Warum Miele - Eine Kaufberatung, Hilfe zur Entscheidungsfindung

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 7 2024  14:08:28      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Warum Miele - Eine Kaufberatung, Hilfe zur Entscheidungsfindung
Suche nach: miele (19704)

    







BID = 205989

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb
 

  



Was spricht denn sonst noch so für eine "Miele" ?

Tests ?!

Miele setzt Prüfmaßstäbe.
Alle Miele-Geräte sind getestet - und zwar auf 20 Jahre Lebensdauer.
Danach müssen Waschmaschinen, Wäschetrockner und Waschtrockner mindestens jeweils 5.000 Programmläufe schaffen:
10.000 Betriebsstunden für Waschmaschinen,
7.500 Stunden für Wäschetrockner und
15.000 Stunden für Waschtrockner.
Bei einer Benutzungshäufigkeit von fünf Programmen pro Woche ergibt dies eine Lebensdauer von 20 Jahren.
Bei Staubsaugern reichen 1.000 Dauertest-Betriebsstunden ebenfalls für 20 Jahre,
bei Geschirrspülern reichen ebenso 10.000 Stunden für 20 Jahre.
Kein anderer Hersteller setzt so auf Langlebigkeit.
Haushaltserhebungen belegen:
Miele-Geräte werden beim Erstbesitzer sogar noch bis zu 40 Prozent länger genutzt.

(Quelle: Miele Sonderveröffentlichung "Miele im einundzwanzigsten Jahrhundert" / "Miele - Premiumgeräte für alle fünf Kontinente", Dezember 2001)





BID = 206002

sytxr

Gelegenheitsposter



Beiträge: 69

 

  


Ich würde meinen Kärcher A2101 Staubsauger trotzdem gegen keinen Miele eintauschen.

Gründe:

Erstmal die negativen Aspekte vorweg: er ist weder handlich und kompakt noch ist er leise, außerdem kann man sich beim Öffnen oder Schließen des Auffangbehälters die Haut an den Fingern quetschen, wenn man unachtsam ist.

Jetzt die positiven:
- braucht keine Staubbeutel
- saugt naß und trocken
- hohe Saugleistung die auch nach langem Saugen nicht merklich nachlässt
- große Kapazität
- der Filter ist groß und leicht zu reinigen
- er war günstig (glaube unter 80 EUR)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sytxr am 13 Jun 2005 14:42 ]

BID = 206019

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Nun ja, sytxr,

das ist ja auch "Äpfel mit Birnen" vergleichen, denn der Kärcher A 2101 ist ein "Nass- und Trockensauger", ein sogenannter Allesfresser.
Tüten / Staubbeutel oder Filter braucht er schon, guckst Du hier: Link

sonst bläst er das Meiste wieder raus und verteilt den Staub nur neu.
Unter den Feinschmeckern für den Haushalt (im Gegensatz zum Allesfresser) sind die Miele-Staubsauger, bei besten Leistungen in jeder Disziplin, deutlich günstiger im Anschaffungspreis als z.B. Electrolux oder Vorwerk.
Ohne hierbei noch die überaus lange Lebensdauer zu berücksichtigen. Wir haben unseren Miele S 251 i schon gut 20 Jahre ohne Reparatur in einem Haushalt mit zeitweise 6 Personen. Auch unsere Miele W 754 s wurde in diesem Haushalt fast 20 Jahre alt und es war einmal ein Drucktastenschalter zu erneuern.
Erzähl mir doch, sagen wir in 10 Jahren, noch mal etwas über Deinen Kärcher A 2101, wenn Du dich dann noch an ihn erinnerst.

Meint freundlich
der Gilb
(Prosit Miele, wohin soll ich meine Kontonummer melden)

BID = 207969

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen


Hallo Gilb,
Bist du sicher , das die neue Miele Generation immer noch so lange
hält.Ich möchte nur an die neuen Kondenser erinnern. Tropfendes
Kunststoff der Lagerschalen auf die Heizung. Bei Geräten , die
gerade einmal drei-vier Jahre alt sind.
Gruß,Ewald4040

BID = 208069

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Hallo Ewald,

steckt da nicht ein Wärmestau, wegen mangelnder Wartung und
Reinigung, durch die Kunden dahinter?

Ich hatte noch keine solchen Reparaturen.

