Steppermotor defekt?

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Autor
Steppermotor defekt?

    










BID = 1037300

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


Ich habe hier ein sehr merkwürdigen Fehler vorliegen. Ein Steppermotor, Minebea 17PM-K442-P2VS wird von einem SLA7051M Treiber IC angesteuert.
Zunächst dreht sich der Motor ganz normal, plötzlich wird er ziemlich unruhig und am Ende bleibt er einfach mit lauten Summen stehen.

Hat jemand so einen Fehler schon einmal gehabt? Hat jemand eine Idee wo das Problem liegen könnte?
Die Motorwicklungen sind ohmsch ident, die Welle leichtgängig.
Die Motoransteuerung am IC ist ein einwandfreier Rechteck. Die Endstufen haben deutliche sichtbar eine Menge Oberwellen wenn der Motor steht und summt. Die Versorgungsspannungen sind und bleiben sehr stabil und sauber. Das einzige was mir auffällt, daß der Motor für die Baugröße eher wenig Kraft hat. Diese lässt im Betrieb im übrigen sehr schnell nach.

Zur Veranschaulichung habe ich hier ein Video eingestellt: *Click mich*

Einen Schaltplanauszug hänge ich auch noch dran. Der Treiber IC ist oben in der Mitte des Bildes.


PDF anzeigen


PDF anzeigen


PDF anzeigen



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 17 Apr 2018 14:49 ]

BID = 1037301

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

 

  

Hier noch ein Foto vom Motor.




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!








BID = 1037303

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

Da der Motor beim Einschalten noch Kraft hat, nach einigen Sekunden ein bloßes Berühren der Achse ihn aber anhält stellt sich zu diesem Symptom folgende Frage:

Wäre es möglich, dass das Magnetfeld des Ankers verloren gegangen ist?

(Der Anker wurde NICHT aus dem Stator herausgezogen!)


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 17 Apr 2018 15:55 ]

BID = 1037308

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13615
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich würde den Fehler eher in der Ansteuerung suchen.

Gruß
Peter

_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

BID = 1037321

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787


Zitat :
Der Treiber IC ist oben in der Mitte des Bildes.
IC4001 SLA7052M Paper Drive ?


Zitat :
Das einzige was mir auffällt, daß der Motor für die Baugröße eher wenig Kraft hat. Diese lässt im Betrieb im übrigen sehr schnell nach.
Vorschlag; Vielleichst schaust du dir parallel zu der Beobachtung die Oscargramme der Spannung über den 0R22 bei Sense A bzw Sense B an?
Hast du kein Drehmoment weil der Spulenstrom einknickt oder was mit den Treibern nicht stimmt, müssten die Spannungen dort sinken.
Ist kein Drehmoment weil was Mechanisches nicht stimmt, würde ich dort eher gleichbleibenden Spannungsabfall erwarten.

Wenn du findest, dass dir der Strom einknickt, schau doch vielleicht auch, ob das eine Korrelation mit Spannungsveränderungen an Pin 9/TPM1/"M1 Cur" hat. Wenn ich die Beschreibung von Vref und das Blockschaltbild richtig lese, wird die Spannung an Sensewiderstand mit Vref verglichen und im Bereich Vref 0.1-1.5V lässt sich so der Strom durch die Treiber modulieren. Vielleicht dreht da jemand fremdes den Hahn ab.
Vielleicht siehst du auch, dass Vsense nie die Höhe von Vref erreicht, also der Strom gar nicht geregelt/limitiert wird, weil z.B. ein internes Schaltelement zu hohen RDSon bekommen hat.

Steht das IC frei, sodass du mit Winter aus der Dose eine schnelle Reaktion erreichen könntest?

BID = 1037344

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

Der Treiber IC ist der IC4001, SLA7052M / M1 Drive (Paper), richtig.

Hier noch ein Video, mit eingebauten Motor. Der Platenroller und alle Umlenkrollen sind im Übrigen leichtgängig.
*Click mich*


Ich habe mit dem Ozelot am Treiber IC einige Videos aufgenommen.
(Der Tastkopf ist auf 1:10 eingestellt.)

Phase A Out: *Click mich*
Sense A: *Click mich*
CLK: *Click mich*
REF: *Click mich*

Weder Anheizen mit dem Heißluftkolben noch Kühlen mit der Sibirskodose ändert etwas.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 18 Apr 2018 11:53 ]

BID = 1037357

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8734
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Hallo Nabruxas!

Steht ein identer Motor (ja, ich kann auch alpenländisch...) oder wenigstens ein elektrisch passender zum Vergleich zur Verfügung?
Ich habe da ja stark den Motor in Verdacht, aber eher mechanisch.
Stichwort trudelnde Kugellager oder ähnliche Gemeinheiten.
Vielleicht ist aber auch - wie Du schon vermutetest - ein Magnetring im Eimer.

Ich würde erstmal versuchen, den Motor probeweise durch ein elektrisch ähnliches Modell zu ersetzen. Dein Lager gibt bestimmt etwas her!

Dann wäre erstmal klar, ob Ansteuerung oder Motor.
Mußt Du nur mal ordentlich suchen.
Was ich damals alles in Deinem Lager sehen konnte, da ist bestimmt was geeignetes dabei...

