Von 2 auf 1 Fehlerstromschutzschalter reduzieren

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 5 2024  12:13:15      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )      


Autor
Von 2 auf 1 Fehlerstromschutzschalter reduzieren

    







BID = 1011704

Mcvideo

Neu hier



Beiträge: 24
 

  


Ich möchte im eigenen Haus zwei Sicherungskästen die jeweils einen FI- schalter haben an gemeinsam nur einen Fi schalter hängen lassen. Dazu käme dieser FI schaltet aber einige Meter entfernt von den Sicherungskästen zu liegen. Könnte man durch Hinweisschilder bei den Sicherungskästen kompensieren.

Ist das möglich oder verboten? Mir ist allerdings bewusst das eine Fehlereingrenzung erschwert wird wenn der FI schaltet für die 2 Bereiche fliegt.


Hintergrund ist, dass ich im Haus powerline verwenden möchte aber die FI schaltet das behindern wenn die Verbindung zwischen zwei jeweils mi FI-schalter abgesicherten Bereichen hergestellt werden soll.

Die Variante mit Phasenkoppler ist mir zu teuer weil ich ja dann zwei solche Dinger brauche und sollte sich dann Powerline trotzdem nicht bewähren habe ich noch mehr Geld nutzlos ausgegeben.

Was noch wesentlich ist.. das ganze Haus mit Ausnahme des E-Herds wird von der selben Phase versorgt.


Für mein Gefühl hab ich das jetzt ziemlich umständlich erklärt.. wüst jetzt aber nich wie das besser ginge..

Danke für hilfreiche Tipps!

BID = 1011705

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

 

  

Ein Fi stört nicht Powerline.
Ein Fi entspricht nicht der Norm.

Such lieber die Ursache warum es nicht geht.
Netzfilter in div. Geräten können die Ursache sein.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: 123abc am 22 Jan 2017 19:01 ]

BID = 1011707

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Klar doch du schränkst die Verfügbarkeit deiner Anlage ein und versaust mit diesem Dreckszeug von Powerline das Netz. Wenn du Pech hast rupfst du das ganze Gelumpe raus, weil es Funkstörungen verursacht! Wo ist das Problem auf W-Lan mit Repeatern umzusteigen. Beziehungsweise gleich ein LAN aufzubauen!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1011708

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36052
Wohnort: Recklinghausen

Wenn du bei nur einem Außenleiter damit schon Probleme hast, pack die Dinger da hin, wo sie hingehören. In den Schrott!
Powerline macht mehr Probleme als es löst. Netzfilter, Energiesparlampen, Schaltnetzteile stören Powerline. Davon gibt es immer mehr. Im Gegenzug stört Powerline deutlich weiter als man es nutzen kann.
Es gibt WLAN und Netzwerkkabel, da muß man keine Daten über ungeeignete Leitungen transportieren.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1011712

Mcvideo

Neu hier



Beiträge: 24

HUII das ging ja schnell! Alle Achtung!
Danke .

. wenn auch zT etwas heftig...

@123abc
Tatsächlich verboten 2 Sicherungskästen und 1 FI?
Zitat von http://www.tomsnetworking.de/conten......html
"Die segensreiche Erfindung des Fehlerstromschalters, auch FI-Schalter genannt, ist gelegentlich eine Störquelle für die gewünschte Ausbreitung der PowerLine-Hochfrequenz-Signale im Stromnetz ? insbesondere dann, wenn PLC-Signale nahe beim FI-Schalter eingekoppelt werden."
Deswegen kam ich zu der Möglichkeit dass hier doch eine Behinderung von Powerline vorliegt.

Also ich hab noch kein powerline und wollte nur mal testen....
Derzeit besteht eine Netzwerkkabelverbindung zwischen den Bereichen weil das WLAN zwischen den Stockwerken schwächelte zwischen den repatern.. Die Lösung ist netzwerkmäßig sehr zufriedenstellend aber optisch unschön und dort bohren will keiner wirklich weil sehr ungünstige Verhältnisse sind.

Ich wollt deswegen es auf einen Versuch ankommen lassen weil ich eben auch viele LEDs (ca 90% der Beleuchtung) im Haus habe und ich alle anderen Störmöglichkeiten ausschließen möchte.




@der mit den kurzen Armen und @Mr.Ed
Die Schädlichkeit von Powerline für andere Technik ist mir nicht klar .. bei uns installiert die Telekom sowas fürs TV.
Warum ich kein Ethernet Netzwerk Aufbaue und dass ich derzeit mit repeatern UND ethernet arbeite sei hier nochmals betont.

Naja ich könnte ja mal kurzfristig ohne FIs probieren... und wenns dann wesentlich langsamer ist als die Ethernetlösung das Powerline zurückgeben..



