ZFH - Kein FI im Sicherungskasten "Allgemein" - Ist Nachrüsten sinnvoll?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 6 2024  04:17:47      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
ZFH - Kein FI im Sicherungskasten "Allgemein" - Ist Nachrüsten sinnvoll?

    







BID = 710917

Gelira

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: München
 

  


Liebes Forum,

in meinem Zweifamilienhaus (selbst genutzt), Baujahr 1990, sind in den Sicherungskästen für beide Wohnungen FI vorhanden. Über diese beiden Sicherungskästen werden die Wohnungen und für jede Wohnung je ein Kellerraum und je eine Steckdose in der Waschküche versorgt.

Zusätzlich gibt es einen Sicherungskasten "Allgemein", über den das Treppenhauslicht, das Kellerlicht, die Heizung, das Netzgerät für die Sprechanlage und die Steckdose für die SAT-Anlage im Dachboden versorgt werden. Dieser Sicherungskasten enthält keinen FI.

Es gibt noch eine Steckdose an der Hauswand außen im Garten, aber worüber diese versorgt wird, konnte ich noch nicht feststellen. Pläne gibt es leider nicht (mehr). Ich werde wahrscheinlich gelegentlich die einzelnen Sicherungen der Reihe nach ausschalten, bis ich die Sicherung gefunden habe, die diese Steckdose umfaßt.

Im Keller findet sich ein Kasten, in dem das dicke schwarze Kabel des Energieversorgers endet, daran angeschlossen ist ein grün-gelbes Kabel, das in einem anderen Raum zusammen mit weiteren grün-gelben Kabeln "unter dem Boden" endet (Erdnagel?), sowie mit einem Kabel ein großer Kasten, in dem sich je ein Zähler für die beiden Wohnungen, ein Zähler "Allgemein", ein Steuergerät für den Tag-/Nachttarif und drei Sicherungen (Wohnung 1, 2, Allgemein) befinden. Von diesem aus geht je ein Kabel zu den Sicherungskästen für die Wohnungen und dem für Allgemein. Ich hoffe, daß ich das halbwegs verständlich beschrieben habe.

Aus verschiedenen Beiträgen im Forum verstehe ich, daß ein FI für "Allgemein" zwar inzwischen vorgeschrieben ist, aber eine Nachrüstung nicht vorgeschrieben ist, außer es werden bestimmte Erweiterungsarbeiten oder grundlegende Änderungen vorgenommen. Meine Frage aber - ist es trotzdem sinnvoll, einen FI nachrüsten zu lassen, und mit welchem Aufwand muß man üblicherweise dafür rechnen (vielleicht auch, wovon hängt der Aufwand ab)?

Eine Zusatzfrage noch: Der Allgemein-Sicherungskasten ist ein Kuststoffkasten, in dem auch das Netzgerät für die Sprechanlage (Bezeichnung STR NH 200 TV) montiert ist. Dieser Sicherungskasten hat keine Tür. Gehört das so (vielleicht wegen der Belüftung für das Netzgerät)? An den Befestigungen kann man erkennen, daß man zumindest eine Tür einbauen könnte.

Vielen Dank für Eure Hilfe. Falls ich etwas unklar dargestellt habe, bessere ich gern nach

Beste Grüße,
Geli

BID = 711039

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1111
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen

 

  

FI-Schalter für Bad und Aussenstromkreise sind schon seit 1984 vorgeschrieben. Allgemein lässt sich ein FI bei intakten Anlagen ohne klassische Nullung und ausreichend Platz im Verteiler binnen 30...60 min. nachrüsten. Sollten allerdings irgendwelche Isolations- oder Verdrahtungsfehler innerhalb der Anlage sein, kann daraus auch leicht schon mal stundenlange Fehlersuche werden.
Aber empfehlenswert ist die Nachrüstung schon, hier wäre sie sogar vorgeschrieben, da Bj. 1990.

BID = 711044

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Willkommen im Forum, Geli

Verkehrt sind FIs nie. Sollte sich bei Dir auch problemlos nachrüsten lassen. Materialkosten so ca. 30-40 Euro. In der Allgemein-Unterverteilung müssen dazu noch vier Automatenbreiten (Fachsprache: Teileinheiten/TE) Platz sein. Ist der dazugehörige Zähler für Wechsel- oder für Drehstrom? Steht drauf. Falls es bloß ein Wechselstromzähler ist, reichen zwei TE, für Drehstrom halt vier TE.

Zum beschriebenen Aufbau der E-Installation: Ist alles schlüssig.
Das Kabel vom Versorgungsnetzbetreiber (VNB) landet zuerst im Hausanschlusskasten (HAK). Dieser ist per grün-gelber Ader an die Erderanlage/die Hauptpotentialausgleichsschiene angeschlossen. Vom HAK geht eine dicke Leitung zur Hautpverteilung (HV) mit den Zählerplätzen und den Zählervorsicherungen (vermutlich selektive Leitungsschutzschalter, kurz SLS). Von dort aus geht es jeweils zu den Unterverteilungen (UV).


@Oertgen: Alle Bad- und Außensteckdosen sind schon FI-geschützt. Ungeschützt ist lediglich eine Steckdose für den Sat-Multiswitch auf dem Dachboden, wenn ich das recht verstanden habe. Es sei denn, die Gartensteckdose hängt auch am Allgemeinstrom. Aber das wird sich ja zeigen.


