"Starkstromanschluss" an alter Herdsteckdose. Wie gehts?

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 18 4 2024  08:46:09      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )      


Autor
"Starkstromanschluss" an alter Herdsteckdose. Wie gehts?
Suche nach: herdsteckdose (16)

    







BID = 1007109

Ichbinsheute

Gerade angekommen


Beiträge: 17
 

  


Hallo Leute,

zuerst einmal: Bitte, bitte weißt mich nicht darauf hin, dass ich das lieber einen Elektriker machen lassen soll, oder dass es nach dieser oder jener Norm nicht erlaubt ist. Mir ist das alles bekannt. Ich weiß auch, dass es gute Gründe gibt, es einen Fachmann zu überlassen. Auch müsst ihr mir keine Anleitung geben, im Falle das ihr Haftung befürchtet.Deshalb ist das alles hypotetisch gemeint


Ich benötige für eine Holzspalter (4kW) einen CEE-Stecker Anschluss. Also Drehstrom. Mein Herd geht mit Lichtstrom weshalb der Herdanschluss nicht benutzt wird. Der Herdanschluss besteht aus 5 Adern und ist mit R/S/T (so Sicherungskasten) jeweils mit 16A abgesichert.
Nun meine Frage: Kann ich an diesem Herdanschluss einen CEE Steckdose installieren um damit einen 400 Volt Holzspalter betreiben?

Beste Grüße

Ichbinsheute

BID = 1007110

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3405
Wohnort: Mainfranken

 

  

Ist der Herdanschluss bereits über einen FI-Schutzschalter 30mA abgesichert? Falls nein muss dieser nachgerüstet werden.
Prinzipiell kann man dort eine CEE-Steckdose anschließen.
Mach doch bitte einmal ein Bild von diesem Anschluss und vom Sicherungskasten ohne Abdeckung.

Was benutzt du eigentlich für einen komischen Herd, der nur 230Volt benötigt. Ein Gasherd?


_________________

BID = 1007111

djtongi

Stammposter



Beiträge: 258
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  

Wichtig ist erstmal, dass der Verteiler auch mit Drehstrom angefahren wird/wurde...
Oftmals sieht man auch bei unprofessionellen Wechselstrom-Installationen DREI Leitungsschutzschalter für den Herd, ist aber eigentlich hochgradig gefährlich, da hier im Worst-Case-Fall der Strom auf dem N-Leiter 3mal der Strom der LS sein könnte!



Dann ist wie Elektro Freak schreibt, ein RCD mit Delta-I 30mA in allen laienbedienbaren Steckdosenstromkreisen bis 25A pflicht.
Installierst du hier eine CEE Dose, musst du einen RCD zumind. für diesen Stromkreis nachrüsten.


Die 5 Adrige Leitung ist hoffentlich mit Grün/Gelben, Blauen,... Aderfarben und nicht Rot, Grau, Schwarz, ....

mach doch mal Bilder von dem Zeug...



_________________
Elektroniker - Energie- & Gebäudetechnik
Elektrotechniker-Meister (fr. Informationstechnik)

Rechtschreibfehler & Sarkasmus sind kreatives/geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne Genehmigung nicht kopiert oder vervielfältigt werden

BID = 1007119

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2819
Wohnort: Allgäu


Zitat :
djtongi hat am  3 Dez 2016 22:01 geschrieben :


Oftmals sieht man auch bei unprofessionellen Wechselstrom-Installationen DREI Leitungsschutzschalter für den Herd, ist aber eigentlich hochgradig gefährlich, da hier im Worst-Case-Fall der Strom auf dem N-Leiter 3mal der Strom der LS sein könnte!




Das kann aber eigentlich nur passieren, wenn man die gleiche Phase mehrmals verwendet. Oder hab ich einen Denkfehler??

Auf jeden Fall solltest du bei einem Drehstrommotor einen 3-Fach-Leitungsschutzschalter verwenden. Wenn du drei einzelne nimmst und einer davon auslöst, brennt dir ziemlich schnell der Motor durch...

Viele Grüße
Bubu

BID = 1007128

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3405
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
djtongi hat am  3 Dez 2016 22:01 geschrieben :

Die 5 Adrige Leitung ist hoffentlich mit Grün/Gelben, Blauen,... Aderfarben und nicht Rot, Grau, Schwarz, ....


Was ist dein Problem an diesen Farben?
Eine solche alte Leitung kann man problemlos weiter benutzen, sofern Sie schon mit PVC isoliert und noch intakt ist. Das wird Sie in 99% der Fälle sein.

So eine Leitung würde man Normgerecht folgendermaßen belegen:

- Schwarz: R/L1
- Blau: S/L2
- Schwarz: T/L3
- Grau: Mp/N
- Rot: SL/PE

_________________

BID = 1007130

Rial

Inventar



Beiträge: 5401
Wohnort: Grossraum Hannover

Du hast in deinem ersten Posting
genug Gründe dafür geliefert,daß
man dir hier (eigentlich) nicht
weiter helfen sollte !!!

