Stromanschluss für Garage - Alternative zu Zähleranschlußsäule

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Stromanschluss für Garage - Alternative zu Zähleranschlußsäule

    










BID = 759256

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen
 

  


Hallo,

endlich konnte ich hier im Wohngebiet eine Garage zum Kauf ergattern. Sie ist etwa 250m von meiner Wohnung entfernt und gehört einer Eigentümergemeinschaft an - eine von ca. 60 Garagen, welche bei einem Hochhaus stehen.
Nun hätte ich dort gerne auch einen Stromanschluß. Auf Nachfrage beim zuständigen EVU (Fairenergie in Reutlingen) bekam ich die Info, dass Hausanschlußkasten mit Zählerplatz in einer Zähleranschlußsäule montiert werden soll, um ständig für das EVU zugänglich zu sein, da die Garage nicht ständig bewohnt sei.
Das Problem hierbei ist, dass mir ja nur die Garage (es ist die erste in einer Reihe - ich habe also eine Außenwand) gehört - alles was außerhalb der Garage ist gehört nicht zu meinem Sondereigentum. D.h., eine Zähleranschlußsäule bedarf der Genehmigung durch die Eigentümerversamlung, was sehr langwierig ist und eventuell auch abgelehnt wird (ich kenne keinen der Miteigentümer, da erst seit kurzem hier bin). Ich hätte hier gerne eine Lösung, die nicht von den Miteigentümern abhängig ist.
Kann man den Hausanschlußkasten + Zählerplatz in einen Unterputzkasten in der Außenwand setzen? Kennt jemand einen dafür geeigneten Kasten, der auch vom EVU akzeptirt wird? Wo bekommt man sowas her?
Oder kennt jmd eine andere Lösung?

Gruß

Uwe

[ Diese Nachricht wurde geändert von: LAN-Opfer am  7 Apr 2011 22:34 ]

BID = 759261

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17196

 

  

Frage und wie kommt das EVU ohne Genehmigung der Eigentümerversammlung mit der Zuleitung zu der Garage ?
Siemensluftkabel Wlankabel geht ja nicht wegen der erforderlichen Leistung.
Bernd

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!








BID = 759362

Surfer

Inventar



Beiträge: 3082

Wozu brauchst denn eine Spannungsversorgung?

Wenn nur ein Torantrieb erwünscht ist,gibt es auch diese Lösung ( und fällt dann auch deutlich günstiger aus).

http://www.rademacher.de/de/produkt.....t-s3/

Gruß SUrf

BID = 759436

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen

...ich wollte schon mehr, als nur ne Lampe betreiben - Torantrieb benötige ich nicht. Die Garage soll eher als Hobbyraum dienen - am Motorrad schrauben, ... - Leistungsbedarf liegt schon so im 1-5kW Bereich.
Ich dachte auch schon an Notstromaggregat - eventuell Slbstbau (wassergekühlter Motorradmotor, ein paar Auto-Lichtmaschienen und einen Frequenzumrichter - das ganze mit Außenanschluß für Zu- und Abluft).
Mit dre Zuleitung ist das natürlich auch ein Problem - die drahtlosen Systeme sind wohl noch nicht ganz ausgereift
Zwischen Garage und Gehweg ist ein Streifen, der mit verwilderten Sträuchern bewachsen ist. Ich denke auch, dass dieser Streifen zum gemeinschaftlichen Eigentum gehört. Daher stimmt der Einwand natürlich.
Ich kann mir aber schwer vorstellen, dass hier die Miteigentümer Argumente finden, das Verlegen des Kabels abzulehnen. Allerdings heißt das, ich muss auch den Aufwand über die Eigentümerversammlung treiben
Darf hier eigentlich der Anschluß verwehrt werden? Es gibt doch so eine Regelung, dass jeder, der selbst einen Stromanschluß hat, auch das Durchleiten eines weiteren Kabels auf seinem Grund dulden muss, oder irre ich mich da? Allerdings haben die Garagen ja keinen Anschluß
Und wie sieht es mit dem Kasten aus? Hat da jmd. eine Idee? Gibt es UP-Kästen, die man außen ins Mauerwerk einbauen kann und die als Hausanschlußkasten + Zählerplatz zulässig sind?

