Demonstrationsexperiment: Menschen im Stromkreis

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Demonstrationsexperiment: Menschen im Stromkreis
Suche nach: stromkreis (4131)

    










BID = 820622

unistudent

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: winnweiler
 

  


Hallo,

mein Problem sieht so aus: Ich bin Lehrer und möchte meinen Schüler möglichst eindrucksvoll die elektrische Leitfähigkeit des Menschen demonstrieren. Bisher habe ich das so gemacht, dass ich eine einfache Schaltung aus u.a. drei Transistoren und einer LED (die Frima Conrad. verkauft das als Lügendetektor) verwendet habe. Bei direktem Verbinden der Kontakte, bzw. "einfügen" mehrer Schüler (oder der ganzen Klasse) leuchtet dann die LED auf und zeigt den geschlossenen Stromkreis an. Das ist im Prinzip in Ordnung so. Leider ist eine einzelne LED alles andere als spektakulär und auch nicht so gut von einer ganzen Klasse wahrnehmbar. Ein akustische Signal wie beispielsweise Musik vom mp3-Player ist da schon deutlich wirksamer für die Inszenierung des Experiments.
Entsprechendes habe ich z.B. hier schon einmal gesehen:
http://www.youtube.com/watch?v=AtjHyHL8_Go&feature=related

Daher meine Frage, wie ich das natürlich möglichst einfach realisieren kann. Wichtig ist natürlich, dass erstens keine Gefahr für die Schüler entsteht. Zweiten sollte man keinen (also Kontakte direkt verbinden) und dann nach und nach möglichst viele Schüler einfügen können. Mit meiner bisherigen Billigvarianten mit LED war es kein Problem 30 Schüler einzubauen.

Für konkrete Anregungen und Tipps wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

BID = 820623

Racingsascha

Schreibmaschine



Beiträge: 2247
Wohnort: Gundelsheim
ICQ Status  

 

  

Du könntest vorne auf dem Pult eine Wurst oder Essiggurke mit 230V braten. Das dürfte deinen Schülern eindrucksvoll zeigen, dass Strom bzw. Spannung nicht ungefährlich sind: Video

_________________
Fnord ist die Quelle aller Nullbits in deinem Computer.
Fnord ist die Angst, die Erleichterung, und ist die Angst.
Fnord schläft nie.








BID = 820625

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Zitat :
Du könntest vorne auf dem Pult eine Wurst oder Essiggurke mit 230V braten.

Find ich auch grenzwertig.

Ich würde einfach einen größeren Verbraucher, z.B. eine 12V-Glühlampe mit 60W oder so anschalten, sobald im Steuerkreis genug Strom fließt.
Oder einfach eine andere große Last, die man besser wahrnehmen kann als so eine gammelige LED.


Man könnte natürlich auch via MOSFET einen dickeren Widerstand grillen, also durchbrennen lassen - das riecht eklig, wird heiß und sollte zeigen, dass Strom gefährlich sein kann (z.B. auch Brände verursachen).
Dabei muss man den Kindern ja nicht unbedingt sagen, dass die Spannung in diesem Bereich nicht das Gefährliche ist.


Offtopic :
Ob das allerdings in der heutigen Zeit noch machbar ist, mag ich zu bezweifeln. Nicht, dass dann irgendwelche Feministen-Eltern klagen, dass ihr Björn-Philip-Thorben den ungesunden Gasen eines verdampfenden Widerstands ausgesetzt war....


_________________

BID = 820629

Ltof

Inventar



Beiträge: 8248
Wohnort: Hommingberg

Hier ist die Schaltung eines einfachen Durchgangsprüfers. Der ist dermaßen empfindlich, dass er bei mehreren zig Megaohm schon anfängt zu tickern. Bei besserem Kontakt macht er quarkende Geräusche bis er bei einem Kurzschluss pfeift. Das Ding ist wunderbar geeignet, um mit mehr oder weniger starker Berührung des nächsten Probanden im Stromkreis "Musik" zu machen. Sehr lustig und eindrucksvoll das Ganze.

Ich denke, dass das genau das ist, was Du brauchst.

Gruß,
Ltof




_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 820630

unistudent

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: winnweiler


Zitat :
Racingsascha hat am 14 Mär 2012 18:45 geschrieben :

Du könntest vorne auf dem Pult eine Wurst oder Essiggurke mit 230V braten. Das dürfte deinen Schülern eindrucksvoll zeigen, dass Strom bzw. Spannung nicht ungefährlich sind: Video



Das ist sicher Spannend und auch eindrucksvoll, aber wie ich ja beschrieben habe, geht es mir darum zu zeigen, dass der Mensch Strom leiten kann.

