Wie alt darf ein Zähler sein?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  19:43:59      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!


Autor
Wie alt darf ein Zähler sein?

    







BID = 540310

frankendorf

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Gummersbach
 

  


Hallo,

ich habe an die Praktiker hier im Forum eine Frage, die wahrscheinlich für alle leicht zu beantworten ist, die regelmäßig Anlagen installieren.

In unserem Mehrfamilienhaus gibt es im Keller die Zählerkästen (10 Wohneinheiten, Drehstromzählen, über den Zähler jeweils Vorsicherung und dann ab in die UV in den Wohnungen).

Die Zähler sind laut Eichaufkleber von recht unterschiedlichen Daten - unser Zähler ist der "historischte" und lt. Aufkleber "geeicht 1984".

Müssen Zähler regelmäßig neu geeicht werden oder gilt die Regel, dass erst bei Änderungen etc. halt ein neuer eingebaut wird?

Vielen Dank im Voraus!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: frankendorf am  8 Aug 2008 14:29 ]

BID = 540329

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Hallo frankendorf,

erstmal willkommen im Forum!

Das ist noch gar nichts. Ich kenne Anlagen, da ist mancher VNB-Zähler zuletzt in den späten 1960ern geeicht worden.
Und das ist auch in Ordnung!

Es verhält sich bei diesen (elektromechanischen) Ferraris-Zählern so:
Die Grundlaufzeit der Eichung beträgt 16 Jahre. Aber es sind nahezu beliebig Verlängerungen möglich, wenn man nach dem Stichprobenverfahren arbeitet. Wenn der Netzbetreiber also eine größere Anzahl von Zählern aus der selben Produktionsserie im Einsatz hat, werden daraus zum Ablauf der Eichfrist nur einige wenige als Stichprobe entnommen. Wenn diese ALLE in Ordnung sind (also nach wie vor die Verkehrsfehlergrenzen einhalten), dürfen auch ihre im Feld befindlichen "Geschwister" weiter ohne Aufarbeitung und ohne Neueichung im Einsatz bleiben. Sie bekommen dann auch KEIN neues Eichsiegel!
Und das Spiel kann man wiederholt anwenden.

Mit Änderungen an der Anlage hat dies hingegen nichts zu tun.

Zum Trost:
Wenn solche Zähler tatsächlich altern, dann in aller Regel so, daß sie mit der Zeit zuwenig anzeigen, nicht aber zuviel.

Du kannst folgenden Test machen:
Die drei Zählernachsicherungen herausnehmen. Dann muß die Scheibe nach späterstens einer Umdrehung zum Stillstand kommen. Dabei kommt die (rote) Strichmarkierung vorne zu stehen.
Wenn sie stattdessen langsam weiterläuft, sollte man den Zähler überprüfen lassen.


Gruß,
sam2

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 540330

frankendorf

Gerade angekommen


Beiträge: 2
Wohnort: Gummersbach

Hallo sam2,

vielen Dank für die Antwort - das Vorgehen mit der Stichprobe ist natürlich sehr geschickt!

Den Test mit den Zählernachsicherungen werde ich mal machen.

Danke!

BID = 540348

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1383
Wohnort: Sulzbach (Ts.)

Sollte sich eines Tages herausstellen, daß so ein altes Schätzchen kundenfreundlich anzeigt, kann dann der Stromlieferant Nachforderungen stellen?
Auf unserer Eichmarke steht 1963.

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 2N3055 am  8 Aug 2008 16:45 ]

BID = 540356

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Nur falls es krass wäre (also z.B. wenn er ganz stehenbleibt), dann wird geschätzt (aufgrund Vorperiodenverbrauch oder üblicher Werte).
Aber schon abgerechnete Perioden bleiben üblicherweise bestandskräftig. Ansonsten gilt die gewöhnliche Verjährungsfrist.

Kannst Du mal ein Foto Eures Zählers machen? Ich würde dann in unserer antiken Rubrik nen Fred eröffnen "Wer hat den Ältesten?".

BID = 540489

Topf_Gun

Schreibmaschine



Beiträge: 1236

Da kann ich nur sagen, Zähler drehen sich recht lange.

Der sozialistische Drehstromzähler im Haus meines Grosvaters war von 1955 bis 1998 in Betrieb.

Extrem fand ich aber einen Wandlerzähler in der Schweiz.
in einem Wasserkraftwerk, welches 2004 umgebaut wurde, stand in der alten Warte ein Zähler mit der Aufschrift:

Dieser Zähler zählt ab dem 1.1.1937 provisorisch 1000fach.
Unterschrift

2004 war der Zettel immer noch vorhanden und der Zähler drehte sich fleisig weiter

Gruß Topf_Gun



_________________
Die Sonne, sieh, geht auf und nieder,
täglich weicht die Nacht dem Licht,
alles sieht man einmal wieder,
nur verborgtes Werkzeug nicht!

BID = 540593

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Also hier gab es 1978 und 1987 anscheinend mal 2 große Wellen wo fast alle Zähler getauscht wurden. Jedenfalls kenne ich keinen Zähler im Wienstrom-Bereich der ein Eichdatum vor 1987 trägt. Von 1978 weiß ich nur, weil mitunter der alte Anhänger vom Zählertausch im Kasten liegenbleibt. Offizielles Eichdatum haben Wienstrom-Zähler nie aufgedruckt. Nur auf dem kleinen Anhänger an der Klemmenabdeckungs-Plombe steht ein Datum. Heute gibt es allerdings diese Zettel auch kaum mehr.

Später getauschte (und aufgearbeitete) Zähler erkennt man daran, daß sie durchsichtige Abdeckungen spendiert bekamen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 9 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181460249   Heute : 3289    Gestern : 6073    Online : 524        13.6.2024    19:43
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0203061103821