Gruß,
TOM.

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

BID = 1037377

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

@TomDriver: HeHe! Komisch - woher weißt Du das?
Klar habe ich einen Motor mit gleicher Beschaltung und sogar gleichen Stecker hier liegen. (bei ca. 9.000 Artikel zum Basteln liegt gerne mal was rum)
Er ist aber von den Wicklungsdaten etwas anders und für Robe Moving Lights als OEM gebaut worden.
Bisher habe ich mir (absichtlich) auf die Zunge gebissen, denn der zeigt ähnliche Symptome. Wie oben aber erwähnt ist der nicht ident und nicht ganz vergleichbar.

Ich habe mir jetzt ua. eine Handvoll Treiber IC SLA7052M bestellt, denn USD 1,53/ Stk werden mich nicht in den Ruin treiben.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1037384

unlock

Schriftsteller

Beiträge: 803
Wohnort: Mosbach

Was sagt denn die Umschaltung zwischen half und full?
evtl.stimmen dann die Parameter nicht mehr?

_________________
One Flash and you're Ash !

BID = 1037427

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Für mich hört sich das an, als ob etwas ziemlich schnell heiss wird und dann evtl die Strom- oder Temperaturbegrenzung zuschlägt.
Warum sind im ersten Video (Phase A out) die Impulsdächer so schräg und werden immer schräger?
Bricht da evtl. die Versorgungsspannung zusammen?


P.S.:
Zitat :
wird von einem SLA7051M Treiber IC angesteuert.
Wirklich? Im Schaltbild steht SLA7052M. Der schafft 50% mehr Ausgangsstrom.
Angesichts der vielen verreckten Audio-Hybridschaltungen dieses Herstellers würde ich diesen Hybrid jedenfalls nicht von der Liste der Verdächtigen streichen.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 20 Apr 2018  0:45 ]

BID = 1037439

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

@Perl:
Jetzt habe ich es auch bemerkt, war ein Zahlendreher den ich nicht gesehen hatte. Entschuldigung, dass ich Dich mit dem falschen DB beschäftigt habe!

Der Treiber ist, wie in allen unteren Beiträgen korrekt angegeben ein SLA7052M.

Die Versorgung ist sehr stabil, denn diese hatte ich auch gleich im Sinn. Warum die Dächer schräg sind kann ich nur mit Regen begründen, jedoch nicht mit der Versorgung und auch nicht mit der Referenzspannung.
Meines Erachtens kann nur der Treiber oder der Motor die Ursache sein.
Dir Treiber sind bestellt, Kosten auch wenig also bis auf den Zeitverlust ist es von dieser Seite her egal.




_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 20 Apr 2018  9:12 ]

BID = 1037470

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Meines Erachtens kann nur der Treiber oder der Motor die Ursache sein.
Ich tippe auf den Treiber und darauf, dass der für Pin3 zuständige MOSFET nicht richtig angesteuert wird oder nur noch zu einem Bruchteil existiert.
Wenn der MOSFET an Pin1 leck wäre und den Spannungabfall verursachte, wäre die Schaltung wohl längst abgebrannt, aber ich vermute, dass man an Pin3 einen ebenso schön linearen Anstieg der Spannung sehen kann.
Der entspricht dann dem linearen Anstieg des Spulenstroms und wird durch die magnetische Kopplung in ein abfallendes Dach an Pin1 verwandelt.

Imm Datenblatt steht allerdings noch "If the noise on Vcc line exceeds 0.5V, a product may incorrect-operate."
Diese +3,3V an Pin5 sollte man sich auch mal ansehen, denn wenn die Spannung zu gering ist, werden die MOSFETs evtl. nicht mehr richtig angesteuert.


Was mich irritiert, ist die sehr geringe Schaltfrequenz, die diesen Lärm verursacht. Als Stepfrequenz mag das ok sein, aber der PWM sollte imho deutlich schneller schalten. Die LC-Filter in den Motorzuleitungen sorgen dann dafür, dass die Wirbelstromverluste im Motor nicht zu gross werden.

BID = 1037782

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

Kurzes Feedback:
Treiber IC ist eingetroffen und getauscht. Leider ist der Fehler weiterhin vorhanden.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1041154

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 7999
Wohnort: Alpenrepublik

So, hat ein wenig gedauert bis ich neue Ersatzteile bekommen habe und das Schwe... ist geschlachtet.

Ein zweiter(!) an anderer Stelle verbauter Motor hatte eine Wicklungsunterbrechung und Kurzschluß zu einer anderen Wicklung. Nach dem Tausch BEIDER Motoren und Ansteuerung funktioniert die Kiste wieder einwandfrei.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1041164

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8734
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver

Tadaa!

Manchmal ist das Bauchgefühl der alten Außendienst-Reparier-Techniker doch ein wenig zielführender als das der datenblattlesenden Theoretiker -


(wobei ich hier jedoch keinesfalls die Spürnase unseres Ehrenmitglieds - der absoluten Wissenschafts-Koryphäe - perl,
in irgendeiner Weise - noch nicht mal im Ansatz - schmälern oder gar in Frage stellen möchte... )

_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151649767   Heute : 4228    Gestern : 16345    Online : 239        4.4.2020    11:01
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.269883871078