Steckkupplung Spritzwasser-Schutz

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  03:50:25      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Steckkupplung Spritzwasser-Schutz

    







BID = 992122

robbin

Gesprächig



Beiträge: 128
 

  


Hallo,

mein Problem ist, beim Espressokocher im Bild soll der Griff der Steckkupplung durch eine Abdichtung besser gegen allseitiges Spritzwasser geschützt werden

Frage1: Welches Dichtmittel (Gießmasse?) könnt Ihr mir empfehlen?
Frage2: Gibt es diese Stecker irgendwo in Schutzklasse 4 zu erwerben?

Die Betriebsstelle an sich möchte ich nicht wechseln, hat sich bewährt.






BID = 992126

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

 

  

Eine Schutzklasse 4 gibt es nicht, nur eine Schutzart (IP x4). Derartige Heißgerätestecker in Schutzklasse IP x4 wirst du nicht finden! Diese Stecker sind speziell für Geräte mit höheren Temperaturen zb Bügeleisen, Waffeleisen oder wie in deinem Fall entwickelt. Einen höheren Schutz könntest du nur bei Betrieb hinter einem FI erreichen oder schlicht und einfach das Teil vor Spritzwasser durch einen anderen Aufstellungsort erreichen. In der Spüle hat das Ding eh nichts verloren!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 992127

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36077
Wohnort: Recklinghausen

Da sehe ich kaum eine Chance, diese Heißgerätestecker, verwendet an Waffeleisen, Bügeleisen, Kochplatten usw, sind vor Jahrzehnten aus dem allgemeinen Gebrauch verschwunden. Die Norm heißt DIN 49491.
Spritzwassergeschützte Versionen davon gab es nie.
Die Stecker werden noch hergestellt, auch in Bruchfester Kunststoffausführung. https://www.conrad.de/de/warmgeraet......html


Zitat :
Gibt es diese Stecker irgendwo in Schutzklasse 4 zu erwerben?

Nein, denn es gibt nur die Schutzklasen 0 bis 3.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 992136

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

FI-Schutz einbauen (lassen) und Spülbecken mit in den PA einbeziehen.
Oder einfach das Geräte nicht im Spülbecken benutzen, sondern auf einem geeigneten Tablett...

_________________

BID = 992138

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Oder Betrieb über Personenschutzadapter zB https://www.contorion.de/elektrik-e.....827:s als Sofortmaßnahme, wenn kein FI vorhanden!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 992151

robbin

Gesprächig



Beiträge: 128

- zu meiner Entlastung zum Begriff "IP-Schutzklassen" http://info.dimmer.de/inf-schutzarten.htm

Die Rote Steckkupplung im Link "zur Apotheke mit dem großen Zeh" hat den Vorteil keine Seitenfugen zu haben, wo Spritzwasser eindringen kann.

Zum PS-Schalter: Der Trennschalter am Schukostecker s.Foto wird ständig bewegt, deswegen bevorzuge ich einen für festen Einbau. Welche wären denn zu beachten ?

Frage3:
Spricht denn grundsätzlich etwas gegen eine nachträgliche Abdichtung gegen Spritzwasser, so daß der Schutzfall erst gar nicht eintritt?


Frage4:
Wieso sollte ich den Kocher NICHT in die Spüle beim Tassenbefüllen ? Schreibt die wirklich PA für Spülen vor oder welches wäre denn ein plausibles Unfallszenario bzw. wieso reicht es nicht, daß die Befüllung überwacht wird?






[ Diese Nachricht wurde geändert von: robbin am  4 Jun 2016 17:23 ]

BID = 992155

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Schutzklasse ist etwas völlig anderes als Schutzart oder anders gesagt bezeichnest du einen Dieselmotor auch als Benziner? Zu der Frage nachträgliche Abdichtung gegen Spritzwasser spricht die Wärmebelastung. In Großküchen sind zb alle leitfähigen Teile der Spülen, Arbeitsflächen und Gehäuse der Küchengeräte nicht umsonst in den Schutzpotentialausgleich einbezogen. Einfaches Beispiel: Schutzleiter in der Leitung ist unterbrochen und dein Gerät steht in der Spüle, damit erhöhst du das Risiko eine gewischt zu bekommen erheblich. Der Schalter selbst stellt gar keinen Schutz dar. Investiere in einen Personenschutzadapter und du erhöhst den Schutz wesentlich besser als jedwede Bastelei! Den bei einem unterbrochenem Schutzleiter oder bei einem Fehler löst dieser aus und schaltet das Teil allpolig ab.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 992176

robbin

Gesprächig



Beiträge: 128

ich neige jetzt zu OBO 115 grau/gelb 2340038 Elekro-Isolier-/Dichtkitt


Zitat :
zum Ausfuellen von Hohlraeumen ... z. B. Kabelverschraubungen oder aehnlichen Bauteilen, um das Eindringen von Schmutz und Wasser zu verhindern ... gute Isoliereigenschaften - Durchschlagfestigkeit 16 kV/mm nach VDE 0291 Teil 2 - nahezu unbegrenzt lagerfaehig


Scheint genau das Richtige zu sein und obs was nutzt zeigt die Zeit. Ein Wärmeproblem schließe ich auch aus: Metall ist gerade noch erträglich heiß, das Porzellanstück ist handwarm und der weiße Griff aus Bakelit bleibt kalt.

Gruß und danke an alle

BID = 992975

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3416
Wohnort: Mainfranken

Hm, denke das wird sich mit der Zeit lösen! Diese Stecker haben in der Regel etwas spiel und beim bewegen des Gerätes wird dieses Spiel auch genutzt.

Dann gibt es Risse, Wasser tritt ein, aber kann nicht mehr raus.
Schlechter als vorher

Das wesentliche wurde ja schon gesagt. Spüle mit in den PA oder Personenschutzadapter verwenden!

_________________


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181457227   Heute : 259    Gestern : 6073    Online : 633        13.6.2024    3:50
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.091609954834