Der Ausschlachtthread

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      

Autor
Der Ausschlachtthread

    










BID = 440757

Martin Wagner

Schriftsteller

Beiträge: 768
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Martin Wagner
 

  


Weiß jemand, zu welchem Gerät die C-Box Platine gehört? Hab das Ding auch hier liegen, sieht interresant aus.
Irgendwas muss auf jeden Fall noch zum kompletten Gerät fehlen (auser Frontbedienteilen), da aus dem AV nix rauskommt...

Gruß Martin

BID = 440764

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

 

  

Ich vermute, dass nur das Bedienteil (+Fernbedienung) fehlt, und die Box daher die ganze Zeit im StandBy ist.
Woher das ganze ist weiß ich leider auch nicht, man findet im Internet auch rein garnichts dazu. Mein Vermutung: Das ganze ist ein Multistandard Kabel Tuner. Wieso man sowas aber 2004 noch braucht ist ein anderes Thema.
Das einzige was ich an Infos habe ist, dass der 15 polige Anschluss genauso wie VGA belegt ist. Seltsamerweiße gibt es aber kein IC, das ein VGA taugliches Signal erzeugen könnte.








BID = 440868

bastler16

Schreibmaschine

Beiträge: 2140
Wohnort: Frankreich

Wie versprochen noch 2 Bilder vom Magnat. Vielleicht kann ein netter Moderator die in meinen anderen Beitrag (ID = 440440) einbauen und hier löschen.

Sry wegen der Qualität, geht nicht besser.




BID = 440885

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Nett, hat sogar eine PFC wenn ich das richtig sehe, und eine 6 Kanal Class D Endstufe...

BID = 443705

Mista X

Schreibmaschine



Beiträge: 1064
Wohnort: Bergisch Gladbach
ICQ Status  

Dann will ich auch mal loslegen:

5.1 DTS Anlage AIWA HT-DV 90
Ausmusterungsgrund: DVDs und CDs werden nicht mehr erkannt. Audioaussetzer sporadisch, Brummen linker Frontlautsprecher.

Brauchbares:

- Interessantes IDE DVD ROM Laufwerk mit autoload. Läßt sich bestimmt was nettes drauß basteln, wenn man die Laser wegläßt

- IDE nach Video Converter Platine, mit Beschriftung aller Eingänge
Damit läßt sich aus einem üblichen DVD Laufwerk die Y-C Bildinformation direkt gewinnen usw. An einem Stück lassen!!

- Netzteil, jede Menge Spannungsregler für 12V -12V usw.,
- Spulen
- 3 12V Relais
- Kühlkörper
- "Endlospoti"
- VFD Display mit ner Menge an Symbolen. Ansteuerung siehe B-Kainka.de
- Minitaster
- SMD Audio und TTL ICs
- Radiotuner mit I²C Bus Steuerung
- Chinch und Lautsprecherbuchsen

Besondere Bemerkungen:
Einfach auszuschlachten, für den Profi in 20 min komplett zerlegt.
Gehäuse: Siehe jede normale Anlage, wers brauchen kann...

----------------------------------------------------

Laserdrucker HP Laserjet 3

Ausmusterungsgrund: Unbekannt. Sperrmüllfund

- 300W Halogenheizstab 230V
- Temperaturschalter
- Netzteil mit guten Bauteilen, unmöglich wieder ans laufen zu kriegen
.X2 Funkentstörkondensatoren
.Drosseln
.Schrittmotortreiberbaustein von SanKen, Datenblatt leicht zu finden
.Stecker und Buchsenleisten
.Dicke Transistoren und FETs
.Paar dickere Widerstände
- 3 oder 4 Sicherheitsschalter - dienten dazu den Drucker beim öffnen sofort abzuschalten
- Lasereinheit - bloß nicht wieder in Betrieb nehmen, es sei denn ihr wollt eine kostenlose Augenlaserung haben
- HV Netzteil, wer das schafft wieder in Betrieb zu nehmen und mir sagt wie, bekommt nen Preis
- Quarze en mass
- 2 Zugmagnete mit Hebelarm
- Nette Lichtleiste mit mehreren Lämpchen. Kann man ne nette Deko drauß bauen
- Schrittmotor mit 5,2V Betriebspannung
- Jede Menge Zahnräder und Hebel