Gruß, Bartho

BID = 711114

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Zitat :
Gelira hat am 29 Aug 2010 14:11 geschrieben :

daran angeschlossen ist ein grün-gelbes Kabel, das in einem anderen Raum zusammen mit weiteren grün-gelben Kabeln "unter dem Boden" endet (Erdnagel?),

Das klingt nicht so gut. Was meinst du mit unter dem Boden? Normalerweise werden die PE-Adern an eine Potentialausgleichschiene angeschlossen, von der es mittels Flach- oder Rundeisen ins Fundament geht. Gehen bei dir die einzelnen Adern in den Betonboden? Hast du evtl. ein Foto von der Stelle?

Zu deiner Zusatzfrage kann ich nur sagen, dass da wohl mal eine Türe gewesen ist. Wegen dem Netzteil bzw. der Abwärme hat man die bestimmt nicht weg gelassen. Ob aber eine erforderlich ist werden die fach- bzw. rechtlich versierteren Kollegen beantworten können.

clembra

PS: "in meinem Zweifamilienhaus" heißt die Immobilie ist Eigentum? Ansonsten sind Änderungen an der E-Inst. nur über den Vermieter möglich.

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.

BID = 711321

Gelira

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: München

Hallo beisammen,

vielen Dank für Euere Antworten.

Zu den Fragen von clembra - sorry, da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Es ist ein Flacheisen zu sehen, das von der Potentialausgleichsschiene ausgeht. Laut Baubeschreibung (das ist das einzige, was ich finden kann) handelt es sich um einen "Fundamenterder".

Der Sicherungskasten "Allgemein" zeichnet sich übrigens nicht nur durch die fehlende Tür aus, sondern auch dadurch, daß die Beschriftungen der Sicherungen und die Beschriftung "Verteilung allgemein" in krakeliger Handschrift mit wasserfestem Stift teils auf Isolierband, teils direkt auf dem Gehäuse angebracht wurden. Sowas war mir auch neu - ich kannte Beschriftungen nur mit ordentlich gedruckten kleinen Schildchen.

In den Sicherungskästen für die Wohnungen sind die Bezeichnungen wenigstens in einer in die Tür geklebten Tabelle eingetragen, das ist ja schon mal was, auch wenn ich dort laut Beschriftung in beiden Wohnungen keinen "Herd" sondern einen "Hert" habe.

Das mit der fehlenden Tür kam mir auch komisch vor, denn das durch den Sicherungskasten außen sichtbare Gehäuse des Netzgeräts fühlt sich nicht einmal handwarm an, und ich habe durchaus auch schon ähnliche Sicherungskästen mir Tür davor gesehen.

Ich suche derzeit einen zuverlässigen Elektrobetrieb, der sich die Sache mal vor Ort ansehen kann, der kann dann neben der Nachrüstung des FI auch gleich einen E-Check machen. Mal sehen, ob sich da noch etwas findet, denn wenn man von der Schlamperei bei der Beschriftung auf die Ausführung der Arbeiten selbst schließen kann, dann schwant mir da nichts gutes...

Da ich Eigentümerin und Nutzerin zugleich bin, brauche ich auch niemanden vor allfälligen Maßnahmen zu fragen

Beste Grüße,
Geli

BID = 711340

clembra

Inventar



Beiträge: 5404
Wohnort: Weeze / Niederrhein
ICQ Status  


Zitat :
Gelira hat am 31 Aug 2010 09:18 geschrieben :

Zu den Fragen von clembra - sorry, da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Es ist ein Flacheisen zu sehen, das von der Potentialausgleichsschiene ausgeht. Laut Baubeschreibung (das ist das einzige, was ich finden kann) handelt es sich um einen "Fundamenterder".

Dann ist es wohl so, wie es sein soll


Zitat :
Gelira hat am 31 Aug 2010 09:18 geschrieben :

Der Sicherungskasten "Allgemein" zeichnet sich übrigens nicht nur durch die fehlende Tür aus, sondern auch dadurch, daß die Beschriftungen der Sicherungen und die Beschriftung "Verteilung allgemein" in krakeliger Handschrift mit wasserfestem Stift teils auf Isolierband, teils direkt auf dem Gehäuse angebracht wurden.

Das nennt sich bewährtes Provisorium und ist leider öfter anzutreffen als man möchte. Diese Variante gefällt mir persönlich aber dennoch besser als die ganz ohne Beschriftung.
Die numerierte Tabelle in der Türe (sofern vorhangen ; vorzugsweise in Klarsichtfolie eingeschoben) gefällt mir von den bisher gesehenen am besten, da dann auch Änderungen schnell eingetragen werden können. Dann allerdings auch mit durchnummerierten Automaten. Zudem wird es gerade bei älteren Bauten, wo eine Sicherung schonmal für 4-5 Räume ist, schnell eng bei direkter Beschriftung.

Zum Rest:

Gruß clembra

_________________
Reboot oder be root, das ist hier die Frage.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 17 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 5 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181509255   Heute : 380    Gestern : 12273    Online : 135        20.6.2024    4:17
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.466300964355