Logitech 0 Tastatur

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Beleuchtung "spinnt"

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Sonstige 0 Logitech Tastatur --- Beleuchtung "spinnt"
Suche nach Tastatur Beleuchtung "spinnt"

    










BID = 1064888

cc.Andy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Riesa
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Beleuchtung "spinnt"
Hersteller : Logitech
Gerätetyp : Tastatur
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

die Beleuchtung (Farbe Blau) meiner Tastatur (Logitech G11) schaltet sich von selbst ein und aus. Die Beleuchtung wird in drei "Stufen" gewechselt

1. Stufe = Beleuchtung Aus
2. Stufe = Beleuchtung Ein und schwach
3. Stufe = Beleuchtung Ein und hell

diese "Stufen" werden in unregelmäßigen Abständen aber immer in der selben Reihenfolge gewechselt (aus,schwach,hell,aus,schwach,...usw) gewechselt wird ca. aller 2 sekunden. Wenn ich die Taste für die Beleuchtung festhalte dann bleibt die Beleuchtung auf der "Stufe" wo sie gerade ist stehen, wenn ich die Taste loslasse schaltet die Beleuchtung wieder von selbst.

Ein Softwareproblem im PC halte ich für unwahrscheinlich weil das Problem auch an einem anderen PC auftritt.

Ich habe die Tastatur geöffnet und gereinigt, danach funktioniert alles wieder aber leider nur für 24h. Daraufhin habe ich die Tastatur erneut geöffnet und habe ein Bauteil gefunden was aussieht als wäre es "ausgelaufen" (siehe Bilder)

Da die Tastatur funktionierte als sie "länger" nicht am PC angeschlossen war habe ich mir überlegt die Tastatur abzustecken wenn der PC aus ist weil an den USB-Ports Spannung anliegt auch wenn der PC aus ist. Das funktionierte auch über mehrere Tage aber gestern hat die Tastatur trozdem die Beleuchtung wieder von selbst geschaltet.

Bei Logitech habe ich Hilfe angefragt. Die wollten allerlei Informationen vom PC (Windows Version, Logitech Software, Treiber usw). Eine Lösung habe ich nicht erhalten, ich habe dann nochmal gefragt ob Logitech mir verrät was für ein Bauteil (siehe Bilder) das ist. Antwort war das sie solche Ersatzteile nicht anbieten.

Hat eventuell jemand eine Idee was für ein Problem die Beleuchtung hat?


Die Beleuchtung ist über ein zwei Adrigeskabel mit Stecker auf die Platine der Tastatur angesteckt, jetzt habe ich mir überlegt das Kabel direkt (+Vorwiederstand) an die USB-Spannungsversorgung der Tastaur zu löten.

Ich habe schon mal mit meinem 10€ Multimeter gemessen.
An dem USB Kabel welches vom PC kommt habe ich 4,95V gemessen.

An dem Stecker für die Beleuchtung hab ich:

ohne angestecker Beleuchtung: -schwache Stufe: 4,78V
-helle Stufe: 4,95V

mit angestecker Beleuchtung: -schwache Stufe: 3,05V
-helle Stufe: 4,35V

Wenn ich also die Beleuchtung abstecke und an dem Stecker 4,95V messe brauche ich dann überhaupt einen Vorwiderstand?




BID = 1064897

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8512
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Vermutlich eine Indultivität. Da die Bildqualität nicht gerade berauschend ist, kann ich nicht mehr sagen.
Was spricht dagegen die Beleuchtung abzustecken und auf diese Funktion zu verzichten?

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!








BID = 1064912

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 34397
Wohnort: Recklinghausen

Das könnte auch einfach etwas Klebstoff sein.
Das erste Bild ist im wichtigen Bereich völlig unscharf, das andere wurde leider ohne Licht gemacht.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1064954

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1925

Es kann auch sein, das irgendwas zwischen den Leitfolien ist, dass da nicht hingehört.
Ist die Tastatur mal Nass oder bekrümelt worden?

Oder die Taste hat ein mechanisches Problem.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: IceWeasel am  7 Apr 2020 16:17 ]

BID = 1064978

cc.Andy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Riesa

Danke für die vielen Antworten.

Ich versuche mal bessere Bilder zumachen. Nass ist die Tastatur nicht geworden und ich sag mal mit "bekrümmelt" das hielt sich auch in Grenzen also nicht sonderlich viel (Habe sie ja erst gereinigt).

