armer Ein C64 braucht Eure Hilfe...

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 6 2024  18:27:17      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Ein armer C64 braucht Eure Hilfe...

    







BID = 432353

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
 

  



Zitat :
hannoban hat am 25 Mai 2007 15:14 geschrieben :

Klar, sag nur bescheid! Daß ich mich in deine Gegend verirre, ist nähmlich eher unwahrscheinlich.

Leider geht es mir genauso.Deine Gegend ist mir auch so unbekannt wie das innere des Mondes.Also keine Angst,das ich übermorgen vor deiner Tür stehe
Es sei denn,ihr habt einen Überschuß an ledigen Frauen ab Mitte 30

Meine beiden Käfer sind heut angekommen.Mann,sind die Jungs fix
Das konnte bisher nur Reichelt toppen...
Jetzt brauch ich nur noch etwas Zeit und Ruhe...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 432926

hannoban

Schreibmaschine



Beiträge: 1722
Wohnort: Hinter Düsseldorf die 4. Mülltonne links
ICQ Status  

 

  


Zitat :
Jetzt brauch ich nur noch etwas Zeit und Ruhe...
Na dann viel Erfolg!


Zitat :
Es sei denn,ihr habt einen Überschuß an ledigen Frauen ab Mitte 30
Naja, also hier sind doch schon so einige. Allerdings sind die meisten natürlich nicht immernoch, sondern schonwieder ledig, und weisen demnach mittlere bis starke Gebrauchsspuren auf. Aber ich hab mich da mittlerweile dran gewöhnt, und dann fällt es einem kaum noch auf.

MfG hanno...

BID = 432939

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

Diverse Kratzer im "Gehäuse" lassen sich auspolieren.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 433003

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Ja,aber schon die diversen "Polituren" kosten ein Vermögen.Und dann solltest du als Fachmann doch wissen,das bei 30 und mehr Jahre alten Gehäusen oft nur eine aufwendige Restauration dauerhaften Erfolg erzielt

ICh melde mich wieder,wenn ich die beiden Käfer ihrem Bestimmungsort zugeführt habe und weiß,was alles (nicht) funktioniert hat...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 433005

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Ach,noch was zur Info für Hannoban ...
Die "Final-Cartridge" war ein Modul zum einstecken in den "Expansionsport".Es enthielt außer einer Basicerweiterung und den ganzen fest auf die "F-Tasten" gelegten Floppybefehlen das Allerwichtigste.
Nämlich einen "Freezer"
Damit konnte man erstens ein Game anhalten wenn man mal dringend weg mußte ,um es später genau an der Stelle fortsetzen zu können, und zweitens konnte man damit alle Spiele mit "Autostart" kopieren,was sonst so nicht möglich war
Dafür hab ich doch gern mein "Begrüßungsgeld" geopfert...
Ein Diassembler war auch drin ,damit konnte man auch lustige Sachen veranstalten...
Wie du siehst,war ich schon damals ein böser Raubkopierer

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am 29 Mai 2007  3:26 ]

BID = 433011

hannoban

Schreibmaschine



Beiträge: 1722
Wohnort: Hinter Düsseldorf die 4. Mülltonne links
ICQ Status  

Ja, den Bgriff "Cartridge" hatte ich im zusammenhang mit dem C-fi auch schon gehört, und dachte mir daß es mit dem "Action Replay MK3" vergleichbar ist. Allerdings hört sich die Aufzählung der Fähigkeiten der "Cartridge" ehr mager an, im Gegensatz zum Action Replay. Das war nicht nur Freezer, sondern quasi ein 2. Rechner, mit dem man den Amiga im gefreezten Zustand im Prinzip 100%ig unter Kontrolle hatte. D.h. man konnte Debuggen, Pic- und Soundrippen, kompletten Freezebackup erstellen und später wieder einladen, Cheaten (was allerdings schnell langweilig wurde) und ca. 1000 andere nützliche Sachen.

Darüber hinaus 1MB zusätzlicher Arbeitsspeicher, der auch nicht die alten Spiele immer zum Absturz brachte, und einen Slow-Motion-Poti, mit dem man den 68k stufenlos herruntertakten konnte konnte.