Gruß

Uwe

[ Diese Nachricht wurde geändert von: LAN-Opfer am  8 Apr 2011 22:20 ]

BID = 759446

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Zunächst würde ich mir einmal die Satzung der Garagenanlage ansehen...
In dieser Satzung ist z.B. geregelt, was Du so alles in Deiner Garage tun darfst. Oft ist da z.B. festgelegt, dass die Garage ausschließlich zum Abstellen von KFZ genutzt werden darf. Reparaturen jedweder Art sind zumeist grundsätzlich verboten (Lärm- und Umweltschutz). Wenn Dem so ist, brauchst Du gar nicht weiterzumachen...
Ansonsten bleibt Dir nur der Weg über die Eigentümergemeinschaft bzw. die Eigentümerversammlung. In meinen Augen steht der Aufwand für einen "echten" Stromanschluß in keinem Verhältnis zum wirtschaftlichen Nutzen.

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 759476

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen


Zitat :

In meinen Augen steht der Aufwand für einen "echten" Stromanschluß in keinem Verhältnis zum wirtschaftlichen Nutzen.


Objektiv betrachtet, stimmt das zu 100% - aber auch die meisten Autos, die gekauft werden, stehen in keinem Verhältnis zum wirtschaftlichen Nutzen - sie werden trotzdem gekauft.
Ich denke halt, den Aufwand treibe ich einmal und kann den Anschluß dann für Jahrzehnte nutzen. Am Auto möchte ich nichts machen - außer mal Räder wechseln oder so.
Aber stimmt - über die Nutzung muss ich mich auch informieren - es gibt ja Mietverträge, in denen dann genau ein Auto mit Kennzeichen festgelegt wird - wenn man ein anderes Auto kauft, wird man vertragsbrüchig

BID = 759481

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln

Dir ist aber schon klar das da locker der 5stellige € Bereich erreicht wird?

BID = 759500

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Weiter oben schrubst Du, dass Du am Motorrad schrauben willst... Das ist grundsätzlich auch nichts wesentlich Anderes, als am Auto zu basteln...
Also zunächst abklären, was Du überhaupt in der Garage tun darfst. Dann kannst Du weitersehen, ob Du Dir wirklich einen Stromanschluß leisten willst und kannst.

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 759511

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen


Zitat :
ego hat am  9 Apr 2011 11:06 geschrieben :

Dir ist aber schon klar das da locker der 5stellige € Bereich erreicht wird?

...eigentlich nicht - der Anschluß kostet lt. EVU etwa 2000€. Zähleranschlußsäule etwa 1000€. Ich denke, 4000€ sollten reichen.

BID = 759590

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen

...interessant wäre für mich trotzdem eine mögliche Alternative zur Zähleranschlußsäule neben der Garage - weiß da jemand was?

BID = 759886

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  7 Apr 2011 22:54 geschrieben :

Frage und wie kommt das EVU ohne Genehmigung der Eigentümerversammlung mit der Zuleitung zu der Garage ?
Siemensluftkabel Wlankabel geht ja nicht wegen der erforderlichen Leistung.
Bernd


"Grunddienstbarkeit" heißt wohl das Zauberwort. Wenn ich das richtig sehe, müsste dies dann ggf. im Grundbuch eingetragen sein. Einen Grundbuchauszug erhalte ich demnächst - der betrifft aber meine Garage. Ich weiß nicht, ob da dann auch die Eintragungen bzgl. des Gemeinschaftseigentums zu sehen sind.
Unter meiner Garage (das sind 2 Garagenzeilen, welche übereinander stehen - die oberen werden von der einen und die unteren von der anderen Seite angefahren) befindet sich eine Trafostation. Die Hoffnung, dass das EVU direkt da durch fährt, wurde aber sofort vom EVU vernichtet - die buddeln am Weg auf, setzen eine Muffe und fahren dann die Garage (über das gemeinschaftl. Grundstück)an.
Für die Trafostation müsste ja bereits ein Leitungsrecht bestehen - aber ich weiß nicht, ob da dann auch ich Nutznießer davon bin.
Wenn ich also damit eventuell das Leitungsrecht hätte, wäre da immer noch das Problem mit der Zähleranschlüßsäule, welches in diesem Recht ja nicht unbedingt mit eingeschlossen wäre.
Ich werde da auch nochmals beim EVU nachfragen, ob die das wissen - ich meine aber schon gelesen zu haben, dass die sich um die Rechtslage nicht kümmern, sondern dann buddeln, wenn ich sie beauftrage und ich dafür gerade stehen muss.

