Zählerschrank mit 3 Fi´s. Wie verdrahten???

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Zählerschrank mit 3 Fi´s. Wie verdrahten???
Suche nach: zählerschrank (1205)

    










BID = 711410

Tobi82

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler
 

  


Hallo,
ich bin derzeit mit der Elektroinstallation beschäftigt. Bin zwar kein Elektriker, aber Techniker für Datenverarbeitung...also nicht ganz berufsfremd.
Habe einen Zählerschrank mit 3 FI´s. 2 dreiphasige und einen einphasigen.
Ich komme ja nun von dem Zähler mit allen 3 Phasen. Wie verteile ich die 3 Phasen auf alle 3 FI´s? Habe nur eine Steckklemme wo 2 Kabel je Phase reinpassen...
Wie würdet ihr die FI´s aufteilen?
Das Haus hat alle Räume die man so hat (Küche,Wohnen,Kinder,Bad,Waschküche,Büro etc)...zusätzlich Doppelgarage (Mit drehstromanschluss)und eine Wärmepumpe.
Habe gedacht an den einphasigen das Bad und die Außenbeleuchtung/-Steckdosen zu hängen. Soll ich die anderen Dinge einfach auf die beiden FI aufteilen, oder eher z.B. den einen FI für alle Räume und den anderen für Garage und Wärmepumpe...

Bin über ein paar Tipps dankbar

BID = 711412

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

 

  

Willkommen im Forum!

Braucht die Wärmepumpe keinen eigene Zähler?

Was empfiehlt dir denn dein Elektriker?








BID = 711413

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Wie hätte es denn derjenige gerne, welcher die Anlage dann durchmißt und abnimmt?

Und Willkommen im Forum!

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 711568

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
Tobi82 hat am 31 Aug 2010 19:14 geschrieben :

ich bin derzeit mit der Elektroinstallation beschäftigt. Bin zwar kein Elektriker, aber Techniker für Datenverarbeitung...also nicht ganz berufsfremd.


Sehe ich anders, da liegen Welten zwischen.

Lutz

BID = 711646

Tobi82

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Sehe ich anders...bin zwar mit den Gesetzen nicht so vertraut...aber ich traue mir zu die Elektroinstallation zumindest gleichwertig auszuführen...

Dem Elektriker ist die Ausführung eigentlich egal...er meint nur die Trennung von Licht und Steckdosenstromkreisen macht keinen großen Sinn. Die Aufteilung der FI´s ist ja Ermessenssache...dachte jemand hat ein paar Sinnvolle Tipps.
Die Wärmepumpe bekommt keinen Extra Zähler...nur einen elektronischen Zwischenzähler zur kontrolle. Haben das Haus so gut gedämmt das sich ein Wärmepumpentarif nicht lohnt.

BID = 711651

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12445
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
Tobi82 hat am  1 Sep 2010 21:27 geschrieben :

er meint nur die Trennung von Licht und Steckdosenstromkreisen macht keinen großen Sinn.

Ah ja...
Ist aber ungemein hifreich,wenn der LS mal wegen eines defekten Gerätes etc. auslöst,das man dann nicht gleich im Dunkeln steht/sitzt

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 711653

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Trennung Licht- und Steckdosenstromkreis dürfte wohl eine Glaubensfrage sein. Es sprechen Vor-und Nachteile für beide Varianten.

Ich persönlich halte den Mehraufwand eigentlich nicht für gerechtfertigt. Vor allem, wo es so Überschlaue gibt, die zwar verschiedene Stromkreise und damit verschiedene LS vorsehen, diese aber nach dem selben RCD anordnen




BID = 711655

Martin Wagner

Schriftsteller

Beiträge: 768
Wohnort: Unterfranken
Zur Homepage von Martin Wagner

Weil das schließlich jeden Tag passiert... Aufteilung Licht/Steckdosen ist zwar sicherlich nicht verkehrt, aber wirklich notwendig ist es auch nicht. Ich für meinen Teil habe das (im Privatbereich) jedenfalls noch nie gemacht und auch noch nie vermisst.
Lieber investiere ich das gesparte Geld in einen 2. bzw. 3. FI.

Wie du die FIs aufteilst, ist Geschmackssache...
Manche machen einen EG, einen OG, einen DG. Halte ich für Suboptimal, da wenn einer auslöst stehst du im Dunkeln. Und durch anders Aufteilen entsteht kein Zusatzaufwand/Kosten (Im Gegensatz zu Lichtstromkreisen), du gewinnst aber Versorgungssicherheit.
Vorteil: Übersichtlichkeit.
Dann kann man sich auf die Normalverteilung verlassen, d.H. einfach zufällig aufteilen. Gibt meistens eine ganz brauchbare Aufteilung, kann aber auch in die Hose gehen...
Ich mache es so, das ich versuche, alle Geräte und Räume mit "Wasser" auf einen FI zu verteilen und Kühlgeräte auf einen anderen. Großgeräte sollte man auch gleichmäßig auf die FIs verteilen.

