AEG Entstörkondensator HK55A (Handkreissäge)

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Ersatzteile Beschaffung - Beschreibung: Fragen zu Ersatzteilen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik und deren Beschaffung.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 6 2024  23:07:50      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Ersatzteile Beschaffung        Ersatzteile Beschaffung : Fragen zu Ersatzteilen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik und deren Beschaffung.


Autor
Entstörkondensator AEG HK55A (Handkreissäge)

    







BID = 1022555

Alter-Bastler

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  


Ersatzteil : Entstörkondensator
Hersteller : AEG HK55A (Handkreissäge)
______________________

Entstörkondensator für AEG HK55A gesucht

Hallo,
ich habe eine Handkreissäge AEG HK55A bekommen, bei der das Stromkabel defekt ist bzw war. Beim Einschalten mit neuem Kabel gabs einen sehr
lauten Knall und der Entstörkondensator neben dem Einschalter ist geplatzt. Säge läuft trotzdem, vermutlich aber starke Funkstörungen. Kann mir jemand sagen, was für einen Kond ich nun einsetzen kann?
Beim alten steht drauf (soweit lesbar):
N30022 fK/955
0,3µF + 2*2500pFXY
250V~ HPF
Ich habe eine Explosionszeichnung der Säge gefunden, da habe ich aber keinen Entstörkond gefunden. Nur eine kl. Schaltung unten rechts bei
https://www.wmv-dresden.de/document.....g.pdf
1 Kond zw beiden Schalter-Anschlüssen und 2 Kond. parallel zur Mitte (an Drossel an Zuleitungen dess Motors?)
Ich habe keinen passenden K. gefunden. Geht auch eine andere Größe oder 2-3 separate Kondensatoren mit ähnlicher Kapazität?
Vielen Dank für einen Tip.

BID = 1022557

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

 

  

Mach doch bitte mal ein Foto von dem Kondensator.

Gruß
Peter

BID = 1022563

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : Alter-Bastler hat am  1 Jul 2017 20:30 geschrieben :
Kann mir jemand sagen, was für einen Kond ich nun einsetzen kann?
[...] 0,3µF + 2*2500pFXY
[...] Ich habe eine Explosionszeichnung der Säge gefunden, da habe ich aber keinen Entstörkond gefunden. Nur eine kl. Schaltung unten rechts bei [...] 1 Kond zw beiden Schalter-Anschlüssen und 2 Kond. parallel zur Mitte (an Drossel an Zuleitungen dess Motors?)
Ich würde es eher Netzfilter nennen. (300 nF und 2x 2,5 µF).
Sehr wahrscheinlich hat die Kreissäge einen Konturenstecker, deshalb gehen die beiden Y-Kondensatoren an den Motorblock. Was ist mit 931 265 210/931 259 091? Schaut doch fast danach aus.

Bei einer Bosch-Bohrmaschine war der Netzfilter am Einschalter angeflanscht. Ansonsten recht ähnlich wie hier ein X+2Y-Netzfilter. Wegen dem Konturenstecker ging eine transparente Ader zum Motormetall.



BID = 1022569

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Und schon wieder ein dreister Crossposter... https://www.transistornet.de/viewtopic.php?t=10427




_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1022576

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : BlackLight hat am  2 Jul 2017 09:41 geschrieben :

....
Ich würde es eher Netzfilter nennen. (300 nF und 2x 2,5 µF).
....
Mit solchen Angaben bringst du die Leute noch ins Grab!

BID = 1022584

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : perl hat am  2 Jul 2017 15:32 geschrieben :
Mit solchen Angaben bringst du die Leute noch ins Grab!
Danke, das ist mir entgangen. Ich meinte natürlich 300 nF und 2x 2,5 nF.
Wäre ein Moderator so nett und würde das oben noch ändern?
(Aber wie jemand 5 µF in dem Griff einer Handkreissäge reinbekommt, würde ich schon mal gerne sehen. )

@Alter-Bastler:
Wie alt ist das Gerät? Wenn es nämlich keine Ersatzteile mehr dazu gibt könnte man es evt. auch nur mit einem Kondensator zwischen L und N (mit 220 nF bis 330 nF, am besten so ein roter WIMA mit mind. 630 VDC/250 VAC) probieren.

P.S.
Oder rede ich Unsinn und man braucht die 2x Y zum Motor? Habe das mit den Y-Kondensatoren in einem Schutzklasse-2-Gerät u.a. ohne berührbares Metall noch nicht verstanden.

_________________
Don't Feed The Troll.

BID = 1022587

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Zitat :
u.a. ohne berührbares Metall
Motorwelle, Sägeblatt
Nicht Metall? Nicht berührbar?
Davon mal abgesehen

Zitat :
und man braucht die 2x Y zum Motor
Ableitung von HF Störungen, die ansonsten von den Metallteilen abgestrahlt würden?
Ein AC Reihenschlussmotor ist ja was die durch das Bürstenfeuer verursachten HF Störungen betrifft ziemlich ähnlich einem 0815 Gleichstrommotor. Und wenn wir da mal z.B. in den Modellbau sehen, findet man ja oft auch die heilige Dreifaltigkeit; 1C zw + und - , dazu je 1/2C von +/- zum Gehäuse.


Zitat :
am besten so ein roter WIMA mit mind. 630 VDC/250 VAC
Diese roten Wima Bonbons sind nicht explizit für X Anwendungen direkt zwischen L und N zugelassen, weil sie nicht kontrolliert abfackeln.
Wäre das ein Kondensatornetzteil, wo ein SiWi oder sonstwas in Reihe ist, der im Falle eines Falles den Laden zu macht, ist das etwas anderes.
Dazu kommt; ein echter roter Wima Bonbon ist doch inzwischen teuerer als so ein Noname X2 Kracher.

PS:

Zitat :
Aber wie jemand 5 µF in dem Griff einer Handkreissäge reinbekommt, würde ich schon mal gerne sehen.
Kein Problem für einen Chinamann. So wie die einen normalen 50V Kerko als 2kV festen Kondensator bedrucken und zw pri und sek in einem Netzteil verbauen, werden die sicher auch bald einen 10uF 10V Super SMD Multilayer Kerko in 230V Anwendungen verbauen.
Ich meine Bigclive hat sogar mal eine 230V LED Burne mit einem mehr als dubiosen SMD Kerko als capacitive dropper in seinen Videos gezeigt.

Nachtrag
Link zum Video
Inside a neat little 1W SES LED fridge lamp.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Maou-Sama am  2 Jul 2017 19:15 ]

BID = 1022591

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : Maou-Sama hat am  2 Jul 2017 19:12 geschrieben :
[...] findet man ja oft auch die heilige Dreifaltigkeit; 1C zw + und - , dazu je 1/2C von +/- zum Gehäuse.
Ok, wieder was gelernt.


Zitat :
Diese roten Wima Bonbons sind nicht explizit für X Anwendungen direkt zwischen L und N zugelassen, weil sie nicht kontrolliert abfackeln.
Mein Fehler. Hatte X-Kondensator gemeint aber irgendwie rote Bonbons geschrieben. (Hatte irgendwie angenommen, dass die das auch sind. Naja.)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am  2 Jul 2017 20:37 ]


Liste 1 AEG    Liste 2 AEG    Liste 3 AEG    Liste 4 AEG    Liste 5 AEG    Liste 6 AEG   

Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181551537   Heute : 8049    Gestern : 6675    Online : 516        25.6.2024    23:07
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0280978679657