Nationale Leitungstypen im Ausland

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Autor
Nationale Leitungstypen im Ausland

    










BID = 960770

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7462
Wohnort: Wien
 

  


Ich habe eine Frage zum Thema harmonisierte bzw. nationale Leitungstypen innerhalb der EU.

Harmonisierte Leitungstypen dürfen meines Wissens überall eingesetzt werden. Aber wie ist das mit nationalen Leitungen aus anderen EU-Ländern, beispielsweise YM (A05VV-U) in Deutschland?

Konkret interessiert mich vor allem, wie das mit tschechischer Stegleitung CYKYlo aussieht. Und zwar möglichst mit einer auch für abnehmende Kollegen glaubhaften Grundlage, das gibt sonst unendliche Streitereien.
http://www.prakab.cz/fileadmin/cont.....n.pdf

Konkret geht es um die Leitungsverlegung in recht dünn verputzten Gewölbedecken. Da bietet sich Stegleitung an, aber NYIF mag ich nicht und YM-Steg kostet ein Vermögen, wohingegen CYKYlo kaum mehr kostet als YM/NYM. Ich lege nur wenig Wert darauf, Leitungen zu verlegen, die dann bei einem Prüfbefund auf der Mängelliste landen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 960773

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17238

 

  

Ich würde mal beim Hersteller das Testzertifikat anfordern. Anhand dieses Zertifikates lässt sich nachweisen das Diese Leitung dem NYIF mindestens gleichwertig ist.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!








BID = 961829

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

Ich hätte da keine großen bedenken. Der Meinhart verkauft im GH ja auch nur noch Leitungen ohne Prüfzeichen und meist auch ohne Hersteller- oder
Ursprugskennzeichnung!

Verbaust du die Leitungen irgendwo, wo man durch einen Gutachter und einen Werkvertrag an bestimmte Normen oder Prüfzeichen gebunden ist?

Im Privatbereich reich doch ein CE-Zeichen, das muss die Leitung aus CZ haben.

Ich unterschreibe aber natürlich auch lieder für ein NYM von Kordes mit <VDE> und Herstellerbedruckung Kordes Kabael <VDE> als für ein YM aus NoName-Land aus dem NoName-Wark, bei dem jedes Jahr die Isolation um noch ein 1/10mm dünner wird genau im Verhähltnis zum steigenden Rohstoffpreis.

Da musst du halt mal mit dem Eli sprechen der seinen Stempel für dich auf das Prüfprotokoll drückt. Hilft doch auch nichts, wenn es zwar Formal zulässig ist er das aber andes befindet.

BID = 961854

TF_tronikfan

Stammposter



Beiträge: 369
Wohnort: Stuttgart


Zitat :
Ich würde mal beim Hersteller das Testzertifikat anfordern. Anhand dieses Zertifikates lässt sich nachweisen das Diese Leitung dem NYIF mindestens gleichwertig ist

Das ist das einzige was Dich wirklich weiterbringt.

Stegleitung (NYIF NYIFY) ist in Deutschland nur bei vollständiger Gipsdeckung erlaubt. Nur in trockenen Räumen...usw. VDE 0100-520 (521.7.2.3)[/quote]
(Darf das in Östereich überhaupt verwendet werden?)

Es muss vom Hersteller auch die Verlegeart genannt werden. PVC ist nicht PVC!
Auf Putz? Im Putz?
Zum Vergleichen solltet Du VDE 0250 Teil 204 heranziehen.

Gruß
tf

BID = 961871

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7462
Wohnort: Wien


Zitat :
Verbaust du die Leitungen irgendwo, wo man durch einen Gutachter und einen Werkvertrag an bestimmte Normen oder Prüfzeichen gebunden ist?

Wohnungsinstallation, bei der in Zukunft bei Mieterwechsel irgendwer einen Prüfbefund machen kann und nicht absehbar ist wer.

Übrigens Willkommen zurück im Forum, schön nach so langer Zeit wieder von dir zu hören!!!

