Wie deutsche Geräte betreiben in Netz 127/220 V 60 Hz?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Wie deutsche Geräte betreiben in Netz 127/220 V 60 Hz?

Problem gelöst    










BID = 952016

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1373
Wohnort: Sulzbach (Ts.)
 

  


Hallo,

für mich steht eventuell eine Auslandsreise an nach Saudi-Arabien. Laut www.worldstandards.eu hat das dortige Stromnetz 127/220 V und 60 Hz.
Wir müssen einige Messgeräte dort einsetzen, die natürlich an 230 V / 50 Hz "gewöhnt" sind.

Es geht um
- Geräte mit konventionellem Trafo
- Geräte mit Schaltnetzteil
- Schwingankerpumpen
- Pumpen mit Spaltpolmotor
- eine Drehschieberpumpe mit Motor mit Kondensator (Steinmetz-Schaltung? Muß ich noch in Erfahrung bringen)
- Heizungen mit elektronischen Kompaktreglern
- 1 - 2 Laptops
- Handy-Ladegeräte ...
Ich glaube, das war´s erstmal.

Welche Möglichkeiten gibt es, die Gerätschaften zerstörungsfrei zum Laufen zu bringen (abgesehen von einem rotierenden Umformer)?

Wäre ein Frequenzumrichter eine Lösung? Einem FU müßte doch die Eingangsfrequenz relativ egal sein?

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 952017

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1373
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

 

  

Nachtrag:
Die Drehschieberpumpe läuft auch mit 60 Hz, das wäre schon mal geklärt.

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!








BID = 952018

Surfer

Inventar



Beiträge: 3032

Du hast ja keine Leistungsangaben gemacht . Je nach Dauer würde sich der Einsatz eines Aggi's rechnen .

Mal so als Denkanstoss .

Gruß Surf

BID = 952021

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31530
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed

In vielen Fällen wirst du da britische oder Schukosteckdosen mit 220V vorfinden.
Geräte mit konventionellen Trafos sollten damit keine Probleme haben, Schaltnetzteile auch nicht. Handy- und Laptopladegeräte laufen heute meistens mit irgendwas zwischen 90 und 250V und 45-65Hz.
Der Heizung sollte es auch egal sein.
Bei den Schwingankerpumpen könnte sich die Fördermenge erhöhen, wenn sie mit 60Hz betrieben werden.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 952033

simi7

Gesprächig



Beiträge: 125
Wohnort: 03149 Forst


Zitat :
Bei den Schwingankerpumpen könnte sich die Fördermenge erhöhen, wenn sie mit 60Hz betrieben werden.

Oder auch sinken. Wenn sie nämlich so gebaut sind, dass sie bei 50Hz mechanisch in Resonanz sind.

BID = 952038

Verlöter

Schreibmaschine



Beiträge: 1643
Wohnort: Frankfurt am Main

Ein Spaltpolmotor bei will höherer Frequenz zunächst schneller laufen, ist aber nicht mehr in der Lage ein gleich hohes Drehmoment zu liefern. Könnte also sein dass es nicht funktioniert. Die Spannung sollte dann aber schon die 220 sein. Dann müßte die Pumpe also zwischen 2 Aussenleiter geklemmt werden.
Die Drehschieberpumpen werden einen Kondensatormtor haben. Steinmetz ist Bastellösung. Der Kondensator müßte kleiner gewählt werden. Ansonsten trifft das beim Spaltpolmot. gesagte zu. Letztlich hilft nur ausprobieren. Hängt immer auch davon ab wie ausgelastet die Geräte sind.

BID = 952040

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16667
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Je nach erforderlicher Leistung, dürftest du mit entsprechenden FU (Wechselrichter) auf der sicheren Seite sein.
Bei Laptop und Handy sowie bei den Geräten mit SNT sehe ich da keine Schwierigkeiten.
So dumm es sich anhört der Leonardsatz ist noch immer eine Alternative unterschiedliche Spannungen und Frequenzen anzupassen.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 952044

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1373
Wohnort: Sulzbach (Ts.)


Zitat :
Du hast ja keine Leistungsangaben gemacht .

Ich hab´ das jetzt nicht addiert, aber 2000 - 4000 W dürften realistisch sein. Wir werden etwa 8 Tage zu tun haben (nachts mit weniger Leistung, aber immer noch einige hundert Watt).

Zitat :
Der Heizung sollte es auch egal sein.

Auch den vorgeschalteten Reglern? Es handelt sich um PID-Regler, die in der Industrie viel eingesetzt werden, evtl. mit Solid-State-Relais dahinter. So was beispielsweise: Regler

Zitat :
Geräte mit konventionellen Trafos sollten damit keine Probleme haben
Sicher?

Zitat :
Bei den Schwingankerpumpen könnte sich die Fördermenge erhöhen, wenn sie mit 60Hz betrieben werden.
Auch wenn sie sinken sollte, das läßt sich verkraften.

Zitat :
Ein Spaltpolmotor bei will höherer Frequenz zunächst schneller laufen, ist aber nicht mehr in der Lage ein gleich hohes Drehmoment zu liefern.
Da könnte es kritisch werden. Ich kann nicht abschätzen, wie stark diese Pumpenmotoren belastet werden.

Zitat :
Die Drehschieberpumpen werden einen Kondensatormtor haben. Steinmetz ist Bastellösung. Der Kondensator müßte kleiner gewählt werden. Ansonsten trifft das beim Spaltpolmot. gesagte zu.
Zu der Drehschieberpumpe habe ich den Hersteller sowie das Typenschild befragt. Der Motor ist (auch) für 60 Hz und 220 V ausgelegt. Die Drehzahl ist dann entsprechend höher angegeben.