Gruß Martin

PS: Wie gut ist ein Datenverarbeitungstechniker, der auf die Frage "Wie soll ein gutes Programm strukturiert sein?" antwortet: "Ist völlig egal".

BID = 711656

Surfer

Inventar



Beiträge: 3065


Zitat :
Tobi82 hat am  1 Sep 2010 21:27 geschrieben :

Sehe ich anders...bin zwar mit den Gesetzen nicht so vertraut...aber ich traue mir zu die Elektroinstallation zumindest gleichwertig auszuführen...
...


Da du aber schon an so profanen Dingen wie Klemmstellen scheiterst,liegen ja doch arge Defizite vor.

Aber als Tip-schau mal bei deinen RCD Lieferanten-dort sollte es auch entsprechendes Material geben.Sei es als Cu-Brücke im passenden Teilungsabstand oder als Klemmsteine.

Gruß Surf

BID = 711681

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1375
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
Tobi82 hat am  1 Sep 2010 21:27 geschrieben :

Sehe ich anders...bin zwar mit den Gesetzen nicht so vertraut...aber ich traue mir zu die Elektroinstallation zumindest gleichwertig auszuführen...


Wer dann solche Fragen stellt…

Lutz

BID = 711683

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

Nun ja.
Aufteilung der Stronkreise auf RCD ist Geschmacksfrage. Imho ollte man so aufteilen, dass im Fehlerfall nicht gerade alles finster wird.

Ich lege ganz gerne die Haustechnik (Heizung, Alarmanlge) auf einen eigene FI-LS.

Weiters werden Gang/Stiegenhaus/Bad/Wc meist mit einem eigenen FI-LS versorgt. (das sind in der Regel eher verbrauchsschwache Räume, und können durchaus auf einem Stromkreis hängen)

Damit ist zumindest, im Falle eiens Ausfalles in einem Zimmer, der Weg durch das Stiegenhasu/Gang zum Verteilerkasten nicht finster.

90% der Auslösungen passieren imho zum Zeitpunkt des Lichteinschaltens, wenn ein Glühbirne den Geist passiert. Da steht man sowieso gerade in der Tür zum Gang, beim Zimmerbetreten.

BID = 711684

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704

wie schauts denn eiegntlich betreffend Überlastschutz des der RCD aus?

Vorsicherung im HAK? SLS vorhanden.

Welche RCD sind angedacht (40A / 0.03A). Und vor allem, was heist : ich habe eine Zählerschrank mit 3 FIs. Die Anzahl der FIs ergibt sich bei mir immer erst NACH der Planung.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: fuchsi am  2 Sep 2010  7:20 ]

BID = 711705

Tobi82

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Bad Neuenahr-Ahrweiler

Ein SLS ist vorhanden. Die FI´s haben 30ma Auslösestrom.
Ursprünglich war gedacht, ein FI für komplettes Haus, einer für Garage und einer Für Bad/WC. Denke aber das kann man besser regeln.
Mein Elektriker hält die teilung von Strom und Licht für quatsch, da laut seiner aussage zu 90% der FI durch ein defektes Leuchtmittel ausgeflöst wird und dann steht man eh im dunkeln...somit macht die Trennung keinen Sinn...und das leuchtet mir auch ein.

BID = 711711

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Zitat :

Mein Elektriker hält die teilung von Strom und Licht für quatsch, da laut seiner aussage zu 90% der FI durch ein defektes Leuchtmittel ausgeflöst wird und dann steht man eh im dunkeln...somit macht die Trennung keinen Sinn...und das leuchtet mir auch ein.


Nun ja, aber man muss eventuell TV, VidioRecoder, Weckradio, etc. etc nicht neu programmieren, der Spielstand bei irgendwelchen Computerspielen geht auch nicht flöten etc., nur weil ein kaputtes Leuchtmittel den RCD zum Auslösen bringt.

Wie bereits gesagt: beide Lösungen haben Vor- und Nachteile.

Wobei mir das nicht im Finstern stehen, noch am wenigsten Sorgen macht. Wenn man z.B.: Gang und Stiegenhaus immer schön von den Wohnräumen trennt.

BID = 711712

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Zitat :
Ein SLS ist vorhanden.


Schön. Und welchen Nennstrom?


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 44 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151736390   Heute : 9816    Gestern : 15708    Online : 418        9.4.2020    17:14
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.193746089935