Schaltschrank Befehlsgeräte 60er/70er Jahre

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Schaltschrank Befehlsgeräte 60er/70er Jahre

    










BID = 1071971

janmpunkt

Gerade angekommen


Beiträge: 5
 

  



Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach dem Hersteller dieser Taster, Knebelschalter und Wahltasten. Die Schalttafel, von der die Fotos stammen (Fotos zusammengeschnitten), war in einem alten Schulgebäude eingebaut und diente dazu, Beleuchtung, Nachtspeicher- und Fußbodenheizungen auf dem gesamten Schulgelände zu steuern. Enstanden ist die Anlage Ende 1969/Anfang 1970. Es waren einige Klöckner-Moeller Schalter und Lampen verbaut, und eben auch diese mir unbekannten. Die Knebelschalter hatten drei Stellungen (90° links, 90° rechts).
Leider ist der gesamte Schaltschrank mittlerweile auf dem Schrott gelandet und ich habe keine Möglichkeit mehr, "dahinter" zu schauen, was hinter der Fronttür für Elemente verbaut waren. Anfragen bei bekannten Herstellern verliefen bisher negativ. Ich kann auch auf Basis der sonstigen Elektroinstallation keinen Rückschluss auf den Hersteller ziehen, da war alles mögliche verbaut (LS-Schalter von Siemens, SURSUM, AEG; Trafos und Trennschalter von Siemens und Klöckner-Moeller...)

Die Fotos sind nicht die besten, falls ihr noch andere Perspektiven
braucht, kann ich nochmal suchen.

Schon jetzt ein riesen Dank, bin gespannt.

LG Jan




BID = 1072014

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6958

 

  

Hallo erstmal und willkommen im Forum


...willst du den Schaltschrank aus dem Schrott wieder aufbauen oder was

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!








BID = 1072017

janmpunkt

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Grüß dich,

danke für den Willkommensgruß!

Ja, so in etwa... Schaltschrank und alten Hammerschlaglack habe ich schon besorgt, genau so wie die alten Klöckner Moeller Taster und Leuchtmelder, die dort auch verbaut waren. Und für die alten Resopal-Schildchen hab ich auch jemanden, der mir diese fertigen kann. Es geht darum, die Schalttafel optisch möglichst originalgetreu nachzubilden. Dahinter wird dann aber eine SPS o.ä. sitzen (genaueres habe ich mir noch nicht überlegt), die die Schalttafel dann zum Leben erweckt. Die Schalttafel hat schon einen geschichtlichen Hintergrund und soll am Ende im örtlichen Heimatmuseum zu sehen sein.

In den 60er Jahren kann es doch nicht so viele Hersteller von solchen Befehlsgeräten gegeben haben (oder doch)?

LG Jan

BID = 1072033

Schwanti

Gesprächig



Beiträge: 128
Wohnort: Altenmarkt
ICQ Status  

Hallo janmpunkt,

willkommen im Forum. Allerdings wäre es ja schon nett gewesen uns darauf hinzuweisen, dass andere sich auch schon Gedanken darüber gemacht haben...
https://www.mikrocontroller.net/topic/501090

Jedenfalls sehen diese Schalter total untypisch aus. Habe ich noch nie so gesehen. Womöglich waren sie ursprünglich für einen anderen Einsatzzweck gebaut.

Gruß

Schwanti

BID = 1072034

janmpunkt

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Hallo Schwanti,

ja, da hast du recht - sorry. Ich kann den Ursprungs-Post leider nicht mehr bearbeiten und das dazu schreiben. Es haben sich schon einige darüber Gedanken gemacht, bin aber bisher zu keinem Ergebnis gekommen. Ein Kollege hatte mir dann noch euer Forum empfohlen.

https://www.mikrocontroller.net/topic/501090#new

https://www.elektrikforum.de/thread.....4540/

Was meinst du mit einem anderen Verwendungszweck? Vielleicht speziell für die Marine, Kraftwerke usw.?

LG Jan

[ Diese Nachricht wurde geändert von: janmpunkt am  5 Okt 2020 21:51 ]

BID = 1072063

123abc

Schreibmaschine



Beiträge: 2146
Wohnort: Hamburg

Such doch mal auf der Rückseite nach einem Logo oder dergl..
Manchmal langt schon ein kl. Zeichen um zu sagen werder Hersteller ist.

BID = 1072064

janmpunkt

Gerade angekommen


Beiträge: 5

Ja, das wäre wahrscheinlich am einfachsten, aber ich habe leider keinerlei Fotos von hinten und die Schalttafel ist samt Einbauten vor einigen Monaten auf dem Schrott geladet. Einziger Anhaltspunkt sind Fotos von vorn und von der Seite. Ich finde die Riffelung an dem konisch verlaufenden Ring "typisch" - lässt darauf schließen, dass die kleinen Lämpchen darüber vom gleichen Hersteller waren (dort sind auch Riffelungen vorhanden). Aber die Form des Knebels habe ich so noch nie gesehen. Ich weiß auch nicht, was da für eine Schaltung hinter steckte. Schalter nach rechts = rotes Licht = Nachtspeicher wurde aufgeladen / Schalter nach links = grünes Licht = Nachtspeicher wurde entladen - aber ob die Schalter selbst die "Steuerung" vorgenommen haben mit mehreren Ausgängen oder ob da nur Relais usw. dahinter saßen, kann ich nicht sagen. In jedem Fall fühlten sie sich an wie Nockenschalter, wenn man sie gedreht hat.

EDIT: neben den Schaltern gab es z.T. Löcher, die mit einer Blindkappe mit Klöckner-Moeller-Logo verschlossen sind. Meint ihr, das könnten doch Klöckner-Moeller-Schalter sein? Ich kenne von denen in den 60er/70er Jahren nur die mit dem verchromten Kunststoff-Rand...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: janmpunkt am  6 Okt 2020 21:28 ]

BID = 1072065

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3272
Wohnort: Mainfranken

Wenn der Schrank so wichtig war, warum hast du Ihn nicht einfach vor der Verschrottung gerettet oder sogar überarbeitet, dass er in Betrieb bleiben kann.

_________________

BID = 1072141

janmpunkt

Gerade angekommen


Beiträge: 5


Zitat :
Elektro Freak hat am  6 Okt 2020 22:54 geschrieben :

Wenn der Schrank so wichtig war, warum hast du Ihn nicht einfach vor der Verschrottung gerettet oder sogar überarbeitet, dass er in Betrieb bleiben kann.


Du kannst mir glauben, wenn ich irgendeine Möglichkeit dazu gehabt hätte, hätte ich es auf jeden Fall auch gemacht...

BID = 1072149

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6958

...welche übergeordnete Macht hat den Schrank den weggebeamt ...äh... entsorgt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 33 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163598884   Heute : 17481    Gestern : 25629    Online : 679        23.1.2022    16:54
30 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0295689105988