NYIF war in Österreich zeitweise regulär im Handel und entspricht vermutlich mehr oder weniger GM-Steg, wobei ich keine Ahnung habe, ob dieser Leitungstyp noch genormt ist (meine einzige Quelle diesbezüglich ist eine ÖVE-Norm aus den 50ern). NYIFY entspricht jedenfalls YM-Steg, das ist definitiv genormt. Die Verlegebedingungen sind mir bekannt, konkret geht es vor allem um eine Ziegel-Gewölbedecke, deren Putzschicht für YM oder gar NYM vermutlich nur sehr knapp ausreicht, für deutlich dünnere Stegleitung aber definitiv. Und von unten ein Gewölbe anschlitzen geht gar nicht!

Zum Verkauf ausländischer Leitungstypen ist auch noch anzumerken, dass ja seit Jahrzehnten neben YM auch deutsches NYM im Handel ist, ohne irgendwelche Probleme.

Es geht übrigens um eine Wohnung in Familieneigentum, nur will ich für eine Vermietung irgendwann in Zukunft auf Nummer Sicher gehen (seit 2008 ist für jede Neuvermietung eine Überprüfung der Installation vorgeschrieben und die meisten Fachbetriebe interpretieren diesen Auftrag leider als Überprüfung, ob die Anlage den aktuellen Normen entspricht, und nicht den Normen zum Zeitpunkt der Errichtung).

Aktuell liegt zu der Deckenleuchte eine 2-adrige Stegleitung und es ist eine schutzisolierte Leuchte montiert, aber das kann nicht gut so bleiben.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 961951

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

"Usage:
For fixed installation under plaster, in conduit and in installation
strips."

Heißt doch sowieso schon, dass man die Leitung Unterputz verlegen darf. Nur weil das mal jemand überprüft würde ich mir da keine sorgen machen! Wichtig ist doch dass die Messwerte passen, die Installation sauber und sicher ist und das die Betriebsmittel korrekt ausgewählt sind. Ob da irgendwo unter der Wand ein <EZU> anstatt ein <ÖVE>-Zeichen wird doch niemas jemanden interessieren.

Wenn man sieht was mache GHs in AT auf den Marktwerfen, dürfte man niergens mehr unterschreiben.

BID = 961963

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7462
Wohnort: Wien

Wenn jemand Probleme sucht, findet er sie auch... und wenn er behauptet, Bergmannrohre müssten generell aus den Wänden entfernt werden. Ich wollte das YYSch 6x0,6 für die Gegensprechanlage (12 V AC/8 V DC, galvanisch vom Netz getrennt) in ein altes Bergmannrohr ziehen und der Betrieb war der Meinung das wäre nicht erlaubt! Gefragt habe ich sowieso nicht in dem Fall, aber die Wand war gerade offen wie die Firma einen Zähler erneuert hat und da hat er gemeint das Bergmannrohr gehört weg. Er war auch der Meinung, die AP mit Nagelschellen verlegten YM und Koaxleitungen sollten dringend verschwinden. Naja.


Offtopic :
Ich sollte vielleicht noch anmerken, dass der Chef anscheinend schwerer Alkoholiker war und der Monteur nur mit Mühe dazu gebracht werden konnte, die Zuleitung nicht vom Gewinde der Neozedsockel auf den Fußkontakt umzuklemmen. Für Passhülsen und korrekte Sicherungen war er gar nicht mehr zu haben, da waren wüst gemischt 20 und 25 A drin. Bei einer Wohnung hat er L und N vertauscht und sie mit 25 A vorgesichert, obwohl noch ein alter 20-A-FI verbaut ist (er hat nie einen Blick in die Wohnungen geworfen).


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 961964

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Offtopic :
Wean is hoit aundas.

BID = 961978

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg


Offtopic :
Ja, Wien dürfte die westlichste Großstadt des Balkans sein...


_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 962022

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7462
Wohnort: Wien


Zitat :
fuchsi hat am 26 Mai 2015 11:54 geschrieben :


Offtopic :
Wean is hoit aundas.