Gruß

Uwe

BID = 760930

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1483
Wohnort: Salzburg

Wenn das EVU die Zuleitung zu deinem Hausanschlauss (wenn das bei euch möglich ist gibt es auch die Möglichkeit statt einer Zählersäule das ganze als UPV in die Aussenwand einzubauen) Herstellt dann solltest du auch keine Probleme bekommen.

Sprich ev. mit den anderen Besitzern der Garagen, vielleicht wollen noch mehrere Strom, dann vielleicht einen größeren Verteiler mit mehreren Zählerplätzen vorsehen (Achtung wenn alle Strom Wollen wird das ziehmlich groß!).

BID = 760986

LAN-Opfer

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Göppingen


Zitat :
winnman hat am 18 Apr 2011 20:34 geschrieben :

Wenn das EVU die Zuleitung zu deinem Hausanschlauss (wenn das bei euch möglich ist gibt es auch die Möglichkeit statt einer Zählersäule das ganze als UPV in die Aussenwand einzubauen) Herstellt dann solltest du auch keine Probleme bekommen.

Sprich ev. mit den anderen Besitzern der Garagen, vielleicht wollen noch mehrere Strom, dann vielleicht einen größeren Verteiler mit mehreren Zählerplätzen vorsehen (Achtung wenn alle Strom Wollen wird das ziehmlich groß!).


Das EVU hat gemeint, ein Stromanschluß wäre machbar. Aber ich denke, das EVU prüft nicht, ob sie da graben und was hinstellen (Zähleranschlußsäule) dürfen - das ist wohl mein Problem.
Das EVU möchte die Zähleranschlußsäule oder was vergleichbares, um jederzeit einen Zugang zu haben, da die Garage ja nicht bewohnt ist.
Was ist ein UPV?? Hast da mal nen Link? Geht da ein Hausanschlußkasten + Zählerplatz rein?
Ein Stromanschluß wurde wohl schon dieskutiert und war den Besitzern dann aber zu teuer. Aber ich könnte ja in meiner Unterverteilung Platz für Zwischenzähler vorsehen, um anderen Eigentümer einen Stromanschluß zu ermöglichen. Wäre dann eh billiger, da nur einmal Grundgebühr anfallen würde. Ich weiß allerdings nicht, wie das EVU darüber denkt, wenn ich den Strom dann teilweise weiterverkaufe.

Gruß

Uwe

BID = 760991

elo22

Schreibmaschine

Beiträge: 1386
Wohnort: Euskirchen
Zur Homepage von elo22


Zitat :
LAN-Opfer hat am 19 Apr 2011 00:04 geschrieben :

Aber ich könnte ja in meiner Unterverteilung Platz für Zwischenzähler vorsehen, um anderen Eigentümer einen Stromanschluß zu ermöglichen. Wäre dann eh billiger, da nur einmal Grundgebühr anfallen würde. Ich weiß allerdings nicht, wie das EVU darüber denkt, wenn ich den Strom dann teilweise weiterverkaufe.


Beim RWE Rhein Ruhr kein Thema, die sind froh wenn ein Kunde kommt.

Lutz

BID = 761082

Tobi P.

Schreibmaschine



Beiträge: 2168
Wohnort: 41464 Neuss

Moin,

eine Möglichkeit das Vorhaben zu realisieren wäre die Verwendung eines Kabelverteilerschranks mit Doppelschliessung. Darin lässt sich sowohl der HAK als auch die Zählerverteilung für mehrere Garagen unterbringen, dadurch wäre es auch möglich die anderen Garagen zu bestromen.
Pro Garage eine Fi/LS-Kombination sowie ein Hutschienenzähler (platzsparend) und fertig ist die Laube.
Durch die Doppelschliessung haben sowohl der VNB als auch die Mieter/Eigentümer jederzeit Zugang zur Anlage.



Gruß Tobi

_________________
"Auch wenn einige Unwissende etwas anderes behaupten, bin ich doch der Meinung, dass man nie genug Werkzeug haben kann"


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 161603946   Heute : 6867    Gestern : 16985    Online : 577        17.10.2021    12:49
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.03657579422