HP Drucker Tintenstrahl Laser  Business Inkjet 1100

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Drucker HP Business Inkjet 1100

    










BID = 416407

JM

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Weißenburg in Bayern
 

  


Geräteart : Drucker
Hersteller : HP
Gerätetyp : Business Inkjet 1100
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo,

ich besitze schon seit Jahren einen HP Business Inkjet 1100 Drucker von HP, der mir bisher (fast) immer gute Dienste geleistet hat.
Seit einer Weile funktioniert er nicht mehr, und ich habe schon einiges probiert.

Fehler:
Beim Starten klingt es so, als ob ein Motor sich nur schlecht drehen kann, also unnormal! Als die Probleme angefangen haben, war das (glaube ich) noch nicht so, erst seit kurzem, allerdings ging das ganze ja am Anfang der Probleme auch nicht.

Wenn ich etwas drucke, druckt er ein oder zwei Zeilen (bei einem Text z.B.) und meldet dann Papierstau, egal was ich mache gibt er das Papier nicht mehr heraus, wenn ich ihn ausschalte, fährt es einfach heraus.
Aber jetzt kommt das tollste, sobald ich z.B. ein Kalibrierbild vom Druckertreiber oder ein Testbild direkt vom Drucker drucke, funktioniert das einwandfrei!!

Ich habe erstmal das ganze öfters probiert, Papier gewechselt, die Duplexeinheit hinten herausgenommen und wieder hineingesetzt, Druckertreiber neu installiert, extra Drucker Toolbox für erweiterte Fehlermeldungen installiert und auch noch eine oder zwei Tintenpatronen ausgewechselt.
Es klappt nicht.

Ich weiß nicht woran das liegt und die Garantie ist auch schon weg (also jedenfalls wenn sie 3 Jahre war).

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen,

mfg, JM

BID = 416647

Jerry

Schriftsteller

Beiträge: 825
Wohnort: Gera

Hallo,

hast du die aktuellste Firmware drauf?
Mein 1100 machte, als er neu war, auch sehr ungesunde Geräusche beim initialisieren - klang so, als ob Zahnräder überspringen würden.
Nach dem Update war das weg.
Vielleicht hilft es bei deinem auch?

 

  








BID = 417871

JM

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Weißenburg in Bayern


Zitat :
Jerry hat am 23 Mär 2007 17:34 geschrieben :

Hallo,

hast du die aktuellste Firmware drauf?
Mein 1100 machte, als er neu war, auch sehr ungesunde Geräusche beim initialisieren - klang so, als ob Zahnräder überspringen würden.
Nach dem Update war das weg.
Vielleicht hilft es bei deinem auch?


So, ich habe erstmal die Firmware geupdatet wie du vorgeschlagen hast, beim ersten Mal ging alles reibungslos (also die Firmwarweaktualisierung), danach hörte es sich aber genauso an. Dann wollte ich die Firmware nocheinmal installieren - zur Sicherheit, habe dann wieder in den FlashMode schalten lassen, und dann sollte eigentlich ja ein temporärer 2-tdrucker erscheinen (stand in der Anleitung), auf den man dann die Firmware drauftut, dieses mal erschien keiner, hab dann nochmal den Flashmode befehl gegeben, in dem ist er steckengeblieben, (LEDs am Drucker zeigten an, dass er grade schon im Flashmode ist, normalerweise meldet Windows einen neuen Drucker, wenn er im Flashmode ist ...) - jedenfalls blieb er stecken (das Programm) und ich musste nach einer Weile per Taskmanager das Programm beenden und dann auch dem Drucker gewaltsam Strom entziehen (reagierte auf garnichts mehr).
Ab da hat er einfach alle vorhandenen Blätter rausgehaut, einige davon mit seltsamen Zeichen ein paar Zeilen bedruckt und einige einfach leer, er lässt sich nicht mehr in den Flashmode setzen und immer beim Start versucht er jetzt, Blätter einzuziehen um sie zu bedrucken oder eben leer rauszuschmeißen.

Gibt es die Möglichkeit, ihn komplett auf Auslieferungszustand zu reseten oder so etwas?

Falls er jetzt kaputt ist - wo kann ich ihn einschicken?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: JM am 28 Mär 2007 13:00 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: JM am 28 Mär 2007 13:04 ]

BID = 418188

ToKl

Stammposter



Beiträge: 244

Hallo JM,
evtl. mal im Druckermonitor von Win mal nachsehen ob dort noch durch das doppelte Update noch Aufträge vorhanden sind diese dann löschen.
Ich kenne den Drucker zwar nicht aber bei lockeren Parallelanschlüssen kann das auch zu diesem Phänomen führen.
Anschließend würde ich evtl. alle Kabel vom Drucker abziehen und dann ihn mal einschalten und sehen was er machte a) er druckt b) Er druckt nicht
Wenn der Fall a eintritt können noch Reste im Speicher sein dann würde ich ihm das Papier klauen und warten bis er nicht mehr versucht Papier einzuziehen und wenn er aufhört den Drucker abschalten, dann müsste der Druckauftrag gelöscht werden. Wenn Fall b eintritt ist mit dem Drucker soweit alles Okay, sobald er wieder am PC hängt und er fängt an zu Drucken an scheint irgendetwas mit dem PC nicht zu stimmen, dann evtl. mal einen anderen PC ausprobieren.
Auch mal ein anderes Druckerkabel probeweise verwenden.
Hat das Gerät eine Stopp-Taste?
Falls ja, beim Drucken mal gedrückt halten und sehen was sich tut.
Ansonsten bin ich auch mit meinem Latein am Ende.


Gruß

ToKl

BID = 421109

JM

Gerade angekommen


Beiträge: 3
Wohnort: Weißenburg in Bayern

So, danke für deine Tipps, also es stimmt auch irgendwas mit meinem PC nicht, da wenn er an meinem PC angeschlossen ist, er sofort irgnedwas zu drucken versucht etc.
Hab ihn jetzt mal an den Laptop von meinem Bruder angeschlossen, da gings insofern wieder, dass er halt wieder ein zwei Zeilen gedruckt hat und dann gestoppt hat, auf dem PC meines Bruders kam die Meldung, dass die Gelbe Tintenpatrone abgelaufen sei und der Drucker erst weiterdruckt, wenn man eine neue einsetzt.
Die ist aber noch 99% voll!
Könnte es daran liegen?

BID = 421308

Canide

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1206

Hallo,

ja, durchaus. Auch wenn die Patrone 100 Prozent hätte - abgelaufen ist abgelaufen. Das Ablaufdatum ist in der Patrone gespeichert, der Drucker liest es aus und fängt eben zu meckern an. Eben ein weiterer Trick, um den Absatz anzukurbeln .

_________________
Viele Grüße
Canide

BID = 421339

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7560
Wohnort: Alpenrepublik

Die Installierte "Toolbox" frägt die Tintenpatrone ab -> und somit auch das Datum.
Wer auf den ohnehin unnötigen Mist verzichten kann, wird mit dem Problem nicht konfrontiert.
Doch hier ist es schon zu spät.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 11 Apr 2007  9:14 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 40 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143313772   Heute : 6046    Gestern : 13101    Online : 352        21.10.2018    13:34
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.102658987045