Freundliche Grüße
der Gilb

BID = 210684

harzjoe

Stammposter



Beiträge: 200
Wohnort: Blankenburg/Harz


Hallo Gilb,
jerder sollte doch selber entscheiden können, und auch weiterhin in Zukunft darüber entscheiden, welche Waren er sich von welchem Hersteller zuzulegen gedenkt!
Ich habe nichts gegen Beratung, aber eine "nur das Produkt ist das Beste"-Pauschalisierung empfinde ich persöhnlich nur als aufdringlich und lässt mich doch eher von einer Kaufentscheidung bei diesem Anbieter ablassen!
Wie wir täglich in Testberichten erfahren können, sind nicht alle Billiganbieter schlecht und nicht alle Markenartikel unbedingt gut.
Auch sind persönliche Gesichtspunkte nicht unwichtig zur Produkt- und Kaufentscheidung.
Mir zum Beispiel genügt ein Handy nur zum Telefonieren, eine Armbanduhr nur zur Zeitanzeige...hier machen es auch die billigsten Produkte! Wer mehr will muß mit einer höheren Investition rechnen.
Betrachtet man auch noch den Preis, so erbringt oft der Vergleich, daß für ein Markenprodukt vier, fünf, ja sogar bis zu zehn Billiggeräte zu bekommen sind.
Das über die Jahre gerechnet, kann man bei Billigprodukten durchaus besser bei weg kommen, denn auch der Markenwahre wird nach 20...30 Jahren die Puste ausgehen, Kunststoffteile sind dann nicht mehr so flexibel und brechen....und, und, und!
Aber wie gesagt, das wird weiterhin jeder für sich entscheiden!

Jörg

BID = 210728

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Eindrucksvoller hättest Du Äpfel nicht mit Birnen vergleichen können...

Hier wurde überhaupt nichts pauschaliert und schon gar nicht ging es um den Unterschied zwischen Markenprodukten und billigen Noname-Erzeugnissen.

BID = 210785

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Als "neutrale Stimme" füge ich hier mal das Editorial
der aktuellen Ausgabe der "de-hausgeräte" 2005/03,
des Hüthig & Pflaum Verlags an:

"Der Kunde will keine Waschmaschine, er will saubere Wäsche."


PDF anzeigen


BID = 210875

harzjoe

Stammposter



Beiträge: 200
Wohnort: Blankenburg/Harz


Hallo Sam2,
das muß ich nun nicht verstehen, oder?
Wozu dann diese Beiträge, wenn Mr. Gilb eine Firma besonders hervorhebt, und andere (z.B Kärcher) so negiert?

Jörg

BID = 210886

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Hallo Jörg,

dieses ist ein herstellerunabhängiges Forum, obwohl jeder, der hier Tätigen, von dem einen oder anderen Hersteller abhängig ist.
Ich habe, weiter oben, meine persönlichen Erfahrungen mit Miele-Geräten durch offizielle Untersuchungen / Test untermauert.
Jeden Tag sehen wir hier im Forum das Elend mit den billigen Waschmaschinen, die weder vernünftig waschen, noch deutlich länger als die Gewährleistungsfrist halten.
Die Miele-Geräte, die wir hier gemeinsam reparieren, sind 10 Jahre oder wesentlich älter, und haben oft nur geringfügige Defekte, die teilweise auf mangelhafte Pflege/Wartung/Dosierung zurück zu führen sind.
Es handelt sich darüber hinaus immer noch um deutsche Markenprodukte, deren Fortbestand gesichert werden muss. In unser Aller Interesse.
(Deutsche kauft deutsche Bananen)
Ein Vergleich zwischen einem Kärcher Allessauger und einem Miele Haushaltsstaubsauger kann nur hinken (Äpfel ./. Birnen). Miele stellt keine Allessauger her.
Du sollst auch weiterhin selbst und frei entscheiden, was Du kaufst. Deshalb heißt dieses Thema auch "Warum Miele - Eine Kaufberatung, Hilfe zur Entscheidungsfindung".
Niemand wird dadurch bevormundet.
Aber es ist oft schwer, gerade auch für verheiratete Männer, sich über (zukünftig anzuschaffende) Haushaltsgeräte zu informieren. Da wollte ich ein wenig helfen, eine langfristig vertretbare Entscheidung zu finden.

Tut mir leid, wenn Du dich durch Werbung so beeinflussen lässt, wie Du schreibst: "... persöhnlich nur als aufdringlich und lässt mich doch eher von einer Kaufentscheidung bei diesem Anbieter ablassen! ..."