Das erste Teil hatte ich von jemandem für 5 DM gekauft, der glaubte, man könne damit nur die Geschwindigkeit der Spiele herrunterbremsen. Dummheit muß eben bestraft werden.

MfG hanno...

BID = 433012

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Ich merk schon,ihr "Amiga-Jungs" wart einem doch um Welten voraus
So ein "Bremsmodul" für den C64 hab ich auch noch,aber das konnte wirklich nichts anderes als wie die Geschwindigkeit drosseln.Und mußte zudem noch in den Expansionsport eingesteckt werden,was bedeutete die "Final" rauszunehmen.Also eigentlich für die

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 433153

hannoban

Schreibmaschine



Beiträge: 1722
Wohnort: Hinter Düsseldorf die 4. Mülltonne links
ICQ Status  

Auch über das Action Replay weiß wiki wieder bestens bescheid. Sie behauptet außerdem, daß das erste Action Replay tatsächlich für den Brotkasten (C64) gebaut wurde.

http://de.wikipedia.org/wiki/Action_Replay

Keine Ahnung, in wie weit es schon den Funktionsumfang der letzten Amiga-Version hatte, aber ist ja auch Wurst. Irgendwie hat ja alles mit dem Brotkasten so richtig begonnen, aber wär ja unlogisch und traurig, wenn spätere Computer nicht irgendwie besser gewesen wären.

MfG hanno...

BID = 433563

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

So,die beiden Käfer sind drin.Leider geht er eben trotzdem nicht,wie auch zu erwarten war
Aber wenigstens ist es nun keine Heizung mehr...
Hab mich grad mal mit dem Oscar hingesetzt,und einwenig "drinrumgestochen"
Was mir zu denken gab:
Im rechten Teil des Planes,ganz außen der U20 mit dem Quarz.
Sollte da nicht an Pin 6 ein Clocksignal von 7,88 Mhz meßbar sein?
Oder bin ich da völlig falsch?
Weiß auch im Moment noch gar nicht,ob mein Uralt Oscar das eigentlich auch messen kann.Suche grad ein Manual dafür...
Das Ding gabs mal für lau in der Bucht(leider ohne Unterlagen),bisher wars für mich ausreichend,aber bis wieviel MHZ der überhaupt darstellen kann

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 433577

hannoban

Schreibmaschine



Beiträge: 1722
Wohnort: Hinter Düsseldorf die 4. Mülltonne links
ICQ Status  

Villeicht wär´s garnicht so unangebracht den Hersteller und die Typenbezeichnung zu nennen.

Ist das auchnoch so´n Ding aus DDR-Zeiten? Soeins hab ich nämlich auch hier, mitsamt Anleitung und Schaltplänen. Ohne in den Keller zu rennen und nachzuschauen glaube ich "EO174A". Soweit ich mich erinnere kneift es bei ca. 3 MHz ab.

MfG hanno...

BID = 433580

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Nee nee,ist schon was aus dem "Westen"
Ein Hameg 312 - Irgendwas
Aber keiner weiß, strich was das nun ist.Hab grad nen Fred dazu aufgemacht,vielleicht weiß das ja einer.Dann kann ich Manual besorgen.
Aber noch mal gefragt,an Pin 6 müßte das Clocksignal doch rauskommen,oder?
Und was ist dieser 8701 da eigentlich?Mehr steht auf dem IC auch nicht drauf und Datasheet spuckt mit 8701 ne ganze Litanei aus...
Also laut Plan hat der Quarz 17,734472Mhz bei Pal und rauskommen sollen 7,88...
Ein einfacher Teiler ist das dann wohl nicht


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am 31 Mai 2007 20:29 ]

BID = 433610

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

Ich kann mich wirklich nur noch schlecht erinnern.
Ist der IC innerhalb der Blechschirmung?

Da war ein IC mit der Bezeichnung MCxxxx? immer verbaut.

Könntest Du einmal ein Foto machen? Vielleicht klingelt es dann bei mir.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 433615

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
nabruxas hat am 31 Mai 2007 22:14 geschrieben :

Ist der IC innerhalb der Blechschirmung?

