Winkelschleifer Bosch GWS 22-230 JH Sicherung fliegt raus! Hilfe

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Ersatzteile Beschaffung - Beschreibung: Fragen zu Ersatzteilen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik und deren Beschaffung.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 29 2 2024  12:25:08      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Ersatzteile Beschaffung        Ersatzteile Beschaffung : Fragen zu Ersatzteilen für Haushaltsgeräte und Unterhaltungselektronik und deren Beschaffung.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Bosch Winkelschleifer GWS 22-230 JH Sicherung fliegt raus! Hilfe

    










BID = 878406

nouma

Gerade angekommen


Beiträge: 9
 

  


Hersteller : Bosch
______________________

Hallo,
Ich brauche eure Hilfe!

Es geht um Bosch Winkelschleifer GWS 22-230 JH.

Wenn der Schalter betätigt wird --> Motor läüft (ca.1 sekunde)
Die Sicherung fliegt in der Sekunde sofort raus, wenn ich den Schalter betätige.

Kohlerbürsten sind in Ordnung...
Den Anker kann man von Hand drehen, ist sehr leichtgängig...
Anschlussleitung habe ich auch geprüft...
Wie kann ich den Anker und Polschuh ausschließen?
Könnte evtl. auch Elektronikmodul sein? (Position 880)


Explosionszeichnung: Sachnummer: 3 601 H82 M00

http://www.powertools-aftersalesser.....=true

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nouma am  8 Mär 2013 20:28 ]

BID = 878420

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4075

 

  

Hallo,

könntest du das hier:

Zitat :

...
Wenn der Schalter betätigt wird --> Motor läüft (ca.1 sekunde)
Die Sicherung fliegt in der Sekunde sofort raus, wenn ich den Schalter betätige.


ins Verständliche übersetzen?

Rafikus

BID = 878424

derhammer

Urgestein

Beiträge: 11095
Wohnort: Hamm / NRW

Eventuell Anlaufstrom zu hoch für die Sicherung.

Was steht auf der Sicherung drauf?
Was läuft noch über die Sicherung?

BID = 878425

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Die Stromaufnahme des Gerätes ist also zu hoch. 3 Bauteile kommen in Frage. Elekronikmodul (vermutlich mit Störschutz darin), Anker, Feld. Du könntest zunächst eine Kohlebürste anheben und damit den Stromfluß durch Anker und Feld (beides ist in Reihe geschaltet) unterbrechen. Ist danach die Stromaufnahme immer noch zu hoch ist das Elektronikmodul Schuld. Normal sollte dann praktisch keine Stromaufnahme sein.

BID = 878438

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Ist denn der Winkelschleifer jemals an dieser Steckdose gelaufen?
Es ist nicht ungewöhnlich, daß der Sicherungsautomat fliegt beim Einschalten.
Deshalb nenne uns mal die Daten der Sicherung.

Gruß
Peter

P.S.
Mal wieder mein Praxistip:
Falls eine Kabeltrommel vorhanden sein sollte, rolle sie komplett ab und benutze sie als Vorwiderstand. Wenn dann das Gerät immernoch die Sicherung auslösen läßt, ist wirklich was defekt.

BID = 878489

Gast

Nichtregistrierter Benutzer

Die Steckdose ist separat abgesichert B16 A. Über die Sicherung läuft nur diese Winkelschleifer. Der Winkelschleifer funktioniert woanders nicht. Es liegt nicht an der Sicherung.

BID = 878490

nouma

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Die Steckdose ist separat abgesichert B16 A. Über die Sicherung läuft nur diese Winkelschleifer. Der Winkelschleifer funktioniert woanders nicht. Es liegt nicht an der Sicherung.

BID = 878520

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Verstehe das wer will.

Gruß
Peter

BID = 878523

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Ich glaub ich verstehs: An der Sicherung liegt es nicht, also Winkelschleifer a. A.
@nouma: Es gilt immer noch das von mir am 08.03. geäußerte.

BID = 878530

nouma

Gerade angekommen


Beiträge: 9


Zitat :
Verlöter hat am  8 Mär 2013 21:29 geschrieben :

Die Stromaufnahme des Gerätes ist also zu hoch. 3 Bauteile kommen in Frage. Elekronikmodul (vermutlich mit Störschutz darin), Anker, Feld. Du könntest zunächst eine Kohlebürste anheben und damit den Stromfluß durch Anker und Feld (beides ist in Reihe geschaltet) unterbrechen. Ist danach die Stromaufnahme immer noch zu hoch ist das Elektronikmodul Schuld. Normal sollte dann praktisch keine Stromaufnahme sein.



