-Li-Ionen Bleiakku Akkuzellentausch Notebook

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Drucker Computer Kopierer - Beschreibung: Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Drucker Computer Kopierer        Reparatur - Drucker Computer Kopierer : Reparaturtips - Reparatur-Probleme mit Drucker, Laserdrucker, Tintenstrahldrucker, Computer, PC, Kopierer

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Bleiakku -Li-Ionen Akkuzellentausch Notebook

    










BID = 515359

sfera-haiza

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83
Zur Homepage von sfera-haiza
 

  


Geräteart : LapTop
Hersteller : Gericom
Gerätetyp : Overdose 2
Kenntnis : artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Undzwar bin ich nicht so der Elektroniker sondern hab nur Elektriker gelernt also brauche ich ein bissl Hilfe.

Ich habe wiedermal ein bissl Akku umgelötet , habe mir ein Notebook geholt und da war der Akku Platt hatte noch einen neuen Akku billig gekauft beidem ich die Zellen in den Akku lötete.

Undzuwar sind es 11,7V Li-Ionen Zellen 4700mAh.

Vorher Blei Akkus , also lila umwickelte .
Jetzt mache ich gerade Fachoberschule und mir haben die anderen mit einer Ausbildung schon gesagt, dass es nicht so ok ist wenn ich die Ladesteuerung von den Bleiakkus an die Li-Ionen Zellen hänge wegen anderer Ladekurve und Gasbildung in den Zellen wenn sie überladen werden.

Gut ok, damit müssen sich die Zellen jetzt abfinden, aber warum ich hier Frage ist ob ich das Ganze absichern kann bzw eine Schutz einbringen kann.
Undzwar dachte ich da an einen PTC Widerstand.

Gibts Meinungen?




[ Diese Nachricht wurde geändert von: sfera-haiza am 14 Apr 2008 15:34 ]

BID = 515370

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

 

  


Zitat :
Vorher Blei Akkus , also lila umwickelte .
Daran glaube ich nicht.
Sammle keine Punkte und gehe zurück auf 0 !








BID = 515371

sfera-haiza

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83
Zur Homepage von sfera-haiza

Na welch ein Schenkelklopfer, ich lach mich tot und gehe einen weiter. Bisweilen habe ich 2 Säureakkus ausgebaut und die waren lila, hätte mir also als unwissener da meinen Teil dazu gedacht.

BID = 515383

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
..zwar bin ich nicht so der Elektroniker sondern hab nur Elektriker gelernt...
Akkumulatoren gibt es seit über 100 Jahren und von einem heute lebenden Elektriker erwarte ich einfach, dass er etwas mehr darüber weiss, als Farbe, Gewicht und Preis.

Also weiterhin 0 Punkte und befass dich erstmal mit den Grundlagen, bevor du irgendetwas damit baust.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 515384

sfera-haiza

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83
Zur Homepage von sfera-haiza

Au Mann dazu fällt mir nur ein: Es gibt keine Dummen Fragen nur dumme Antworten in diesem Fall kann man wieder deine Antwort knicken.

Setzen,- 6!

BID = 515400

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
damit müssen sich die Zellen jetzt abfinden, aber warum ich hier Frage ist ob ich das Ganze absichern kann bzw eine Schutz einbringen kann.
Undzwar dachte ich da an einen PTC Widerstand.
Bei dieser Einstellung und deinen Kenntnissen solltest du das Geld besser in eine Feuerversicherung investieren als in elektronische Bauteile.


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 515409

sfera-haiza

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83
Zur Homepage von sfera-haiza

Wennde irgendwie helfen willst dann antworte bitte richtig oder lass es bitte sein, ich bin Helfern sehr dankbar doch soetwas bringt echt nix.

BID = 515417

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35270
Wohnort: Recklinghausen

Es gibt keine farbliche Kennzeichnung für Bleiakkus! Wie kommst du auf so einen Schwachfug?
In Notebooks die jünger als 15 Jahre sind wirst du darüberhinaus keine Bleiakkus finden, die sind nämlich zu schwer! Der Akku würde mehr wiegen als der Rest des Notebooks und hätte das Format eines dicken Telefonbuchs!

Die Geräte mit Bleiakkus sahen eher aus wie ein Pilotenkoffer, nicht wie ein heutiges Notebook. Der Hersteller deiner Kiste existierte noch nichteinmal als Bleiakkus verbaut wurden, du selbst bist noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gerannt.

Einen Bleiakku durch einen Lithium-Ionen Akku zu ersetzen würde zu einem schönen Feuerchen, das du keinesfalls mit Wasser löschen solltest, führen. Ein Sandkasten wäre der richtige Aufenthaltsort für den brennenden Akku.

Da Lithium Ionen Akkus darüberhinaus ein anderes Ladeverhalten haben als andere Akkutypen kannst du das was du da vorhast vergessen!
Der richtige Akkutyp steht übrigens auf dem Akkugehäuse drauf, ein Bleiakku ist es jedenfalls nicht!

Ich zitiere mal kurz aus Wikipedia:

Sicherheitshinweise

Lithium ist ein hochreaktives Metall. Auch wenn es wie bei Lithiumbatterien als chemische Verbindung vorliegt, sind die Komponenten eines Li-Ionen-Akkus leicht brennbar. Ausgleichsreaktionen beim Überladen, zum Beispiel die Zersetzung von Wasser zu Knallgas wie bei anderen Akkus, sind nicht möglich. Interne Schutzschaltungen verhindern oft eine Tiefentladung sowie durch Temperatursensoren und eine Spannungsüberwachung eine Explosion aufgrund Überladung beziehungsweise Überlastung.