Nee,der ist ziemlich in der Mitte,direkt neben dem Quarz...
Obwohl ich inzwischen festgestellt hab,es gab verschiedene Revisionen mit zum Teil leicht geänderter Anordnung und Bestückung.
Foto ist im Moment schlecht,hab keine Cam,muß ich mir immer borgen.
ICh hab das nervig wie ich bin auch mal in Bauteile gesetzt,vielleicht kommt Perl da mal vorbei.Der kennt die meisten ICs aus dem Schlaf
Einen Auschnitt der Schaltung wo er tut hab ich da auch reingesetzt.Vielleicht haste da ja nen Gedankenblitz

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 433621

yonossic

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen


Das Problem ist, die BN/E Revision ist nicht der "alte" C64 sondern die letzte Revision, die später auch als C64-II in dem nicht mehr ganz so Brotkasten-Gehäuse raus kam.

Zu erkennen an den 85er IC statt der alten 65er für CPU und VIC
(CIA und SID weiterhin 6526/6581) und einem Memory Controller U8 wo in den alten Revisionen diskrete IC waren, und nur 2 RAM (64K x4)statt 8 RAM (64K x1) Bausteinen.

So und der 8701 aka 7701 mit dem 17.73 MHz Quarzist kein Teiler. Das ist ein Custom IC, dass aus der diskreten Schaltung des Hong-Kong Board 326106 bzw Japan Board 251138 entwickelt wurde.
Diese "diskrete Fassung" enthielt u.a 74LS629 MC4044 74LS74 74LS193 - lieferte aber am Ende genau die selben Ausgangssignale wie der 8701 - 7.x MHz Dot Clock und 17.x MHz Color Clock.

So und letztlich - wenn du davon ausgehst, dass der 8701 schwingt -ist auch interessant, ob der VIC den Prozessortakt liefert.

Denn zumindest beim alten 6567 übernahm dieser sowohl Speichermanagement als auch Prozessor Taktteilung.
Zitat aus dem SM C64/B/B2/C:

Zitat :
Funktionsweise des 6566/67
Der Videobaustein 6566/6567 arbeitet auf besondere Art und Weise mit dem Systembus. Da die 65xx-familie nur während der zweiten Phase des Taktes (high) auf den Bus zugreift, benutzt der Videobaustein den Bus normalerweise nur während der ersten Phase des taktes. Deshalb stören solche Operationen wie Refresh oder der Zugriff auf Zeichendaten den Prozessor nicht und beeinflussen nicht dessen Arbeitsgeschwindigkeit. Der Baustein stellt alle Kontrollsignale zur Verfügung, die benötigt werden, um diese Aufteilung des Busses Aufrecht zu erhalten...
...
Schnittstelle zum Prozessor
...
Clock Out (Phase Null)
An diesem Ausgang erscheint der 1MHz Takt für den Prozessor. Alle Systemoperationen beziehen sich auf diesen Takt, der aus dem 8 MHz Takt durch Teilung gewonnen wird.

So und die 0.98MHz an Pin17 VIC sollte doch wohl mit jedem Feld-Wald-Wiesen Scope zu messen sein.

Ich habe hier noch ein Fehlersuchschema für den alten 64er - aber das passt nicht auf den BN/E, weil dort einiges an diskreter Elektronik in Custom Chips verschwunden ist.
Aber umgemünzt auf den BN/E ist die Abfolge der Tests :
Spannung 5V okay?
17+7Mhz aus OSC U20 da? (ggf VIC aus der Fassung nehmen)
0.98 MHz Prozessortakt aus dem VIC da?

Verfolge das erstmal bis dorthin...

BID = 433626

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13350
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Danke Yonossic!
Werd ich mal da weitermachen.Hätte ich mal Geduld gehabt,hätte ich mir den Bauteilfred sparen können.War etwas voreilig..
Also 5V sind ok.
Aus dem U20 kommt wahrscheinlich nichts,aber ich muß erst mal sehen,wieweit mein Oscar überhaupt mitmacht
Die 0,98 aus dem VIC muß ich noch prüfen..


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181540695   Heute : 3859    Gestern : 6434    Online : 567        24.6.2024    18:27
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0413551330566