Dann bleibt ja, in unserer werbungsüberfrachteten Zeit, nicht mehr viel, was Du noch kaufen kannst.

Mit freundlichen Grüßen
der Gilb (kauft weiterhin Miele(, so lange er es sich leisten kann))

BID = 210895

grafalzheimer

Stammposter



Beiträge: 253
Wohnort: Hamburg


Moin1
Ich hatte letztenz auch mit einem Miele Staubsauger
Probleme:
Die elektronische Drehzahlregelung spinnte rum und
man konnte den Staubsauger nicht mehr auf volle
Leistung einstellen
Auch Miele ist nicht mehr das,was es mal war!
Hab das Problem so gelöst:
Elektronik raus und Motor direkt an den Netzschalter angeschlossen. Hat zwar keine Funkentstörung mehr
dafür saugt das Viech wieder ordentlich

BID = 210918

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Hallo grafalzheimer,

es wäre ja auch tragisch, wenn Miele-Geräte ewig halten würden.
Auf Grund Deiner knappen Beschreibung der Tatsachen kann ich leider zu Deinem Fall keine Stellung beziehen.

Bin aber, nach wie vor froh,
wenn auch Miele-Geräte mal kaputt gehen.

(Des Einen Tod ist des Anderen Brot (Nicht nur im Bestattungsgewerbe))

Schöne Grüße
in den (kühlen?) Norden

der Gilb

BID = 211086

harzjoe

Stammposter



Beiträge: 200
Wohnort: Blankenburg/Harz


Hallo Gilb,
so betrachtet, ist das mit den Äpfel und Birnen richtig.
Auch finde ich den ersten Beitrag von Dir noch in Ordnung.
Gegen Informationen habe ich nichts.

Nimm die Sache bitte nicht persönlich! Es ist auch nicht meine Absicht, hier jemanden zu beleidigen!
Die hier von mir gemachten Angaben spiegeln nur meine Meinung wieder!

Was die Werbung betrifft, ist meine Kaufentscheidung nicht von der Werbung abhängig, ist sie durch Wortwahl und geschickte Umschreibung von Eigenschaften oft auch täuschend.
Zur Not kauf ich mir meine Waschmaschine oder den Kühlschrank auch mal im Baumarkt.

Und daß ich nun Arbeitsplätze erhalte, weil ich beim Markenhersteller einkaufe, trifft auch nur noch in den seltensten Fällen zu...höchstens erhalte ich damit polnische, litauische oder andere osteuropäische Arbeitsplätze!
Wer hier von den großen Firmen noch produziert, wird auch in nächster Zeit seine Produktionsstätten, oder einen Teil dieser aus Deutschland verlagern...!
Und sag nicht, daran sei ich nun schuld, und die alle, die genauso wie ich denken....!
Wer seine Produkte nicht mehr absetzen kann, macht seine Firma dicht.
Wer es sich leisten kann, neue Produktionsstätten im Ausland aufzubauen, wird seine Produkte auch los! Und noch zu den selben Preisen, wie vorher, oder ist der VW etwa billiger geworden?

Was die sog. Noname-Produkte betrifft, wurde erst wieder kürzlich festgestellt, daß viele Markenfirmen auch Noname-Produkte herstellen, die sich in ihren Eigenschaften nicht im geringsten von ihren teueren "Brüdern" oder "Schwestern" unterscheiden, nur halt im Preis bis zum Teil weit unter die Hälfte zu finden sind.
Das ist eine von vielen Marktstrategien, da erkannt wird, wie hoch die Nachfrage bei den Verbrauchern nach diesen Produkten ist.

Gut, daß ich mir im Baumarkt keine Stichsäge für 9,99 Euro kaufe, oder im Discounter ein Schraubendrehersatz für 5 Euro, das gebe ich auch zu, denn diese Artikel werden (fast) nur für die Mülltonne produziert, da sie bekanntlich nach einmaligen Gebrauch nicht mehr zu gebrauchen sind!

Aber auch das stört mich weniger, kaufe ich die Dinge ja nicht zun Einlagern, sondern zum Gebrauchen.
Und stelle ich dabei irgendwelche Makel fest, gehen die Sachen wieder zurück. Wozu gibt es ein Umtauschrecht und 24 Monate Garantie!
Beim nächsten Mal ist man halt schlauer!

Jörg

BID = 211109

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb


Hallo Jörg,

vielen Dank für Deine freundliche Stellungnahme.

