Weller WHS40D

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 5 2024  18:07:43      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Weller WHS40D
Suche nach: weller (325)

    







BID = 876919

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin
 

  


Moin Moin.

Ich hab neulich bei einem Kunden eine etwas merkwürdig aussehende Lötstation rumstehen sehen. Es ist eine Weller WHS40D. Ich fand das Äussere etwas gewöhnungsbedürftig aber das Löteisen sah sehr handlich aus, wesentlich dezenter als bei meinen alten Magnastats. Hat Jemand Erfahrungen mit solch einer Lötstation und kann davon berichten? Ist sowas Neumodisches genauso gut in Haltbarkeit und Handhabung wie die Alten? Wie ist die Qualität der Lötspitzen? Können Die mit der Standzeit der Alten mithalten?


_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 876959

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9113
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Das Trafogehäuse sieht ja wie ein umgedrehter Gummifuß aus - Und erst die Farbe. (Würg)

Ich könnte mich keinesfalls mit einer fix montierten Lötkolbenablage anfreunden.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 876973

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8792
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Abgesehen vom nicht flexibel verwendbaren Halter mit Schwamm (wie schon nabruxas bemängelte), erscheint mir der Kolben etwas zu dünn für längeres Arbeiten.
Ist aber auch kein Wunder, diese Lötstation wird ausdrücklich "für den Hobby-Elektroniker" angepriesen, während alle mir bekannten konventionellen Weller-Lötstationen in blau, mit absteckbarem Halter, ob Magnastat oder regelbar, schon immer für den industriellen Einsatz konzipiert waren.

Das dürfte dann auch die Frage nach der Lötspitzen-Haltbarkeit beantworten (die natürlich zusätzlich auch mit von der Pflege und damit also von den Kenntnissen des Löters abhängt)...


Gruß,
TOM.

(Magnastat WTCP-S seit 1977 im Einsatz, 8 verschiedene Spitzen wg. Temp. und Form, alles noch in tip-top Zustand!)

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 876976

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

jo, die WTCP-S ist bei mir auch im Einsatz, ist aber schon die moderne Variante weil daneben auch noch der Vorgänger mit ebenfalls fest installietem Halter steht, Diese Station müsste von 1973 sein. Ich fand die komisch geformte Rote grade wegen des sehr dezenten Löteisens interessant. Ich glaub die Alten Magnastaten müssen noch weiter ihren Dienst tun

Von der Uralten hab ich sogar noch die Lötspitze mit der sie mal ausgeliefert wurde. Sie würde zwar noch löten, nimmt aber inzwischen eher unwillig Zinn an und wurde deshalb vor etwa 4 Jahren ausgetauscht.

BID = 877010

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Moin,


Zitat :

Hat Jemand Erfahrungen mit solch einer Lötstation und kann davon berichten

Ich besitze das Gerät und bin seit Jahren sehr zufrieden, auf der Arbeit/im Labor haben wir deutlich schlechtere Geräte (Ersa).

Der Lötkolben liegt gut in der Hand, ist sehr leicht und handlich.
Lötspitzen halten auch sehr lange (ich besitze mehrere Meißelformen für gröbere Arbeiten bis 40W und konisch-lange Spitzen für feine Sachen).

Ansonsten heizt die Station sehr schnell auf, die aktuelle Spitzentemperatur wird über Siebensegmente angezeigt.

Das durch den Trafo bedingte klobige Aussehen zählt für mich nicht als Kriterium zur Bewertung des Geräts. Es soll halt löten, nicht gut aussehen.

Die Qualität ist auch sehr gut: mir ist die Station vor ein paar Wochen aus etwa 1,5m Höhe heruntergefallen... Läuft danach weiterhin problemlos
Made in Germany halt .




_________________

BID = 877019

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Danke, sowas hab ich erwartet und freu mich dass es auch heute noch Qualität gibt die nicht gleich die Preise von JBC kostet. Eine JBC konnte ich neulich mal testen und war begeistert, nicht zuletzt auch wegen des handlichen Lötkolbens allerdings ist der Preis dafür, sogar gebraucht, noch jenseits dessen was ich mir fürs Hobby leisten würde.

BID = 877023

dl2jas

Inventar



Beiträge: 9914
Wohnort: Kreis Siegburg
Zur Homepage von dl2jas

JBC hatte ich vor einigen Jahren für ein paar Jahre wegen der stufenlosen Temperaturregelung.

Das Heizelement hat sich etwas verformt, funktioniert aber noch. Spitzen musste ich mehrfach wechseln, verschlissen. Danach holte ich wieder die alte Weller klick-klack hervor, die weiterhin ihren Dienst tut. Zu dem roten "Designermodell" kann ich nichts sagen.

DL2JAS

_________________
mir haben lehrer den unterschied zwischen groß und kleinschreibung und die bedeutung der interpunktion zb punkt und komma beigebracht die das lesen eines textes gerade wenn er komplizierter ist und mehrere verschachtelungen enthält wesentlich erleichtert

BID = 877055

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu


Zitat :
DonComi hat am 28 Feb 2013 18:37 geschrieben :

Moin,


Zitat :

Hat Jemand Erfahrungen mit solch einer Lötstation und kann davon berichten

Ich besitze das Gerät und bin seit Jahren sehr zufrieden, auf der Arbeit/im Labor haben wir deutlich schlechtere Geräte (Ersa).




Ersa ist auch Made in Germany. Welche Ersa hast du in der Arbeit?? Ich hab ne Ersa und möchte diese nicht mehr hergeben, im Geschäft löte ich noch mit Weller Klickklack, ist zwar nicht schlecht, aber die Ersa ist um Längen besser (allerdings auch ne relativ neue ICon1).
Ich denke, dass sich Weler und Ersa in der gleichen Preiskategorie nicht viel nehmen. Man darf natürlich nicht die ganz kleine von Hersteller A mit der teuersten von Hersteller B vergleichen.

Viele Grüße
Bubu

BID = 877073

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Offtopic :

@Bubu

Ersa ist auch klasse, ich habe unfairerweise unterschiedliche Leistungsklassen verglichen.



_________________


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181319312   Heute : 3338    Gestern : 6420    Online : 435        20.5.2024    18:07
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0256850719452