BID = 820631

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Der Durchgangsprüfer ist das Richtige,
in dem Kosmos-Kästchen ist vermutlich was ähnliches drin.
Von der Leuchtgurke an 230 Volt würde ich abraten,
denn was ist, wenn so ein Teufelsbraten das zu Hause macht?
(Ist nat. auch eine frage des Alters)
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 820632

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16974

Du kannst aber auch ein Multimeter im Kiloohmbereich nehmen und mal den Hautwiderstand messen, mit trockenen und nassen Händen.
Einen NF-Generator und einige Spulen habt ihr bestimmt auch in der Schule, damit einen Trafo bauen, Übersetzungsverhältnis 1: 100 bis 1:1000 und die hoch transformierte Spannung den (die) Schüler überbrücken lassen (Rohrelektrode damit vernünftiger Hautkontakt).
Gibt es auch als Bausatz Elektrisierapparat Reicht auch bei 30 Schülern diese zucken zu lassen

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 820635

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32371
Wohnort: Recklinghausen

Der gezeigte Versuch ist auch recht einfach.
Du brauchst einen Aktivlautsprecher, im Video rechts zu sehen, und einen MP3-Player, Kassettenrekorder o.ä. Die beiden Massen verbindest du, den Ausgang des Players und den Eingang des Aktivlautsprechers verbindest du mit den Griffen.
Der Lautsprecher kann ruhig kleiner sein. Der im Video ist für Bühnenbeschallung gedacht.
Evtl. mußt du einen Player mit Lautsprecherausgang nehmen, der liefert eine etwas höhere Spannung.
Zur Not einfach mal probieren.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 820640

unistudent

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: winnweiler


Zitat :
Mr.Ed hat am 14 Mär 2012 19:15 geschrieben :

Der gezeigte Versuch ist auch recht einfach.
Du brauchst einen Aktivlautsprecher, im Video rechts zu sehen, und einen MP3-Player, Kassettenrekorder o.ä. Die beiden Massen verbindest du, den Ausgang des Players und den Eingang des Aktivlautsprechers verbindest du mit den Griffen.
Der Lautsprecher kann ruhig kleiner sein. Der im Video ist für Bühnenbeschallung gedacht.
Evtl. mußt du einen Player mit Lautsprecherausgang nehmen, der liefert eine etwas höhere Spannung.
Zur Not einfach mal probieren.




Das werde ich mal ausprobieren. Ich hab noch ältere Aktivboxen vom Computer. Mit Lautsprecherausgang meinst du wahrscheinlich nicht den normalen Kopfhöhrerausgang. Dann kann ich wohl nicht den normalen mp3-Player nehmen.
Wenn man die Schülerkette vergrößert, müsste es doch leiser werden, oder (und mehr rauschen?)?

BID = 820641

unistudent

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: winnweiler

Mir ist noch eine andere Idee gekommen. Könnte man nicht statt das Tonsignal durch die Menschenkette zu schicken, irgendeinen Strom durch sie schicken, und diesen dann sozusagen als Steuerstrom verwenden. Kann man so etwas nicht mit Transitoren hinkriegen? Also vielleicht so wie im von Ltof vorgeschlagenen Durchgangsprüfer den einfachen Piepston durch eben das Signal vom Player ersetzen?

BID = 820642

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16974

Genau das macht der Elektrisierapparat, der schickt einen Strom durch die Schüler und die bekommen eine gewischt. Deutlicher kannst du es ihnen nicht zeigen, das der Mensch Strom leitet. Nebenbei begreift, im wahrsten Sinne des Wortes, auch der Dümmste das Strom auch biologische Wirkungen hat.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 820643

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13615
Wohnort: 37081 Göttingen

Man kann natürlich statt der LED auch ein Relais schalten lassen, welches wiederum einen MP3 Player anlaufen läßt.

Gruß
Peter

BID = 820649

unistudent

Gerade angekommen


Beiträge: 7
Wohnort: winnweiler


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 14 Mär 2012 19:47 geschrieben :

Genau das macht der Elektrisierapparat, der schickt einen Strom durch die Schüler und die bekommen eine gewischt. Deutlicher kannst du es ihnen nicht zeigen, das der Mensch Strom leitet. Nebenbei begreift, im wahrsten Sinne des Wortes, auch der Dümmste das Strom auch biologische Wirkungen hat.



Experimente in diese Richtung, seinen sie auch noch so lehrreich, sind heutzutage nicht mehr zulässig. Z.B. darf ich in der Schule einen Schüler nicht mehr bitten seine Hände auf den Bandgenerator zu legen, damit ...

BID = 820664

Tobi P.

Schreibmaschine



Beiträge: 2168
Wohnort: 41464 Neuss


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 14 Mär 2012 19:47 geschrieben :

Genau das macht der Elektrisierapparat, der schickt einen Strom durch die Schüler und die bekommen eine gewischt.


Haben wir in der Berufsschule hin und wieder gemacht. Es gab dort so nen schönen alten Kurbelinduktor aus einem Feldtelefon



Gruß Tobi

_________________
"Auch wenn einige Unwissende etwas anderes behaupten, bin ich doch der Meinung, dass man nie genug Werkzeug haben kann"

BID = 820671

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16974

Oh weia kein Wunder das die Schüler nichts mehr lernen. Lernen heißt verstehen und begreifen!
Genauso wie ein Kind sich erst die Pfoten verbrennen muss um zu begreifen was heiss ist.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 45 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 17 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151735201   Heute : 8624    Gestern : 15708    Online : 329        9.4.2020    15:48
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.292745828629