Was war denn an meinem ersten Beitrag "noch in Ordnung" und an den weiteren (Antworten auf Beiträge anderer Forenmitglieder) dann nicht mehr?

Desweiteren möchte ich Deine Aussage:
Zitat :
Wer hier von den großen Firmen noch produziert, wird auch in nächster Zeit seine Produktionsstätten, oder einen Teil dieser aus Deutschland verlagern...!
Und sag nicht, daran sei ich nun schuld, und die alle, die genauso wie ich denken....!
Wer seine Produkte nicht mehr absetzen kann, macht seine Firma dicht.
Wer es sich leisten kann, neue Produktionsstätten im Ausland aufzubauen, wird seine Produkte auch los! Und noch zu den selben Preisen, wie vorher, oder ist der VW etwa billiger geworden?



auch nicht so stehen lassen.
Ich glaube, dass das ein politischer Reflex ist.
Erst haben diese Firmen hier mit unseren Subventionen ihre Forschung und Technologie aufgebaut / aufgerüstet.
Später dann noch Arbeitsplatzsicherungsgelder abkassiert.
Um dann schließlich dicht zu machen (mit einem Haufen Schulden), oder in den Osten abzuwandern.
Nun gut, unsere Politiker (wer oder wessen Partei ist eigentlich schon egal) wussten schon seit Jahrzehnten, dass unser soziales Netz nicht mehr lange halten würde und unbezahlbar werden wird. So etwas wird immer hinter die nächste Wahl verschoben. Jedoch sind es, nicht zuletzt, die steigenden Lohnnebenkosten, die die Unternehmer von hier vertreiben.
Dazu kommt, und jetzt kommst Du wieder ins Spiel, dass sie ihre Preise (resultierend aus dem vorherigen Passus) hier nicht mehr durchsetzen können, weil das "Volk" mit der "Geiz ist Geil"-Mentalität geimpft wird.

Auch Miele, wie andere deutsche Firmen auch, macht inzwischen den größten Teil des Umsatzes im Ausland, gar in Übersee. Daher sollte diesen Firmen schon erlaubt sein, AUCH dort zu produzieren.
Wir sollten sie aber, durch unser Kaufverhalten, nicht dazu zwingen.
Diese Firmen waren es schließlich, die aus dem, ursprünglich von den Engländern als Makel erdachten, Zeichen "made in germany" ein Zeichen für Qualität und Langlebigkeit zu machen.

Teuer sind die hochwertigen Produkte ja eigentlich auch nicht mehr. Als ich 1970 meine Lehre begann, hatte mein Geselle etwa 600,- DM Netto-Monatslohn. Eine Miele Waschmaschine (W 429 s) kostete unter 1.000,- DM (und 1 Liter Super verbleit kostete 0,58 DM).
Heute kostet eine (wesentlich verbesserte) Miele WaMa (W 2241) ca. 950,- € (Der Liter Super liegt jetzt bei 1,25 €).

Wie es möglich sein kann, dass z.B. ein koreanischer Hersteller (mit deutsch klingenden Namen, wie Hayer) es schafft, eine Waschmaschine hier für 250,- € anzubieten, entzieht sich meiner Kenntniss. Dieser Preis kann doch kaum die Transportkosten bis zum Kunden decken. Er kann eigentlich nur dazu dienen, hier einen "Fuß in die Tür" zu bekommen, um den hiesigen Markt zu zerstören.
Gerade auch unter dem Aspekt, dass hier 24 Monate Gewährleistung gelten, und diese Art Geräte dafür bekannt sind, schon in dieser Zeit kundendienstmäßig betreut werden zu müssen, was auch nicht unerheblich Geld kostet.
Es kann doch eigentlich gar nicht funktionieren, wenn hierbei die "normale" Marktwirtschaft wirken würde.

Deshalb zum Schluß noch mal der Apell: "Deutsche kauft deutsche Bananen!" (um wieder zur normalen Form des Gilb zurück zu kehren)

Mit freundlichen Grüßen
der Gilb

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 25 Jun 2005 16:31 ]

BID = 211384

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Anmerkung am Rande an harzjoe:
Nein, es gibt weder ein (allgemeines) Umtauschrecht noch eine 24-monatige Garantie.

Trotzdem kann ich nur jeden aufrufen, auch und gerade preiswerte schadhafte Produkte innerhalb der Gewährleistungszeit zu reklamieren!


Liste 1 MIELE   


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181681001   Heute : 1912    Gestern : 5416    Online : 785        18.7.2024    14:08
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0835781097412