Verlegung Erdkabel für Bodeneinbaustrahler, Mindesttiefe?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Verlegung Erdkabel für Bodeneinbaustrahler, Mindesttiefe?
Suche nach: erdkabel (781)

    










BID = 923395

tyr777

Gerade angekommen


Beiträge: 7
 

  


Hallo,

ich habe eine Frage zur normgerechten Ausführung folgenden Aufbaus:

Es sollen 3 Bodeneinbaustrahler in IP67 im Außenbereich in Kopfsteinpflaster eingebaut werden. Das Pflaster wird erst verlegt. Die 3 Strahler werden an eine NYY 3 x 1,5mm2 Leitung angeschlossen (also die Leitung wird durch die beiden "vorderen" Leuchten durchgeschleift). Abgesichert wird die Leitung mit einem eignen LS 10A und über RCD. Leistung wird insgesamt 15W sein (3x5W Led-Leuchtmittel). Länge im Boden insgsamt ca. 4m - 5m.

Ich habe grade mal zur Verlegung von Kabel im Erdreich geschaut, da wird von mindestens 60cm Tiefe nach Norm ausgegangen, allerdings gehen diese Angaben, soweit ich es verstanden habe, eher von Hauszuleitungen u.ä. aus, außerdem habe ich ja kein Erdreich drüber, sondern Steinpflaster - gelten die 60cm hier trotzdem uneingeschränkt?

Meine Plan war eigentlich, das Kabel in das Splittbett unter den Pflastersteinen zu verlegen (es ist ja kein Erdreich drüber, in dem Umgegraben o.ä. gemacht wird. Das heißt, das Kabel würde ca. 20 cm unter dem späteren Bodenniveau liegen).

Außerdem wollte ich das Kabel in Leerrohr legen. Dazu habe ich eine Frage:

Dieses geriffelte, graue Standart-Baumarkt-Leerrohr ist das vom Material her für Verlegegung im Erdreich geeignet? (wobei das hier ja eigentlich Split und ggf. Reinsand sind, also kein "klassisches" Erdreich; für die Verlegung in Beton z.B. ist es freigegeben)?

Zu guter letzt noch eine Frage: verbietet es die Norm, NYY im Gebäude direkt unter Putz zu Verlegen (Materialveträglichkeit?)- ich denke nicht?

Gruß

BID = 923397

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17336

 

  

Erdkabel wird in der Erde verlegt, kann aber auch problemlos in Beton oder im Mauerwerk verlegt werden.
Die Verlegetiefe ist ein mechanischer Schutz. Im Splitt ist das Kabel nicht geschützt, den der Druck der auf das Pflaster einwirkt wird ja durch den Splitt auf das Kabel und das Erdreich darunter übertragen. Die Wellrohre vom Baumarkt sind meist nicht zur Verlegung im Erdreich zugelassen. Dieses ist es http://www.fraenkische.com/de/Elekt.....tz_de
Warum verlegst du das Kabel nicht in einem Sandbett unter dem Splitt? (mindestens 10 cm Sandabdeckung!


_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!








BID = 923402

tyr777

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Danke erstmal für die Antwort.

Das mit dem Sandbett hatte ich mir auch schon überlegt, wäre derzeit noch problemlos machbar.
Das Kabuflex hab ich mir auch schon angesehen, allerdings hat das ja immer ziemlich große Durchmesser (mir würde ja M16 oder M20 ausreichen) und ich wollte jetzt auch net grad 70 oder 80€ für ne Rolle ausgeben, wen ich nur um die 4m brauch. Sind diese Baumarkt-Wellrohre wegen der mechanischen Festigkeit nicht zur Erdverlegung zugelassen oder wegen der Materialbeständigkeit?
Gruß

BID = 923403

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17336

Dann nimm KG -Rohre wie gesagt es ist reiner mechanischer Schutz . Billiger dürfte Allerdings die Verlegung im Sandbett sein. Für die Hochführung dann eben KG-Rohr Nennweite DN50

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 923427

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1396
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 10 Apr 2014 22:18 geschrieben :

Billiger dürfte Allerdings die Verlegung im Sandbett sein. Für die Hochführung dann eben KG-Rohr Nennweite DN50



Wo gibbet denn KG-Rohr Nennweite DN50? Nicht mit HT verwechseln die haben im Aussenbereich in der der ERde nix zu suchen.

