Goldprüfgerät

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Goldprüfgerät

    










BID = 1066114

+racer+

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
 

  


Hallo Jungs

Wer sammelt Gold, wer kennt sich aus???

Dieses Meßgerät, könnte das was sein?, oder ist das Kirmes , funktioniert wohl mit Ultraschall

https://www.ebay.de/itm/EDELMETALL-.....U0fx~

Tausend- 1500,00 EUR möchte ich nicht unbedingt ausgeben.

https://www.ebay.de/itm/GoldScreenB.....edHrG


???



BID = 1066116

prinz.

Moderator

Beiträge: 8026
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  

Macht man bei Gold nicht einen Säure Test?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken








BID = 1066119

+racer+

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Ja, man macht

Kannst z.B beim Krügerrand die Größe ( Durchmesser,Stärke) und das Gewicht ( mit einer genauen Waage) prüfen, und den Säuretest machen.

Du weißt " Heute " wird alles gefälscht, mit Wolfram, Bleikern oder beim Kupfergehalt wird gemogelt, glaub die Ultraschallprüfung funktioniert?, zerstörungsfrei auch durch eine Münzkapsel.

Hab gedacht ,( ich weiß ), Ihr kennt Euch mit Meßgeräten aus, vielleicht kennt jemand diesen Apparat.

BID = 1066121

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12538
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Haste jetzt ne Goldader im Garten entdeckt,oder wozu brauchst du das?
Laß dir deine Barren von der Bank aushändigen,da bekommst ein Zertifikat dazu.
Wenns dann gefälschtes Material ist,ist es nicht dein Problem.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1066122

+racer+

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Goldader im Garten wäre schööön

-ich sage nur Goldverbot, hat schon mal gegeben,war noch vor Adolf, wir wollen aber keine Politik machen
-google mal das neue Geldwäschegesetz, geprüftes Gold kriegst max. für 2000,00 EUR anonym im Laden pro Person am Tag.Wenns momentan etwas kriegst. Waren 10000,00 EUR noch letztes Jahr vor Corona und Händler sind Händler

-möchte auch prüfen

BID = 1066125

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8126
Wohnort: Alpenrepublik

Reinbeißen. So macht man es in jedem Western.

Kauf Dir Lötzinn! Ich habe da einiges gebunkert. Der Preis ist in den letzten 30 Jahren ganz schön heftig gestiegen. Ich habe eine Rolle mit 1kg 60/40 Stannol 0.8mm 1992 um ca. €7,00 gekauft. (Gut, es war ein bisschen mehr als eine Rolle......) Metalle kann man immer gebrauchen und zb. PbSn klaut niemand so schnell weil niemand den Wert erkennt. Im Betrieb ist Zinn im Wareneinkauf auch noch steuerlich absetzbar, hehe.....



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am  6 Mai 2020  1:52 ]

BID = 1066136

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1335
Wohnort: Berlin


Zitat :
+racer+ hat am  5 Mai 2020 22:26 geschrieben :

glaub die Ultraschallprüfung funktioniert?, zerstörungsfrei auch durch eine Münzkapsel.
kennt jemand diesen Apparat.


Ja, Ultraschallprüfung funktioniert
Nein - nicht durch eine Münzkapsel,-nicht durch die Folie eines Original Verschweissten Barren - man muss alles Auspacken
Man braucht eine glatte Stelle in der Größe des Messkopfes- kann bei einigen Münzen schwierig werden.
Angezeigt wird nicht Echt oder Fake sondern die Soll- Materialstärke bei der Materialabhängigen Schallgeschwindigkeit.
Ein Messschieber zur Ermittlung des IST-Wertes wird also auch benötigt.

Ein Problem stellt Zertifikats- und Original Verschweissungs Gläubigkeit der Käufer da.
Jede angebrochene Verpackung oder Kratzer werden als Makel angesehen.

-Das Gerät kenne ich nicht, aber mit Ultraschall-Wand Dickenmessung hab ich öfters zu tun .

Man kann für den Preis so ein Gerät herstellen - Ob die Qualität bei diesem Gerät ausreicht ist weiß ich aber nicht.

