Welchen "Dreck" zum Schalterdosen eingipsen.

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Welchen "Dreck" zum Schalterdosen eingipsen.

    










BID = 827146

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ
 

  


Hallo

Morgen kommt bei meinen Haus der erste Stock bei der Rohinstallation dran.

Am Freitag werde ich sämtliche Dosen stemmen/bohren und die Schlitze für die Schläuche fräßen.

Beim normalen "Elektrikergips" ist ja das Problem das das Zeugs in 2 Minuten aushäretet.

Da verbraucht man mehr Zeit mit den anrühren als mit dem Dosen und Leitungen eingipsen.

Jetzt habe ich mir gedacht ich besorge mir was anderes zum befestigen damit ich gleich mal 10kg mit dem Mixer anrühren kann und dann alle Dosen damit befestige. Den Tag darauf die Isolierrohre rein und dann wieder von vorne.

Welche Masse eignet sich da am besten. Gibts da nen Gips der die Konsistenz hat wie der "Elektrikergips" aber ca. eine Stunde zum aushärten braucht?

Das Putz Zeugs ist meiner Meinung zu grob und verbindet sich nicht so gut mit den Schalterdosen oder?

Danke schon mal im voraus

mfg francy

BID = 827148

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3299
Wohnort: Mainfranken

 

  

Gips + Rpt/Goldband Mischen, ich mache es meist 1 zu 3.

Musst du Variieren wie du die beste Mischung hinkriegst, hab das auch noch nicht so ganz raus, doch mit dem Richtigen Mischverhältnis geht es einfach Klasse ..

_________________








BID = 827150

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35281
Wohnort: Recklinghausen

Molto Fill oder ähnliche Füllspachtelmassen auf Gipsbasis, die Eigenmarken vom Baumarkt gehen auch, brauchen länger zum aushärten.
Wenn dein Gips aber nach 2 Minuten schon hart ist, solltest du deinen Becher mal reinigen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 827152

Tobi P.

Schreibmaschine



Beiträge: 2168
Wohnort: 41464 Neuss


Zitat :
Mr.Ed hat am 26 Apr 2012 21:21 geschrieben :

Wenn dein Gips aber nach 2 Minuten schon hart ist, solltest du deinen Becher mal reinigen.


Naja, der braucht schon etwas länger als zwei Minuten aber er zieht wirklich elend schnell an. Für ne Handvoll Dosen ist das natürlich ziemlich praktisch aber wenn es dann ein paar mehr sind gibts bessere Mittel. Ich setz meistens Rotband pur ein oder je nach Situation auch mit Gips gemischt. Über das Mischungsverhältnis lässt sich die "Anzugszeit" ganz gut einstellen.
Sofern das Wandmaterial geeignet ist papp ich die Dosen(kombinationen) vorher mit nem Klecks Baukleber aus der Kartusche auf der Rückseite im Loch fest, dann sitzen die schonmal und können beim einspachteln nicht mehr verrutschen.


Gruß Tobi

_________________
"Auch wenn einige Unwissende etwas anderes behaupten, bin ich doch der Meinung, dass man nie genug Werkzeug haben kann"

BID = 827157

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Hallo

Danke für die Antworten.

Also meistens ist es ja so das ich die Dose schon drinnen habe und den restlichen Gips kannste dann wegwerfen weil ich zuviel angerührt habe.

Wenn die Kundschaften selber stemmen dann sind die meisten Dosen und Schlitze nicht tief/groß genug gestemmt und da komme ich mir erst drauf wenn das Zeugs schon angerührt ist. Oder verdammt wo ist die Wasserwage?

So gehts mir meistens.

Das mit Baukleber habe ich noch nie gehört.

Wenn die Löcher schön gebohrt sind geht das ja noch, aber wenn da rießen Ausbrüche sind dann muss man das Loch schon halbwegs anfüllen und dann die Dose reindrücken.

Goldband soll das ein Feinputz sein? Innenwandputz?

Äh wie siehts denn mit der Spachtelmasse vom Trockenbauer aus? Also mit dem Zeugs mit den die Gipskartonplatten verspachtelt werden? Ist das sowas wie "Molto Fill"?

Also einfach zum Baustoffhändler fahren und so ne Spachtelmasse besorgen? Eventuell ein bisschen Elektrikergips reinmischen das das Zeugs nicht ewig braucht.

mfg francy

BID = 827158

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg


Zitat :
Tobi P. hat am 26 Apr 2012 21:40 geschrieben :

einspachteln


Was'n das..? Wie wird die Dose denn da fest..?

Ich habe noch gelernt, die Dosen in ein sattes Gipsbett zu setzen, so dass das überschüssige Material seitlich herausquuillt. Derart befestigte Dosen halten über Generationen - ganz im Gegensatz zu den heutzutage sehr beliebten Schäumen etc. aus der Dose.
Wenn man Gips richtig anrührt, ist der übrigens relativ lange verarbeitbar (10 Minuten udn mehr) und die Dosen sitzen bombenfest.
Wer's nicht so ganz im Gefühl hat, dem empfehle auch ich Rot-/Goldband, das ist bei den meisten Wandbaustoffen eine problemlose Methode und hat eine Topfzeit von deutlich mehr als 30 Minuten.

