich. Wie man überhaupt auf solch eine Idee kommen kann - und dann bei einem Neugerät...
Eigentlich rechtfertigt sowas schon zu sagen; wer so und vor allem ohne Sachverstand mit Geräten umgeht soll sehen wie er klar kommt. Offenbar hast du zu viel Geld, denn sonst hättest du nicht daran herum gedoktort sondern es zur Garantiereparatur gegeben. Was ist denn, wenn jetzt ein schwerwiegender Elektronikdefekt am Mainboard oder Panel auftritt? Meinst du etwa der Hersteller würde da noch einen einzigen Finger rühren?

Und ich glaube nicht dass du an dem Gerät in eingeschaltetem Zustand herummessen solltest. Du beschädigst nachher Komponenten die eine Reparatur beim Hersteller nötig machen und dann kommst du ans bezahlen, weil die Kiste verbastelt ist.
Da da ein SPDIF drin war, führt eine der hinteren 3 Lötpunkte eine 5V Versorgungsspannung. Wenn du Glück hast, hast du durch das Pulen mit dem Schraubendreher den SPDIF Sender aufgebohrt bereits einen Kurzen fabriziert, indem du diese 5V gegen irgeneinen Pin kurzgeschlossen. Daraufhin kann z.B. der Digitalausgang der Audiokarte bzw der ganze Chip Schaden genommen haben, oder aber die in dieser 5V Leitung liegende Sicherung - oder schlimmer noch dünne Leiterbahn - ist abgedampft.

Ach ja und nochwas:
"Hey =)" ist keine angemessene Anrede. Wie sind hier nicht auf dem Schulhof oder im Chat. Und auch das vollständige Zitieren der vorangegangenen Antworten ist hier nicht üblich, weil es nur unnötig Platz verschwendet und die Sache unleserlich macht. Wenn du die Nötigkeit verspürst zu zitieren, zitiere entsprechend gekürzt.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 40 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 142386111   Heute : 435    Gestern : 14366    Online : 198        16.8.2018    2:54
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.374014139175