Leuchtreklame in den 1930ern

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Autor
Leuchtreklame in den 1930ern

    










BID = 1064653

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8126
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


Ich habe mir ein schönes Video über NYC in den 1930ern auf Youtube angesehen.
*** click mich ***

Ab Minute 21:00 werden recht üppige Leuchtreklamen gezeigt.
Was ich mich da Frage:
Eine offensichtlich programmierbare Laufschrift MIT Uhr ist zB. zu sehen.

Wie wurden diese Reklamen technisch realisiert, ganz ohne Transistoren oder "moderner" Elektronik?


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  2 Apr 2020  9:14 ]

BID = 1064654

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32613
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Mechanisch. Viele Kontakte, Tafeln mit Buchstaben, angetrieben von einem Motor.
https://www.edn.com/motograph-news-.....1928/
https://books.google.de/books?id=S1.....false


Eine andere Variante arbeitete, wartungsfreier aber nach heutigen Gesichtspunkten lebensgefährlich, mit ein paar Litern Quecksilber und Lochstreifen aus Papier.

Die Uhr wird ebenfalls mechanisch über Schrittschaltwerke mit vielen Kontakten realisiert worden sein, versorgt mit Minutenimpulsen aus einer, vermutlich eh vorhandenen, Hauptuhr.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am  2 Apr 2020 10:53 ]








BID = 1064815

silencer300

Moderator



Beiträge: 6581
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Vielleicht konnten die sich damals (1936) einen Z-1 leisten. Der Rechner war frei programmierbar und arbeitete elektromechanisch.
Auch IBM war damals schon mit Lochkarten /-bändern am Start.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1064816

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5071

Konrad Zuse baute das Ding im Jahre 1937, war aber nicht zuverlässig.
Lochkarten / Bänder kamen viel später an den Start (ca. 1960), mal von den Jacquardwebstuhl abgesehen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jornbyte am  5 Apr 2020 21:19 ]

BID = 1064817

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8126
Wohnort: Alpenrepublik

In jedem Fall ziemlich beeindruckend für diese Zeit.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1064819

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 5071

In Anlehnung an ein Schrittschaltwerk von 1879 wurde diese Technik eingesezt. Beachtlich für die damalige Zeit

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1064835

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32613
Wohnort: Recklinghausen

Generell hat man damals sehr erstaunliche elektromechanische Maschinen gebaut. Beeindruckend finde ich auch die Maschine für die Zeitansage, mit optischer Abtastung von mehreren Lichttonplatten.
https://www.youtube.com/watch?v=y190uj3Bo3M
Hier das Gerät aus Australien, da sieht man etwas mehr.
https://www.youtube.com/watch?v=p3UONyvFCjE

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1064836

prinz.

Moderator

Beiträge: 8026
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Leider was das ausgestorben ist
wenn man bedenkt das man sowas mal lernen konnte
und die Röhren Handarbeit waren


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1064983

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3181
Wohnort: Mainfranken

Lochkarten bzw. gelochtes Papier wurde früher auch gerne bei Musikinstrumenten eingesetzt. Das dürfte wohl auch der Ursprung dieser sein.

Welte Mignon Reproduktionsklavier

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am  7 Apr 2020 21:43 ]

BID = 1064994

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32613
Wohnort: Recklinghausen

Lochstreifen gibt es seit 1725, zur Steuerung von Webstühlen

https://en.wikipedia.org/wiki/Basile_Bouchon

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1065073

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11611
Wohnort: Cottbus


Zitat :
wenn man bedenkt das man sowas mal lernen konnte
und die Röhren Handarbeit waren
Mindestens einen gibt es noch
https://www.youtube.com/watch?v=IxhtgFR0xbM#t=14m22s



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 21 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152939933   Heute : 8902    Gestern : 11221    Online : 141        4.7.2020    19:25
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.164483070374