Bemerkungen:
Ausschlachten auch als Profi nur in 3 - 4h möglich, da viele, wirklich viele Schrauben drin sind.
Gehäuse: Sehr sperriger Müll
Tonerkartusche: NICHT öffnen gibt ne riesen Sauerei...
Kollege hats gemacht, und ich sag noch: Lass es!!



BID = 443773

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241


Zitat :
Mista X hat am 17 Jul 2007 12:55 geschrieben :

- Lasereinheit - bloß nicht wieder in Betrieb nehmen, es sei denn ihr wollt eine kostenlose Augenlaserung haben
- HV Netzteil, wer das schafft wieder in Betrieb zu nehmen und mir sagt wie, bekommt nen Preis

Wenn du das wirklich ansteuern willst, schick mir ne Email mit nem Foto (da sowas hier im Forum ja wohl eher unerwünscht ist). Je nach Aufbau reicht manchmal ein Signal an einer bestimmten Leitung zum Einschalten aus. Die Ausgangsspannung liegt meist bei +/- 5-8kV bei <1mA. Ideal zum Basteln, da ziemlich ungefährlich (zumindest mit der orginalen Ansteuerung)
Der Laser ist übrigends halb so schlimm. Der Kühlkörper ist meist ziemlich überdimensioniert und eigentlich unnötig. Die Leistung liegt kaum höher als bei einem Laserpointer. Da meist ein Modulator IC mit dran hängt, kann man damit wunderbar digitale Daten bis einige MBit/s übertragen.

BID = 443784

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)


Zitat :
Der Laser ist übrigends halb so schlimm. Der Kühlkörper ist meist ziemlich überdimensioniert und eigentlich unnötig. Die Leistung liegt kaum höher als bei einem Laserpointer. Da meist ein Modulator IC mit dran hängt, kann man damit wunderbar digitale Daten bis einige MBit/s übertragen.

Womit wir bei etwas wären was mich momentan beschäftigt, denn ich habe die Lasereinheit eines HP LaserJet 4 auseinandergebaut (was übrigens das Interessanteste am ganzen Drucker sein dürfte).
Der Laser wird von einem IC namens "LS5083" angesteuert, leider finde ich absolut NULL Info zu diesem IC im Internet... aber an sich würde ich den schon gerne benutzen, dann hält bestimmt auch der Laser länger.



_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 443787

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Die LS ICs kenne ich aus Videorekordern. Keine Ahnung was das für ein Hersteller ist, aber mit Datenblätter sieht es schwer aus.
Ich hatte bisher immer Glück mit Mitsubishi Laser Treibern.

Die meisten Module hatten alle in etwa folgende Pins:
5V, GND, Laser an, Power OK bzw. Monitor out, Laserleistung.
Die Leistung wird auf den Modulen nicht geregelt, sondern es wird meist eine der Leistung proportionale Spannung, oder ein digitales Signal ausgegeben, das angibt ob die Leistung über einem bestimmten Wert liegt.
Jetzt muss man extern eine Schaltung dran basteln, die das Signal immer dann auswertet, wenn der Laser an ist, und die Spannung anpasst die die Leistung einstellt.

BID = 443791

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Na toll, dann kann ich die Steuerplatine aber auch gleich weglassen...
Naja, das ist dann aber ein anderes Thema.

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 443805

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Hier mal noch 2 Bilder vom Lasermodul





_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 443816

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Das Modul kommt mir bekannt vor. Ich habe ein ähnliches, das aussieht wie vom gleichen Hersteller, nur etwas älter (ohne Spezial IC, nur mit LM324 und Transistoren aufgebaut.)