Such dir eine Firma und lass dir helfen !!!

_________________
Früh aufstehen ist der erste Schritt in die falsche Richtung !

Alle Tips ohne Gewähr und auf eigene Gefahr !!!
Vorschriften sind zu beachten !!!

BID = 1007143

Ichbinsheute

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Hallo Leute,

vielen Dank für bisherigen Antworten, die auch alle (bis auf die Letzte, nicht böse gemeint:-)) sehr hilfreich waren. Vielen Dank für die Antworten. Mein Opa hat die Installationen im Haus gemacht und er war Elektromeister und Bezirksstellenleiter beim hiesigen FÜW (gibt es heute nicht mehr).

Ich werde jetzt die Installation anders machen. In jedem Stockwerk gibt es bei uns einen Sicherungskasten, der seine Leitungen vom Hauptsicherungskasten mit den Stromzählern bekommt. Ich habe noch einen Fi rumliegen. Ich weiß aber nicht mit wie viel Ampere der absichert. Muss auf dem Fi Delta-I 30mA stehen? Wenn ja besorge ich mir so einen. Ich werde dann den Stecker direkt neben dem Sicherungskasten installieren. Die Installation an sich ist dann nicht mehr schwer.

:)
Zu Rial: Strominstallation sind keine Wissenschaft. Ich studiere Physik, habe aber vorher schon verstanden wie Strom funktioniert. Vor einiger Zeit habe ich einen Sicherungskasten für den Keller installiert. Dieser wurde dann von einer Elektrik-Firma am Hauptsicherungskasten mit einem Zähler vorbereitet und musste nur noch von den Stadtwerken angeschlossen und verplombt werden. Ich habe für das Bad (im Keller) keinen Fi eingebaut. Damals gab es ein rießen dram dram, weil diese Firma behauptet, dass das Bad über einen Fi abgesichert werden muss und unbedingt einer in Sicherungskasten muss sonst würde dieser nicht abgenommen. Der Kerl von den Stadtwerke (der den Anschluss des Zähler für den Keller vorgenommen hat) hat sich den Sicherungskasten den ich im Keller installiert habe auch angeschaut und den Kopf geschüttelt warum man heutzutage noch einen extra FI für das Bad einbaut. Soweit zu Elektrik-Firmen. Kann natürlich nur einen Ausnahme sein, denn noch bin ich der Meinung, dass ein CEE-Stecker keine Wissenschaft ist und (wenn man sich es zutraut und versteht) auch gut selbst vorgenommen werden kann.

Zu Elektro-Freak: Unsere Küche haben wir von dem Schwedischen Möbelhersteller und auch den Herd (Firma Whirlpool).
:)

Ich werde vor der Installation den Sicherungskasten fotografieren und euch zeigen. Dann werde ich beschreiben wie ich den CCE-Stecker anschließen würde und ihr könnt ja hypothetisch bestätigen ob es so funktionieren würde

BID = 1007145

Surfer

Inventar



Beiträge: 3094

Nur weil ein Zählermonteur seinen Job nicht kann , heisst es nicht , das die Anlage in Ordnung ist ( Von mir hättest du ohne RCD niemals einen Zähler bekommen ! ) . Du hast Recht - Strom ist keine Wissenschaft - Jedoch die Befolgung der derzeit gültigen Normen und das Darlegen der Wirksamkeit der Schutzmassnahmen spreche Ich dir einfach mal ab .Dazu gehört einiges an Erfahrung und Fachwissen , nebst zugehörigem Messwerkzeug .

Sprech doch mit einem örtlichen Eli dein Vorhaben ab und bereite in Absprache alles vor , den Anschluss übernimmt der Eli und du bist auf der sicheren Seite .

Gruß Surf

BID = 1007148

Ichbinsheute

Gerade angekommen


Beiträge: 17

So hier mal der Sicherungskasten so wie er ist und einmal so wie ich den CEE-Stecker anschließen möchte. Der bisherige Fi Schalter (natürlich der rechte!) ist extra fürs Bad. Sollte der für ein CEE-Stecker ausreichen, dann werde ich diesen FI nutzen und die bisherigen zwei Leitungen über eine 16A Sicherung absichern. Auf dem zweiten Bild seht ihr wie ich den Stecker anschließen würde.

Den Sicherungskasten habe ich übrigends komplett in Eigenregie angeschlossen. Die rechte Sicherung läuft über einen Zähler (nicht genormt), der den Strom für die Heizung misst. Also nicht wundern. Lediglich die Zulaufleitung wurde von dem besagten Fachmann am Zähler im Hauptsicherungskasten angeschlossen und abgesichert.

Kann ich den CEE-Stecker so anschließen oder benötige ich einen anderen FI (oder reicht z.B. eine Sicherung wie auf dem auf Bild 3)? Wenn ja welchen?

