wer kann mir bei diesem Rechenbeispiel bitte helfen (M-Prüfung!)?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
wer kann mir bei diesem Rechenbeispiel bitte helfen (M-Prüfung!)?

    










BID = 958653

seltsammithut

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Die in einen galvanischen Bad von einer Strommenge transportierte Masse eines Stoffes ergibt sich zu m = a x l x t wobei für Silber das elektrotechnische Äquivalent a = 1,118 mg / As beträgt. Für den Widerstand des galvanischen Bades wird jeweils 10 Ohm angenommen.

A) Wieviel Silber wird in einer Stunde transportiert bzw. galvanisch abgeschieden wenn eine Gleichspannung von 220V anliegt?


B) Wieviel Silber wird in einer Stunde transportiert bzw. galvanisch abgeschieden wenn eine sinusförmige Wechselspannung von 220V (Effektivwert) angelegt wird welche mit einem Zweiweggleichrichter (zb. Brückenschaltung) gleichgerichtet wird?


C) Wieviel Silber wird in einer Stunde transportiert bzw. galvanisch abgeschieden wenn eine Sinusförmige Wechselspannung von 220V (Effektivwert) angelegt wird, welche mit einem Einweggleichrichter gleichgerichtet wird?

BID = 958656

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5300
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

wie sieht dein Lösungsansatz aus?








BID = 958659

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12101
Wohnort: Cottbus

Und worin besteht die Verbindung zur Elektroinstallation





_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 958661

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

a) ist trivial, aber b) und c) haben gewisse Tücken.

BID = 958670

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6994

...nicht rechnen
Anordnung aufbauen, Versuch durchführen und dann das Silber wiegen....das ist am genausten...

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 958683

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Versuch durchführen und dann das Silber wiegen....das ist am genausten
Mitnichten!
Du wirst grösste Schwierigkeiten haben den konstanten Zellenwiderstand von 10 Ohm während der Versuchsdauer aufrecht zu erhalten und die Kathode so groß zu machen, dass bei 22A wirklich nur Silber und nicht etwa auch Wasserstoff abgeschieden wird.

Allerdings hat die Aufgabe tatsächlich ein grundlegendes Problem:
Zitat :
Wieviel Silber wird in einer Stunde transportiert bzw. galvanisch abgeschieden
Wo steht denn, dass in dem "galvanischen Bad" überhaupt Silber enthalten ist?

BID = 958686

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6994


Zitat :
perl hat am 11 Apr 2015 11:37 geschrieben :


Zitat :
Versuch durchführen und dann das Silber wiegen....das ist am genausten
Mitnichten!
Du wirst grösste Schwierigkeiten haben den konstanten Zellenwiderstand von 10 Ohm während der Versuchsdauer aufrecht zu erhalten und die Kathode so groß zu machen, dass bei 22A wirklich nur Silber und nicht etwa auch Wasserstoff abgeschieden wird.

...eben, die ganze Rechnerei ist Blödsinn, da die Werte eh nie konstant sind



Zitat :
perl hat am 11 Apr 2015 11:37 geschrieben :

Allerdings hat die Aufgabe tatsächlich ein grundlegendes Problem:
Zitat :
Wieviel Silber wird in einer Stunde transportiert bzw. galvanisch abgeschieden
Wo steht denn, dass in dem "galvanischen Bad" überhaupt Silber enthalten ist?

...dann könnte es ewig dauern

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 958805

seltsammithut

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Wenn das Thema nicht passt bitte in eine entsprechende andere Rubrik verschieben bitte!

Vorweg, genau dieses Rechenbeispiel wurde bei der letzten M-Prüfung den Anwärtern vorgelegt! Da haben einige echt nur Bahnhof verstanden. Mir geht es nicht anders.

A) Rechnung habe ich mittlerweile

B) an sich müsste diese Rechnung fast gleich sein mit A da man durch den Brückengleichrichter einen pulsierenden Gleichstrom hat (also sowohl die positive als auch die negative Welle).

C) da die negative Halbwelle fehlt nehmme ich an das man dadurch nur die halbe Leistung zur Verfügung hat? Sehe ich das richtig?

Was meint ihr dazu?

BID = 958815

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
da die negative Halbwelle fehlt nehmme ich an das man dadurch nur die halbe Leistung zur Verfügung hat? Sehe ich das richtig?
Es geht doch gar nicht um Leistungen, sondern um Ströme und bestimmte Mittelwerte.

BID = 958820

Chris11

Stammposter



Beiträge: 465

Das ist IMHO schon etwas böse für eine Meisterprüfung.
Den Unterschied Effektivwert (Integral über U*U) und den Gleichrichtwert (Integral über U) werden
nicht die meisten auf dem Schirm haben.

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Gleichrichtwert

MFG
Christian

BID = 959450

robi64

Neu hier



Beiträge: 24

Ich glaub auch nicht, das du bei 2 mit dem Effektivwert rechen
mußt, da du ja pulsierend einen höheren Spitzenwert hast.

BID = 959452

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

@robi64:
Glauben ist hier ganz schlecht, und den Effektivwert muß man bei der Rechnung schon verwenden, weil der nämlich vorgegeben ist.

Versuch doch mal die Lösung zu entwickeln!

BID = 959498

robi64

Neu hier



Beiträge: 24

@Perl: Da hast du völlig recht:

Formeln liegen vor, also geht es nur noch darum die
verschiedenen Ströme zu berücksichtigen:
Beim Gleichstrom ist es klar, dafür ist die Formel gebaut.
Bei der pulsierenden Gleichspannung könnte man es 1 zu 1 übernehmen
da das pulsieren schon über den Effektivwert geglättet wurde.
Beim Wechselstrom bin ich mir nicht sicher: entwerder man geht nur von
der hälfte der Zeit aus, da die zweite Halbwelle ja nicht zählen kann
oder es geht überhaupt nicht (eher meine Meinung) da sich der
Elektronenstrom der ersten und der zweiten Halbwelle aufhebt.

So, mein Ansatz, jetzt kommt ihr. Bin gespannt.

BID = 959509

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17295

Du solltest mal richtig lesen. Hier wird mit Zweiweggleichrichtung bzw mit einer Einweggleichrichtung und damit mit Gleichstrom gearbeitet.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 959525

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Bei der pulsierenden Gleichspannung könnte man es 1 zu 1 übernehmen
da das pulsieren schon über den Effektivwert geglättet wurde.
Das ist eine mutige Behauptung.
Mathematisch begründet ist sie nicht.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 36 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166428901   Heute : 14452    Gestern : 16882    Online : 676        22.5.2022    19:50
21 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.86 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.038183927536