Epson Drucker Tintenstrahl Laser  Stylus C42 UX

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Autor
Drucker Epson Stylus C42 UX

Problem gelöst    










BID = 510672

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13063
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
 

  


Geräteart : Drucker
Hersteller : Epson
Gerätetyp : Stylus C42 UX
Kenntnis : minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo liebe Druckerfachleute!

O.g Drucker war gerade der Meinung,das ich nun genug gedruckt habe,und er jetzt unbedingt neue Teile bräuchte.
Hat aber bis gerade eben einwandfrei gedruckt.Nun kam diese Meldung, er geht blinkend in den Standby,und läßt sich nicht mehr zu irgendetwas überreden
Mal abgesehen davon,das ich diese Absatzfördernde Maßnahme eine Frechheit finde.Nix gegen Warnhinweise,aber wie lange ich meine Geräte benutze,möchte ich gern selbst bestimmen.
Gibt es eine Möglichkeit,das Sch***Ding zu resetten,damit ich wenigstens noch das ausdrucken kann,was ich grad wollte, bzw. bis die Patronen leer sind?
Danke!
Ein neuer steht eh schon hinter mir,(und mit Sicherheit kein EPSON mehr)




_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 510681

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Suche einmal bei: http://www.eserviceinfo.com

nach sccserve

da gibt es verschiedene Versionen zum zurücksetzen der Counter.

Du solltest aber das "waste ink pad" überprüfen. Nicht das Dein Drucker Deinen Schreibtisch überflutet .

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!








BID = 510689

Nixkaputt

Gelegenheitsposter



Beiträge: 63
Wohnort: Bremen

"Mal abgesehen davon,das ich diese Absatzfördernde Maßnahme eine Frechheit finde.Nix gegen Warnhinweise,aber wie lange ich meine Geräte benutze,möchte ich gern selbst bestimmen."

Ich wußte gar nicht das VW das auch macht. Ich fahre mit meinem Auto immer in die Werkstatt wenn die rote Lampe für die Bremsbeläge kommt.
Aber Verkaufsförderung habe ich das noch nicht genannt.

Gruß

Nixkaputt

BID = 510701

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13063
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Danke Nabruxas,dem werde ich dann gleich mal nachgehen.

@Nixkaputt
Ein Auto bleibt aber nicht sofort stehen,egal wieviele Warnlampen/Piepser oder Serviceintervallanzeigen grad aufleuchten.
Damit kannst du immer noch weiterfahren,wenn du meinst das tun zu müssen bzw.wenn anhalten sich auf Grund der Verkehrssituation verbietet...
Und ein Auto ist wesentlich Sicherheitskritischer als so ein lumpiger Tintenp***er
Die wissen doch ganz genau,das bei den Gerätepreisen kein Mensch zum Service latscht,sondern ein neues kauft.Und wenn die Leute das eben nicht freiwilig tun,muß man sie eben dazu zwingen.
Deshalb werden ja auch immer mal diverse Standarts der Unterhaltungsmedien etc. geändert...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 510727

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

In jedem dieser Tintendrucker ist eine Art Schwamm die die Resttinte, zb. beim Spülen der Köpfe aufnimmt.
Es ist ja auch leicht zu verstehen, daß dieses Pad eine Kapazitätsgrenze hat.
Wenn nun ewig mit dem Gerät gedruckt, gespült und gereinigt (wie bei einer Initialisierung oder nach dem einschalten) wird, so kann dieses Pad irgendwann keine Tinte mehr aufnehmen und so würde unweigerlich Tinte aus dem Gerät austreten.
Wenn nun ein Schreibtisch so bekleckert wird, will der Hersteller sich absichern, verständlich.