Kannst du mir bitte das noch bisschen ausführlicher erklären.

Ich gehe mal davon aus, daß der Winkelschleifer ein Wasserschaden hat.
Was könnte eher defekt sein aufgrund eines Wasserschadens;
Anker? --> Posotion 803
Polschuh? --> Position 2
Elektronikmodul? --> Position 880

Ich wollte mal den Isolationswiderstand messen (Iso-Messgerät habe ich leider nicht)
Mit einem Multimeter habe ich zwischen L & N
(Schalter betätigt 0,5 MOhm)
(Schalter nicht betätigt unendlich) gemessen.


Vielen Danke für eure Antworten.




BID = 878538

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Zwischen L und N mißt Du keinen Isolationswiderstand sondern einfach den Widerstand des Gerätes. Der Isolationswiderstand wird bei eingeschaltetem Gerät zwischen beiden aktiven Leitern (also die beiden Stifte des Steckers die verbunden werden) und dem Metallgehäuse des Getriebes gemessen. Es wird eine Gleichspannung von 500V dazu verwendet. Da es sich hier um ein schutzisoliertes Gerät handelt beträgt der Mindestwiderstand dabei 2 MOhm. Wenn wir es hier mit einem Wasserschaden zu tun haben rate ich ganz dringend dass diese Prüfung durchgeführt wird. Bei einem nicht ausreichendme R_iso besteht Lebensgefahr. Hier ist es leider so dass schon ein einziger Fehler diese Gefahr heraufbeschwört. Ansonsten sind die Normen so dass ein Fehler allein normalerweise nicht zu einer Lebensgefahr führt. Beim schutzisoliertem Gerät reicht ein Fehler aber schon! Da Du augenscheinlich einen für diese Prüfumg nötigen Tester nicht hast rate ich dringend von weiteren Experimenten ab. Auch ein Fachmann wird zunächst sehen dass der R_iso ok ist bevor weiteres unernommen wird. In diesem Fall würde ich den R_iso zusätzlich zwischen einer (aufliegenden) Kohlebürste und dem Gehäuse messen da man nicht sicher sein kann dass das Elektronikmodul durchschaltet wenn die Betriebsspannung nicht vorhanden ist.

BID = 878541

nouma

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Ich meinte auch daß ich keine Isolationswiderstand gemessen konnte.
Ich wollte nur wissen ob der Widerstand zwischen L-N 0,5 MOhm so normal ist.

Auf der Arbeit haben wir einen Gerätetester nach BGV A3 VDE 0701 0702

Danke

BID = 878590

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13749
Wohnort: 37081 Göttingen

Hast Du mal den Trick mit der Kabeltrommel ausprobiert?

Gruß
Peter

BID = 878657

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1658
Wohnort: Frankfurt am Main

Bei Verdacht aus Wasserschaden sollte das Gerät geöffnet werden. Dann Isotest von Anker und Feldwicklung. Auch nachsehen dass kein Wasser im Getriebe ist. Anker und Feld ggf. im Ofen, bei über 100°C trocknen. Dann diese Teile weiter prüfen, vor allem auf Windungsschluß. Natürlich kontrollieren dass ein evt. Körperschluß durch das Trocknen beseitigt wurde. Einen Fehler an der Elektronik halte ich für unwahrscheinlich, denn diese wird vergossen sein. Allerdings halte ich einen Fehler an den Wicklungen für wahrscheinlich. Durch Deine mehrmaligen Versuche unter voller Spannung wirst Du vermutlich was gehimmelt haben. In der kurzen Zeit bis die Sicherung auslöste wird in einem kleinen Bereich eine enorme Wärmeenergie frei, dies zerstört die Isolation. Damit ist die Isolation zwischen Wicklung und Eisenpaket, als auch die Lackisolation der Drähte gemeint.

BID = 878710

nouma

Gerade angekommen


Beiträge: 9

Ja, habe ich ausprobiert (40 meter Kabeltrommel 3x1,5 mm2 ganz abgerollt)
Die Sicherung fliegt jetzt verzögert raus (max 2 sekunden)


Zitat :
Otiffany hat am  9 Mär 2013 21:15 geschrieben :

Hast Du mal den Trick mit der Kabeltrommel ausprobiert?

Gruß
Peter


Liste 1 BOSCH    Liste 2 BOSCH   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180291429   Heute : 5289    Gestern : 15342    Online : 341        29.2.2024    12:25
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4,62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,031937122345