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:30 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:32 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:33 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:35 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:37 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:39 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:45 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:49 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:51 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:51 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:54 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 22 Jan 2017 19:57 ]

BID = 1011723

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36052
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Die Schädlichkeit von Powerline für andere Technik ist mir nicht klar

Powerline stört breitbandig auf der Kurzwelle.
https://www.teltarif.de/powerline-d......html

Im schlimmsten Fall bekommst du dann Besuch von der BNetzA.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1011730

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg


Zitat :
Tatsächlich verboten 2 Sicherungskästen und 1 FI?


Das nicht, aber entspricht nicht der Norm

BID = 1011738

Mcvideo

Neu hier



Beiträge: 24

Ok, als Ideallösung sehe ich das ohnehin nicht den FI ganz fern vom Sicherungskasten zu haben; ist vor allem nervig wenn man Fehler eingrenzt oder zwei Stockwerke auf einmal abdrehen muss um was zu installieren.

Jedenfalls nötig ist er der FI für Leib und Leben. Hab selber früher in einem Haushalt gelebt wo es sowas nicht gab. Da gabs schon mal den einen oder anderen Stromschlag am Metallgehäuse von Lampen oder Staubsauger (uralt).
Durch die Decke bohren an der Wand entlang ....und das gerade ist aber unmöglich weil die Bohrmaschine immer einen Winkel zur Wand macht. Oder gibts eine saubere Lösung auf der selben Site einer Wand durch die Decke zu bohren und auf der selben Seite NEBEN dem Boden wieder rauszukommen?


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mcvideo am 23 Jan 2017  0:07 ]

BID = 1011753

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5234


Zitat : Mcvideo hat am 22 Jan 2017 19:29 geschrieben :
Derzeit besteht eine Netzwerkkabelverbindung zwischen den Bereichen weil das WLAN zwischen den Stockwerken schwächelte zwischen den repatern..
Hast du schon mal probiert den Standort der Repeater zu verändern, die WLAN-Antennen entsprechend zu orientieren oder welche mit mehreren externen Antennen zu verwenden? (Zur Not kann man auch eine Richtfunkstrecke aufbauen, aber was für eine Decke ist das, dass da sonst nichts durchkommt?)

Dann kann man einerseits diese HF-Störsender weglassen, hat weniger Stromverbrauch da wohl an jeden Störsender noch ein WLAN-AP dran kommt, ist kompatibel zum Rest der Welt und zukunftssicherer als irgendeine proprietäre Lösung.

Edit:
Zum Thema "WLAN-Antennen richtig orientieren und ausrichten" habe ich mal zwei Seiten gesucht. Mehr findet man über jede gängige Suchmaschine:
- http://www.brennpunkt-srl.de/ausricht.html
- http://www.tipps-archiv.de/wlan-antenne-ausrichten.html
- http://www.pcwelt.de/tipps/Auf-Abst......html

[ Diese Nachricht wurde geändert von: BlackLight am 23 Jan 2017  9:22 ]

BID = 1011924

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1403
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 22 Jan 2017 19:03 geschrieben :

Klar doch du schränkst die Verfügbarkeit deiner Anlage ein und versaust mit diesem Dreckszeug von Powerline das Netz.

Jetzt versauen sie auch noch den Schutzleiter.

Lutz

BID = 1011933

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3411
Wohnort: Mainfranken

Da ich in meinem näheren Umkreis auch ein Powerline Netzwerk betreibe, und schon einige Erfahrungen dazu sammeln konnte, möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Es ist sehr wichtig hochwertige und geprüfte Powerlineadapter zu verwenden und nicht den billigsten Chinarotz. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Devolo DLAN 200AV Mini gemacht.
Mit diesen Adaptern konnte ich eine Wegstrecke von ca. 75Metern mit insgesamt 3 FI-Schutzschaltern "im Weg" überbrücken. Datenrate ca. 70 - 90Mbit/s und somit für Internet und kleinere Datenübertragungen absolut ausreichend.
Die Strecke sieht so aus: Fritz!Box -LAN-> DLAN-Adapter --> 2m NYM-J 3x1,5mm² --> 15m NYM 4x 2,5mm²(aufgeteilter Drehstromkreis Schwarz, Grau, Rot, Blau) --> 2x LS-Schalter B13A --> FI-Schutzschalter 0,03A TYP A --> Neozedblock 25A mit Einspeisung 4x 6mm² von dort geht es weiter auf 3x LS-Schalter C16A --> ca. 15 Meter NAYY-J 4x 6mm²(Klassische Nullung) --> ca. 10 Meter NAYY 4x 6mm²(Schwarz, Grau, Rot, Blau --> Klassische Nullung)--> ca. 6 Meter NYY-J 5x 4mm² --> FI-Schutzschalter 0,3A TYP AC --> LS-Schalter H16 A --> 20m NYY-J 4x 1,5mm² (Braun unbeschaltet) --> FI-Schutzschalter 0,03A TYP AC --> LS-Schalter B10A --> 3 Meter 3x 1,5mm² --> DLAN-Adapter -LAN-> WLAN-Accespoint