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 827160

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

@Lightyear

Ja so habs ich auch gelernt. Lieber genug Pampe reinschmieren

Viel hilft viel.

Aber das Zeugs was wir haben hält keine 30 Minuten. Und ne Suppe anrühren bringt auch nix.

mfg francy

BID = 827174

GeorgS

Inventar



Beiträge: 6450

Als Verzögerer
bei Gips verwendet man seit Jahrhunderten
in Kalk hydrolysierte Kuhhaare.
Menschenhaar dürfte auch gehen, ist heute
in kleinen Mengen evtl leichter zu beschaffen
als Kuhhaare. :=)
Dieses Keratinhydrolysat gibt es evtl als
Zuschlagstoff für Gips zu kaufen, aber wo?
Georg

_________________
Dimmen ist für die Dummen

BID = 827177

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7037

...als Verzögerer tuts auch Pis.....äh.....Urin



...Innenspachtelmasse ist ganz gut, nehme ich auch immer zum Dosen setzen, weil ich noch Zeit haben möchte die Teile in Höhe und Abstand auszurichten ohne alles wieder rauszukloppen


...mit Gips mache ich nur die Rohre/Leitungen fest


...und wieso höre ich immer Gips "anrühren" denn muss man ins Wasser einstreuen und ziehen lassen ohne rühren, je mehr man drin rumrührt desto schneller wird das Zeug hart

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 827182

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2342
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Äh wie siehts denn mit der Spachtelmasse vom Trockenbauer aus? Also mit dem Zeugs mit den die Gipskartonplatten verspachtelt werden? Ist das sowas wie "Molto Fill"?


Rigips Ansetzbinder geht wunderbar. Damit kannst du nen 10l Eimer halbvoll mittels Elektroquirl anrühren und hast locker 30-40 Minuten Zeit zum Verarbeiten.

Wir verwenden auch gern normalen Elektrikergips (Eigenmarke vom Eli-GH) gemischt mit Knauf Ansetzmörtel für Putzprofile/Eckschienen.
Das Gips-/Mörtelgemisch (ca 3:2) läßt sich dann auch etwa 20 Minuten verarbeiten.

ciao Maris

BID = 827183

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7467
Wohnort: Wien

Gipsputz geht meiner Erfahrung nach ganz gut (Rotband ist ein Herstellername für Gipskalkputz), manche Sorten brauchen aber absolut ewig zum Hartwerden (mehrere Stunden), andere gehen besser (nach unter einer Stunde belastbar). Fliesenkleber geht übrigens auch hab ich gehört.

Meine Methode ist, die Dosen in einen satten Gipsbatzen (statt Gips beliebiges Material einsetzen) zu drücken und anschließend alle noch offenen Stellen rund um die Dose gut auszufüllen. Wenn ich E-Gips nehme gleich, bei Gipsputz nach dem Aushärten, eventuell auch erst mit dem Verputz und nicht mit dem vorher verwendeten Gipsputz, mit dem befestige ich nur die Dose im Loch, die Feinheiten erledigt der allgemeine Wandputz.

Lebensrettend ist, wenn man im bestand Dosen an störrische Leitungen setzen muss und die nicht so weit freistemmen kann/will, dass man sie erst nach dem Setzen der Dose einführen kann. Dann hilft nur E-Gips gut durchschlagen/rühren, ab in das Loch, Dose in den batzen drücken und halten, nach einer halben Minute oder so zieht der Gips sowieso schon an.

Aber Dosen setzen ist eine verlorene Kunst... beim Praktikum einen Lehrling gesehen, der es im 3. Lj. auf 5 Versuche nicht geschafft hat, eine Dose stabil und gerade in eine Ziegelmauer zu setzen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 827185

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Dieses Keratinhydrolysat gibt es evtl als
Zuschlagstoff für Gips zu kaufen, aber wo?
Klare "Fleisch"brühe.

BID = 827187

attersee

Stammposter



Beiträge: 441
Wohnort: Wien

Habe die Erfahrung gemacht, dass die offene Zeit von Elektriker-Gips nicht ungünstig ist. Hat man einmal genug Übung, dann sollte der Gips nicht langsamer härten, denn das würde eine flotte - aber gute - Arbeit behindern.

Grüße, attersee

BID = 827193

prinz.

Moderator

Beiträge: 8645
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Als Verzögerer
bei Gips verwendet man seit Jahrhunderten
in Kalk hydrolysierte Kuhhaare.

Ach deshalb haben die Kühe bei Euch kein Fell mehr

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 827273

francydt

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1084
Wohnort: Mettmach Austria OÖ

Hallo

Danke für die Antworten.

Habe jetzt noch nen Sack Alabastergips herumliegen. Mal sehen wie das Zeugs geht. Wenns zu schnell ist das Zeugs dann mische ich es zu ner Trockenbau Spachtelmasse hinzu.

Zement und Gips vertragen sich nicht hat heute mein Chef gesagt. So zur Info.

Er hat früher gerne irgendso nen Innenputz im "Maurertrog" dünn angerührt. Gleich mal 20kg oder mehr.
Mit der Gipspfanne die Suppe ausgeschöpft und etwas Elektrikergips rein damit er sich besser verbindet.

mfg francy


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168020706   Heute : 13134    Gestern : 16365    Online : 326        14.8.2022    18:27
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.340115070343