Beste Grüße und einen schönen 2.Advent!















BID = 1007153

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2190
Wohnort: Hamburg

Wo ist die Sicherung für die CEE ?

Man legt keine 2 normale Fi Schalter in Reihen.


BID = 1007154

Ichbinsheute

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Den zweiten FI wurde von dem besagten Elektriker zur Absicherung des Bades so wie du es siehst (in Reihe) eingebaut. Darauf hat er bestanden (40 Euro hat das Teil gekostet). Diese würde ich herausnehmen und die Sicherung (Bild 3) zur Absicherung des CEE Steckers verwenden. Die blaue Leitung (Nulleiter) würde ich dann einfach oben Links an der Leiste anschließen.

Würde das gehen?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ichbinsheute am  4 Dez 2016 11:53 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ichbinsheute am  4 Dez 2016 11:56 ]

BID = 1007157

SPS

Schreibmaschine



Beiträge: 2848

Hallo,
kannst du für den linken Fi noch mal genauer ein Bild einstellen?

Ich kann nicht erkennen ob es ein 0,03A oder 0,3 A FI ist.

25A Typ ist auch nicht viel.
Wie hoch ist die Vorsicherung des Verteilers? Ich denke im Zählerschrank ist eine Sicherung.
Frage wegen des Überlastschutz für den FI.

_________________
Mit freundlichem Gruß sps

[ Diese Nachricht wurde geändert von: SPS am  4 Dez 2016 12:40 ]

BID = 1007165

Ichbinsheute

Gerade angekommen


Beiträge: 17

Hallo

Bild 1 zeigt den FI. Ist mit 25A abgesichert, so wie ich das sehe. Bild 2 zeigt die Sicherung im Hauptsicherungskasten. Ich bin aber überfragt, bei wie viel Ampere die Sicherung auslösen. Den Zähler mit diesen Sicherungen hat ein Elektriker gemacht. Zwischen dieser Sicherung (Bild 2) und dem Fi im Keller ist also noch ein Zähler. Bild 3 zeigt, wie ich die Cee Steckdose nun im Keller anschließen würde. Dabei ist eben noch die Frage, ob ich den zweiten FI brauche oder ihn rauschmeißen kann. Wenn ich ihn rausschmeißen kann, oder soll, dann hat der damalige Elektriker mir umsonst 40 € und etwas Ärger aufgebrummt. Da die zweite FI ja unbedingt für das Bad benötigt wird.

VG











[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ichbinsheute am  4 Dez 2016 13:20 ]

BID = 1007167

djtongi

Stammposter



Beiträge: 258
Wohnort: Aalen-BW
ICQ Status  


Zitat :
Elektro Freak hat am  4 Dez 2016 01:55 geschrieben :


Was ist dein Problem an diesen Farben?
Eine solche alte Leitung kann man problemlos weiter benutzen, sofern Sie schon mit PVC isoliert und noch intakt ist. Das wird Sie in 99% der Fälle sein.

So eine Leitung würde man Normgerecht folgendermaßen belegen:

- Schwarz: R/L1
- Blau: S/L2
- Schwarz: T/L3
- Grau: Mp/N
- Rot: SL/PE



Mein Problem ist, dass Laien ohne Messgeräte oft nach irgendwelchen Farben gehen und hier keinerlei Farb-sicherheits gegeben ist, da hier auch mal der Rote belegt wurde. Es gab keine feste Vorschrift und ich hab gerade im FÜW Kreis schon die wildesten belegungen gesehen. Möchtest du das Verantworten, wenn auf dem Schutzleiter plötzlich L3 anliegt?
Ich nicht...


es ist ein 25 - 0,03 das sieht man beim reinzoomen.
der Vorsicherung der UV entsprechend muss ein passender RCD parallel zu dem bereits vorhandenen.

Allerdings wenn ich diesen reingepfuschten L-LS ohne berührungsschutz sehe und die 2 RCDs in Reihe, dann kann ich jetzt nur noch sagen, lass es sein, studier dein Physik weiter und ruf jemand , der das gelernt hat. Ich werde hier nicht weiter helfen und ein weiterpfusch unterstützen...


_________________
Elektroniker - Energie- & Gebäudetechnik
Elektrotechniker-Meister (fr. Informationstechnik)

Rechtschreibfehler & Sarkasmus sind kreatives/geistiges Eigentum des Verfassers und dürfen ohne Genehmigung nicht kopiert oder vervielfältigt werden

[ Diese Nachricht wurde geändert von: djtongi am  4 Dez 2016 13:37 ]

BID = 1007169

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7340

...der Siemens hat aber nutzlose IDn 0,5A

und bitte braun-schwarz-grau und nicht schwarz-grau-braun

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180916554   Heute : 1449    Gestern : 9237    Online : 450        18.4.2024    8:46
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.376673221588