Das das Bauteil mit Klebstoff bedeckt ist glaube ich nicht, da das Zeug recht hart ist, ich habe mal vorsichtig mit einem Schraubendreher dagegen gedrückt und dabei ist ein kleines Stück abgeplatzt und ist weggeflogen.

BID = 1064979

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1925


Zitat :
cc.Andy hat am  7 Apr 2020 21:29 geschrieben :

(Habe sie ja erst gereinigt).


Ja, aber auch zwischen den Kontaktfolien?


Zitat :

Das das Bauteil mit Klebstoff bedeckt ist glaube ich nicht, da das Zeug recht hart ist, ich habe mal vorsichtig mit einem Schraubendreher dagegen gedrückt und dabei ist ein kleines Stück abgeplatzt und ist weggeflogen.


Das kann auch ein Sicherungslack sein, der ist spröde.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1064985

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5649

Das grüne Zeug ist die Lötstoppmaske, eine Folie die an der Stelle fehlerhaft aufgetragen ist. Beim löten im Reflow hat sich das gelöst und Blasen geschlagen, also nix was da Ausgelaufen ist. Sowas kommt vor.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jornbyte am  7 Apr 2020 21:46 ]

BID = 1064986

IceWeasel

Moderator

Beiträge: 1925

@Jornbyte: Ja da wirst du recht haben. Das Bauteil ist so klein, da hat Sicherungslack keinen Sinn.

_________________
Wenn's kracht und zischt, war das nüscht!

Ich bin kein Berufsgutmensch - ich bin nur zivilisiert und weiß, mich zu benehmen.

BID = 1065111

cc.Andy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Riesa


Zitat :
Ja, aber auch zwischen den Kontaktfolien?


Nein das habe ich nicht aber das werde ich mal machen.

Bisher klappt es ganz gut die Tastatur abzustecken wenn der PC aus, wenn ich es (z.B. über Nacht) vergesse dann "blinkt" sie am nächsten Tag wieder




BID = 1065112

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8512
Wohnort: Alpenrepublik

...und L12 ist immer noch eine Induktivität (die aber in Ordnung sein wird)

Also zum zweiten Mal:
Was spricht dagegen die Beleuchtung abzustecken und auf diese Funktion zu verzichten?


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1065119

cc.Andy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Riesa


Zitat :
...und L12 ist immer noch eine Induktivität (die aber in Ordnung sein wird)

Also zum zweiten Mal:
Was spricht dagegen die Beleuchtung abzustecken und auf diese Funktion zu verzichten?



Achso du meinst mit Induktivität das Bauteil, ich dachte du meinst ein Induktives Problem

Die Beleuchtung ganz Abzustecken wäre eine Möglichkeit aber bei schwacher bis mittlerer Raumbeleuchtung erkennt man die Tasten ohne Beleuchtung relativ schlecht und außerdem wäre das zu einfach es macht mir Spaß daran herumzubasteln, leider sind meine Kenntnisse über Elektronik sehr begrenzt, deswegen die Frage nach dem Vorwiderstand, wenn man die Beleuchtung direkt an die 5V vom USB lötet.

BID = 1065120

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8512
Wohnort: Alpenrepublik

Ja, als Induktivität meinte ich das Bauteil. Diese werden selten defekt.
Um die Folientastatur auszuschließen kannst Du über Nacht die fünf Flexleitungen abstecken. Wenn dann die Lichtorgel weiterhin besteht hast Du den Fehler schon einmal auf die Leiterplatte eingegrenzt.
Sei aber vorsichtig mit den Leitungen, denn wenn diese beim Ab- und Anstecken einreißen ist "Ende Gelände".


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 10 Apr 2020  9:52 ]

BID = 1065288

cc.Andy

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: Riesa


Zitat :
Um die Folientastatur auszuschließen kannst Du über Nacht die fünf Flexleitungen abstecken.


Habe ich getestet. Als ich den PC heute eingeschaltet habe ging Die Beleuchtung an und blieb an aber jetzt funktioniert der Taster um die Beleuchtung ein und aus zuschalten nicht mehr.

Naja ich werde das die Tage nochmal testen bzw. beobachten wie es sich entwickelt, wenn es so bleibt wäre es okay.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161599733   Heute : 2640    Gestern : 16985    Online : 473        17.10.2021    9:28
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.642966032028