Lutz


BID = 923459

Ronnie1958

Schreibmaschine



Beiträge: 1343
Wohnort: Taunusstein

Ich habe das da gefunden:

Panzerrohr

Es wäre hilfreich, bei der Fränkischen zu fragen, ob es in der Nähe einen Händler oder Installateur gibt, der das auch als Zuschnitt verkauft.

BID = 923479

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Wie wird die gepflasterte Fläche denn später genutzt..?
Ist das ein reiner (Garten-) Gehweg, oder eine Straße, auf der auch 40tonner verkehren..?

Nach der zu erwartenden Druckbelastung (nach der Verlegung des Belags) würde ich die Schutzrohre auswählen.
NYY hält (im steinfreien Sandbett verlegt) ohne Schutzrohr problemlos das Abrütteln einer Pflasteroberfläche beim Einbau Selbiger, sowie auch das regelmäßige Überfahren des Pflasters mit normalen PKW aus.
Wünscht man Austauschbarkeit der Leitungen, würde meine Wahl auf das, von Ronnie verlinkte, FFKus fallen. Dann müssten die Rohre aber bis in die Einbautöpfe der Strahler hineinreichen.

Es kommt bei Bobeneinbauleuhcten auch immer etwas auf den Typ der Leuchten an. Bei Leuchten des Billigsegments (z.B. SLV, Baumarktware, etc.) bekommt man ein NYY in aller Regel schonmal gar nicht durch die Leitungseinführungen 'rein. Durchschleifen geht schon gar nicht, auch nicht mittels Muffe im Einbautopf. Manche dieser Leuchten habe auch eine fest montierte, kurze, flexible Zuleitung, die man dann außerhalb des Einbautopfes fachgerecht(!) an eine Zuleitung anmuffen muss.
Bei höherwertigen Leuchten sieht's da dann oftmals anders aus.

Demnach erst mal sehen, welche Leitungen man überhaupt an die Leuchten anschließen kann und darf - danach richtet sich dann die Methode der Leitungsverlegung unterhalb des Pflasters.

P.S. ein 100KG-Rohr für eine einzelne Leitung NYY 3x1,5mm² halte ich für MAßLOS übertrieben.

P.P.S. FFKus hat in der Regel jeder Elektriker im Lager - wenn man freundlich fragt, bekommt man da für kleines Geld ein par Meter davon abgeschnitten. Natürlich kann man auch Meterware oder kurze Teillängen in Onlineshops oder bei eBay erwerben.

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 923493

tyr777

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Danke für die Antworten.

Die mechanische Belastung vom Pflaster wird nicht hoch sein. Das ist ein Innenhof von einem Einfamilienhaus und die Lampen kommen in die Nähe von einem Beet, also wird dort auch kein PKW drüberfahren.
Ich denke das FFKus wird dicke ausreichen für meinen Verwendungszweck, mal sehen ob ich da irgdendwo die paar Meter "einzeln" bekomme.
Die Lampen habe ich bestellt, sind aber noch nicht da. Sie haben zwei Verschraubungen, also wird in der Lampe durchgeschleift.

Gruß

BID = 927904

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7037


Zitat :
tyr777 hat am 10 Apr 2014 21:42 geschrieben :

.... das Kabel in das Splittbett .....


...wenn ich sowas lese wird mir ganz anders

...ich hab hier alles in Kabuflex gelegt, je nach Bedarf DN40, 50 oder 90, z.B. Hoftor, Gartensteckdosensäule, Sprechanlage, Schuppen, Brunnen, Wasserhausanschluss, Stromhausanschluss und nen Leerrohr wenn irgenwann mal einer mit nem Gashausanschluss oder sowas ankommt, brauch ich hier nix mehr aufbaggern....und die liegen alle in Sand 60, 80 b.z.w. 110 cm tief mit Trassenwarnband in 20-30 cm tiefe

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 928054

wome

Schreibmaschine



Beiträge: 1252

Der hiesige Baustoffhändler verkauft das Kabuflex meterweise, kosten tut es auch nicht viel. Weiter bei Primus.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 13 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168019673   Heute : 12100    Gestern : 16365    Online : 437        14.8.2022    17:30
28 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.14 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0344040393829