MfG








BID = 1066146

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Macht man bei Gold nicht einen Säure Test?
Damit erfährst du aber nur etwas über die Oberfläche.
Einen gut vergoldeten Wolfram Barren erkennst du so nicht.
Den erkennst du auch nicht über eine Dichtemessung, die schon der alte Archimedes erfunden hat, aber trotzdem, wegen ihrer Einfachheit und weil sie nichtdestruktiv ist, sollte das die erste Prüfung sein.

Schallgeschwindigkeitmessung ist ok, setzt aber entsprechendes Meßgerät voraus.
Wenn man einen anständigen Meßschieber hat, und der Barren groß genug ist, kann man auch seine Längenausdehnung bei Erwärmung prüfen. Diese ist bei Gold nämlich gut dreimal so hoch wie bei Wolfram.
Zahlenmäßig dehnt sich ein 100mm langes Goldstück bei Erwärmung um 100°C um 0,15 mm aus.

Das sind aber alles Verfahren, die den direkten Zugriff auf den Barren erfordern.
Falls er in einer Kunststoffhülle steckt und nicht zu dick ist, käme evtl. noch eine Röntgenstrukturanalyse ein Frage. Dabei erfährt man etwas über den atomaren Aufbau des Materials, also wie das Kristallgitter aussieht, die Abstände und u.U. auch die Arten der Metallatome.
Die dafür nötige Instrumentierung ist aber nichts für den Hausgebrauch und auch nicht für ein paar Hunderter zu haben, wird aber von Hochschulen und Industrie routinemäßig zu Materialuntersuchungen verwendet.

BID = 1066150

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat : Strömling hat am  6 Mai 2020 19:25 geschrieben :

mit Ultraschall-Wand Dickenmessung hab ich öfters zu tun .
Du arbeitest nicht zufällig für Karl Deutsch?

BID = 1066178

+racer+

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Jungs glaub dat is alles nix, so wie mein Strommesszängelchen,Kirmes.

-Wer hat ein Profigerät? Meine PLZ ist die 53819

@ Perl

-Hast Du eins?

BID = 1066179

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
-Hast Du eins?
Leider nicht.
Und die paar Münzen, die ich habe stammen von der Bank. Da glaube ich mal, dass die echt sind.


BID = 1066185

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1335
Wohnort: Berlin


Offtopic :

Zitat :
perl hat am  6 Mai 2020 23:52 geschrieben :


Zitat : Strömling hat am  6 Mai 2020 19:25 geschrieben :

mit Ultraschall-Wand Dickenmessung hab ich öfters zu tun .
Du arbeitest nicht zufällig für Karl Deutsch?



Nein ,ich mache u.a.auch Ultraschall-Durchflussmessungen und da gehört eine
Wandstärken Messung des Rohres mit dazu.

BID = 1066387

+racer+

Stammposter



Beiträge: 342
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis



Hab gestern noch die Ultraschallmessgeräte gegoogelt.
So wie ich das verstanden hab, gibt man vor der Messung die Schallgeschwindigkeit vom Material ( wenn man die kennt) in das Gerät ein , angezeigt wird dann die Materialstärke in mm oder inch.

Ich suche ein Messgerät das die Schallgeschwindigkeit ermitteln, kann.

@ Strömling

-gibt es sollche Geräte?, kannst mir bitte eins verlinken?
-oder bin ich mit meiner Überlegung falsch?

BID = 1066389

Ltof

Inventar



Beiträge: 8304
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
+racer+ hat am 12 Mai 2020 23:19 geschrieben :

... Ich suche ein Messgerät das die Schallgeschwindigkeit ermitteln, kann. ...

Das Gerät nennt sich Suche.

Die Ultraschall-Schichtdickenmesser können indirekt auch die Schallgeschwindigkeit ermitteln, wenn die Schichtdicke bekannt ist. Wenn Schallgeschwindigkeit UND Schichtdicke unbekannt sind, geht es nicht.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1066393

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1335
Wohnort: Berlin

@ racer

Ltof hat mit seinem Beitrag völlig recht, mir scheint dir ist das Messprinzip noch nicht ganz klar.

Alternativ wäre auch noch ein starker Neodym Magnet möglich.

https://www.youtube.com/watch?v=SgPOPozHRow

oder eine Neodym Magnet Kugel Ab min 16:00

https://www.youtube.com/watch?v=-jy-_HnjroY


MfG




      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 21 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152939855   Heute : 8824    Gestern : 11221    Online : 253        4.7.2020    19:17
12 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.204009056091