Der war Industrieviertler... irgendwo Bezirk Wiener Neustadt Umgebung. Kommt davon, wenn man auf die Empfehlung eines ohnehin schon als unfähig bekannten HKLS-Planers hört... das war damals bei der legendären Aktion mit unserer Heizung.


Offtopic :

Und ich behaupte immer noch wir sind nur einfach die Folgen der russischen Besatzung bis heute nicht losgeworden


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 962109

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

Aber für die E-Check-Prüfung wird in Wien hoffentlich nicht nur dieser mit dem total unfähigen Heizungsbauer verwandeten Elektriker zuständig sein.

Wie geht es eigenlich der Heizung mit den vielen Frischwasserstationen die 120kW auf einmal brauchen und man nur ein 28er Rohr gelegt hat?

BID = 962120

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7462
Wohnort: Wien

Es gibt in Wien hunderte Elektrobetriebe, nur lasse ich mittlerweile ohne Referenzen niemand mehr rein, und bislang habe ich keine zuverlässigen. Vermutlich hole ich wenn notwendig am ehesten den Betrieb, der seinerzeit in dem Planungsbüro wo ich gearbeitet habe die wiederkehrenden Prüfungen gemacht hat, die sind zwar noch weiter südlich in NÖ, aber dafür sind sie die einzige E-Firma, von der ich jemals wirklich zutiefst positiv beeindruckt war.

Der Notdienst nach dem Brand 2012 war dagegen wieder ein reichlich abschreckendes Beispiel... der hat es in einer recht simplen Wohnungsinstallation in 8 Stunden Arbeit nicht geschafft, eine komplett abgesoffene Leitung zu finden!


Offtopic :
Die Heizung... frag lieber nicht. Eine Zeitlang hatten wir ununterbrochen Pumpenstörungen, teilweise dreimal täglich. Das hat sich nach mehreren Servicerunden mittlerweile gelegt (unter anderem wurde die ausführende Firma von Grundfos darauf aufmerksam gemacht, dass man die Pumpen mit elektronischer Regelung eigentlich einstellen müsste und nicht einfach an den Strom klemmen und passt schon). Einer der beiden Steigstränge funktioniert ganz passabel, abgesehen davon, dass die Strangpumpen dauerhaft einen höllischen Lärm machen und den über die Rohre auf alle Wände im Umkreis der Steigleitung übertragen und die Pumpen der Frischwassermodule insbesondere beim Anlaufen selbiges tun und das via Heizungsverrohrung in die ganze Wohnung übertragen. Der andere hat laut Auskunft eines befreundeten HKLS-Planers einfach zu wenig Durchfluss und bei Warmwasserverbrauch über 5l/min mischt die hydraulische Weiche Vor- und Rücklauf, womit die Wassertemperatur auf 25° absackt. Warum das Problem nur auf einem Strang auftritt ist mir unklar, der versorgt wenn ich das richtig überblicke sogar weniger Wohnungen als der andere, funktionierende. Etwas länger dürfte er sein und mehr Bögen haben, aber sonst... keine Ahnung.
Dann gibt es natürlich noch die komplett verschandelten Badezimmer, die unerwünschte Heizung im Sommer (für das Warmwasser muss ja immer die Steigleitung mit 75° im Kreis laufen, 24 Stunden am Tag) und die irrwitzigen Kosten - Kleinigkeit von 8,2 Cent/kWh! Da könnten wir mit Tagstrom auch heizen und es wäre nicht merklich teurer! Und der ganze Spaß hat ohne Einrechnung von Förderungen irgendwas bei 200k gekostet. Heller Irrsinn!


_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 962167

fuchsi

Schreibmaschine



Beiträge: 1704


Offtopic :
Also in meiner Provinsstadt im tiefsten Mostviertel gibt es genau 3 E-Betriebe, und die sind alle top.

Da wird dann jener Betrieb ausgewählt, der für Deine Baustelle gerade Zeit hat


[ Diese Nachricht wurde geändert von: fuchsi am 29 Mai 2015  8:16 ]


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163558207   Heute : 2344    Gestern : 23327    Online : 322        22.1.2022    5:12
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0585849285126