Mechanische Beschädigungen können zu inneren Kurzschlüssen führen. Die hohe Stromstärke lässt das Gehäuse schmelzen und in Flammen aufgehen. Unter Umständen ist der Defekt nicht unmittelbar zu erkennen. Noch 30 Minuten danach kann es zur Explosion oder zum Ausbruch eines Feuers kommen.

Li-Ionen-Akkus sind zwar hermetisch gekapselt, dennoch sollten sie nicht in Wasser getaucht werden; (defekte) Lithium-Zellen reagieren grundsätzlich heftig mit Wasser, insbesondere in vollgeladenem Zustand. Brennende Akkus können daher nicht mit Wasser, sondern zum Beispiel mit Sand gelöscht werden. Die Elektrolytflüssigkeit ist brennbar. Ausgelaufene Elektrolytflüssigkeit eines Li-Ionen-Akkus kann fern von diesem mit Wasser abgewaschen werden.

Li-Ionen-Akkus sollten auch bei interner Schutzschaltung nur mit passenden Geräten geladen werden. Schnell-Ladegeräte für Li-Ionen-Akkus sollten immer unter Aufsicht und möglichst nicht in der Nähe brennbarer Materialien benutzt werden.

Li-Ionen-Akkus sind mechanisch empfindlich. Durch internen Kurzschluss und in Kontakt mit Luft können sie sich entzünden.

Li-Ionen-Akkus dürfen wie auch andere Akkumulatoren nicht kurzgeschlossen werden. Durch Kurzschluss (auch mit Metallschmuck oder Werkzeugen) können Feuer oder Verbrennungen verursacht werden.

Die Ladeschlussspannung von produktabhängig 4,1 bis 4,2 V muss mit weniger als 50 mV Toleranz eingehalten werden.


Du betreibst die Akkus an der falschen Ladeelektronik und ohne jede Schutzschaltung. Das ist kein Akku, das ist eine potentielle Bombe!

Hier siehst du was passiert wenn du den Akku falsch lädst: http://de.youtube.com/watch?v=WeWq6rWzChw


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 14 Apr 2008 19:48 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 14 Apr 2008 19:56 ]

BID = 515423

sfera-haiza

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83
Zur Homepage von sfera-haiza

Ok soviel wäre klar.....

Ich schmeiß mich weg, ich habe gerade nochmal die alten Zellen aus dem Beutel gefischt wo meine Altbatterien drin liegen.
Da steht drauf Panasonic Lithium Ion Rechargeable Battery ^^
Wer lesen kann ist klar im Vorteil ^^




D.h. das ganze gelumpe fliegt mir doch wohl nicht um die ohren wenn ich einfach nur die Zellen ersätzt habe ^^

Oder was sagst du dazu.

Ich war wohl einfach zu schnell denn ich schaute nur drauf ob die Eckdaten wie 11,7V und die Leistung passte und machte mich sofort ans löten ^^
Dann brauche ich mir also nurnoch ne neue Verschraubung einfallen zu lassen zm das Case wieder zu zu bekommen ( hält zwar auch so zu wenns im Notebook sitzt aber geschlossen ist es besser.


BID = 515426

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13063
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
sfera-haiza hat am 14 Apr 2008 19:58 geschrieben :

Wer lesen kann ist klar im Vorteil

Aber erst streiten,und Antworten als unqualifiziert abtun

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 515428

sfera-haiza

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83
Zur Homepage von sfera-haiza

Janee, denn das was er sagte hatte für mich keinen Sinn.
Er hätte anstelle von 3 x um den heißen Brei drum herum zu posten einmal kurz und Knapp das sagen können.

BID = 515436

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13063
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :

einmal kurz und Knapp das sagen können.

Hat er doch


Zitat :

Akkumulatoren gibt es seit über 100 Jahren und von einem heute lebenden Elektriker erwarte ich einfach, dass er etwas mehr darüber weiss, als Farbe, Gewicht und Preis.

Also weiterhin 0 Punkte und befass dich erstmal mit den Grundlagen, bevor du irgendetwas damit baust.


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 515703

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

Wiedereinmal die alseits beliebte Seite zum einlesen:

http://www.batteryuniversity.com/index-german.htm



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 515715

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

In letzter Zeit sind für Li-Ion Zellen aber neue Elektrodenmaterialien entwickelt worden, deren Spannungslage etwas tiefer ist als bei den gebräuchlichen.
Das weiß auch der Herr Buchmann, aber soweit ich sehe, erwähnt er es nicht.

Etwas tiefere Spannung heisst im Zusammenhang mit Li-Zellen, dass sie von älteren Ladeschaltungen überladen werden und dann wird es bekanntlich brandgefährlich.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 515866

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8688
Wohnort: Alpenrepublik

Danke für den Hinweis!
Das wusste ich nicht. Vielleicht sollte ich einmal die neueste Firmware in mein Cadex laden..

Als Richtlinie ist diese Seite aber dennoch recht gut, da kurz und bündig.
Zumindest werden da nicht verschiedene Zellentypen durcheinandergewürfelt.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 15 Apr 2008 23:36 ]


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167895681   Heute : 6640    Gestern : 19865    Online : 225        8.8.2022    11:42
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0372378826141