Nicht verständlich ist, daß die Hersteller diese Pads nicht als Zubehör verkaufen.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 25 Mär 2008 21:59 ]

BID = 510729

ToKl

Stammposter



Beiträge: 244

Such mal bei Google nach SSC Service Utility. Dieses Tool herunterladen und installieren. Anschließend die Software starten und deinen Drucker in den Einstellungen auswählen. Wenn du ihn ausgewählt hast gehst du unten links auf das Symbol in der Task-Leiste neben der Uhr und suchst dort nach Waste Ink Pad Counter oder so ähnlich. Danach fragt er dich ob du das Pad getauscht hast und du bestätigtst das mit einem Klick auf Yes/Ja und du müsstest wieder Drucken können.

BID = 510739

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13063
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Nabruxas,ich versteh dich schon,
Und das Pad war wirklich randvoll(grad ausgewaschen).
Was mich aufregt an der ganzen Sache ist das:
Wenn an deinem Auto z.B. die Öl-Warnlampe kommt,dann hast du die Freiheit,weiterzufahren und einen Motorschaden zu riskieren,oder sofort anzuhalten.
Übertragen auf den Drucker heißt das für mich:
Ein Anzeige/Piepser etc. reicht doch.Wer dann weiterdruckt,und sich den Tisch versaut ist eben selber Schuld.Aber ich muß es tun dürfen,wenn mir danach ist.
ICh bleibe dabei,das ist Absicht um dich mehr oder weniger sanft dazu zu zwingen,endlich einen neuen zu kaufen.
Teuere Geräte werden sicher repariert,aber bei den Dingern für 40/50/60 Euronen Neupreis rennt glaub ich keiner in eine Werkstatt...
So, Software hab ich,und wenn die Pads trocken und eingebaut sind und der reset geklappt hat,sag ich noch mal Bescheid.
Danke erst mal für die Hilfe

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 510740

ToKl

Stammposter



Beiträge: 244

Jeden gebrauchten Drucker den ich mein eigen nenne, wird generell erst einmal von innen gesäubert. Die älteren HP Modelle haben diese Funktion noch nicht und daher ist es schon öfters vorgekommen das bei so manchem Drucker die Soße neben raus lief. Ich wasche meine Pads mit Spüli-Wasser mit Druck unter dem Wasserhahn aus und anschließend wenn keine Farbe mehr rauskommt drehen diese noch einige Runden in der Waschmaschine im Schleudergang.

BID = 510762

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

@ToKI:

Zitat :
Such mal bei Google nach SSC Service Utility


Was meinst Du habe ich vorgeschlagen? Sogar mit funktionierenden Link!

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 510794

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2289

Mir hat dieses SSC Utility bei meinem Stylus C84 auch geholfen.
Das "Waste ink pad" war bei meinem C84 aber -höchstens- 1/4 voll!
Hätte also noch dicke gereicht, hab´s aber trotzdem ausgebaut, ausgewaschen, getrocknet und wieder eingebaut. Das war im vergangenen Sommer (der C84 war da gerade mal 2 Jahre alt), seitdem druckt das Dings wieder einwandfriedrich!

Hat mir auch richtig gestunken, dieses "programmierte" End-of-life von Epson...

Gruß
stego

P.S.: Ich wette, die anderen Hersteller kommen auch bald darauf, ihren Druckern ein solches vorgesehenes "End-of-life" zu verpassen...

Warum wohl kaufe ich Tintenpatronen seit der obigen Erfahrung nicht mehr auf Vorrat??? Drucker hin, Patronen da und nicht mehr brauchbar....

_________________

BID = 510809

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13063
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

So,Pads reingebaut,Counter zurückgesetzt und schon druckt er wieder
Was ich an dem SSC-Utility gut finde,endlich kann man Schwarz und Farbe separat reinigen.
Die Orginalsoft spült immer alles durch,egal ob nötig oder nicht
Also Danke noch mal für die Hilfe,jetzt kann ich selber bestimmen,wann "End of Life" ist

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167896737   Heute : 7697    Gestern : 19865    Online : 256        8.8.2022    12:31
21 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.86 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0266830921173