Die anderen die ich noch rumliegen habe, sehen alle so aus wie auf den anderen Bildern. Die sind dann einfach anzusteuern.

Die beiden Potis dienen meist dazu die Leistung oder den Strom einzustellen (meist nicht direkt, sondern es werden oft nur die Verstärkung der Monitordiode oder ähnliches verstellt): Die Laserdioden werden meist mit einem Offset betrieben, d.h. sobald die Schaltung aktiv wird, bekommt die Diode einen Strom knapp unterhalb des Schwellstroms. Die eigentlichen Daten schalten dann den Rest Strom dazu um auf die gewünschte Leistung zu kommen.





BID = 443883

Mista X

Schreibmaschine



Beiträge: 1064
Wohnort: Bergisch Gladbach
ICQ Status  

Also das Netzteil werd ich fotografieren wenn ich wieder zu hause bin. (Bin grad auf der Arbeit)

Also bei der Lasereinheit kommen etwa 30cm Lichtleiterkabel raus. Die Lasereinheit war ohne großen Aufwand direkt am Controllerboard angeschlossen, wo auch der Empfänger für das L.-Leiterkabel angeschlossen war.

Ich werd mal Fotos machen, dann wirds deutlich, was ich meine.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mista X am 18 Jul 2007 10:25 ]

BID = 443886

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Das LWL Kabel dient zur Syncronisation des Polygonspiegels: Sobald der Lichtpunkt am Anfang der Zeile ist, wird über das LWL Kabel eine Photodiode beleuchtet, die die Datenausgabe für die Zeile startet.

BID = 443889

Mista X

Schreibmaschine



Beiträge: 1064
Wohnort: Bergisch Gladbach
ICQ Status  

Sorry for doppelpost, aber so ists übersichtlicher.

Weiter gehts:
PC Schrott:
CD Laufwerke:
. 2 - 3 kleine meist für 3 - 5V ausgelegte Motoren
. Powermosfet in SMD
. Strombuchse für 12V GND GND 5V
. Lichtschranke
. SMD Bauteile wie:
- Resonatoren
- Elkos
- dickere Widerstände
- Motortreiberchips vereinzelt
- Potis
- Endtaster
- Kopfhörerbuchse

Festplatten:
.Mosfet
.Schrittmotortreiberchip
.Schrittmotor
.Starker Magnet
.Dekomaterial wie Silberscheiben ...
.Manchmal Kugellager
--- Wer eine alte HDD hat, kann mal auf http://hackedgadgets.com/ gucken, was man damit machen kann

Diskettenlaufwerke:
.Kleiner Motor, aber oft als Platine vorhanden
.Hall - Sensoren
.Lichtschranken
.Taster
.SMD Kram wie:
- Elkos
- dickere Widerstände

Motherboard:
Drosselspulen
Elkos (Bedingt brauchbar, da oft alt)
Kühlkörper
Lüfter
Veschiedene Chips (USB Controller usw)
Buchsen (USB, Kopfhörer, ...)
Quarze und Oszilatoren
SMD Bauteile verschiedenster Güte

BID = 443955

Mista X

Schreibmaschine



Beiträge: 1064
Wohnort: Bergisch Gladbach
ICQ Status  

So hier mal die Bilder vom HV Netzteil des Laserdruckers:
Aufdrucke auf der Platine:

YEC YE-34V N

RG1-0729


Bild eingefügt


Bild eingefügt

Hoffe damit kann man was anfangen...

Rest PN, da es ja unerwünscht ist. Bilder nur zum zeigen was auf den Platinen so nützliches drauf ist.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mista X am 18 Jul 2007 16:59 ]


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151650558   Heute : 5022    Gestern : 16345    Online : 257        4.4.2020    11:46
24 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.226196050644