Zitat :
Letztlich hilft nur ausprobieren.
Genau das ist die schlechteste Option. Nicht funktionierende Elektrik wird bestimmt mit Auspeitschen oder Steinigung bestraft in dieser Ecke der Welt.

Hat nicht einer eine möglichst teure Overkill-Lösung parat, damit die ganze Geschichte unrentabel wird?
Ich glaube, ich will da nicht so wirklich hin...

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 952045

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1373
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

Die Idee mit dem Leonardsatz finde ich überhaupt nicht dumm.
Das dortige extrem heiße Klima verlangt nach robuster Technik.
Kann man sowas mieten (vor allem: bei wem)?

Anmerkung: Wir arbeiten im Freien!

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 952047

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16667
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Da ist der Ansatz mit entsprechendem Notstromaggregat genau das richtige. Spritt ist da billig und du hast die passenden Spannung und Leistung auch !
Das einzige was da nervt ist der Radau . Das Dumme beim Leonardsatz, du brauchst den entsprechend leistungsstarken Motor und einen entsprechenden Generator. Den Generator kannst du mitnehmen, den passenden Motor vor Ort zur Verfügung stellen lassen. Drehzahlanpassung über Keilriemengetriebe. Etwas Bastelarbeit und das Teil tut was es soll.
Eventuell geht es auch mit 12V zu 230 V Wechselrichter. Eine oder mehrere 12V Akkus lassen sich vor Ort inklusive zugehörigen Ladegeräten bereitstellen. Zum Glück gibt es da unten ja auch Autos.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 952050

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1373
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

12 V / 230 V-Wechselrichter bei 2 - 4 kW? Meinst Du das ernst?
Da scheint mir die Idee mit dem Frequenzumrichter sinnvoller zu sein.

Und vor Ort in einem unbekannten Betrieb mit unbekannten Möglichkeiten eine -sagen wir mal- Bastelarbeit mit einem Motor und einem Generator anfangen?

Ich weiß ja nicht mal, wie "Baumarkt" auf arabisch geschrieben wird.

Sprit ist da mit 10 - 15 Cent wohl wirklich billig, aber für Ausländer ist das Autofahren dort mit großen Hürden verbunden. Einfach nur Auto mieten ist nicht ... Wo kriegt man also den Sprit her?

Vermutlich muß man sich auf ein Entwicklungsland mit Luxusversorgung einstellen.

Ich schätze, wir können schon froh sein, wenn der Elektroanschluß für uns geklemmt und nicht nur verzwirbelt wird.

Was kosten zwei einphasige Frequenzumrichter für je 2 kW? Oder besser ein dreiphasiger für 4 - 6 kW? Vertragen die Dinger Schieflast?
_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 2N3055 am 30 Jan 2015 16:02 ]

BID = 952052

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16667
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

nun lass mal die Kirche im Dorf. Du brauchst kein Auto du brauchst nur Spritt und da wird es wohl auch Leute geben die den per Kanister besorgen können.
Wechselrichter meine ich ernst den 12 V aus den 220V mit 60 Hz zu erzeugen ist keine Hexerei. Und wer sagt den das du nur einen verwenden sollst.
https://www.autobatterienbilliger.d.....hQAiA
passende Ladegeräte findest du dort auch.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 952057

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 31530
Wohnort: Recklinghausen
Zur Homepage von Mr.Ed


Zitat :
Vermutlich muß man sich auf ein Entwicklungsland mit Luxusversorgung einstellen.

Unter Umständen wirst du dich da massiv wundern.

Zitat :
Ich schätze, wir können schon froh sein, wenn der Elektroanschluß für uns geklemmt und nicht nur verzwirbelt wird.

Da dort oft nach britischen Vorschriften gearbeitet wird, dürfte verzwirbeln den Elektriker seinen Job kosten. Saudi Arabien ist nicht Frankreich.

Zitat :
Ich weiß ja nicht mal, wie "Baumarkt" auf arabisch geschrieben wird.

"Hardware Store English ist 2. Amtssprache. Baumärkte habe ich "Saco" gefunden, gehört zu Ace Hardware Stores. http://saco-ksa.com/English/Home

Simples Werkzeug findest du aber auch bei Carrefour, Lulu oder in anderen Supermärkten.
http://www.carrefourksa.com/
http://saudi.luluhypermarket.com/



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 952062

Surfer

Inventar



Beiträge: 3032

In meinen Augen viel zu viel Aufwand. Da das gesamte Gelumpe eh in nen Container muss passt da auch noch n Aggi rein..

BID = 952978

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1373
Wohnort: Sulzbach (Ts.)


Offtopic :
Vielleicht geht der Kelch ja noch an uns vorüber ...

Falls nicht, nehmen wir wohl tatsächlich einen Stromerzeuger mit.

Wie sollte man da die erforderliche Größe (Leistung) berechnen, also wieviel Reserve einplanen?
Die meisten Verbraucher sind konstant am Netz, aber die elektr. Sondenheizung (ca. 500 W) wird getaktet und die Drehschieberpumpe wird auch mehrmals am Tag ein- und ausgeschaltet.

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 30 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 27 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 146073729   Heute : 14216    Gestern : 16211    Online : 319        23.4.2019    20:59
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.275225877762