Zu den Störungen muss ich sagen: Ja, Sie sind vorhanden, aber händelbar. Da ich selbst alte Radios sammle und gerne auch mal Mittel- sowie Kurzwelle lausche, habe ich auch da meine Erfahrungen machen dürfen. Beim Einsatz von Powerline muss man die Stromleitung ca. 1 - 2 Meter von der Antenne fernhalten, dann normalisiert sich der Empfang. Die Powerline Adapter sind im sowieso schon schlimmen Störnebel nicht mehr "rauszuhören". Da es sowieso keine deutschen Kurz- und Mittelwellensender mehr gibt, nutze ich die Dachrinne als Außenantenne. Als Zuführung von Dachrinne zum Antennenanschluss benutze ich ein gewöhnliches Antennenkabel. Nun bekomme ich gar nichts mehr von den Störungen mit. Allerdings muss ich sagen, diese Erfahrungen gelten nur für die genannten Teile von Devolo! Billigteile strahlen weitaus heftiger und breitbandiger. Von diesen wurden schon einige in der Nachbarschaft einkassiert, da die CE-Konformitätserklärung gefälscht war und Richtwerte für Frequenzen und Sendeleistung nicht eingehalten wurden.

http://www.computerbild.de/artikel/......html


Zitat :
Qualität der Datenübertragung
Der Devolo-Adapter überzeugt nachhaltig: Auch bei längeren Leitungen über 300 Meter erreicht er noch Datenraten von 64,1 Mbps. Insgesamt überbrückt die Übertragung mehr als 500 Meter, wobei immer noch hohe Geschwindigkeiten von 48 Mbps gemessen werden. Die Funkstrahlung in drei Metern Entfernung bleibt unter den Grenzwerten der NB30-Prüfung. Sensible Funkfrequenzen spart der Hersteller aus, so dass keine Störungen beim Radioempfang oder bei Funktelefonen auftreten.




_________________

BID = 1011935

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Offtopic :
Dachrinne als Antenne?
Auch wenn sie nicht geeredet ist, ist diese nicht etwas zu Massebehaftet, um als Antenne zu funktioieren

BID = 1011936

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3411
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
fuchsi hat am 25 Jan 2017 09:05 geschrieben :


Offtopic :
Dachrinne als Antenne?
Auch wenn sie nicht geeredet ist, ist diese nicht etwas zu Massebehaftet, um als Antenne zu funktioieren



Offtopic :

Ja, ist dort das einfachste! Was anderes wurde aus Gründen des WAF nicht gestattet. Hier habe ich nicht einmal eine Außenantenne und muss mit einer Innenantenne klarkommen...
Ich muss aber auch sagen, der Ort ist mitten in der Pampa und die Hauswand mit der Dachrinne zeigt ins nichts.


_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am 25 Jan 2017  9:09 ]

BID = 1015205

Richie77

Gelegenheitsposter



Beiträge: 83

Nur zu Allgemeinen Info, jene Fehlerstromschutzschalter der Kategorie AC sind nicht mehr Zulässig, die Firma ABB die auch jene FI im Umlauf gebracht hat, weißt selbst darauf hin ein Typ A FI zu verwenden, erkennbar am Symbol A und dem kleinen Quadrat mit 2 Sinuswellen drin.

Was D-Lan angeht, bei Drehstromkreis einen Phasenkoppler verwenden, bei einem 1 Phasenstromkreis sollte es keine Probleme mit D-Lan geben.

Geräte hatte ich schon billige von Netgear und TP-Link die günstig waren und gut funktionierten.




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Richie77 am  9 Mär 2017 16:14 ]

BID = 1015229

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7558
Wohnort: Wien


Zitat :
Nur zu Allgemeinen Info, jene Fehlerstromschutzschalter der Kategorie AC sind nicht mehr Zulässig, die Firma ABB die auch jene FI im Umlauf gebracht hat, weißt selbst darauf hin ein Typ A FI zu verwenden, erkennbar am Symbol A und dem kleinen Quadrat mit 2 Sinuswellen drin.


Für Neuinstallation, aber die oben beschriebene Anlage wird schon ziemlich antik sein.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 16 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 6 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181336778   Heute : 1845    Gestern : 6767    Online : 402        23.5.2024    12:13
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0505399703979